Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
vespasian

Alfa Giulia GT - Wilder & schöner soll sie werden

Empfohlene Beiträge

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
F40org
Geschrieben

Vielen Dank für die Ausführungen. Ich bin schon auf die Folgeposts gespannt.

Die Rauten waren in meinen Augen eine sehr gute Wahl - ebenso die Farbe.

Kann man das überarbeitete Auto am Mittwoch bei 2. CP-Stammtisch in Keferloh schon bestaunen?

Manni308
Geschrieben

Wenn Du mal Hilfe brauchst, oder Teile benötigst, ich habe im Laufe der Jahre

mindestens schon 20 Bertone geschl.....!:-(((°

Ich schreib es besser nicht!:D

Gruß Manni308

Kai360
Geschrieben

HaHa der Domino Effekt, wer kennt den nicht wenn es ans "renovieren" geht!

Tolles Auto, war lange, lange mein Favorit in den 80ern,

Tolle Farbwahl

Die RAUTEN sind der Hammer!

Die Rückbank sieht nach wirklich guter Handwerksarbeit aus!

:-))!:-))!:-))!

lushpanther
Geschrieben

Die Farbabstimmung sieht sensationell aus!! Jetzt fehlt innen nur noch ein Käfig mit Lederummantelung :-))!:D

littlemj
Geschrieben

tolles Projekt, sowas anzugehen ist glaub ich der Traum jedes Carpassionisten :-o

Ich freue mich schon auf die nächsten "Tagebucheinträge" :-))!

Felix
Geschrieben

Ein ganz tolles Projekt, gerade nach dem unglücklichen Ferrari. Die Innenausstattung sieht jetzt schon ganz fantastisch aus. Ich drück die Daumen das alles so klappt wie du es dir vorstellst :-))!

Toni_F355
Geschrieben

Cool, endlich mal wieder ein wirklich interessanter Fred! :-))!

Wer kommt denn bitte auf die Idee, in einen roten Italiener grünes Leder verbauen zu wollen? :-(((° (Hugo, ick hör dir trapsen.... O:-) )

Deine Wahl der Sitzstruktur und die Farbe des Leders sind allererste Sahne, die Rücksitzbank sieht schon mal richtig gelungen und genial aus!

Freu mich schon auf deinen Folgebericht!

S.Schnuse
Geschrieben

Sehr schöner Thread um ein klassisch schönes Auto. Mir gefällt das beige Leder am besten.

hugoservatius
Geschrieben
Cool, endlich mal wieder ein wirklich interessanter Fred! :-))!

Wer kommt denn bitte auf die Idee, in einen roten Italiener grünes Leder verbauen zu wollen? :-(((° (Hugo, ick hör dir trapsen.... O:-) )

Ich??? :rolleyes::rolleyes::rolleyes::confused::confused::confused:O:-)O:-)O:-)

Manni308
Geschrieben

Falles Du beabsichtigst eine kleinere Optimierung am Wagen vorzunehmen, dann kann ich Dir nur das empfehlen, was ich an meinem Bertone gemacht habe.

2048ccm mit Mahle-Kolben 13:1 Verdichtung, Kurbelwelle erleichtern, Aluschwungrad, andere Nockenwellen, 45er Weber, Elektrolüfter, verstärkte Kardanwelle, 2ltr.Hinterachse mit Sperre, GruppeA Auspuffanlage .

Hängt sehr gut am Gas und macht richtig Spaß!:D

Gruß Manni308

vespasian
Geschrieben

Herzlichen Dank für den Zuspruch!

Mir wurde ja seitens der erwähnten Werkstatt gesagt: wenn man gewußt hätte, was ich alles mit dem Wagen vorhabe, dann hätte man mir ein perfektes, fertiges Exemplar anbieten können.

Ich habe mich über die Idee an sich ziemlich gewundert, denn: der Weg ist das Ziel! Und ein fertiges "Ziel" einfach in den Schoß geworfen zu bekommen ist .... nicht einmal der halbe Spaß. :)

Kann man das überarbeitete Auto am Mittwoch bei 2. CP-Stammtisch in Keferloh schon bestaunen?

