Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Wo fliegen wir denn dieses Jahr hin?


double-p

Empfohlene Beiträge

Am 19.10.2020 um 13:12 schrieb kkswiss:

Da hat mal wieder einer geistigen Dünnsch... rausgelassen, der keine Ahnung hat.

Die Flieger, die nicht eingelagert werden, müssen bewegt werden. Und Quantas macht das gut, so kommt wenigstens etwas Geld in die Kassen.

Nein, das ist KEIN geistiger Dünnsch....

Zum einen ist das eine kritische Satire, welche man auch leicht erkennen sollte.

Zum anderen gehst Du aus der Sicht des Unternehmers an den Beitrag, wogegen der Beitrag sich doch

eher dem Umweltschutzgedanken und diesem damit unvereinbaren Angebot nähert.

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Aber die Idee ist gut. Die Maschinen werden bewegt und die Fluggesellschaften haben wenigstens ein paar Einnahmen. Und die Möglichkeit seine Stadt im Tiefflug zu sehen wird wohl auch nicht so schnell wiederkommen.

differenzierende Grüße 

  • Gefällt mir 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe nicht das Gegenteil behauptet.

Aus Unternehmenssicht der kleine Strohhalm.

Aus Umweltschutzsicht einfach nur schlecht; aber mein 348 ist diesbezüglich auch schlecht.

Es geht mir auch nicht darum, dieses Angebot schlecht zu reden.

Mein Einwand war, das diese Satire kein Blödsinn ist, und insbesondere der Moderator kein Depp.

  • Gefällt mir 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wenn man es "zusammenzaehlt", bleibt der Flieger entweder eingemottet und das "ausmotten" ist sehr teuer (auch oekologisch) oder man macht so "Stunts".

 

Also so bescheuert sich das anhoert, so Aktionen sind in Summe besser als "einmotten".

  • Gefällt mir 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 21.10.2020 um 17:31 schrieb Kurt_Kroemer:

Nein, das ist KEIN geistiger Dünnsch....

Zum einen ist das eine kritische Satire, welche man auch leicht erkennen sollte.

Zum anderen gehst Du aus der Sicht des Unternehmers an den Beitrag, wogegen der Beitrag sich doch

eher dem Umweltschutzgedanken und diesem damit unvereinbaren Angebot nähert.

 

Das ist für mich keine Satire. Das ist ein Aufhetzen gegen das Unternehmen.

Satire wäre es für mich, wenn jeder, oder zumindest fast jeder, der sich das Vid ansieht weiss, dass die Flieger bewegt werden müssen.

Ohne das notwendige Hintergrundwissen gehen aber die Personen, die sich das Vid ansehen, auch von einer unnötigen Umweltverschmutzung aus.

Für mich ist das Vid eine gezielte Falschinformation.

  • Gefällt mir 5
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich sehe das wie kkswiss. Es gibt ja einige Satireformate auf den dritten TV-Kanälen und unter diesen auch eine Satiresendung, die solche Themen in der Tat besser angeht: extra 3 vom NDR (die hat es deswegen sogar ins Erste geschafft). Dort wird nicht weniger "Irrsinn der Woche" durch den Kakao gezogen, aber immerhin läßt man die Gegenseite zu Wort kommen. So hat jemand, der mit den Tiefen eines Themas nicht vertraut ist, wenigstens die Chance, das Beschriebene/Gezeigte einzuordnen. Oder die Sachverhalte werden derart stark überzeichnet, daß die Satire ganz offensichtlich wird und eben nicht nur Kritik darstellt (siehe z.B. Max Giermann).

  • Gefällt mir 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb kkswiss:

Das ist für mich keine Satire. Das ist ein Aufhetzen gegen das Unternehmen.

Satire wäre es für mich, wenn jeder, oder zumindest fast jeder, der sich das Vid ansieht weiss, dass die Flieger bewegt werden müssen.

Ohne das notwendige Hintergrundwissen gehen aber die Persoenen, die sich das Vid ansehen, auch von einer unnötigen Umweltverschmutzung aus.

Für mich ist das Vid eine gezielte Falschinformation.

Ach was, das ist doch keine Hetze.

Ich halte uns alle für intelligent genug, das auch im wohlgemeinten Sinne zu verstehen.

Es geht im Video doch darum, dass sich Menschen spazierenfliegen lassen; es geht nicht ums Reisen.

Im Sinne einer regelmässigen Inbetriebnahme, um beispielsweise Standschäden zu vermeiden,

würde auch Rollen unter Schub ausreichend sein.

Von mir aus noch ein kurzer 15-Minuten-Lupfer.

Den möglichen Ansatz der Fluggesellschaft - nämlich nützliches mit Umsatzgenerierung zu verbinden - stellt niemand in Frage.

Was bleibt, ist der gezielte Hinweis, dass das eine in grossen Teilen vermeidbare Umweltbelastung ist.

 

Nun hat sich das Magazin eben diesen Part herausgefischt; er passt aber auf uns alle.

Sportwagen sind unnötig, SUVs sowieso; von Kreuzfahrten gar nicht zu reden.

