Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
jackpot

F1 Saison 2007

Empfohlene Beiträge

jackpot
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Das Transferkarussell für 2007 beginnt sich langsam aber sicher zu drehen:

WURZ und Rosberg fahren 2007 für Williams!

Webber hingegen verläßt das Team. Ziel im Moment noch unbekannt.

Die Williams-Motoren stammen 2007 von Toyota.

Quelle: http://www.f1total.com/news/06080220.shtml

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
taunus
Geschrieben

Neue Gerüchte:

Hat Räikkönen bei Renault unterschrieben?

In knapp zwei Wochen dürfte die Zukunftsentscheidung von Michael Schumacher bekannt gegeben werden - und dann sollten auch alle weiteren Cockpits in der Formel 1 relativ rasch vergeben werden. Für viele wäre dies eine Erleichterung, denn die Spekulationen der vergangenen Wochen sind selbst für Insider kaum noch im Auge zu behalten.

Neuestes Gerücht, lanciert von der spanischen Zeitung 'AS': Angeblich soll Kimi Räikkönen in Istanbul nach langem Hin und Her einen Renault-Vertrag unterschrieben haben, weil die Option, die Ferrari ursprünglich auf ihn hatte, Anfang August abgelaufen sein dürfte. Der "Iceman" wollte die Entscheidung von Schumacher nicht mehr abwarten und nicht das Risiko eingehen, am Ende auf der Straße zu stehen, so dass er zu raschem Handeln gezwungen war.

Gleichzeitig wird aber auch berichtet, dass der Wechsel zu Ferrari damit noch keineswegs vom Tisch ist - angeblich beinhaltet der Vertrag eine Ausstiegsklausel für den Fall, dass Schumacher seine Karriere beenden sollte.

Sprich: Falls der siebenfache Weltmeister beim nächsten Rennen in Monza seinen Rücktritt bekannt geben wird, könnte Räikkönen noch immer dem Ruf des Geldes folgen und einen langfristigen Ferrari-Vertrag unterschreiben.

Natürlich darf man sich die berechtigte Frage stellen, ob sich Renault auf ein solches Spielchen einlassen würde, doch die Franzosen sind in Wahrheit das einzige Topteam, welches es sich leisten kann, derartige Deals abzuschließen. Mit Giancarlo Fisichella hat man einen Fahrer bereits sicher an Bord, während Heikki Kovalainen auf Abruf bereit steht. Ein Abschluss mit Räikkönen wäre ein Bonus, ist aber kein absolutes Muss.

Freilich ist die 'AS'-Meldung mit größter Vorsicht zu genießen, denn unterschiedliche Journalisten sind auf unterschiedliche Quellen angewiesen, die ihrerseits wiederum unterschiedliche Interessen haben und dementsprechend unterschiedliche Meldungen in den Medien streuen.

Dies ändert freilich nichts daran, dass momentan alles von Schumacher und seiner weiteren Planung abhängt, weshalb die Formel 1 der Bekanntgabe in Monza regelrecht entgegenfiebert.

Quelle: f1total.com

Zeitung: Briatores Rücktritt steht fest!

Die 'Bild'-Zeitung berichtet, dass sich Renault-Teamchef Flavio Briatore nach Saisonende aus der Formel 1 zurückziehen wird

Schon seit Wochen verhandelt Renault-Teampräsident Alain Dassas mit Teamchef Flavio Briatore um eine Vertragsverlängerung um weitere zwei Jahre. Ursprünglich hätte die Entscheidung in Hockenheim bekannt gegeben werden sollen, doch bis heute wurde die Öffentlichkeit von den Franzosen nicht informiert.

Dies nährte naturgemäß Spekulationen, wonach sich der Weltmeistermacher aus der Formel 1 zurückziehen könnte, schließlich hatte er sich erst vor einigen Wochen einer Krebsoperation unterziehen müssen. Der Italiener hat diese zwar gut überstanden, doch setzte bei ihm dadurch offenbar ein Umdenken ein, was seine Lebensgestaltung angeht - und ein so forderndes Business wie die Königsklasse des Motorsports scheint darin keinen Platz mehr zu haben.