Der Mittwoch ist mir als ziemlich sicherer Abholtermin genannt worden. Also hoffe ich sehr, die kleine zarte Giulia zwischen all die kraftstrotzenden Ferraris & Co. einparken zu können. :)

Wenn Du mal Hilfe brauchst, oder Teile benötigst, ich habe im Laufe der Jahre mindestens schon 20 Bertone geschl.....!:-(((°

Danke für das Angebot! In der Tat sind ziemlich viele Chromteile mittlerweile nur noch mit Mühe & Recherche - wenn überhaupt - aufzutreiben!

Hier noch ein "Schuss in die Totale" von gestern:

arbeiten_totale_1.jpg

Manni308
Geschrieben

Also an Chromteilen werde ich wahrscheinlich noch alles haben!

Kannst Du geschenkt haben!

Gruß Manni308

hugoservatius
Geschrieben

Herrliches Auto, wunderschöne Farbkombination und ein schönes Projekt.

Mein positiver Neid ist Dir sicher!

In England gibt es einen Alfa-Restaurator, der sich offensichtlich sehr gut mit diesen Autos auskennt und neben dem großartigen Namen "Alfaholics" auch eine sehr informative Website hat:

http://www.alfaholics.com/

Leicht infizierte Grüße, Hugo.

P.S.

Die Sattlerarbeiten sind von frustrierender Perfektion! :-o

Pinin1970
Geschrieben

Hallo Vespasian,

es freut mich das Du Dich mit einem Alfa "getröstet" hast. Dieser ist sicherlich auch altagstauglicher als ein Ferrari.:-))!

Die Fahrbkombination rot / beige finde ich auch toll, denn dunkle Innenräume mag ich auch nicht. Aber: das Rautenmuster gefällt mir nicht. Das gab´s bei dem Wagen so nicht und finde ich persönlich etwas overdressed. Ebenso hätte ich mich für dunkle (schwarze) Teppiche entschieden, da diese weniger schmutzempfindlich sind als die hellen.

Bei den Sitzen hätte ich das originale Muster genommen und auf den individuellen Popo angepasst. Auch wenn die anderen in einem Vorgänger Modell verbaut waren. (Wahrscheinlich Kantenhaube)- Und der fette Aufkleber auf der Motorhaube: muss der sein?

DENNOCH GILT: DER WAGEN SOLL DIR GEFALLEN! NICHT MIR!

@ Manni308: Du schreibst was von Kolben mit einer Kompression von 13:1 - dann fährt man aber ausschließlich Super Plus.

@hugo: Beim Anblick der grünen Innenausstattung viel mir spontan auch dein Name ein.

Lancia Fulvia suchende Grüße

Sven

xx.flash
Geschrieben

Hallo Vespasian,

die Gulia ist ein wundervolles Auto und die nervenzerreissenden Entscheidungsprozesse die Du durchleben durftest kenne ich zur Genüge! :D

Du kannst Dich glücklich schätzen ein rostfreies Exemplar ergattert zu haben, das ist schon mehr als nur die halbe Miete. :-))!

Ich bin gespannt, wann Du damit beginnst Deinem Triebwerk mehr Leistung zu spendieren. O:-)

Hoffentlich darf ich das Mädel mal live bewundern...

Alles Gute weiterhin auf der (ersten) Zielgeraden!

@ Sven - Am Dienstag habe ich nach ewiger Abstinenz einen Lancia Fulva auf der A99 gesehen. Immer noch ein nicht geträumter Traum von mir. :rolleyes:

Beste Grüße

Thomas

F40org
Geschrieben

Hoffentlich darf ich das Mädel mal live bewundern...

Vielleicht klappt es, dass Du und Vespasian Euere Autos am Mittwoch zum Stammtisch bringt. Er hat übrigens auch so eine gewisse englische Automobilader. :wink:

vespasian
Geschrieben

Aber: das Rautenmuster gefällt mir nicht. Das gab´s bei dem Wagen so nicht und finde ich persönlich etwas overdressed. Ebenso hätte ich mich für dunkle (schwarze) Teppiche entschieden, da diese weniger schmutzempfindlich sind als die hellen.

Bei den Sitzen hätte ich das originale Muster genommen und auf den individuellen Popo angepasst. Auch wenn die anderen in einem Vorgänger Modell verbaut waren. (Wahrscheinlich Kantenhaube)- Und der fette Aufkleber auf der Motorhaube: muss der sein?

