VW Golf GTI Wolfsburg Edition – Azubiprojekt

Wie schon in den Vorjahren durften die Azubis des VW-Werks in Wolfsburg ein eigenes Showcar für das GTI-Treffen am Wörthersee aufbauen. Mit dem Volkswagen Golf GTI Wolfsburg Edition ist ihnen eine Hommage an die Heimat des Golf gelungen. Den Turbomotor unter der Haube brachten sie mittels Tuning auf 380 PS. Dazu gibt es eine handgearbeitete Innenausstattung mit interessanten Details durch Lacktechniken und Lederprägungen.

VW Golf GTI Wolfsburg Edition

Bild 1 von 6

Zwölf Auszubildende des VW-Werks Wolfsburg durften für das GTI-Treffen am Wörthersee erneut zeigen, was sie können.

Inzwischen ist es bereits eine kleine Werkstradition: Zum Wörthersee-Treffen dürfen die Auszubildenden aus verschiedenen Bereichen des Volkswagen-Werkes in Wolfsburg seit sieben Jahren zeigen, wie sie sich einen GTI vorstellen. Dazu dürfen sie zum einen aus dem vollen Konzernregal schöpfen und zum anderen auch eigene Ideen einbringen. Das Jahr 2014 macht da keinen Unterschied.

Mit der Wolfsburg Edition haben die 12 beteiligten Azubis im Alter zwischen 18 und 23 Jahren eine Hommage für ihre Heimat zusammengesetzt. Auf Basis des aktuellen Golf GTI mit Performance Paket entstand in neunmonatiger Arbeit dieses rote Prachtstück. Von der Motorhaube bis zum Heck ziehen sich ein breiter und zwei schmale schwarze Streifen. Auch seitlich findet sich dieses Muster, das jedoch auf den Türen durch die Silhouette der bekanntesten Wolfsburger Gebäude unterbrochen wird: Zu sehen sind Schloss Wolfsburg, das Planetarium, die Autotürme der AutoStadt, das Phaeno, das Kundenzentrum der AutoStadt, die Volkswagen Arena sowie das Volkswagen Werk inklusive Sitz der Geschäftsleitung. Die schwarz lackierten OZ-Leichtmetallfelgen tragen als Nabendeckel das von Hand eingelaserte Wolfsburger Stadtwappen.

Die Lackierung in Absolute Red wurde von Hand aufgetragen, wobei die Oberfläche zwischen jedem Arbeitsschritt feingeschliffen wurde, um ein hervorragendes Lackbild zu erzeugen. An der Frontschürze finden sich einzigartige „Klauen“ in den äußeren Lufteinlässen, die speziell für das Einzelstück hergestellt wurden. Auch der Dachspoiler erhielt eine neue Form mit zusätzlichen Flaps.

Innen setzt sich das rot-schwarze Farbspiel von außen weiter fort. Auf den Sitzen wird schwarzes Leder mit roten Streifen auf den Kopfstützen und Sitzwangen im typischen GTI-Karomuster kombiniert. Am mit schwarzem Leder bezogenen Sportlenkrad fallen die rot lackierten Speichen und die roten Ziernähte ins Auge. Mittels aufwendiger Spraytechnik wurden rot eingefasste GTI-Schriftzüge auf die schwarzen Dekorblenden der Türen aufgebracht. In die Lederpaneele darunter wurde die Wolfsburg-Skyline eingeprägt. In die handgefertigte Mittelkonsole wurde eine iPhone-Ladestation integriert.

Anstelle der mittleren Luftdüsen finden sich drei runde Zusatzinstrumente für Ladedruck und Öltemperatur sowie eine Stoppuhr, deren Einfassung mit einem 3D-Drucker in der Volkswagen-Entwicklungsabteilung gefertigt wurde. Passend zu den diversen getunten Fahrzeugen am Wörthersee wurde im Golf GTI Wolfsburg Edition zudem eine 2.170 Watt starke Musikanlage mit insgesamt elf Lautsprechern verbaut. Im Kofferraum finden sich der Verstärker mit LED-Beleuchtung, ein kraftvoller Subwoofer und eine PlayStation mit 24 Zoll großem Monitor.

Unter der Motorhaube arbeitet das bekannte, zwei Liter große Turbotriebwerk, dem von den Azubis mittels Carbon-Airbox und handgefertigter Klappenauspuffanlage aus Edelstahl zu einer Leistung von 279 kW/380 PS verholfen wurde. Leider wird das Fahrzeug wohl ein Unikat bleiben.

Quelle: Volkswagen

30. Mai 2014|Categories: Magazin|Tags: , |