Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Highlights

Außergewöhnliche und handverlesene Inhalte aus der Community.

Beginnen wir ... mit dem Anfang
Und im Anfang war das Wort.
Nein, nein.
Das war früher. Viel früher.
Heute ist das anders, heute stehen am Anfang natürlich Bilder.
Es mußte die Vergaser-Version sein, nicht die darauf folgende Einspritzer-Version.
Warum?
Wegen des unvergleichlichen Vergaser-Sounds.
Auf keinen Fall durfte es das Plastik-Cockpit aus den 80er Jahren sein! ...
  • 4 Antworten
Mein Projekt, Alfa 2000 GTV
So, dann will ich euch auch mal zeigen was ich in meiner Freizeit (wenn vorhanden) so treibe.
Ich habe schon seit einigen Jahren mit dem Gedanken gespielt mir einen "alten" Alfa Bertone zuzulegen, Favorit war der 1750 GTV. Leider sind sehr gute Autos fast nicht mehr zu finden und so habe ich diese Idee ziemlich lange mit mir herumgetragen ohne wirklich aktiv zu werden.
Dann kam der Tag, da hat ein gewisser Vespasian hier aus dem Forum seinen Giulia-Thread eröffnet und sofort war ich wieder verliebt...also nicht in den User sondern in die Giulia...
  • 376 Antworten
Mit dem Wiesmann ans Ende des Kontinents
Ein Roadtrip - für dieses Wort gibt es keine treffende deutsche Übersetzung. „Rundreise“ trifft es nicht, denn es geht nicht um das Aufsuchen bestimmter Ziele an sich, sondern um das Fahren. Erst beim schnellen Aneinanderreihen von Landschafts- und Kultureindrücken ohne besonderes Augenmerk auf touristische „Beichtigungserlebnisse“, das Treibenlassen in einer Gegend oder mehreren Gegenden nacheinander ergibt sich ein ganz eigentümlicher Reiseeindruck.
Die Idee stammt aus den USA. Dort ist das ganze auch ein recht langwieriges Unterfangen, denn anders als in Europa ist die landschaftliche Gliederung nicht so kleinteilig. Man kann problemlos acht Stunden unterwegs sein und alles draußen sieht aus wie beim Losfahren. Das ist in Zentraleuropa so nicht möglich, hier wechseln Landschaftstypen, Kulturen und sogar Staaten in recht schneller Folge...
    • Gefällt mir
  • 11 Antworten
CP goes Donau Classic: Scuderia Ponyhof on tour
Jetzt ist es offiziell und ich möchte nicht versäumen, Euch über die Teilnahme der Scuderia Ponyhof bei der diesjährigen Oldtimer Rallye Donau Classic zu informieren.
Vom 23. Juni bis 25. Juni 2016 findet dieses Jahr zum bereits elften Mal die Donau Classic rund um Ingolstadt statt: eine Rallye, die inzwischen weit über die Grenzen Bayerns hinaus bekannt ist.
 Besonders freut uns CP’ler natürlich, dass die Firma Luimex die Donau Classic dieses Jahr zurück nach Pfaffenhofen holt...
  • 82 Antworten
Ein Meisterstück von Bertone war und ist sie, die wilde Giulia GT 'Bertone' von Alfa Romeo.
In den Jahren um 1970 trieb sie als "GTA" mit ihren 795 kg und knapp 200 PS im Renntrimm oft genug die 911er der Zeit auf hintere Plätze und deren Piloten sicherlich auch in die Verzweiflung: denn die Giulia GTA gewann die Tourenwagen-Europameisterschaft sieben Mal, 1969 - 1972 sogar in Folge. Heute werden die wenigen GTA wie Gold gehandelt, um die 200.000 Euro sind keine Seltenheit.
Genauso schön, vielleicht sogar durch ihre schmalen Backen sogar ein wenig schöner (oder eleganter), ist die "Basisversion" der Giulia GT. Da sie auch um Größenordnungen günstiger zu haben ist, kaufte ich mir im April diesen Jahres recht spontan meine schöne, wilde Giulia...
  • 215 Antworten
Schweren Herzens habe ich mich gestern Abend nach intensiven 800km vom 720s wieder getrennt.
 Um es vorneweg auf den Punkt zu bringen: der 720s ist der beste Sportwagen, den ich je gefahren bin. Es gibt nichts besser, aber dazu später.