DENNOCH GILT: DER WAGEN SOLL DIR GEFALLEN! NICHT MIR!

Sven, schön, daß Du so ehrlich bist. Jetzt mag ich Dich nämlich nicht mehr. :wink:O:-)

Im Ernst: die Schlange auf der Motorhaube ist eine Anleihe an die originale "Kriegsbemalung" der Renn-GTAs, ebenso die Quadrifoglii an den Seiten. Da er zum "edlen Renner" aufgebaut wird (ja, wie Lushpanther weiter oben richtig vermutete: mit Käfig, aber natürlich mit beledertem Käfig :) ), habe ich ihm das schon mal "vorab" spendiert.

Das Rautenmuster sieht gerade im Bertone richtig gut aus, leider war es nicht mein Einfall, hier hatte ich vielmehr eine inspirierende Vorlage...

Teppiche schmutzempfindlich? Dazu muß erstmal Schmutz ins Wageninnere gelangen. Bei mir sicher nicht. Mein 2. Vorname ist Pedantius. 8):wink:

Und überhaupt ... Originalität oder gar Patina über alles zu setzen, das ist mein Ding nicht.

Kommst Du zum OGP?

Ich bin gespannt, wann Du damit beginnst Deinem Triebwerk mehr Leistung zu spendieren. O:-)

Der 1. Schritt ist bereits gegangen, hierzu wenn es klappt morgen mehr im Detail an dieser Stelle.

Vielleicht klappt es, dass Du und Vespasian Euere Autos am Mittwoch zum Stammtisch bringt. Er hat übrigens auch so eine gewisse englische Automobilader. :wink:

Ich geb dem Sattler Zunder, damit Giulia am Mittwoch abend fertig wird. Sonst müßte ich tatsächlich in Begleitung eines leicht versnobten Lords anreisen.

  • Gefällt mir 1
Kai360
Geschrieben

Im Ernst: die Schlange auf der Motorhaube ist eine Anleihe an die originale "Kriegsbemalung" der Renn-GTAs, ebenso die Quadrifoglii an den Seiten.

Ich geb dem Sattler Zunder, damit Giulia am Mittwoch abend fertig wird. Sonst müßte ich tatsächlich in Begleitung eines leicht versnobten Lords anreisen.

Zu 1: Gerade diese güldenen Applikationen finden meine vollste Zustimmung

zu 2: Ja, mach hin, dann komm ich auch! :-))! und wir tauschen vielleicht mal, also temporär... (nicht das gleich der xx.flash ums Eck kommt O:-))

Pinin1970
Geschrieben
Sven, schön, daß Du so ehrlich bist. Jetzt mag ich Dich nämlich nicht mehr. :wink:O:-)

Und überhaupt ... Originalität oder gar Patina über alles zu setzen, das ist mein Ding nicht.

Kommst Du zum OGP?

Ich mag dich -virtuell- nach wie vor, und unser Date zum OGP habe ich nicht vergessen. Auch wenn wir das schon Anfang des Jahres ausgemacht haben, als Du noch Ferrari-Fahrer werden wolltest.

Schade das ich nicht schon diese Woche Urlaub habe sonst könnte ich mich glatt dazu hinreißen lassen am Mittwoch nach Süd-Deutschland zum Treffen zu kommen. Aber ich muss bis Freitag hier noch ein paar Termine wahrnehmen.

Wer ist denn der versnopte Lord? Hugo?

Gruß

Sven

hugoservatius
Geschrieben

ICH BIN WEDER LORD, NOCH VERSNOBT!

Der Begriff "Snob" stammt im Übrigen aus den englischen Herrnclubs, hier war es Usus, hinter den Namen derjenigen Personen, die nicht von Adel waren die Abkürzung s. nob. zu setzen, für sine nobilitate, nicht von Adel.

Das heißt, das ein Lord niemals ein Snob sein kann.

Und ich stamme aus einer Stadt, die das Bürgertum weit über den Adel stellt und sehr stolz darauf ist!

Also bitte keine weiteren Unterstellungen, Vespasian kann das mit dem Lord sicher aufklären!

Bürgerliche, bodenständige Grüße, Hugo. (s. nob.)

absolutmuc
Geschrieben

...fantastische Sattlerarbeit in einem sehr sympathischen Fahrzeug! Bin ebenfalls gespannt auf Mittwoch!

