Die 10 besten Power-SUVs

Die Carpassion.com-User durften dieses Mal über eine schwierige Frage entscheiden: Welches ist das beste Power-SUV? Dabei wurde die Fragestellung bewusst offengehalten, da jeder Mensch „das Beste“ für sich anders definiert. Der Eine schaut auf das Design, der Nächste auf das Preis-Leistungs-Verhältnis und Andere auf die Ausstattung. Hier stellen wir nun das Ergebnis dieser Umfrage vor und beantworten zumindest für Carpassion.com die Frage nach den besten 10 Power-SUVs.

Nicht nur die Fragestellung war offen, auch der Zeitraum, aus dem die zur Wahl stehenden Kandidaten stammten, wurde nicht genauer eingegrenzt. Da die Kategorie der kraftvollen Offroader allerdings zum Glück nicht zurückreicht, bis zur Erfindung des Automobils, hielt sich die Auswahl mit 25 Fahrzeugen in einem gewissen Rahmen.

Natürlich ist es nicht leicht, Äpfel mit Birnen zu vergleichen. Dennoch traten in dieser Umfrage bewusst wirklich geländegängige Fahrzeuge gegen SUVs mit reiner Asphalttauglichkeit an. So sollte den Abstimmern jede Möglichkeit offengehalten werden, immerhin sind auch Offroadfahrten durchaus ein mögliches Kriterium für die persönliche Wahl zum besten Power-SUV. Oder doch eher eine umfangreiche Ausstattung? Oder möglichst viel Leistung? Das tolle Design? Alles zusammen?

Sie sehen schon, die Wahl ist alles Andere als leicht.

Platz 10: Techart Magnum

Bild 1 von 10

Aus Leonberg nahe Stuttgart rollen seit Jahren feine Veredelungen von Zuffenhausener Rassepferden. Nein, keine Panik, hier werden nicht irgendwelchen Ackergäulen Schleifchen in die Mähne gebunden, um sie teuer verkaufen zu können. Techart kümmert sich darum, in den Motorräumen verschiedenster Porsche-Modelle auch die letzten schlafenden Pferdestärken zu wecken und die Fahrzeuge damit schneller und interessanter zu machen. Als Porsche Anfang des Jahrtausends auf die Idee kam, neben Sportwagen auch einen sportlichen Geländewagen anzubieten, war Techart direkt mit von der Partie und brachte den Cayenne mit dem hauseigenen Magnum-Programm noch weiter weg von Geländepisten (die eh nur wenige Cayenne jemals sehen werden) und auf die Asphaltpisten in den Metropolen dieser Welt. Bis zu 680 PS treiben den Techart Magnum dabei vorwärts, basierend auf dem 4,5 Liter Turbotriebwerk von Porsche. Da Techart keine elektrischen Limitierungen verbaut, rennt der Magnum bis zu 308 km/h schnell, bevor die Gesetze der Physik gegen die reine Vortriebskraft gewinnen. Dabei entströmen dem bearbeiteten Abgasstrang tiefste Basstöne. Mittels eines Techart Optik-Kits hört sich der Wagen nicht nur böser an, er sieht auch böser aus als der Cayenne, auf dem er basiert. (Bildquelle: Techart)

Autoren: Silvia Althoff, Simon Richter und Matthias Kierse

17. Mai 2010|Categories: Magazin, Top10|