Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
vespasian

Alfa Giulia GT - Wilder & schöner soll sie werden

Empfohlene Beiträge

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
F40org
Geschrieben

Vielen Dank für die Ausführungen. Ich bin schon auf die Folgeposts gespannt.

Die Rauten waren in meinen Augen eine sehr gute Wahl - ebenso die Farbe.

Kann man das überarbeitete Auto am Mittwoch bei 2. CP-Stammtisch in Keferloh schon bestaunen?

Manni308
Geschrieben

Wenn Du mal Hilfe brauchst, oder Teile benötigst, ich habe im Laufe der Jahre

mindestens schon 20 Bertone geschl.....!:-(((°

Ich schreib es besser nicht!:D

Gruß Manni308

Kai360
Geschrieben

HaHa der Domino Effekt, wer kennt den nicht wenn es ans "renovieren" geht!

Tolles Auto, war lange, lange mein Favorit in den 80ern,

Tolle Farbwahl

Die RAUTEN sind der Hammer!

Die Rückbank sieht nach wirklich guter Handwerksarbeit aus!

:-))!:-))!:-))!

lushpanther
Geschrieben

Die Farbabstimmung sieht sensationell aus!! Jetzt fehlt innen nur noch ein Käfig mit Lederummantelung :-))!:D

littlemj
Geschrieben

tolles Projekt, sowas anzugehen ist glaub ich der Traum jedes Carpassionisten :-o

Ich freue mich schon auf die nächsten "Tagebucheinträge" :-))!

Felix
Geschrieben

Ein ganz tolles Projekt, gerade nach dem unglücklichen Ferrari. Die Innenausstattung sieht jetzt schon ganz fantastisch aus. Ich drück die Daumen das alles so klappt wie du es dir vorstellst :-))!

Toni_F355
Geschrieben

Cool, endlich mal wieder ein wirklich interessanter Fred! :-))!

Wer kommt denn bitte auf die Idee, in einen roten Italiener grünes Leder verbauen zu wollen? :-(((° (Hugo, ick hör dir trapsen.... O:-) )

Deine Wahl der Sitzstruktur und die Farbe des Leders sind allererste Sahne, die Rücksitzbank sieht schon mal richtig gelungen und genial aus!

Freu mich schon auf deinen Folgebericht!

S.Schnuse
Geschrieben

Sehr schöner Thread um ein klassisch schönes Auto. Mir gefällt das beige Leder am besten.

hugoservatius
Geschrieben
Cool, endlich mal wieder ein wirklich interessanter Fred! :-))!

Wer kommt denn bitte auf die Idee, in einen roten Italiener grünes Leder verbauen zu wollen? :-(((° (Hugo, ick hör dir trapsen.... O:-) )

Ich??? :rolleyes::rolleyes::rolleyes::confused::confused::confused:O:-)O:-)O:-)

Manni308
Geschrieben

Falles Du beabsichtigst eine kleinere Optimierung am Wagen vorzunehmen, dann kann ich Dir nur das empfehlen, was ich an meinem Bertone gemacht habe.

2048ccm mit Mahle-Kolben 13:1 Verdichtung, Kurbelwelle erleichtern, Aluschwungrad, andere Nockenwellen, 45er Weber, Elektrolüfter, verstärkte Kardanwelle, 2ltr.Hinterachse mit Sperre, GruppeA Auspuffanlage .

Hängt sehr gut am Gas und macht richtig Spaß!:D

Gruß Manni308

vespasian
Geschrieben

Herzlichen Dank für den Zuspruch!

Mir wurde ja seitens der erwähnten Werkstatt gesagt: wenn man gewußt hätte, was ich alles mit dem Wagen vorhabe, dann hätte man mir ein perfektes, fertiges Exemplar anbieten können.

Ich habe mich über die Idee an sich ziemlich gewundert, denn: der Weg ist das Ziel! Und ein fertiges "Ziel" einfach in den Schoß geworfen zu bekommen ist .... nicht einmal der halbe Spaß. :)

Kann man das überarbeitete Auto am Mittwoch bei 2. CP-Stammtisch in Keferloh schon bestaunen?

Der Mittwoch ist mir als ziemlich sicherer Abholtermin genannt worden. Also hoffe ich sehr, die kleine zarte Giulia zwischen all die kraftstrotzenden Ferraris & Co. einparken zu können. :)

Wenn Du mal Hilfe brauchst, oder Teile benötigst, ich habe im Laufe der Jahre mindestens schon 20 Bertone geschl.....!:-(((°

Danke für das Angebot! In der Tat sind ziemlich viele Chromteile mittlerweile nur noch mit Mühe & Recherche - wenn überhaupt - aufzutreiben!

