Volkswagen Golf GTI Black Dynamic – Schwarzes Unikat

Vor kurzem haben wir noch über das Azubi-Projekt im Volkswagen Werk Wolfsburg berichtet, nun steht das Ergebnis in Form des Volkswagen Golf GTI Black Dynamic auf dem GTI Treffen am Wörthersee in Österreich. Der Black Dynamic verfügt über einen 360 PS starken Motor und eine 1.800 Watt starke Audioanlage. Dazu kommen viele, von den Azubis in liebevoller Handarbeit gefertigte Details rund ums Fahrzeug.

Volkswagen Golf GTI Black Dynamic

Bild 1 von 7

Schwarz mit roten Akzenten und mattgrauer Effektfolie - so präsentiert sich der Volkswagen Golf GTI Black Dynamic, an dem neun VW-Azubis seit Oktober vergangenen Jahres gearbeitet haben.

Das Ergebnis des kürzlich an dieser Stelle vorgestellten Azubi-Projekts aus dem Volkswagen Werk in Wolfsburg sorgt für Furore auf dem GTI Treffen am Wörthersee. Kein Wunder, immerhin haben die neun beteiligten Auszubildenden wirklich viel Arbeit und Liebe in den Volkswagen Golf GTI Black Dynamic gesteckt. Neben Exterieur- und Innenraumüberarbeitungen wurde der Motor leistungsgesteigert und das Fahrzeug mit neuen Bremsen versehen. Insgesamt steht das Fahrzeug unter dem Motto „Sportlich reisen“, welches von den Azubis gemeinsam ebenso ausgewählt wurde, wie der Name „Black Dynamic“. Sie durften ihr Fahrzeug übrigens zum GTI Treffen begleiten.

Während man auf den Bildern im Vorbericht lediglich wenige Details erahnen konnte, kann man nun den Volkswagen Golf GTI Black Dynamic in voller Pracht genießen. Passend zur Lackierung in Deep Black metallic wählten die neun Azubis eine mattgraue Effektfolie aus, die sich über das Dach und die Motorhaube zieht und als Besonderheit ein Dekor in Form der Kühlergrillwaben freilässt. Dieses Dekor findet sich ebenfalls auf den Fahrzeugseiten wieder. Am Heck wurde oberhalb des serienmäßigen Dachspoilers ein zusätzlicher Flügel verbaut. Größere Blenden an den Auspuffendrohren sorgen für einen leicht verbesserten Sound. Als Besonderheit arbeitete Martin Schmidt, einer der beteiligten Kfz-Mechatroniker-Azubis, im Tiefziehverfahren den GTI-Schriftzug in den Türen und der Heckklappe ein.

Dieser könnte jedoch auch von der höheren Motorleistung herrühren. Immerhin bringt es der TSI-Motor im Black Dynamic auf 265 kW/360 PS und leistet somit 150 PS mehr als in der Serie. Hierfür passten die Azubis zusätzlich das Motor- und Getriebemanagement an, um die Leistung auch auf die Straße zu bekommen. Dazu verbauten sie ein Sportfahrwerk mit Tieferlegung rundum und größere Bremsen, die vorne über 380 Millimeter große, innenbelüftete und geschlitzte Scheiben mit Achtkolbensätteln verfügt. Somit ist der erste Teil des Mottos „Sportlich reisen“ deutlich erfüllt.

Für den zweiten Teil verarbeiteten die neun Auszubildenden im Innenraum Alcantara und Leder in schwarz und rot und versahen die Bauteile mit roten Ziernähten. In die Türverkleidungen wurden Dekorblenden mit handlackiertem GTI-Schriftzug eingearbeitet. Passend zum GTI Treffen gibt es eine Musikanlage mit neun Lautsprechern und 1.800 Watt Spitzenleistung, deren Hauptkomponenten unter einer Plexiglasplatte im Kofferraum verstaut sind. Der Golf GTI Black Dynamic wird, trotz aller Furore, die er auf dem GTI Treffen am Wörthersee auslöst, wohl ein Einzelstück bleiben und als solches ins VW Museum rollen. Für die neun beteiligten Azubis ist es dennoch das absolute Highlight ihrer Ausbildung und ein wichtiger Punkt in ihrem Lebenslauf.

Quelle: Volkswagen

Autor: Matthias Kierse

17. Mai 2012|Categories: Magazin|

4 Comments

  1. R-U-F 17. Mai 2012 at 23:06

    Das ist ja mal die totale Nullnummer. Mein eigener GTI ist ja um Welten besser als diese Katastrophe.

  2. Atombender 18. Mai 2012 at 17:35

    Kinder an die Macht, sie berechnen nicht, was sie tun. 🙂

  3. n0rm4n 18. Mai 2012 at 22:26

    Haut mich jetzt auch nicht so um.

    Die einzig nette Idee ist der GTI Schriftzug am Heck. Hoffentlicht hat das VW aber nicht auf eine Idee gebracht, sonst dauert "cleanen" etwas länger und ist kostspieliger. 😀

  4. Wodo 19. Mai 2012 at 13:01

    Mir gefällt das Fahrzeug.