Corvette Centennial Edition – 100 Jahre Chevrolet

Pünktlich zum 100sten Geburtstag der amerikanischen Marke Chevrolet präsentiert die sportliche Tochterfirma ein spezielles Sondermodell. Die Corvette Centennial Edition ist auf Basis aller Corvette-Varianten erhältlich, vom normalen Coupé über Grand Sport und die Z06 bis zur supersportlichen ZR1. Die spezielle Lackierung nebst einer umfangreichen Ausstattung machen die Centennial Edition einmalig. Gleichzeitig erhalten alle Corvette eine Modellpflege.

Corvette Centennial Edition

Bild 1 von 6

Mit der Corvette Centennial Edition feiert Markenmutter Chevrolet ihren 100sten Geburtstag. Das Sondermodell ist für alle Modellvarianten der Corvette bis hin zur ZR1 erhältlich.

Seit 100 Jahren gibt es nun bereits die Marke Chevrolet aus den USA, die hier in Europa mittlerweile eher durch die asiatische Tochterfirma (ex Daewoo) bekannt ist. Sportwagenfans lieben unterdessen eher Fahrzeuge wie den Camaro und vor allem die Corvette. Letztere läuft mittlerweile seit einigen Jahren in der sechsten Generation und erfreut sich in allen Varianten stetig wachsender Beliebtheit. Zum Jubiläum der Mutterfirma wurde nun eine modellumfassende Sonderedition aufgelegt.

Die Centennial Edition gibt es für die normale Corvette, die Grand Sport, die Z06 und auch für das absolute Topmodell ZR1. Zu erkennen ist das Sondermodell an der exklusiven Lackierung in Carbon Flash metallic. Darauf sind satin-schwarze Grafiken angebracht, die speziell die Motorhaube herausstellen. In den Radhäusern finden sich exklusive, ebenfalls satin-schwarz lackierte Leichtmetallfelgen, die bei Coupé, Cabrio und Grand Sport 18 Zoll vorn und 19 hinten tragen, bei Z06 und ZR1 sogar 19 vorn und 20 Zoll an der Hinterachse. Eine dünne rote Linie an der Außenkante der Felgen und rote Bremssättel geben dem Fahrzeug ein klein wenig farblichen Kontrast.

Alle Varianten der Centennial Edition erhalten das sonst aufpreispflichtige Magnetic Selective Ride Control-Fahrwerk, eine Entwicklung der Corvette-Ingenieure mit den weltweit schnellst-ansprechenden Dämpfersystemen. Dazu gibt es auf den B-Säulen Logos, die auf den 100sten Chevrolet-Geburtstag hinweisen und gleichzeitig ein stilisiertes Bildnis von Firmengründer Louis Chevrolet am Steuer eines frühen Chevrolet-Rennwagens zeigen. Dieses Bild findet sich zusätzlich auch auf den Nabendeckeln der Leichtmetallfelgen wieder. Das Markenlogo wurde speziell für dieses Sondermodell angepasst und erhält in der rechten Flagge eine kleine „100“ und das Chevrolet-Logo.

Im Interieur wird das Farbschema von außen fortgesetzt. Armaturenbrett, Türen, Lenkrad, Sitze, Mittelkonsole, Schalt- und Handbremshebel tragen Ebony-schwarzes Leder mit roten Kontrastnähten. Auf den Sitzmittelbahnen, den Armlehnen, dem Lenkrad und dem Schalthebel ist zusätzlich Velours verarbeitet. In der Lenkradmitte sitzt noch einmal das Bild von Louis Chevrolet und in die Kopfstützen ist ein Centennial-Logo eingeprägt.

Neben dem Sondermodell, das im Sommer auf den Markt kommen wird, bekommen auch die anderen Corvette-Varianten eine Modellpflege für das neue Modelljahr. Z06 und ZR1 werden auf Wunsch ab jetzt mit Performance-Reifen vom Typ Michelin Pilot Sport Cup Zero ausgeliefert, die für trockene, warme Strecken ausgelegt sind und sich somit speziell für Trackdays im Sommer eignen. Tests auf dem Virginia International Raceway ergaben deutlich bessere Querbeschleunigungswerte von mehr als 1,1g und rund 3 Sekunden geringeren Rundenzeiten. Für die Corvette Z06 wird das optionale Z07-Paket um einen aus dem Rennsport abgeleiteten Heckflügel erweitert, der deutlich mehr Abtrieb auf die Hinterachse bringen soll. Ein weiteres Extra für die Z06 ist eine Carbonmotorhaube. Die ZR1 erhält ein im fünften und sechsten Gang enger abgestuftes Schaltgetriebe. Der Käufer kann ab jetzt die Bremszangen seiner Corvette wahlweise in silber, grau, rot oder gelb bestellen.

Alle Corvette des neuen Modelljahrgangs bekommen Sitze mit mehr Seitenhalt und ein Lenkrad im neuen Design. Zum Leder können nun wahlweise Kontrastnähte in rot, blau oder gelb bestellt werden. Wer neben den acht Zylindern noch mehr Musik in der Corvette braucht, wird sich über das neue Bose-Soundsystem mit nun neun Lautsprechern (vorher sieben) freuen, das speziell an den Innenraum des amerikanischen Sportwagens angepasst wurde. Einige der beliebtesten Infotainment-Extras werden im Technologie-Paket zusammengefasst. Hiermit erhält der Käufer das Heads-Up-Display, ein Navigations-Radio, das Bose-Audio-System, einen USB-Anschluss und die Bluetooth-Telefon-Verbindung.

Quelle: Corvette

Autor: Matthias Kierse

16. Mai 2011|Categories: Magazin|Tags: |

One Comment

  1. C6-Baby 19. Mai 2011 at 18:39

    Sehr schönes Teil :-))! :-))! :-))!