Da schaue ich doch etwas wehmütig und mit dezent schlechtem Gewissen zu meinem 968er. Ich darf ihn seit zwei Wochen offiziell Youngtimer nennen und er läuft ohne Frage fantastisch für seine 295.000km. Fraglich ist allerdings, ob er auch irgendwann einmal diese Art von optischer und technischer Perfektionierung erleben darf....

Maadalfa
Geschrieben

Klasse, Klasse, für mich eines der schönsten und reizvollsten Modelle der Automobil Geschichte und Deiner ist/wird eine Augenweide!

xx.flash
Geschrieben
... nicht dass gleich der xx.flash ums Eck kommt ...

Wie? Wo?

Wolle tausche?

:D:D:D

Grüße

Thomas

vespasian
Geschrieben
ICH BIN WEDER LORD, NOCH VERSNOBT!

Der Begriff "Snob" stammt im Übrigen aus den englischen Herrnclubs, hier war es Usus, hinter den Namen derjenigen Personen, die nicht von Adel waren die Abkürzung s. nob. zu setzen, für sine nobilitate, nicht von Adel.

Das heißt, das ein Lord niemals ein Snob sein kann.

Ah, eine Bereicherung meines Wissens! Das wußte ich nicht.

Und ich stamme aus einer Stadt, die das Bürgertum weit über den Adel stellt und sehr stolz darauf ist!

Wenn ich Deine obige Definition auf dieses Statement anwende, müßte ich dann nicht zwingend logisch zum einzig möglichen Schluß kommen: daß Du in der Tat zwar kein Lord, aber auf jeden Fall sowie durch und durch Snob bist? O:-)

  • Gefällt mir 1

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?

  • Ähnliche Themen

    • OlliK
      Hallo zusammen.

      Ich wäre Euch echt dankbar, wenn einer mal ein Bild machen könnte, wo genau ich die Motornummer vom 488 GT finden kann.
      Das Handbuch lässt sich dazu ja leider nicht aus...

      Besten Dank im Voraus
      Olli
    • F430-F1-RP
      Wie bereits in meinem Thread vom F430 angekündigt, folgt nun nach und nach den Fortschritt der Restauration.
       
      Es handelt sich dabei um einen Lancia Delta Integrale, 1987, ohne KAT.
      Der Delta stand über 25 Jahre auf einen Podest aus Backsteine in einem Waldgebiet in süddeutschland, den genauen Fundort wird nicht erwähnt.
      Nach 6 monatige nachfragen, bitten und betteln, habe ich den Delta gekauft, mit einer 100% History, alles nachvollziehbar. Km stand 75tkm, ein Vorbeisitzer. (Direkt vom ersten Halter gekauft)
       
      Der Eigentümer startete einen Sanierungsversuch, der gescheitert ist.
      Ich musste an Ort und Stelle bei Abhoung, den Delta rollfähig machen, damit ich den 500m den Berg rollen konnte. (Extreme Steigung !) 
       
      Ich lasse mal paar Bilder sprechen.
       
      zwischen den Bilder sind 6 Monate vergangen.
       




    • RoboTEC
      Dieses Gesuch geht an alle Hobbyschrauber und Audikenner, Liebhaber und Nerds, die über das nötige Wissen und auch Erfahrung verfügen, den 4.2 V8 Benziner samt Getriebe mit meinem Zutun aus- und einzubauen. Sprich einen ehrlichen Motorinteressierten, der genau wie ich Spass und Freude am Schrauben hat, bzw jemand mit diesen Eigenschaften kennt. :-). Jemand, der bereit ist,  seine kostbare Zeit zur Verfügung zu stellen und sein Wissen mit einem Interessierten zu teilen. 
       
      Ich suche Hilfe beim Ausbau/Wiedereinbau des 4.2 V8 ANK Motors samt FBD Automatikgetriebe aus einem 2001er Audi S6. Der Motor und Getriebe wird anschliessend komplett revidiert bzw überholt. 
       
      Dies mag vielleicht nicht das 100% richtige Forum für mein Modell zu sein. Aber die Community scheint mir die einzig Hoffnung aus wirtschaftlicher Sicht, den "Dicken" zu retten.
       
