Kids Sportcars Day – zweite Auflage – Vorbericht

Nicht nur Gutes reden, auch Gutes tun – dieses Motto hat sich Fred Bohrer aus Bad Birnbach bereits im letzten Jahr vorgenommen und den Kids Sportcars Day ins Leben gerufen. Aufgrund des riesigen Erfolgs der Erstauflage, geht diese Idee nun in die zweite Runde. Am 13.9. treffen sich in Bad Füssing krebskranke Kinder mit Sportwagenfahrern von Carpassion.com zu gemeinsamen Ausfahrten und einem Tag voller Freude und Spaß.

Kids Sportcars Day

Bild 1 von 5

2008 kamen in Bad Birnbach circa 30 Sportwagenfahrer der Einladung von Fred Bohrer nach und stellten ihre Exoten zur Verfügung, um krebskranken Kindern einen unvergesslichen Tag zu bereiten. Die Kinder wurden den ganzen Tag über verköstigt, durften die Fahrer über ihre Boliden ausfragen, in Feuerwehr- und Polizeiauto hineinschauen und am Ende in den Sportwagen auch mitfahren. Die Fahrer der Sportwagen und einige ortsansässige Geschäftsleute und Organisationen hatten derweil ebenso wie vorbeikommende Passanten Geld für die örtliche Kinderkrebshilfe gespendet und so konnte abends ein Scheck über 2.500,- € übergeben werden, dem ein weiterer über 1.500,- € folgte. Die Kinderkrebshilfen kümmern sich um Kinder, die bereits in jungen Jahren an schweren Krebsformen wie zum Beispiel Leukämie leiden. Oft liegt die Lebenserwartung ab Diagnose nur noch bei maximal sechs Jahren. Zwei der kleinen Sportwagenliebhaber, die im vergangenen Jahr mit dabei waren, sind leider bereits verstorben. Umso wichtiger, dass sie einen solchen schönen Tag erleben konnten.

Da die Erstauflage dieses Kids Sportcars Day derartig erfolgreich war und vor allem die kleinen Patienten noch Tage später vom einen Ohr zum anderen grinsen mussten, war es für Fred Bohrer keine große Überwindung, einen zweiten Anlauf zu wagen. Diesmal führt die Sportwagenfreunde der Weg ins bayerische Bad Füssing, wo am 13. September nebenbei auch verkaufsoffener Sonntag ist. Unterstützt wurde er während der Planungsphase durch Franz Lidl, der aus Bad Füssing stammt und vor Ort die richtigen Kontakte herstellen konnte. Der Tag beginnt für alle beteiligten Fahrer mit einem zünftigen bayrischen Frühstück und einer kleinen Ausfahrt. Anschließend werden die Fahrzeuge in der Kur-Allee aufgestellt, wo dann jeder interessierte Passant gerne vorbeischauen darf. Nach einem gemeinsamen Mittagessen werden 25 krebskranke Kinder erwartet, die vom Bürgermeister begrüßt werden. Wie im vergangenen Jahr wird ihnen dann ermöglicht, die Sportwagen zu betrachten und alle Fragen zu stellen, die sie zu diesen Autos haben. Übrigens sieht alles danach aus, dass die Anzahl von 30 Sportwagen aus dem Vorjahr dieses Jahr deutlich übertroffen wird. Auch die Feuerwehr und die Polizei sind wieder mit von der Partie und zeigen den Kindern gerne, was sich so alles in ihren Einsatzfahrzeugen verbirgt. Damit es den Kleinen nicht langweilig wird, geht es danach im Sportwagen zur Eisdiele, wo nach Herzenslust Eis gelöffelt werden darf.

Währenddessen stellen in Bad Füssing die Kinderkrebshilfe-Stationen aus Dingolfing/Landau und aus Pfarrkirchen den Passanten ihre Arbeit vor. Wer möchte darf dort dann gerne eine kleine Spende abgeben, die den Kindern zugute kommt. Gegen 17:00 Uhr werden Franz Lidl und Fred Bohrer zusammen mit dem Bürgermeister der Stadt Bad Füssing eine Scheckübergabe an die beiden Kinderkrebshilfe-Stationen durchführen. Für die Sportwagenfahrer geht es anschließend ins benachbarte Österreich, wo der hoffentlich schöne Tag in gemeinsamer Runde ausklingen wird.

Den Organisatoren Fred Bohrer und Franz Lidl gilt an dieser Stelle schon ein riesengroßes Dankeschön für die komplette Planung dieser Veranstaltung!

Carpassion.com wünscht allerbestes Gelingen, viele glückliche Kinderaugen und gutes Wetter!

Mehr Infos finden Sie in unserem Forum unter: Kids Sportcars Day 2

Ein Fernsehinterview mit dem Organisator Fred Bohrer wird stündlich nach den Nachrichten auf TRP1 ausgestrahlt.

Autor: Matthias Kierse

9. September 2009|Categories: Magazin|Tags: , |

3 Comments

  1. yellowshadow 11. September 2009 at 00:02

    so etwas fehlt in jeder stadt !!!

  2. yellowshadow 11. September 2009 at 00:02

    so etwas fehlt in jeder stadt !!!

  3. Vincentonator 11. September 2009 at 08:50

    Sowas finde ich klasse :-))!

    Richtig Klasse!