Briatore kündigt Rücktritt aus der Formel 1 an

"Ich komme nächstes Jahr nicht wieder zurück in die Formel 1", wird Briatore von der 'Bild'-Zeitung zitiert, die sich ihrerseits auf die britische Illustrierte 'Hello!' beruft. "Das ganze Jahr unterwegs zu sein, ist ermüdend. Außerdem habe ich das Gefühl, all meine Ziele erreicht zu haben. Meine Prioritäten haben sich verändert. Ich möchte nicht mehr jedem Deal hinterherhetzen, stattdessen einfach mehr Lebensqualität genießen."

Zu seiner Krebsoperation sagte er: "Ich muss mich bei Gott bedanken, dass ich so ein Schwein gehabt habe. Hätte ich die Routineuntersuchung nicht gemacht, wäre ich bald Geschichte gewesen. Ich werde mein Leben ändern", so der 56-Jährige, der nun auch sein Herz "ein wenig mehr" öffnen und unter Umständen sogar seine Lebensgefährtin Elisabetta Gregoraci heiraten will: "Elisabetta hat einen sehr hohen Stellenwert in meinem neuen Leben. Sie ist fantastisch."

Offizielle Bekanntgabe steht noch aus

Offiziell ist Briatores Entscheidung freilich noch nicht, auch wenn man sich in Szenekreisen durchaus vorstellen kann, dass er die Formel 1 Formel 1 sein lassen wird - schließlich kann er 2007 eigentlich nichts mehr gewinnen: Wunderkind Fernando Alonso verlässt Renault in Richtung McLaren-Mercedes, Giancarlo Fisichella und Heikki Kovalainen gelten nicht unbedingt als ernsthafte Titelanwärter. Nach möglichen zwei WM-Kronen en suite wäre aber alles andere eine Niederlage.

Fakt ist, dass sich Renault sehr um einen Weiterverbleib des charismatischen Teamchefs bemüht, schließlich hat sich der französische Automobilhersteller gerade erst bis 2012 dem Grand-Prix-Sport gegenüber verpflichtet. Konkret liegt Briatore ein Zweijahresvertrag vor, den er nur noch unterschreiben müsste - worauf Dassas, der allzu kurzfristig wohl keinen probaten Manager als Nachfolger aus dem Hut zaubern könnte, stark hofft...

f1total.com

Anonymous1
Geschrieben

Wird Ross Brawn Teamchef bei McLaren-Mercedes?

Zusammen mit Michael Schumacher war Ross Brawn sowohl bei Benetton als auch bei Ferrari das "Dream-Team". Mit dem Rücktritt des Deutschen hat auch der 52-Jährige erst einmal Abstand von der Formel 1 genommen. Doch der Brite möchte in die Königsklasse des Motorsports zurückkehren, wohl aber nicht in seiner bisherigen Rolle als Technischer Direktor. Vielmehr könnte er Teamchef werden, aber nicht zwangsläufig bei Ferrari. Brawn soll bei McLaren-Mercedes ab der Saison 2008 Ron Dennis ablösen - das berichtet "Sport Bild Online".

Dennis zu Prodrive?

Hintergrund soll die Tatsache sein, dass Ron Dennis bei Prodrive einsteigen will, jenem Rennsportunternehmen von Landsmann David Richards, das in der kommenden Saison in die Formel 1 einsteigen möchte. Angeblich verhandele Dennis bereits mit Richards über die Übernahme von 60 bis 70 Prozent des Unternehmens.

Abgang vorbereiten

Ron Dennis scheint seinen Abgang bei McLaren-Mercedes langsam aber sicher vorzubereiten. So hat er die Hälfte seiner Anteile am Unternehmen (15 Prozent) an das Königshaus Bahrain verkauft, weitere 15 Prozent soll Mercedes übernehmen, die dann mit 55 Prozent die Mehrheit am Team hielten. Brawn, der gegenüber dem Magazin bestätigte, dass Teamchef eine Option sei, erklärte gleichzeitig, dass er zunächst mit Ferrari sprechen wird, wo er Jean Todt ablösen könnte.

Quelle T-Online

CountachQV
Geschrieben

Ergebnis aus dem ersten Training im Trockenen:

Zweiter Teil:

1. Massa 1:27,353.

2. Räikkönen 0,397.

3. Hamilton 0,476.

4. Fisichella 0,588.

5. Heidfeld 0,617.

6. Wurz 0,628.

7. Alonso 0,687.

8. Nico Rosberg 0,702.

9. Robert Kubica 0,928.

10. Coulthard 1,142.

11. Davidson 1,374.

12. Trulli 1,568.

13. Sato 1,656.

14. Button 1,713.

15. Barrichello 2,189.

16. Schumacher 2,221.

17. Webber 2,448.

18. Kovalainen 2,744.

19. Speed 3,030.

20. Sutil 3,755.

21. Albers 3,822.

22. Liuzzi 4,340.

– 22 Fahrer im Training.