      Ich habe schon einiges an Schraubererfahrung. Der Ausbau dieses Motors samt Getriebe ist sicherlich kein Hexenwerk. Dennoch kenne ich die Tücken eines solch in die Jahre gekommenen Wagens (Festkorrodierte verottete Schraubverbindungen) zu gut. Deshalb hätte ich gerne jemanden als Hilfestellung dabei, der im Idealfall solch einen Motor schonmal rausgenommen hat und die Arbeitsabläufe verinnerlicht hat, die Tücken und Schwerpunkte kennt. 
       
      Der Wagen ist alt, das weiss ich. Dieses Projekt ist reines Hobby und vielleicht nicht in jeglicher Hinsicht vernünftig ;-), dient aber dem Spaß an der Freude. Dennoch hänge ich an dem Wagen und der soliden 5-Ventil Technik, zumal der Wagen sonst gut da steht und bereits einige Umbauten erfahren hat. Wenn sich keiner finden sollte, versuche ich es letztendlich alleine.
       
      Der Wagen steht in 16816 Neuruppin und ist fahrbereit. Auf eine Bühne hätte ich dort Zugriff. Motorkran und Ständer sind auch verfügbar. Weiteres Spezialwerkzeug wird, wenn nicht vorhanden, noch besorgt. Ich bevorzuge den Ausbau bzw Einbau im Großraum Berlin/Brandenburg vorzunehmen. Der Wagen müsste dann aber vor Ort sicher stehen können, solange der Motor samt Getriebe überholt wird. Dies mache ich in Teilen selbst, speziellere Arbeiten gebe ich ab, es sei denn auch hier findet sich jemand, der mir dabei zur Seite steht. 
       
      Wissen und Leistung soll belohnt werden. Keiner muss mir etwas schenken. Monetäre Gegenleistungen werden dann im einzelnen und Vorfeld besprochen. Im Umkehrschluss erwarte ich Zuverlässigkeit und Ehrlichkeit. Auf Abzocke wie beim "Freundlichen" oder Werkstätten, die sich ausschliesslich auf den Tausch von Verschleissteilen spezialisiert haben, reagiere ich zu Weilen recht ungehalten. Möchte-gern-Profis mit zudem absurden Preisvorstellungen brauchen bitte nicht auf dieses seriöse Gesuch antworten. Wenn ich diese Arbeiten durch eine "professionelle" Werkstatt hätte ausführen lassen wollen, hätte ich sicherlich auch nicht in diesem Forum geschrieben. 
       
      Kontaktaufnahme hier im Thread oder via PN erwünscht. 
    • dickerg60
      Lange habe ich überlegt ob ich den Thread eröffne, habe aber gelernt das hier einige schon öfters den mut hatten über ihren Schatten zu springen (ganz mutig war joe mit seinem ferrari) auch ich habe damals einen Unfallwagen gekauft wusste es allerdings, was ich auch wusste das der zweite Besitzer einen erneuten hecktreffer hatte, habe die risse im heckteil beim Kauf aber nicht gesehen und mir den spass am Auto nicht verderben lassen da ich wusste ich kaufe nur eine Basis und kein perfektes Auto, bin auch ein Mensch der keine freude an einem perfekten Auto hätte, habe viel mehr freude aus einem hässlichen Entlein ein perfektes Auto zu machen, da ich mich die letzten zwei Jahre um die technik als erstes gekümmert habe, fing an mit reifen, Bremsen, Kupplung und simmering, sportluftfilter gegen einen originalen getauscht, sämtliche kleinteile wie scheibenwischer, heckklappendämpfer, Glühbirnen und alles getauscht habe werde ich mich jetzt um das hauptproblem kümmern und die 207 wird nächstes jahr im neuen Glanz erstrahlen.
       
      Muss ehrlich sagen das der Wiesmann mich immer begeistert hat, hätte aber nie gedacht das man solche unbeschreibliche dinge mit einem Auto in der Öffentlichkeit erleben kann, könnte wirklich nach 6000 Kilometern in zwei Jahren ein Buch darüber schreiben , mir gefiel damals beim Kauf das gesamte konzept äusserlich von der 207, Felgen, schöner Lack (Blau , Schwarz  je nach Sonneneinstrahlung) und ganz wichtig die neue Karosserieform Aufgrund des Unfalls 2008 (Grund trotzdem für den Kauf der Vorbesitzer hat das Auto drei Jahre weiter gefahren) also war für mich klar dann kann es nicht so schlimm gewesen sein.
       
