Audi R8 LMS ultra – Real Madrid zu Ehren

2 Kommentare

Im Rahmen der Übergabe des neuen Spielerfuhrparks beim spanischen Fußballclub Real Madrid präsentierte Audi einen R8 LMS ultra in den Farben des erfolgreichen Vereins. Das erfolgreiche GT3-Rennfahrzeug stand auf der Rennstrecke in Jarama für Taxifahrten zur Verfügung und sorgte bei den Real-Spielern ebenso für Freude, wie ein Fahrerlehrgang und ein Treffen mit den spanischen Audi-Rennfahrern Marc Gené und Miguel Molina.

Audi R8 LMS ultra

Audi R8 LMS ultra
Bild 1 von 4

Der Audi R8 LMS ultra zählt zu den erfolgreichsten GT3-Rennfahrzeugen. Anlässlich einer Übergabe neuer Dienstwagen für die Real Madrid-Spieler wurde ein R8 LMS ultra in den Farben des Vereins lackiert.

Seit vielen Jahren gehört es bei führenden Automobilherstellern zum guten Ton, bei erfolgreichen Fußballvereinen als Sponsor und Fuhrparklieferant aufzutreten. Nicht nur auf dem heimischen, deutschen Markt, auch im europäischen Ausland werden dabei möglichst gute Partnerschaften gesucht, die für beide Seiten positive PR-Effekte bringen. Audi setzt sich dabei neben Deutschland und Großbritannien auch beim spanischen Erstligaverein Real Madrid ein. Kürzlich wurde hier der Fuhrpark der millionenschweren Spieler auf einen neuen Stand gebracht, weshalb man den gesamten Kader auf die Rennstrecke in Jarama einlud. Dort gab es neben den Neuwagen auch die Möglichkeit eines Rennstreckentrainings unter Instruktorenleitung und einige Taxirunden in einem Audi R8 LMS ultra, jenem GT3-Rennfahrzeug, das in den letzten Jahren viele Rennen weltweit erfolgreich beenden konnte.

Dieses Rennfahrzeug mit seinem kraftvollen V10-Motor wurde speziell für diesen Anlass in den Farben des königlichen Fußballclubs der spanischen Hauptstadt gestaltet. Die weiße Karosserie wird durch auffällige blaue Akzente an Dach, Heckflügel, Frontflics und Außenspiegeln, sowie den typischen blauen Streifen, die dem Vereinslogo entstammen, wunderschön kontrastiert. Als Fahrer standen die Audi-Rennfahrer Marc Gené und Miguel Molina zur Verfügung, die von den Vereinsverantwortlichen direkt mit passenden Trikots ausgestattet wurden. Nach diversen schnellen Runden durften die Spieler schließlich ihre neuen Dienstwagen in Empfang nehmen.

Sergio Ramos, Ángel Di María, Michael Essien, José Callejón, Morata, Raúl Albiol, Ricardo Kaka, Ricardo Carvalho, Pepe, Ozil und Coentrao wählten die aktuellste Variante des Audi Q7, während Varane, Nacho, Luka Modric und Xabi Alonso im Audi A7 nach Hause fuhren. Iker Casillas dachte praktisch und wünschte sich einen Audi A6 Avant. Adán glaubt an das gute spanische Wetter und wählte ein Audi A5 Cabrio, dessen sportlicherer Coupé-Bruder, der RS 5, an Karim Benzema ging. Bleiben Jose Mourinho, der einen Audi A8 nahm und der Superstar Christiano Ronaldo, der den Supersportwagen R8 zur heimischen Autosammlung hinzufügte.

Quelle: Audi

Autor: Matthias Kierse

Tags: , ,

Kategorie: Magazin

Kommentare (2)

Trackback URL | Kommentar RSS Feed

  1. joejackson sagt:

    Supersportwagen R8? Na ja…

  2. netburner sagt:

    O-Ton Audi 😉

Schreiben Sie einen Kommentar

Spam-Schutz * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.