Was mir am 720s besonders gefällt: für einen McLaren ist er sehr emotional, das habe ich bisher bei McLaren stets vermisst (exkl. P1). Was diese Emotionaliät ausmacht ist dessen Form, welche mich übrigens immer etwas an den Jaguar XJR-15 erinnert, sowie der Sound: der ist nämlich abartig.
Formal denke ich, ist McLaren hier was sehr tolles gelungen, was auch nicht bereits nach 3 Jahren wieder alt wirkt...
    • Gefällt mir
Prolog
<<<Mein vom Leben arg gebeutelter Vater meinte immer zu mir „Michael, Porsche fahren nur Fabrikanten“…aber er hat mir auch, als ich klein war gesagt, der Osterhase war da und das der Storch die Kinder bringt…. <<<
 "Ich weiss genau was Sie denken, und Sie haben Recht!" - wer hat nicht durch die Serie Magnum Ferrari kennengelernt?
Als ich klein war spielte ich mit Siku Autos, die fand ich detailgetreuer als Matchbox, meine Lieblingsspielzeuge waren immer die flachen Autos, und der flachste war damals ein Maserati Boomerang.
  • 44 Antworten
..., dann haben die Krümel Pause...
Schon im Stand... Schon im Stand schneller als alle anderen... Schneller, stärker, böser, lauter..., und führen sie selbst 300 km/h..., mit ihren inzwischen sieben Gängen, zwei Kupplungen, dynamischen Motorlagern... Neben ihm stehen sie alle..., und verblassen...
 Mehr optische Agressivität kann man einem Seriensportwagen kaum noch verpassen. Ungläubig schüttelt man den Kopf..., hält die Hand vor Augen... Sie haben doch nicht...? Doch, sie haben..., die Mutter aller Heckflügel..., montiert auf dem eh schon breitesten in Deutschland strassenzugelassenen Heck mit dem größten Auspuffendrohr aller Zeiten... Sie werden doch nicht...? Doch, sie werden..., die Türen weiterhin nach oben öffnen lassen..., wie das zum hundertäugigen Rad aufgestellte Federkleid des Pfau..., ein Affront gegen Understatement und Downsizing... Soviel geradezu joviale Unangepasstheit in Zeiten allgemeiner Zurückhaltung muss man sich leisten können...
  • 17 Antworten
In den letzten Jahren ist es für mich eine schöne Tradition geworden, in Mai die Alpen zu überqueren um in Italien die Mille Miglia zu besuchen. Dabei auch immer ein paar Tage in Maranello zu verbringen, macht diesen kleinen Autoliebhaber-urlaub natürlich noch schöner. 
Dieses Jahr sollte die Reise zum ersten Mal im eigenen Ferrari stattfinden. Mein Vater war nur allzu gerne bereit, für fünf Tage den Beifahrersitz zu belegen, was für ihn gleichzeitig die erste Begegnung mit meinem 360 Modena wurde. 
So fuhren wir voller Vorfreude am frühen Morgen aus München los und wurden leider schon nach wenigen Kilometern mit leichten Regen begrüßt. Dieser leichte Regen wurde dann schon schnell durch starken Regen ersetzt, die uns hartnäckig bis zur Italienischen Grenze verfolgte. Kaum waren wir aber über die Grenze, brach die dichte Wolkendecke auf und die Sonne zeigte sich immer kräftiger...
  • 5 Antworten
Ich habe den F12 seit nun genau 2 Jahren und habe ca. 12000 km damit zurückgelegt. Ich gebrauche den Wagen für die Langstrecke hauptsächlich im Trockenen und bevorzuge hohe Stundendurchschnitte.
Ich habe/bin bisher nur Mercedes/AMG gefahren und bin für meine Belange damit gewiß nicht unzufrieden. Meine weiteren Autos sind 2 S-Klassse W140 und ein SL 55 AMG.
 Ich wollte mir eigentlich immer einen SLR kaufen. Aus verschiedenen Gründen sollte es dazu nicht kommen. Im Sommer 2012 erhielt ich die auto motor und sport mit dem Fahrbericht des F12. Der klang rundum positiv und die Fahrleistungen sollten über denen des SLR liegen, noch dazu bei annehmbarem Fahrkomfort. Also bestellte ich blind...
  • 18 Antworten
×
×
  • Neu erstellen...