      Da das Leder beim Kauf auch nicht meine Wunschfarbe hatte (man beim Kauf eines Wiesels nicht soviel wahl hat aufgrund von 910 exemplaren) war für mich immer klar du wirst die 207 eines Tages in seine Einzelteile zerlegen so wie du es mit deinem Golf 1 Baujahr 75 mit heissgemachten G60 gemacht hast der seit 19 Jahren in meinem Besitz ist.
       
      Wie gesagt aus technischer und fachlicher sicht könnte ich das alles selbst erledigen, da ich ein kleines Sanitär und Heizungs Unternehmen habe erlaubt es meine Zeit leider nicht dies selbst zu erledigen, desweiteren denke ich wäre es auch nicht so verkehrt wenn man die 207 mal verkauft eine Rechnung zu haben wo Martin Wiesmann drauf steht für die Restauration.
       
      Da die 207 bis Ende Oktober angemeldet ist werde ich ihn mit Trailer anfang November nach Münster zu Drehzahl und Momente bringen und hoffe das er bis zum Frühlingsfest in Münster im  neuen Glanz erstrahlt und ich ihn bei dieser Veranstaltung wieder in Empfang nehmen kann. So folgende arbeiten werden durchgeführt, Zerlegung der 207, beseitigung der kleinen Risse im Heck durch einen Bootsbauer, ansonsten muss ich sagen hat das GfK Kleid nix, dann kompletten Neulack von Aussen , Austausch der Windschutzscheibe und eine komplette überarbeitung des Innen Raumes, da das grau schwarze leder nie meines war, aber der Preis war damals echt okee und ich glaube so einen Preis wird es auch nicht mehr geben und der hauptgrund war, er war hübsch von den Felgen, Lack, neues Kleid mit breitem Heck und zum Glück den E36 M3 Motor den ich persönlich für den besseren hielt mit 6 Gang Schaltgetriebe.
       
      Kommen wir zum Innenraum, da ich vorher e36 M3 Cabrio 8 Jahre gefahren bin und der Schwarz war mit beigem Leder, soll die 207 auch so werden mit dem Rautenmusster, wie gesagt es gibt die Leute die 50 k mehr ausgeben und ein perfektes Auto kaufen , dies ist nicht meins, einen neuen hätte ich gekauft gibt es ja leider auch nicht mehr, also baue ich ihn so wie er für mich perfekt ist, und dann wird er wohl ewig bei mir bleiben wie der Golf der 1 bis 3 mal im jahr bewegt wird aber verkaufen nein danke, werde Martin bitten da ich nicht um die ecke Wohne mir Bilder zusenden die ich dann einstellen werde.
       
      Freue mich sehr das die 207 bei mir gelandet ist, anbei ein paar Bilder und verzeiht Rechtschreibfehler
       
      Mfg Stefan
       
      p.s freue mich sehr darauf weiter zu berichten  (da der Wiesmann mein absoluter Traum Wagen ist was ich in meinem Leben wohl mit keinem Auto toppen kann) anbei auch ein Bild meines Golfes der mir auf diversen treffen jede Menge Pokale beschert hat und ich ihn damals komplett zerlegt habe bis man nichts mehr abbauen konnte und 2,5 jahre gebraucht habe bis er so wieder da stand, aber heute mit Firma, Haus, Zwei bezaubernden kleinen Mädchen fehlt mir einfach die zeit was ich sehr bedaure, denke aber er ist in Münster bestens aufgehoben,  hoffe ihr werdet spass am thread haben  anbei noch ein Bild wie ich mir das leder vorstelle.
       

    • James Hunt
      Guten Tag,
       
      kennt jemand einen vernünftigen Schrauber, der sich ( besonders ) gut mit Ferrari F 355 auskennt ?
       
      Habe einen Ferrari F355 komplett restauriert... bin quasi am Endspurt.
       
       
      Es fehlt eigentlich nicht wirklich viel... aber bevor ich es jetzt versemmel... mache ich es lieber vernünftig.
       
      Danke + viele Grüße 
       

×