Wolfgang S.
Geschrieben

hi,

ja, die saison wird interessant. obwohl michael schumacher den jungs heuer richtig den ***** hätte versohlen können.

alle den gleichen reifen, und er als fahrer brillianter denn je.

schade, ein jahr mehr, aber nun ja, alea iacta est...

interessant wird sein, wer sich schneller zurecht finden wird, raikkonen im ferrari oder alonso im mercedes, mein tipp heuer wird fisichella, massa oder raikkonen...

ich werde morgen früh fürs qualifying jedenfalls den wecker stellen ;-)

gruss wolfi

Anonymous1
Geschrieben

Oh man geht das schon wieder los. "Ja wenn Schumi gewesen wäre"

Jetzt hab ich mich gefreut das ich in dieser formel 1 Saison keine 21 Negativen Bewertungen mehr bekomme weil ich gegen Schumi was sage :D aber so kann man sich täuschen.

Wie ich schonmal beschrieben habe fängt in der Formel 1 eine neue Zeitrechnung an,zwar wird es wiedermal ein paar jährchen dauern bis das ewige und leidige "Wenn schumi gewesen wäre" gelaber aufhört aber da muss man dann durch.Ich denke Formel 1 wird wieder spannend auf einer anderen ebene.Formel 1 Fans werden endlich 100 % Formel 1 sehen Statt 80 % schumacher und 20 % Formel 1.

Naja so what,freue mich schon auf das Qualifying,ich hoff ma das die McLaren da ein wenig besser abschneiden...Ach ja wenn doch nur Mika noch fahren würde,der würd alle in den Ar$ch treten :DO:-):DO:-)

Ferrari-V8
Geschrieben

obwohl michael schumacher den jungs heuer richtig den ***** hätte versohlen können.

alle den gleichen reifen, und er als fahrer brillianter denn je.

Ich mag den Quatsch nicht mehr hören! :puke:

Hol Dir lieber ein Video und lebe in der Vergangenheit weiter.

G1zM0
Geschrieben

Juhu, jetzt beginnt bald die Saison, wer ist beim Start noch dabei?

FutureBreeze
Geschrieben

ich hoffe ich bin dann noch wach ;-)

Toni
Geschrieben

Hoffentlich wird Hamilton Weltmeister!

Kimi ist einfach der beste Fahrer.

G1zM0
Geschrieben
Hoffentlich wird Hamilton Weltmeister!

Kimi ist einfach der beste Fahrer.

Widerspricht sich dein Post nicht gerade? :D

megacar
Geschrieben
Widerspricht sich dein Post nicht gerade? :D

Nö, Kimi Hamilton und Lewis Räikönnen :D

ToniTanti
Geschrieben

Ron Dennis will die FIA dazu veranlassen den Ferrari nä#her zu untersuchen, da er ein ihm suspektes Fahrwerk vermutet. Laut McLaren sollen sich die Ferraris in Kurven absenken (Ansugeffekt) und auf den Geraden etwas anheben (Verbesserung der Aerodynamik). Das will Ron Dennis dann gerne verbieten lassen.

Ich habe Petzen schon in der Schule nicht leiden können.

Irgenwie typisch. Fehler immer beim Anderen suchen. Dabei hat doch gerade der eitle Ron so von seinem "Wunderauto" und seinem "Traumhaften Fahrerduo" geschwärmt und schon fast die WM herbeigeredet.

Lieber Ron, nicht immer mit dem Finger auf die anderen zeigen, sondern einfach selber weiterentwickeln und diese Ideen (wenn sie den stimmen) selbst entwickeln. Das erwarte ich eigentlich von einem Unternehmen in diesem Marktsegment und mit diesem Anspruch.

Da ist wohl jemand sehr arg mitgenommen, weil ja beim ersten Rennen zeitliche Welten zwischen den Silberpfeilen und den roten Modellen aus Maranello lagen und der Alonso nicht den Hauch einer Siegchance hatte.

Adios

magic-michel
Geschrieben

lieber toni,

thema "eigene entwicklungen":

1998: mclaren entwickelt "wunderbremse" und ist zu beginn eine sekunde pro runde schneller -> resultat: sofortiges verbot, obwohl zuvor mit der fia abgestimmt.

