Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Motor lässt sich beim Ferrari 348 nicht abstellen


Empfohlene Beiträge

Motor lässt sich nicht abstellen. Zündung läuft weiter, obwohl Zündschlüssel aus dem Zündschloss entfernt wurde. Sicherungen wurden geprüft und teilweise wieder richtig gesteckt / erneuert. Problem bleibt bestehen. Relais werden überprüft. Zündanlassschalter wird überprüft.

 

Wenn Ideen vorhanden sind, was das sein kann, wäre ich sehr dankbar. Ferrari vermutet Zündanlassschalter und geht auf Suche. Zitat: "Wir müssen jetzt mit der Suche beginnen, wissen aber selbst nicht, wie lange das dauern wird. Haben Sie ein Limit?" :S

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
  • Antworten 154
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Aktivste Mitglieder

  • snx

    64

  • GeorgW

    46

  • Pit348

    11

  • Chris King

    4

Aktivste Mitglieder

  • snx

    snx 64 Beiträge

  • GeorgW

    GeorgW 46 Beiträge

  • Pit348

    Pit348 11 Beiträge

  • Chris King

    Chris King 4 Beiträge

Beste Beiträge

GeorgW

Hallo,   bei der Klima gibts m.W. zwei Schwachstellen: die 30A Sicherung (führt oft zum Totalausfall) und der Leistungstransistor (lässt die Lüftung spinnen), beides unter der Kofferraumabde

GeorgW

Nachtrag: vergiss das Bild vom letzten Beitrag, das ist das Buchsengehäuse. Wenn Du auf die Kontaktstifte an der A-Säule siehst, dann ist Pin 1 oben links und Pin 2 oben rechts, usw., siehe hier:

matflix

Hallo snx,   als Tipp: schau mal in meinem Fred vom August ´19. Bei mir war die Zuleitung der Spannungsversorgung an der 30A Sicherung durchgekokelt. Das fürhte zu allerlei Fehlverhalten im

Chris King

Das hat aber doch mit deinem ursprünglichen Problem nichts zu tun!?! Denkst du nicht ein „Experte“ wäre sinnvoller als die offizielle Ferrari Werkstatt?

  • Gefällt mir 1
Am 9.2.2021 um 20:21 schrieb snx:

Update 3: Motor lässt sich nicht abstellen. Zündung läuft weiter, obwohl Zündschlüssel aus dem Zündschloss entfernt wurde. Sicherungen wurden geprüft und teilweise wieder richtig gesteckt / erneuert. Problem bleibt bestehen. Relais werden überprüft. Zündanlassschalter wird überprüft.

 

Wenn Ideen vorhanden sind, was das sein kann, wäre ich sehr dankbar. Ferrari vermutet Zündanlassschalter und geht auf Suche. Zitat: "Wir müssen jetzt mit der Suche beginnen, wissen aber selbst nicht, wie lange das dauern wird. Haben Sie ein Limit?" :S

Entweder Zündanlassschalter, oder Zündungsrelais bleibt hängen, sitzt im Beifahrerfußraum im Sicherungskasten (steuert Klemme 15 Zündungsplus).

Findet man in weniger als 15 Minuten ...

 

🤔

  • Gefällt mir 9

Den Zündanlassschalter hat die Werkstatt auch als erstes vermutet. Relais haben die sich angeschaut aber die Ursache bleibt bestehen. Ich hoffe auf einen Rückruf diese Woche mit Ergebnis. Als Suchzeit-Maximum habe ich 4 - 5 Stunden genannt. Da erwarte ich aber vom Fachmann auch eine Lösung und keine Ausrede :). Ich halte Euch auf dem Laufenden.

Am 14.2.2021 um 23:08 schrieb Chris King:

Das hat aber doch mit deinem ursprünglichen Problem nichts zu tun!?! Denkst du nicht ein „Experte“ wäre sinnvoller als die offizielle Ferrari Werkstatt?

Es sind aktuell 2 Probleme. Der Bremsflüssigkeitsverlust und die Zündungsgeschichte.

  • Gefällt mir 1
vor 4 Stunden schrieb snx:

Als Suchzeit-Maximum habe ich 4 - 5 Stunden genannt. Da erwarte ich aber vom Fachmann auch eine Lösung und keine Ausrede :)

In der genannten Zeit finden sie sicher das Auto auf dem Hof, UND eine freie Hebebühne.

Dann geht der Spass erst los....

Hallo,

 

normalerweise sollte ja ein Multimeter oder eine Prüflampe genügen, um den Fehler zu finden. Wobei der Sicherungskasten selbst z.B. durch Feuchtigkeit zwischen den Platinenfolien auch ein Eigenleben führen kann.

 

Warum das Ausrücklager ersetzt werden soll (und der Flansch nicht) erscheint mir auch nicht ganz schlüssig: wenn die Ursache beim Ausrücklager liegt, dann würden ja neue Dichtungen genügen, es sei denn das Gehäuse/Träger des Lagers ist gebrochen. Wenn der Flansch hinüber ist, dann hilft das neue Ausrücklager auch nicht viel. :confused:

 

Viel Erfolg und Gruß, Georg

  • Gefällt mir 2
vor einer Stunde schrieb GeorgW:

Wenn der Flansch hinüber ist, dann hilft das neue Ausrücklager auch nicht viel.