Hier noch ein "Schuss in die Totale" von gestern:

arbeiten_totale_1.jpg

Manni308
Geschrieben

Also an Chromteilen werde ich wahrscheinlich noch alles haben!

Kannst Du geschenkt haben!

Gruß Manni308

hugoservatius
Geschrieben

Herrliches Auto, wunderschöne Farbkombination und ein schönes Projekt.

Mein positiver Neid ist Dir sicher!

In England gibt es einen Alfa-Restaurator, der sich offensichtlich sehr gut mit diesen Autos auskennt und neben dem großartigen Namen "Alfaholics" auch eine sehr informative Website hat:

http://www.alfaholics.com/

Leicht infizierte Grüße, Hugo.

P.S.

Die Sattlerarbeiten sind von frustrierender Perfektion! :-o

Pinin1970
Geschrieben

Hallo Vespasian,

es freut mich das Du Dich mit einem Alfa "getröstet" hast. Dieser ist sicherlich auch altagstauglicher als ein Ferrari.:-))!

Die Fahrbkombination rot / beige finde ich auch toll, denn dunkle Innenräume mag ich auch nicht. Aber: das Rautenmuster gefällt mir nicht. Das gab´s bei dem Wagen so nicht und finde ich persönlich etwas overdressed. Ebenso hätte ich mich für dunkle (schwarze) Teppiche entschieden, da diese weniger schmutzempfindlich sind als die hellen.

Bei den Sitzen hätte ich das originale Muster genommen und auf den individuellen Popo angepasst. Auch wenn die anderen in einem Vorgänger Modell verbaut waren. (Wahrscheinlich Kantenhaube)- Und der fette Aufkleber auf der Motorhaube: muss der sein?

DENNOCH GILT: DER WAGEN SOLL DIR GEFALLEN! NICHT MIR!

@ Manni308: Du schreibst was von Kolben mit einer Kompression von 13:1 - dann fährt man aber ausschließlich Super Plus.

@hugo: Beim Anblick der grünen Innenausstattung viel mir spontan auch dein Name ein.

Lancia Fulvia suchende Grüße

Sven

xx.flash
Geschrieben

Hallo Vespasian,

die Gulia ist ein wundervolles Auto und die nervenzerreissenden Entscheidungsprozesse die Du durchleben durftest kenne ich zur Genüge! :D

Du kannst Dich glücklich schätzen ein rostfreies Exemplar ergattert zu haben, das ist schon mehr als nur die halbe Miete. :-))!

Ich bin gespannt, wann Du damit beginnst Deinem Triebwerk mehr Leistung zu spendieren. O:-)

Hoffentlich darf ich das Mädel mal live bewundern...

Alles Gute weiterhin auf der (ersten) Zielgeraden!

@ Sven - Am Dienstag habe ich nach ewiger Abstinenz einen Lancia Fulva auf der A99 gesehen. Immer noch ein nicht geträumter Traum von mir. :rolleyes:

Beste Grüße

Thomas

F40org
Geschrieben

Hoffentlich darf ich das Mädel mal live bewundern...

Vielleicht klappt es, dass Du und Vespasian Euere Autos am Mittwoch zum Stammtisch bringt. Er hat übrigens auch so eine gewisse englische Automobilader. :wink:

vespasian
Geschrieben

Aber: das Rautenmuster gefällt mir nicht. Das gab´s bei dem Wagen so nicht und finde ich persönlich etwas overdressed. Ebenso hätte ich mich für dunkle (schwarze) Teppiche entschieden, da diese weniger schmutzempfindlich sind als die hellen.

Bei den Sitzen hätte ich das originale Muster genommen und auf den individuellen Popo angepasst. Auch wenn die anderen in einem Vorgänger Modell verbaut waren. (Wahrscheinlich Kantenhaube)- Und der fette Aufkleber auf der Motorhaube: muss der sein?

DENNOCH GILT: DER WAGEN SOLL DIR GEFALLEN! NICHT MIR!