2006: renault entwickelt und perfektioniert den schwingungsdämpfer und erzielt damit ein perfekt ausbalanciertes auto -> resultat: verbot mitten in der WM, obwohl im vorfeld alles rechtens und ebenfalls abgestimmt war

2007: unterboden flexibel ?!?! absolute grauzone und damit deutlich näher am "verbotenen" als die zuvor beschriebenen sachen. eine sekunde schneller -> resultat: bis jetzt noch nix...

thema petze und ferrari: denk mal an die schwingungsdämpfer... hat wohl außer renault niemand hinbekommen. und da meine ich nicht nur ferrari sondern auch mclaren...

ich habe keine besondere symphatie für niemanden in der f1. aber ich bitte doch nicht immer alles so einseitig zu sehen.

ToniTanti
Geschrieben

Tja, was passiert nun mit Ralf Schumacher?

Ein 8. Platz, ein 15. und ein 12. Platz und im internen Duell auch noch hinten dran. Da wird -jedenfalls für mich- der Unterschied zu seinem Bruder mehr als deutlich, der über Jahre ein Auto auch weiterentwicklen konnte.

Das scheint Ralf bei Toyota, trotz eines 350-Mio.-Budgets nicht hinzukriegen. Stattdessen immer das rumlamentieren, daß der Toyota nicht zu seinem Fahrstil passt. Dann muß er eben seinen Fahrstil an das Auto anpassen. Trulli steht immer vor ihm. Immerhin ist RS für kolportierte 17 Mio im Jahr Arbeitnehmer bei Toyota. Und als Arbeitnehmer muß man sich den Gegebenheiten des Arbeitgebers anpassen.

Ansonsten scheint die WM dieses Jahr spannend wie selten zuvor. Mit Massa, Raikkönen, Alonso und Hamilton sind derzeit 4 Fahrer fast punktgleich und sicherlich alle durchaus als WM-Kandidaten zu handeln. Wobei ich auf Dauer Ferrari als das beste Paket erachte.

Auch sehen wir dieses Jahr Überholmanöver wie noch nie. BMW ist top aufgestellt und Nick Heidfeld erlebt den zweiten Frühling und überholt den aktuellen Wektmeister.

Coulthard auf seine alten Tage war für mich der Fahrer des Bahrain-GP. Wie der sich von ganz hinten in einem RedBull nach vorne durchgefahren und rigoros überholt hat, war für mich aller boneur. Respekt David - hätte ich ihm nicht mehr zugetraut.

Renault, Honda und Toyota sind sicherlich nach 3 GP zu den großen Enttäuschungen zu zählen. Auch hier hätte ein Barrichello mehr zeigen sollen und vielleicht auch mehr an Entwicklungspotential offenbaren müssen. Auch hier kam nicht viel und zeigt -mir zumindest wieder- das auch ein Baricchello früher bei Ferrari fast nur von den Entwicklungen eines MS profitiert hat.

Aber es sieht nach einer richtig spannenden Saison aus. Auch die Kennzeichnung der Reifen geht in die richtige Richtung und auch die Quali ist jetzt wieder einigermassen spannend.

Adios

torus
Geschrieben

Ich hoffe nur das Alonso mal über längere Zeit ausfällt. Der ist mir total unsympatisch!

Mehrere Motorschaden oder ein Unfall.

Lewis Hamilton hingegen finde ich Top! Hoffe der stellt Alonso in den Schatten, dann tuts mir auch nicht so weh, wenn Mercedes Rennen gewinnt. :-))!

Für mich ist klar Ferrari die Nummer eins. Ob Massa oder Raikönnen das wird sich noch zeigen. In Bahrain hat Raikönnen den Re-Start verpennt ... nicht gerade seiner Fahrkünste würdig. Er wusste ja was auf ihn zukommt. Hätte er nicht gepennt, wäre der Doppelsieg möglich gewesen, da bin ich mir sicher.

Anonymous1
Geschrieben
Ich hoffe nur das Alonso mal über längere Zeit ausfällt. Der ist mir total unsympatisch!

Mehrere Motorschaden oder ein Unfall.

Du wünscht einem Rennfahrer einen Unfall ???

Sorry aber das ist doch wohl nicht dein Ernst.

Ich fass es nicht das immerwieder gegen Alonso gesprochen wird nur weil er einem nicht in den Kragen passt und ihm deswegen einen Unfall wünscht ...