Und da liegt das Problem: Das Teil ist praktisch nicht zu bekommen.

Deshalb lieber einen Umbau auf 355er Kupplung.

  • Gefällt mir 1

Mh, jetzt dort anzurufen und das Wissen zu teilen, löst bei denen sicherlich das Gegenteil von Freude an der Arbeit meines 348ers auf. Ich warte mal ab, was die mir sagen werden. Ich habe auf jeden Fall mal nachgefragt, ob der Flüssigkeitsverlust aufhören wird und es wurde ein ganz klares und unverkennbares "JA, definitiv!" vom Werkstattmeister gegeben.

 

Stimmt es, dass beim Flansch eine Korkdichtung verbaut ist? Angeblich soll diese ja das Problem hervorrufen.

Nein, Korkdichtungen gibt es nicht bei moderneren Ferrari.

 

O-Ringe und Simmerring dichten Getriebeöl und Bremsflüssigkeit ab.

  • Gefällt mir 1
  • Wow 1
vor 10 Stunden schrieb snx:

Stimmt es, dass beim Flansch eine Korkdichtung verbaut ist? Angeblich soll diese ja das Problem hervorrufen.

...wo soll die denn sein? Und wenn man schon eine Dichtung als Ursache identifiziert hat, warum ersetzt man die nicht und gut?

Gruß, Georg

  • Gefällt mir 1

Georg, würdest Du denn, wenn dein Auto schon dort steht, dem Werkstattmeister diese Fragen auch so stellen und seine Arbeiten infrage stellen? Da vergeht dem doch die Lust, anständig und ordentlich am Auto zu arbeiten, meinst Du nicht?

...ja klar, ich würde mir das schon allein aus technischem Interesse am Auto erklären lassen, natürlich ohne dabei die Kompetenz in Frage zustellen. Ich würde auch nachfragen, ob denn noch die alte Version vom Flansch/Ausrücklager drin ist, oder bereits die neue (kann ja vom Vorbesitzer schon ge-updated worden sein). Und warum ein neues Ausrücklager nötig ist, wenn nur eine Kork(?)-Dichtung suppt? Und ob es für dieses neue Ausrücklager ggf. auch einen passenden neuen Flansch geben würde...

Ist es denn überhaupt sicher, dass es sich um Bremsflüssigkeit handelt? An der Stelle (Lochblech) kann es sich ja auch Getriebeöl handeln, das kommt dann entweder aus den beiden ineinander laufenden Wellen, oder aus dem Simmering hinter dem Flansch raus.

 

Gruß, Georg

  • Gefällt mir 5

Mit deinem Kenntnissstand über den 348 würde ich auch entsprechende Fragen stellen aber ich habe den Wagen erst seit Januar diesen Jahres. Der könnt mir sonst was erzählen und ich würde nicken. Anders aber über Porsche 986 und BMW e34 540 :). Ich werde aber morgen sowieso anrufen, da ich irgendwie mal auf eine Zwischeninfo gehofft aber nicht bekommen habe.

Moin

@snx: Vielleicht wäre es ja eine Möglichkeit, mal jemanden aus deiner Nähe hier im Forum, der Ahnung vom 348 hat, anzusprechen, ob er mit dir mal zur Werkstatt fährt und sich das mit ansieht. Meiner Meinung nach stochert deine Werkstatt irgendwie im Nebel. Da ist eine kleine Aufwandsentschädigung für den Helfer hier aus dem Forum vielleicht das kleinere Übel...nur so 'ne Idee...

MfG Ulf.

  • Gefällt mir 1

Es gibt Neuigkeiten

 

  • In Bezug auf Kupplungsglocke und Flüssigkeitsverlust: Es wurde ein neuer Flansch, das Ausrücklager und die Dichtungen erneuert. Glücklicherweise vom F355! Laut Ferrari wird da nichts mehr tropfen.
     
  • Der Elektrikfehler konnte binnen 2 Stunden nicht gefunden werden, ich habe den Suchauftrag abgebrochen. Hier werde ich meine Gedanken sortieren. Ich habe einen nützlichen Tipp von @F40org erhalten, danke Dir!
     
  • Die Rechnung erwarte ich noch und hoffe, dass da ein adäquater Preis verlangt wird - in Anbetracht dessen, dass der Elektrikfehler nicht gefunden werden konnte und das Auto gut 2 Wochen dort stand ohne Zwischeninfo.
     
  • Bis zum nächsten Update! No Way Abandon Thread GIF
  • Gefällt mir 4
Am 17.2.2021 um 23:42 schrieb F40org:

Wo aus Bayern bist Du denn?

