Kids Sport Cars Day 4 – Die Sportwagen Charity

Bereits zum vierten Mal fand am vergangenen Wochenende der Kids Sport Cars Day statt. Dazu wurde die Innenstadt von Bad Birnbach kurzfristig zum Mekka von Sportwagenfans und -fahrern, die krebskranken Kindern durch Mitfahrgelegenheiten und großzügige Spenden einen tollen Tag bereiteten. Die Kinder durften nicht nur auf dem Beifahrersitz Platz nehmen, sondern auch alle Fragen zu den angereisten Autos loswerden. Dabei wurden sie rundum versorgt mit allerlei Leckereien und Getränken.

Kids Sport Cars Day 4

Bild 1 von 10

Was vor vier Jahren als kleine Runde eingefleischter Sportwagenfahrer begann, ist mittlerweile eine Großveranstaltung mit weitläufiger Unterstützung geworden. Wenn CP-Forumsmitglied Fred zum alljährlichen Kids Sport Cars Day einläd, rollen aus ganz Deutschland und teilweise aus dem europäischen Ausland hochwertige Fahrzeuge in Richtung Bad Birnbach. Die weiteste Anreise hatten in diesem Jahr ohne Zweifel einige Wiesmann-Besitzer, die teils mehr als 650 Kilometer pro Strecke auf sich nahmen, um den krebskranken Kindern einen tollen Tag zu bereiten. Gleichzeitig hatten sie noch eine Überraschung dabei, aber dazu kommen wir später. Bereits am Freitag fanden sich erste Teilnehmer, darunter die Wiesmann-Fahrer zu einem gemeinsamen bayrischen Abendessen zusammen, dem am Samstag eine Niederbayerntour folgte, bei der die weit gereisten CP-Mitglieder ein wenig die Gegend kennenlernen konnten.

Der eigentliche Kids Sport Cars Day fand dann am Sonntag statt und startete gegen 9:00 Uhr mit dem Einrollen der Boliden auf dem Marktplatz von Bad Birnbach. Insgesamt kamen nach offiziellen Zählungen rund 70 Fahrzeuge zusammen, unter denen sich Exoten vom Schlage eines Mercedes-Benz SLR McLaren ebenso fanden, wie Ferraris, Lamborghinis, ein Audi R8, ein Mercedes-Benz SLS AMG, ein TVR, aber auch wahre Oldtimer wie ein Messerschmitt Kabinenroller oder ein Adler. Für die anwesenden Passanten jagte ein Motiv das nächste und so dauerte es nicht lang, bis Kameras und Fotohandys gezückt wurden. Um 10:00 Uhr wurde das bunte Treiben zusätzlich durch Livemusik der Musikgruppe „Die Deifi’s Buam“ untermalt. Da gleichzeitig das Wetter sehr gut mitspielte, war gute Laune garantiert.

Video: http://www.youtube.com/v/BB8HdIKndvU

Ab 11:00 Uhr ging es schließlich um die Hauptpersonen des Tages: Die Gruppe von 19 krebskranken Kindern mit ihren Begleitern traf ein und machte sich sofort daran, die parkenden Sportwagen zu begutachten. Danach gab es für sie ein italienisches Mittagessen, das ebenso von den ortsansässigen Gastronomen gespendet wurde, wie die Verpflegung der Autobesitzer. Um 13:30 Uhr eröffnete schließlich der 1. Bürgermeister von Bad Birnbach offiziell die Veranstaltung. Er wurde dabei vom stellvertretenden Landrat des Landkreises Rottal Inn, dem 1. Bürgermeister von Bad Griesbach, dem Vorsitzenden des Kinderkrebshilfe Vereins Pfarrkirchen, dem Kurdirektor von Bad Birnbach und dem Direktor des Spielcasinos Bad Füssing begleitet.

Nun ging es für die Kinder daran, sich einen Beifahrerplatz auszusuchen, um mit den Sportwagenfahrern auf einen organisierten rund einstündigen Corso zu gehen. Dieser führte von Bad Birnbach nach Bad Griesbach und zurück, wobei auf der Rückfahrt ein Zwischenstopp auf dem Campingplatz der Familie Weber in Bayerbach eingelegt wurde, wo die Kinder mit lautstarkem Applaus der Camper begrüßt und anschließend mit Grillwürstchen und Getränken liebevoll versorgt wurden. Auch auf dem Bad Birnbacher Marktplatz wurden die Teilnehmer bei ihrer Rückkehr bejubelt, was speziell den Kindern gut gefiel.

Um 19:00 Uhr kam schließlich der eigentliche Höhepunkt der Veranstaltung: Die Übergabe der im Vorfeld und über den Tag gesammelten Spenden an den Kinderkrebshilfe Verein Pfarrkirchen. Hierbei hatten die Veranstalter Fred und Franz bereits bei der Planung genau hingesehen und festgestellt, dass dem Verein bislang ein adäquates Fahrzeug für gemeinsame Veranstaltungen und Fahrten fehlte. Hierzu wurde ein behindertengerecht umgebauter Renault Espace erworben, der mit frisch gemachter Inspektion nebst TÜV-Prüfung übergeben wurde und für ungläubige Augen bei den Verantwortlichen des Vereins sorgte. Dazu kam ein übergroßer symbolischer Scheck über rund 22.000,- €! In dieser Summe ist allerdings der Wert des Fahrzeugs von rund 8.000,- € bereits eingerechnet. Nun können wir auch die eingangs erwähnte Überraschung der Wiesmann-Fahrer auflösen: Diese sammelten bereits im Vorfeld Spenden untereinander ein, auch von Wiesmann-Besitzern, die am Sonntag aus Zeit- oder Entfernungsgründen nicht nach Bad Birnbach reisen konnten. Dabei kam die sensationelle Summe von rund 7.100,- € zusammen, die dem sprachlosen Veranstalter als Scheck übergeben werden konnten und anschließend an die Kinderkrebshilfe weitergereicht wurden. Dazu kamen Bar- und Überweisungsspenden von ortsansässigen Firmen und Personen, sowie die Erlöse einer Tombola, die in der Fußgängerzone von Bad Birnbach den Tag über abgehalten wurde.

Ein großes Danke gilt also nicht nur den beiden Organisatoren Franz und Fred, die wieder einmal eine tolle Veranstaltung für alle Beteiligten auf die Beine und Räder gestellt haben, sondern vor allem bei allen Spendern, die im Vorfeld oder während des Tages mit ihrem Zutun eine tolle Gesamtsumme ermöglicht haben, die nun den krebskranken Kindern zugute kommen wird. Gleichzeitig danken wir auch allen Sportwagenfahrern, die teils weite Wege auf sich genommen haben, aber nach eigenen Aussagen durch die leuchtenden Kinderaugen vor, während und nach der gemeinsamen Ausfahrt mehr als nur entlohnt wurden.

Autor: Matthias Kierse

22. August 2012|Categories: Magazin|Tags: , |