:dagegen::abgelehnt

torus
Geschrieben
Du wünscht einem Rennfahrer einen Unfall ???

Sorry aber das ist doch wohl nicht dein Ernst.

Ich fass es nicht das immerwieder gegen Alonso gesprochen wird nur weil er einem nicht in den Kragen passt und ihm deswegen einen Unfall wünscht ...

:dagegen::abgelehnt

Er sollte einfach mal ein paar Rennen pausieren ... klar wünsche ich es niemanden aber ich kann ihn halt nicht ausstehen, was kann ich dafür? :-o

Jaymz
Geschrieben
Er sollte einfach mal ein paar Rennen pausieren ...

Klar... weil du ihn unsympathisch findest :D. Mir ist er auch nicht gerade sympathisch, aber deshalb lässt er sich nicht aus der F1 streichen.

Ich lach mich schlapp :D . Oh man...

torus
Geschrieben
Klar... weil du ihn unsympathisch findest :D. Mir ist er auch nicht gerade sympathisch, aber deshalb lässt er sich nicht aus der F1 streichen.

Ich lach mich schlapp :D . Oh man...

Darum ich fände es geil, wenn Hamilton ihn überall schlägt so das Hamilton höchstens dritter wird .... und 1-2 Ferrari klar was wohl!:-)

Und oder er auf der Strecke einfach von den Ferraris überholt wird etc. hat er ein Motorschaden, ist ne halbe Partystimmung bei mir zu Hause ist richtig geil! :-)

Ihr seid alle herzlich eingeladen .. he he

magic62
Geschrieben

Für alle die F1 was näher verfolgen wollen, bei www.formula1.com anmelden und das live-timing einschalten.

Da könnt ihr die momentane zeiten (wie die in der box auf den monitoren beobachtet werden) immer im auge behalten.

Finde ich selber sehr interessant, da die aktuelle rundenzeiten direkt nach überqueren der zeitnahmestellen aktualisiert werden. So kann man dann direkt sehen wer grad schneller unterwegs ist.

Viel spaß beim Monaco-GP

HDennis
Geschrieben

Was ein verrücktes Rennen. 5 Safty Car-Phasen. X-)

Gott sei Dank geht es Robert Kubica den Umständen entsprechend. Da hätte noch viel mehr passieren können als ein Beinbruch.

Dann überholt Sato noch Alonso. X-)

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • F40org
      Das sind die vorläufigen Termin.
       

    • E12
      Hallo,
       
      habe leider aktuell ein Problem mit meiner F1-Schaltung, es lässt sich kein Gang mehr einlegen.
       
      Sicherungen 20A & 30A sind i.O., Relais funktioniert im ausgebauten Zustand auch (externe Spannungsversorgung) und die Pumpe funktioniert mit externer Stromversorgung auch.
       
      Nach dem an der Pumpe jedoch keine Spanung anliegt zwei Fragen:
       
      Wir die Pumpe sofort nach Einschalten der Zündung mit Spannung versorgt oder erst wenn der Motor gestartet wurde?
      Oder wird von der TCU ein Signal erwartet um das Pumpenrelais zu aktivieren?
       
      Merci vorab.
    • jo.e
      Hallo zusammen,
       
      das Thema beschäftigt mich schon länger. Es gibt sehr große Unterschiede zwischen Software und Hardware bei der F1 in den unterschiedlichen Baujahren vom F430. Das muss eigentlich jeder Besitzer schon gemerkt haben sofern er auch die verschiedenen Baujahre gefahren ist. Dabei scheinen sich nun folgende Änderungen zu zeigen:
       
      2005-2006 2007 - hier scheint es "nur" eine neue Software zu geben. Meiner Meinung nach schlechter wie 2005-2006. Warum siehe weiter unten. ab 2008 - mit Einführung vom Scud gab es hier wohl neben anderer Software wohl auch zum Teil andere Hardware  
      In diesem Video seht ihr massiv den Unterschied von 2005 zu 2007 ab ca. 8:15:
       