Wohl die interessanteste Frage ... denn es gibt überall fähige Schrauber die bei den älteren Ferraris deutlich kompetenter als die meisten Freundlichen! (Denn nicht vergessen, deren Schrauber haben mit großer Sicherheit wenig bis keine Erfahrung mit 348er, denn die meisten gehen mit einem 348 schon seit Jahren zum Ferrari-Profi ohne Luxusambientezuschlag ...)

  • Gefällt mir 2

Wie versprochen, melde ich mich zurück mit einem News-Flash!

 

Auto ist zurück. Ich hab's mittels Kurzzeitkennzeichen zurückgeholt und damit meine erste Fahrt damit gemacht. Hammer! Wie kann man den 348 nicht mögen?

 

Flüssigkeitsverlust

 

Ausrücklager durch "neue Version" ersetzt - es wurde nicht erwähnt, dass es vom F355 ist. Lediglich, dass es ein verstärkter Satz sein soll. Weswegen auch ein neuer Flansch und ein Teil für den Flansch verbaut wurde. Soll jetzt dicht bleiben. Ich guck die Tage in die Garage rein und werde erneut berichten.

 

Elektrik

 

2 Stunden Suchzeit wurden berechnet, obwohl es laut Aussage knapp 13 Stunden (?) gewesen sind.

Dabei wurde Folgendes überprüft:

 

  • Sicherungskasten aus- und eingebaut, geprüft.
  • Wegfahrsperre aus- und eingebaut, geprüft.
  • Zündanlassschalter aus- und eingebaut, geprüft.
  • Mittelkonsole zerlegt, Verkabelung geprüft.

Kommende Woche wird das Auto zu einem KFZ-Elektriker in München gebracht, der auch Ferraris macht.

 

Ich melde mich wieder.

 

oh man GIF

  • Gefällt mir 1
  • Verwirrt 2

Das Ausrücklager von Hill Engineering paßt in den 348'er und den 355'er.

Das wird doch eigentlich bevorzugt eingebaut, oder irre ich mich?

Kostet dort 312£+ MwSt+Zoll+Versand.

 

vor 22 Stunden schrieb snx:

2 Stunden Suchzeit wurden berechnet, obwohl es laut Aussage knapp 13 Stunden (?) gewesen sind.

Hallo,

tritt denn der Fehler dauerhaft oder nur sporadisch auf? Wenn dauerhaft, dann sollte es doch relativ scnnell gehen das Problem systematisch einzugrenzen. Wenn sporadisch, dann ist es natürlich wesentlich schwieriger. Am besten dann Schaltplan und Multimeter ins Auto packen und warten bis das Problem erneut auftritt.

 

Gruß, Georg

Hi @GeorgW,

 

ist immer reproduzierbar und nicht sporadisch. Relais wurden heute mal alle angeschaut, da ist alles in Ordnung.

Du meinst also da, wo ständig Strom durchfließt, sollte was nicht stimmen, oder?

Zündungs 1 läuft übrigens direkt an, sobald ich die Batterie anstecke. Der Schlüssel braucht nicht im Schloss sein. Motor läuft weiter, wenn Zündschlüssel bereits rausgezogen und in meiner Hand. :D Ich muss ihn dann abwürgen.

vor 13 Stunden schrieb snx:

Zündungs 1 läuft übrigens direkt an, sobald ich die Batterie anstecke.

d.h. alle Kontrollampen gehen an, sobald die Batterie angeklemmt wird, dass Zündschloß aber auf "aus" steht? Dann  musst Du dich systematisch von vorne nach hinten durcharbeiten, indem der Reihe nach die Verbindungen getrennt werden durch ziehen von Relais, Sicherung oder Stecker am Sicherungskasten. Anfangen würde ich mit den beiden Verbindungen der Türkabelbäume an den A-Säulen, nur um das auszuschließen, dauert keine 2 Minuten und ist eine bekannte Schwachstelle die für allerlei Elektrik-Überraschungen gut ist.

Dann weiter z.B. mit dem Stecker "E" am Sicherungskasten, dort kommt Zündungsplus vom Zündschloss, usw. Die Batterie kann man dazu abklemmen (da der Minuspol unterbrochen wird) und mit einem Durchgangsprüfer gegen Batterieplus oder Masse messen. Kann sei, dass ein Relais hängt oder irgendwo die Isolation zwischen zwei Leitungen porös geworden ist.

 

Viel Erfolg und Gruß, Georg

  • Gefällt mir 5

@GeorgW Das Klimabedienteil läuft an, Lüftung kann eingeschaltet werden. Mal gehen ein paar Kontrollleuchten an, mal gehen sie einfach wieder weg. Die Digitaluhr ist aber ständig an und blinkt 00:00. Wenn ich den Schlüssel reinstecke und auf Zündung 2 gehe, den Schlüssel dann rausziehe, bleibt der Wagen auf Zündung 2.

 

Du hast gute Tipps gegeben, danke sehr!

Wie kann ich die Verkabelung in den A-Säulen überprüfen? Wo muss ich hinlangen? (Hab den Wagen erst seit Januar)

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...