Peugeot RCZ Asphalt – Mattgraues Sondermodell

Bereits auf dem Genfer Salon konnte man die neue Sonderlackierung Telluric grau matt erblicken, nun folgt mit dem Peugeot RCZ Asphalt die Möglichkeit, das Fahrzeug zu erwerben. Das 200 PS starke Topmodell erhält innen und außen eine umfangreiche Sonderausstattung und wird als Asphalt nur 500 mal exklusiv für Europa gefertigt. Davon kommt nicht einmal ein Fünftel nach Deutschland, womit der Wagen äußerst rar bleibt.

Peugeot RCZ Asphalt

Bild 1 von 3

Exklusiv für den Peugeot RCZ Asphalt legen die Franzosen den mattgrauen Farbton "Telluric" auf. Dazu gibt es mattschwarze 19-Zoll-Leichtmetallräder.

Mit dem RCZ hat Peugeot seit letztem Jahr ein äußerst erfolgreiches Sportcoupé im Programm. Das Topmodell hat einen 147 kW/200 PS starken Turbo-Direkteinspritzermotor unter der Haube. Nun folgt ein exklusives und stark limitiertes Sondermodell, das auf dem deutschen Markt selten bleiben wird. Von 500 Fahrzeugen, die für ganz Europa gebaut werden sollen, kommen weniger als 100 nach Deutschland. Der Name entspringt dabei dem Einsatzzweck.

Da das Sportcoupé besonders auf kurvigen Landstraßen zu Hause ist, nennt Peugeot das Sondermodell schlicht „Asphalt“. Passend dazu erhält das Fahrzeug eine mattgraue Lackierung im Farbton Telluric. Passend dazu sitzen in den Radhäusern mattschwarze 19-Zoll-Leichtmetallräder im Magny Cours-Design. Dahinter befinden sich glänzend schwarze Bremszangen. Dazu gibt es Bi-Xenon-Scheinwerfer mit Kurvenlicht, Parksensoren rundum und Luftdrucksensoren an den Rädern.

Die exklusive Lederausstattung in schwarz wird durch „Asphalt“-Schriftzüge auf den Kopfstützen aufgewertet. Auch auf den Fußmatten und den Einstiegsleisten gibt es diese Logos. Durch das JBL-Soundsystem, das WIP Com 3D-Navigationssystem, eine geräuschdämmende Frontscheibe und eine Alarmanlage wird die umfangreiche Ausstattung des RCZ Asphalt komplettiert. Das Sondermodell kostet 38.490,- € und kann ab jetzt bestellt werden.

Quelle: Peugeot

Autor: Matthias Kierse

5. Mai 2011|Categories: Magazin|

One Comment

  1. brobox 15. Mai 2011 at 17:52

    Jeder, der sich für ein Auto mit Mattlack interessiert sollte sich eine solche Karre mal bei Regen anschauen. Ich hatte mal das "Vergnügen", einen matten 599 GTO bei typischem Nürburgringwetter vor der Nase zu haben, es sieht einfach furchtbar aus.