       
      Beim 2005er gibt er mehr Zwischengas beim Hochschalten als der 2007er. OK das mag eher Show sein und das wäre mir auch nicht wichtig. ABER beim Runterschalten kuppelt der 2005er quasi sofort nach dem er Zwischengas gegeben hat ein und der 2007er wartet gefühlt viel zu lange (vor allem von Gang 3 in 2), so dass der Effekt vom Zwischengas (damit die Drehzahl ungefähr konstant bleibt) einfach verpufft. Er kuppelt zu spät ein und produziert dann immer einen Kopfnicker. Das ist bei höheren Drehzahlen noch nicht so sehr spürbar, aber bei niedrigen Drehzahlen extrem. Da könnte ich besser per Hand runterschalten, das habe ich schon bewiesen beim 360. Laut meiner Info ist das eine reine Softwareanpassung gewesen. Der Sinn erschließt sich mir hier nicht, denn in meinen Augen stellt das eine starke Verschlechterung dar. Ab 2008 schalten die Autos alle ruckfreier, weicher und harmonischer mit dem passenden Zwischengas. Hier gab es aber wohl auch andere Hardware und die Anpassungen waren größer. 
       
      Ich gehe natürlich immer von einer gut eingestellten Kupplung aus. Mein Auto ist ein 2007er und ich habe genau das gleiche Phänomen wie der 2007er im Video. Meine Kupplung ist schon gut eingestellt, dadurch wurde es auch schon besser, aber lange weg von gut beim Runterschalten. Nun stellt sich für mich die Frage ob man die TCU nicht flashen könnte vom 2007er auf den 2005er!? Hat da schon jemand darüber nachgedacht? @Belli was sagst du dazu? 
       
      Bin gespannt ob das noch jemand erkannt hat oder ob ich vielleicht wieder zu perfektionistisch bin. 
       
      Viele Grüße
      jo.e
    • netburner
      Pünktlich zum letzten GP 2018 können wir ja schonmal einen ersten Blick in die kommende Saison 2019 riskieren, oder? Denk ich auch.

      Teams und Fahrer

      Mercedes-AMG Petronas F1
      44 - Lewis Hamilton
      77 - Valtteri Bottas
      (31 - Esteban Ocon (Ersatz- und Testfahrer))
       
      Scuderia Ferrari
      5 - Sebastian Vettel
      16 - Charles Leclerc

      Aston Martin Red Bull Racing (Honda)
      10 - Pierre Gasley
      33 - Max Verstappen

      Racing Point Force India F1 Team (Mercedes-AMG)
      11 - Sergio Perez
      18 - Lance Stroll ??
       
      Renault Sport F1 Team
      3 - Daniel Ricciardo
      27 - Nico Hülkenberg
       
      Alfa Romeo Sauber F1 Team (Ferrari)
      7 - Kimi Räikkönen
      36 - Antonio Giovinazzi
      (9 - Marcus Ericsson (Ersatz- und Testfahrer))
       
      Haas F1 Team (Ferrari)
      8 - Romain Grosjean
      20 - Kevin Magnussen
      (?? - Pietro Fittipaldi (Ersatz- und Testfahrer))
       
      Scuderia Toro Rosso (Honda)
      26 - Daniil Kvyat
      28 - Brendon Hartley ??
       
      McLaren F1 Team (Renault)
      55 - Carlos Sainz jr
      ?? - Lando Norris
      (?? - Sérgio Sette Câmara (Ersatz- und Testfahrer))
       
      Williams Martini Racing (Mercedes-AMG)
      ?? - Robert Kubica
      ?? - George Russell



      Saisonvorschau

      17.03. - GP Australien (Melbourne)
      31.03. - GP Bahrain
      14.04. - GP China (Shanghai)
      28.04. - GP Europa (Baku/Aserbaidschan)
      12.05. - GP Spanien (Barcelona)
      26.05. - GP Monaco (Monte Carlo)
      09.06. - GP Kanada (Montreal)
      23.06. - GP Frankreich (Le Castelet)
      30.06. - GP Österreich (Spielberg)
      14.07. - GP Großbritannien (Silverstone)
      28.07. - GP Deutschland (Hockenheim)
      04.08. - GP Ungarn (Budapest)
      01.09. - GP Belgien (Spa-Francorchamps)
      08.09. - GP Italien (Monza)
      22.09. - GP Singapur
      29.09. - GP Russland (Sotschi)
      13.10. - GP Japan (Suzuka)
      27.10. - GP Mexiko (Mexiko Stadt)
      03.11. - GP USA (Austin)
      17.11. - GP Brasilien (Sao Paulo)
      01.12. - GP Abu Dhabi


      (Stand 24.11.2018)

×
×
  • Neu erstellen...