Und wenn ich es genau nähme, dann hätte ich auch nur zweimal Sex haben müssen; wir wollten nur zwei Kinder.

Es ist bei Satire einfach so, dass ein bestimmtes Thema überzogen dargestellt wird.

Ich bin mal gespannt, wann die Sportwagen das Ziel einer Satire werden.

Deswegen lasse mir aber auch nicht meinen Spass von einer solchen Satiresendung nehmen.

Wenn ich alles vermeidbare vermeiden wollte, dann könnte ich auch als Trapper in Alaska leben.

Und selbst da bekäme ich Probleme mit dem BUND wegen der Jagd und der Anreise-Umweltbilanz.

 

 

  • Gefällt mir 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 16 Minuten schrieb Kurt_Kroemer:

Es ist bei Satire einfach so, dass ein bestimmtes Thema überzogen dargestellt wird.

Nun ja, vieles wird nur halbherzig überzogen präsentiert, da es eher um "Aufkärung" geht (nach dem Motto: "das muß mal gesagt werden" - da habe ich eine ganz bestimmte Sendung aus dem ZDF im Hinterkopf...), nennt sich anschließend gerne "Satire", damit man unangenehmer Kritik elegant aus dem Weg gehen kann.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 3 Wochen später...

So, die "Travel Autherisation" der Seychellen ist da.

Morgen geht es los. 14 Tageln segeln (wohl eher motoren) und dann noch ein paar Tage Hotel.

Wir haben unglaubliches Glück. Ab Montag (16.11) ist Deutschland ein Kategorie 2 Land.

Das bedeutet erst sechs Tage Quarantäne. Das sollte man aber nur machen, wenn das Hotel allein auf

einer Insel ist oder man zumindest direkten Zugang zum Wasser hat.

Nach fünf Tagen gibt es einen Covid -Test. Wenn der negativ ist, ist man frei. Ist er positiv muß man solange im

Zimmer bleiben, bis er negativ ist. Zwei Engländer hat es so getroffen.

 

  • Gefällt mir 1
  • Wow 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 4 Wochen später...
Am 10.11.2020 um 18:12 schrieb Sailor:

So, die "Travel Autherisation" der Seychellen ist da.

Morgen geht es los. 14 Tageln segeln (wohl eher motoren) und dann noch ein paar Tage Hotel.

Wir haben unglaubliches Glück. Ab Montag (16.11) ist Deutschland ein Kategorie 2 Land.

Das bedeutet erst sechs Tage Quarantäne. Das sollte man aber nur machen, wenn das Hotel allein auf

einer Insel ist oder man zumindest direkten Zugang zum Wasser hat.

Nach fünf Tagen gibt es einen Covid -Test. Wenn der negativ ist, ist man frei. Ist er positiv muß man solange im

Zimmer bleiben, bis er negativ ist. Zwei Engländer hat es so getroffen.

 

Man echt zu beneiden, dass ihr es dieses Jahr auf die Seychellen geschafft habt. Ich und meine Familie planen auch schon länger dort einmal Urlaub zu machen. Bei uns hat es natürlich dieses Jahr nicht geklappt. Aber dafür bestimmt im nächsten Jahr. 

 

In der Zwischenzeit schaue ich mir Videos an oder lese Artikel wie diesen hier, um mein Fernweh ein wenig zu stillen: https://www.rundreisescout.de/rundreise-seychellen/    Diese wunderschönen Bilder vom indischen Ozean...Meine Frau und ich planen dort vor allem viel Wandern zu gehen. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 30 Minuten schrieb mika.pennala:

Wer meint das Milaidhoo ist gut sollte in das Joali. Kein Söder, kuschlig warm und save. 

4D3396E2-422E-41FF-AE1C-9C123416B45D.jpeg

5E3B1DD6-4E0E-4C0C-BEB0-CC2834E54435.jpeg

A575B157-D82C-4420-A756-A967F922F721.jpeg

0E726464-709F-4C78-8EB6-FD6469641D53.jpeg

4AEA14D9-041A-4E74-BEFF-C225FD0B54D2.jpeg

9C718A13-B7B7-48EB-AD1E-10900C0F6FFF.jpeg

 

D0D87BF3-1814-4D89-B536-29C647DFC9D8.jpeg

die villen sind eine kopie des cheval blanc, aber auf jeden fall schön, groß und geräumig. 

der fliegende manta ist nett. 

ansonsten fand ich das joali qualitativ nur ok, service naja, preise im vergleich zum gebotenen eine frechheit. da kann man nur einen indischen neureichen beeindrucken, der noch nie in europa war. 

wir waren nach einer woche „bedient“ und froh in das milhaidoo weiter zu ziehen. 

mein persönliches fazit: eine türkische eigentümerin, dazu fachfremd, hat sie auch noch soviel geld, kann auch durch heftiges kopieren sie klasse eines cheval blanc nicht annähernd erreichen. 

 

möchte dir aber nicht zu nahe treten, vielleicht hat es sich ja gebessert. 

 

die trinkflasche des joali hatte ich gerade zur hand. 

 

162291EB-6305-41F9-9A5D-E0080D9304EA.jpeg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Malediven:

 

Goldener Käfig, Lagerkoller spätestens ab der zweiten Woche.