Sven, schön, daß Du so ehrlich bist. Jetzt mag ich Dich nämlich nicht mehr. :wink:O:-)

Im Ernst: die Schlange auf der Motorhaube ist eine Anleihe an die originale "Kriegsbemalung" der Renn-GTAs, ebenso die Quadrifoglii an den Seiten. Da er zum "edlen Renner" aufgebaut wird (ja, wie Lushpanther weiter oben richtig vermutete: mit Käfig, aber natürlich mit beledertem Käfig :) ), habe ich ihm das schon mal "vorab" spendiert.

Das Rautenmuster sieht gerade im Bertone richtig gut aus, leider war es nicht mein Einfall, hier hatte ich vielmehr eine inspirierende Vorlage...

Teppiche schmutzempfindlich? Dazu muß erstmal Schmutz ins Wageninnere gelangen. Bei mir sicher nicht. Mein 2. Vorname ist Pedantius. 8):wink:

Und überhaupt ... Originalität oder gar Patina über alles zu setzen, das ist mein Ding nicht.

Kommst Du zum OGP?

Ich bin gespannt, wann Du damit beginnst Deinem Triebwerk mehr Leistung zu spendieren. O:-)

Der 1. Schritt ist bereits gegangen, hierzu wenn es klappt morgen mehr im Detail an dieser Stelle.

Vielleicht klappt es, dass Du und Vespasian Euere Autos am Mittwoch zum Stammtisch bringt. Er hat übrigens auch so eine gewisse englische Automobilader. :wink:

Ich geb dem Sattler Zunder, damit Giulia am Mittwoch abend fertig wird. Sonst müßte ich tatsächlich in Begleitung eines leicht versnobten Lords anreisen.

Kai360
Geschrieben

Im Ernst: die Schlange auf der Motorhaube ist eine Anleihe an die originale "Kriegsbemalung" der Renn-GTAs, ebenso die Quadrifoglii an den Seiten.

Ich geb dem Sattler Zunder, damit Giulia am Mittwoch abend fertig wird. Sonst müßte ich tatsächlich in Begleitung eines leicht versnobten Lords anreisen.

Zu 1: Gerade diese güldenen Applikationen finden meine vollste Zustimmung

zu 2: Ja, mach hin, dann komm ich auch! :-))! und wir tauschen vielleicht mal, also temporär... (nicht das gleich der xx.flash ums Eck kommt O:-))

Pinin1970
Geschrieben
Sven, schön, daß Du so ehrlich bist. Jetzt mag ich Dich nämlich nicht mehr. :wink:O:-)

Und überhaupt ... Originalität oder gar Patina über alles zu setzen, das ist mein Ding nicht.

Kommst Du zum OGP?

Ich mag dich -virtuell- nach wie vor, und unser Date zum OGP habe ich nicht vergessen. Auch wenn wir das schon Anfang des Jahres ausgemacht haben, als Du noch Ferrari-Fahrer werden wolltest.

Schade das ich nicht schon diese Woche Urlaub habe sonst könnte ich mich glatt dazu hinreißen lassen am Mittwoch nach Süd-Deutschland zum Treffen zu kommen. Aber ich muss bis Freitag hier noch ein paar Termine wahrnehmen.

Wer ist denn der versnopte Lord? Hugo?

Gruß

Sven

hugoservatius
Geschrieben

ICH BIN WEDER LORD, NOCH VERSNOBT!

Der Begriff "Snob" stammt im Übrigen aus den englischen Herrnclubs, hier war es Usus, hinter den Namen derjenigen Personen, die nicht von Adel waren die Abkürzung s. nob. zu setzen, für sine nobilitate, nicht von Adel.

Das heißt, das ein Lord niemals ein Snob sein kann.

Und ich stamme aus einer Stadt, die das Bürgertum weit über den Adel stellt und sehr stolz darauf ist!

Also bitte keine weiteren Unterstellungen, Vespasian kann das mit dem Lord sicher aufklären!

Bürgerliche, bodenständige Grüße, Hugo. (s. nob.)

absolutmuc
Geschrieben

...fantastische Sattlerarbeit in einem sehr sympathischen Fahrzeug! Bin ebenfalls gespannt auf Mittwoch!

Da schaue ich doch etwas wehmütig und mit dezent schlechtem Gewissen zu meinem 968er. Ich darf ihn seit zwei Wochen offiziell Youngtimer nennen und er läuft ohne Frage fantastisch für seine 295.000km. Fraglich ist allerdings, ob er auch irgendwann einmal diese Art von optischer und technischer Perfektionierung erleben darf....

Maadalfa
Geschrieben

Klasse, Klasse, für mich eines der schönsten und reizvollsten Modelle der Automobil Geschichte und Deiner ist/wird eine Augenweide!

xx.flash
Geschrieben
... nicht dass gleich der xx.flash ums Eck kommt ...

