Chevrolet Camaro Indy 500 Pace Car – 200 Replicas für Jedermann

Bekanntermaßen sind Amerikaner bekennende Anhänger von Muscle Cars, Ovalmotorsport und entsprechenden Fan-Artikeln. Treffen nun alle drei Punkte zusammen, kann es sich eigentlich nur um eine Replica der beliebten Indy 500 Pace Cars handeln. In diesem Jahr wird dies ein Chevrolet Camaro SS sein, der in einer limitierten Auflage von 200 Fahrzeugen auch an begeisterte Fans verkauft wird. 406 PS sorgen für Vortrieb.

Chevrolet Camaro Indy 500 Pace Car

Bild 1 von 6

„NASCAR oder IndyCar?“, das ist in den USA bei vielen Motorsportfans eine ähnliche Glaubensfrage wie bei deutschen Fußballfans die Frage „Schalke oder Dortmund?“. Für die Fans der Monoposto-Rennserie IndyCar gibt es einen Ort, wo man mal gewesen sein muss: Den Ovalrennkurs in Indianapolis – alljährlicher Austragungsort des Indy 500. Formel 1-Fans dürfte die Strecke ebenfalls bekannt sein, immerhin fanden hier die letzten Ausgaben des Großen Preis der USA statt, allerdings in entgegengesetzter Fahrtrichtung und nur auf Teilen des Ovals.

Für die amerikanischen Autohersteller ist es eine hohe Ehre, das Sicherheitsfahrzeug – in den USA „Pace Car“ genannt – für das Indy 500 stellen zu dürfen. Und da es viele Fans gibt, die gerne genau so ein Auto dann auch auf dem alltäglichen Weg zur Arbeit bewegen würden, legen die Hersteller von diesen Pace Cars Replicas in geringer Anzahl für den freien Verkauf auf.

In diesem Jahr ist Chevrolet mit dem aktuellen Camaro zum Zuge gekommen. Lackiert in grellem Inferno Orange wird dieser Wagen das Rennen in der Einführungsrunde anführen und im Falle von Zwischenfällen ausrücken, um die Rennaction für die Zeit der Aufräumarbeiten zu neutralisieren.

Zu einigen ausgesuchten Händlern in den USA rollen in Kürze exakt 200 baugleiche Replicas dieses Pace Cars. Die Lackierung ist identisch, unterm Blech schlägt der 6,2 Liter große V8 seinen Takt und leitet 298 kW/406 PS über eine Sechsgang-Automatik an die Hinterräder. Gegenüber dem Topmodell der Camaro-Baureihe, dem SS mit RS-Paket, erhält die Pace Car Replica zusätzlich 20 Zoll große polierte Leichtmetallfelgen, Rennstreifen in weiß perleffekt, Fußmatten mit orange-farbener Keder, das Indy 500 2010-Logo auf den Türen und eingestickt in Fahrer- und Beifahrer-Kopfstütze, sowie in klein auf den vorderen Kotflügeln.

Es ist die vierte Pace Car Replica von Chevrolet nach 1969, 1982 und 1993 und kostet in den USA 41.950,- Dollar (zzgl. Steuern). Nach Deutschland werden wohl nur äußerst wenige Exemplare kommen und dies auch nur über freie Importeure.

Quelle: Chevrolet

Autor: Matthias Kierse

8. April 2010|Categories: Magazin|Tags: , |