Wenn dann auch noch Chinesen auf der Insel sind, wird es grenzwertig. Gut, da sie im Allgemeinen nicht schwimmen können, gibt es ab und zu auch etwas zu lachen.

 

Wenn man tauchen geht, ist es wahrscheinlich erträglich.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 6.12.2020 um 18:24 schrieb mika.pennala:

Wer meint das Milaidhoo ist gut sollte in das Joali. Kein Söder, kuschlig warm und save. 

In das Milaidhoo möchten wir auch seit längerer Zeit hin. Aber das Joali sieht auch wirklich super schön aus, danke für den Tipp! 👍

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Chinesen sind doch keine da @racecat Auch keine Japaner. Keine Ahnung wann Du da warst Ultimatum aber die Qualität ist von den Zimmer und dem Essen deutlich besser als im Milaidhoo. Deutlich. So direkt schlecht kann es nicht sein. Denn es waren ungefähr 40 Zimmer belegt und 10 Familien waren mit dem Privatjet da aus aller Welt. Viele bleiben Monate. Im Milaidhoo viele Deutsche die sich über Halbpension freuen. Es gibt zum Frühstück Ruinart, im Milaidhoo nur Sekt. Dann sind wir mit dem Privatflieger vom Joali geflogen. Der ist klimatisiert und wir haben am Flughafen genau 0 Sekunden gewartet. Hat das Milaidhoo auch nicht. Gegessen haben wir jetzt fast täglich Kobe Steak und Sushi. War sehr lecker. Das Geld ist das Hotel auf jeden Fall wert. Wir sind ja immer noch da und haben uns für März schon wieder eingebucht. 

Aber jeder wie er will. Beide Hotels sind Weltklasse  Da gibt es nix zu bemängeln. Das Joali ist in unseren Augen, vor allem auch mit klimatisierten Flieger in dem nur 10 Personen maximal sitzen können besser. Die Villen irre groß, schnorcheln schön uns gefällt es hier besser als in Deutschland. Wer die 27 Karten angucken möchte klickt hier: https://pubhtml5.com/bookcase/mhtg


 

IMG_5455.jpg

IMG_5469.jpg

IMG_5472.jpg

IMG_5678.jpg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 14.12.2020 um 17:07 schrieb mika.pennala:

Keine Ahnung wann Du da warst Ultimatum aber die Qualität ist von den Zimmer und dem Essen deutlich besser als im Milaidhoo.

ich war kurz nach eröffnung und da lief alles noch nicht rund. sollte dem joali also eine zweite chance geben. 

die villen sind eindeutig eine andere klasse, als die hütte im milhaidoo, keine frage. 

allerdings, ich würde vorraussichtlich das preisgleiche cheval blanc vorziehen, was meinst du?!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb Ultimatum:

ich war kurz nach eröffnung und da lief alles noch nicht rund. sollte dem joali also eine zweite chance geben. 

die villen sind eindeutig eine andere klasse, als die hütte im milhaidoo, keine frage. 

allerdings, ich würde vorraussichtlich das preisgleiche cheval blanc vorziehen, was meinst du?!


cheval blanc ist die absolute nummer 1 in den malediven.

sind ende januar wieder da. Jetzt über silvester mal im vakkaru (sonst gabs nix mehr gescheites😂)

  • Gefällt mir 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb Ultimatum:

ich war kurz nach eröffnung und da lief alles noch nicht rund.

Ja das hatte ich mir schon gedacht. Da war das Essen noch schlecht und viele Four Seasons Mitarbeiter nicht eingespielt. Jetzt schaut es ganz anders aus vom Essen und dem Service her. Vom Cheval Blanc höre ich immer nur das die Inhaberin cholerisch ist und alle Mitarbeiter angeschrien werden. Ich kenne das Hotel nicht und das ist reines Hörensagen. Aber auf jeder Insel sagt es mir ein anderer ohne das ich Frage. 

@maniac669 Warst Du schon im Joali? Wenn nicht würde ich so eine Aussage nicht machen, denn dann kannst Du es nicht beurteilen. Ich habe das früher auch öfter gesagt und musste feststellen, dass ich dann doch massiv falsch lag. 


 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 11 Minuten schrieb maniac669:

cheval blanc ist die absolute nummer 1 in den malediven.

so sehe ich das auch. war schon dort. vor allem das eher europäische publikum war mehr nach meinem geschmack. grüsse renato, den gm herzlichst von mir. 

vor 5 Minuten schrieb mika.pennala:

Vom Cheval Blanc höre ich immer nur das die Inhaberin cholerisch ist und alle Mitarbeiter angeschrien werden.

das kann ich mir nicht vorstellen, renato, der gm ist einer der besten, ein herzensguter mensch, wenn nicht gar der beste gastgeber, den ich je erlebt habe! seine mitarbeiter lieben ihn ohne ausnahme und sind ihm seit langen jahren treu. er hat damals die besten der besten zusammen gestellt. er war damals gm des the world schiffes. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Unfortunately, your content contains terms that we do not allow. Please edit your content to remove the highlighted words below.
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




×
×
  • Neu erstellen...