Wie? Wo?

Wolle tausche?

:D:D:D

Grüße

Thomas

vespasian
Geschrieben
ICH BIN WEDER LORD, NOCH VERSNOBT!

Der Begriff "Snob" stammt im Übrigen aus den englischen Herrnclubs, hier war es Usus, hinter den Namen derjenigen Personen, die nicht von Adel waren die Abkürzung s. nob. zu setzen, für sine nobilitate, nicht von Adel.

Das heißt, das ein Lord niemals ein Snob sein kann.

Ah, eine Bereicherung meines Wissens! Das wußte ich nicht.

Und ich stamme aus einer Stadt, die das Bürgertum weit über den Adel stellt und sehr stolz darauf ist!

Wenn ich Deine obige Definition auf dieses Statement anwende, müßte ich dann nicht zwingend logisch zum einzig möglichen Schluß kommen: daß Du in der Tat zwar kein Lord, aber auf jeden Fall sowie durch und durch Snob bist? O:-)

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • Colin16
      Der neue Opel GT: Legendärer Name feiert Comeback /
      Weltpremiere für den sportlichen Zweisitzer in Genf
      18.01.2006 - 09:30 Uhr
      Rüsselsheim (ots)
      "Nur Fliegen ist schöner": Dieser Slogan ist als Klassiker in die Werbegeschichte eingegangen und galt einem Automobil, das inzwischen selbst zum Klassiker gereift ist - dem Opel GT. Jetzt füllt Opel den Mythos GT mit frischem Leben: Den legendären Namen wird ein neuer sportlicher Zweisitzer tragen, der mit aufregendem, scharf geschnittenem Design, klassischem Heckantrieb und einem bärenstarken neu entwickelten Vierzylinder-Motor mit Turboaufladung und Direkteinspritzung an das erfolgreiche Konzept seines Vorgängers anknüpft. Seine Weltpremiere feiert der Roadster jetzt: auf dem Genfer Automobilsalon 2006.
       
      Ein Blick zurück: Die Karriere des Opel GT begann mit einem Paukenschlag. Völlig unerwartet präsentierte Opel auf der IAA 1965 in Frankfurt einen zweisitzigen Sportwagen, der so gar nicht in die gewohnte mitteleuropäische Großserienwelt passen wollte. Die aufregende Karosserielinie des Opel-Coupés folgte einem neuen US-Designstil, dem so genannten "Coke Bottle Shape". Flacher Bug mit Klappscheinwerfern, bauchige Kotflügel, eingezogene Flanken im Türbereich, dann wieder wuchtige hintere Kotflügel, die in ein Heck mit scharfer Abrisskante münden, waren die Designmerkmale des Opel GT. Über 100.000 Einheiten wurden von 1968 bis 1973 produziert; und längst ist der Opel GT in der Sammler-Szene zum gesuchten Klassiker avanciert, für den heute Liebhaberpreise gezahlt werden.
    • F40org
      Ein Bilderbuch nach bewährten Schema - diesmal für die genialen 6-Zylinder.
      206 und 246 - GT und GTS. Es gibt bestimmt in Eueren "Archiven" schöne Dinobilder.
      246 GTS - s/n 04804
      246 GTS
       
    • F40org
      Hier kommen Bilder vom Ford GT rein.
    • F40org
    • Stig
      Wenn ich meine Lamborghini-Bücher durchblättere, bleibe ich oft bei der Bertone-Studie Athon auf Basis des Urraco hängen.
      Mich fasziniert dessen Desgin, schade hat es der Athon nicht in die Serienproduktion geschafft.
      Die Studie stamm aus dem Jahre 1980, sieh aber heute nach wie vor aktuell und modern aus. Viele Desgin-Elemente (vorallem auch im Innenraum) waren später in der Citroen BX zu finden.

      Interessant finde ich auch, dass nebst dem Farbton einige Designmerkmale am aktuellen Reventon wieder zu finden sind. Entweder ist das Zufall, oder den aktuellen Lamborghini-Designer ist es tatsächlich gelungen, das Design vergangener Modelle neu zu interpretieren, ohne diese zu kopieren.

      Hier noch ein Video zum Athon: http://www.dailymotion.com/video/x332gl_lamborghini-athon_auto





      Was meint ihr zum Athon?

      Gruss
      Ronniablo

×
×
  • Neu erstellen...