Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Motorschaden an unserem Gallardo Superleggera


Empfohlene Beiträge

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
  • Antworten 338
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Aktivste Mitglieder

  • AC/DC_Gallardo

    42

  • Allgoier

    35

  • Andreas.

    17

  • AStrauß

    16

Aktivste Mitglieder

  • AC/DC_Gallardo

    AC/DC_Gallardo 42 Beiträge

  • Allgoier

    Allgoier 35 Beiträge

  • Andreas.

    Andreas. 17 Beiträge

  • AStrauß

    AStrauß 16 Beiträge

Beste Beiträge

AC/DC_Gallardo

Heute haben wir einen "neuen" Motorblock abgeholt. Neu im Sinne von es waren noch nie Kolben eingebaut, allerdings wie alt das Gerät ist, entzieht sich jeglicher Kenntnis des Universums... Das Angebot

AC/DC_Gallardo

Nachdem früher ich und unterdessen meine Frau und ich in diesem Forum immer wieder gute Tipps und Hinweise erhalten haben, starte ich hier mal einen neuen Thread bezüglich Motorschaden an unserem 2007

AC/DC_Gallardo

Soooo der Trekker hat am Sonntag erfolgreich seine Reise von Bonn nach Wien überstanden, Auto und Einzelteile sind nun bei einem Forenmitlied von hier. Erste Bestandesaufnahme hat ergeben, dass d

Hallo,

erstmal mein Beileid.

Sind die Laufflächen der Zylinder eigentlich nicht mit irgendetwas beschichtet, z.B. Nicasil? Wenn ja, dann lässt sich eine derartige Beschichtung grundsätzlich auch erneuern.

Wünsche Dir auf jeden Fall, dass sich eine gute Lösung findet und Du Dein Auto schnellstmöglichst wieder auf die Straße bekommst!

 

Gruß, Georg

 

vor 2 Stunden schrieb AC/DC_Gallardo:

Würde man das nicht spüren und/oder motorsteuerung würde über den klopfsensor reagieren?

 

 

Gruss

 

Roman

Nur wenn da nicht der Fehler liegt! Deswegen genau prüfen, sonst zerlegt es den neuen Motor ggf wieder.

 

  • Gefällt mir 4

Ja zefix Roman.

 

Ist ja nicht zu fassen. Jetzt erst gelesen.

Tut mir ja in der Seele weh dass Euer "Baby" da so steht und leidet.

 

Zur Sache kann ich leider nix (gscheids) beitragen.

 

Aber wenn ich .......

 

- wenn dieser Motor so schlecht ist ....... warum will man den dann auch so wieder haben?

------- das Auto defekt verkaufen und etwas sparen und dann was "gscheids" kaufen.

 

- was sagt denn Lamborghini zu diesem Motorenproblem?

-------- evtl. Kulanzantrag?

 

Ich drücke Euch auf jeden Fall die Daumen dass Ihr eine Lösung, am besten auch eine auf Dauer funktionierende, findet.

 

Wenn ich bescheidenes kleines Licht was leuchten kann , gibst Info.

Bin da.

 

 

Michl

  • Gefällt mir 3
vor 2 Stunden schrieb IronMichl:

- wenn dieser Motor so schlecht ist ....... warum will man den dann auch so wieder haben?

------- das Auto defekt verkaufen und etwas sparen und dann was "gscheids" kaufen.

Moin Michl

 

Sagt ja niemand, dass dieser Motor "so schlecht" sein soll. Die haben einige Tausend von denen gebaut, da gab es ein paar Motorschäden aber viele tausend, welche wunderbar und sorgenfrei laufen.

 

Würde man bei jedem Auto, wo es irgendwo auf der Welt mal Probleme gibt, die Finger davon lassen, könnte man ja nur zu Fuss gehen...

 

 

Und zu deinem "gscheids", ich glaube da haben wir nicht dieselbe Vorstellung davon :lol2:

 

 

Gibs zu, du willst doch einfach wieder was neues von uns zum Aufbereiten haben :welcome:

 

 

Für mich passen Oelrückstände/Oelkohle/Russ nicht recht zu einer klopfenden Verbrennung, zumal nie (hatte immer mal wieder Fehler ausgelesen) Hinweise darauf abgespeichert waren.

 

Aber was ganz sicher ist: zu 100% wird man die Ursache wohl nicht festlegen können...

 

 

Ich halte euch auf dem Laufenden und bin weiterhin um Tips und Hinweise froh :sensationell:

 

Danke allen hier

 

 

 

Gruss

Roman 

vor 15 Stunden schrieb tollewurst:

Wenn er klopft durch zu frühes Zünden kippen die Kolben und es gibt Schlagartige Druckbelastung auf die Lager. 

Frage: werden hierbei nicht auch Kolbenringe beschädigt - schleichender Verschleiß > undicht & Öl wird mit den Kolbenringen nicht mehr sauber abgestriffen?

Das wäre die Erklärung der „Verkokung bis zum Kollaps“. 

vor 19 Minuten schrieb AC/DC_Gallardo:

Moin Michl

......... 

Gibs zu, du willst doch einfach wieder was neues von uns zum Aufbereiten haben :welcome:

.............. 

Gruss

Roman 

Roman, 

jaja. 

Ganz bestimmt. 🤣

Un der momentanen Situation bin ich ja schon froh wenn keine neuen Aufträge dazu kommen. 

Hab ne "Bugwelle" fabriziert. 🤦‍♂️

vor einer Stunde schrieb Andreas.:

Frage: werden hierbei nicht auch Kolbenringe beschädigt - schleichender Verschleiß > undicht & Öl wird mit den Kolbenringen nicht mehr sauber abgestriffen?

Das wäre die Erklärung der „Verkokung bis zum Kollaps“. 

Ja genau das passiert dann. Der Ölverbrauch sollte dann allerdings auch merklich gewesen sein.

0C65E654-3B9B-4E85-B6F4-9DA5841B537B.thumb.jpeg.efb3d69beb8f350eb8fac24ae1670060.jpeg

 

 

  • Gefällt mir 2

Hallo Roman,

 

ich kann Dir zwar technisch keine Hilfe sein aber vielleicht emotional.

Behalte den Wagen wenn er EUCH soviel bedeutet, lass ihn richten und habt weiter Spaß.

Die Kosten werden so oder so ordentlich sein, aber nur ein kleines Kapitel im Leben.

Auch ich bin pekuniär  nicht in "Arkadien geboren" wie es so heißt und habe aus ähnlichen Gründen

mehrmals mich von irgendwas getrennt ... und jedes mal habe ich es bereut.... in diesem Sinne

 

ein schönes Wochenende 

 

P.S. Du hast dann in jedem Fall eine "schöne" Geschichte zu dem Wagen welche Du erzählen kannst; -)

 

Noch was anderes zum Thema Kolbengeschwindigkeit:

 

Der Gallardo hat die VW-typischen 92.8mm Hub, was zusammen mit dem Hochdrehzahlkonzept bis 7.800 Touren (Nennleistung) extrem materialmordend ist.

24 m/s ist heftig, mehr als alle Supersport-Motorräder. Die Formel 1 kommt kaum über 25 m/s.

 

Da herrschen also irre Kräfte und natürlich auch Verschleiß.

Man muss den Ölstand und die Öltemperatur immer im Auge behalten. Und meiner Meinung nach jährlich oder nach max. 5.000 km (besser früher) den Ölwechsel durchziehen.

5w-40 ist ein Standartöl.... nicht sehr belastbar.

Vor Jahren fuhr ich gleichzeitig einen BMW M6 mit dem V10 Motor. Auch ein Hochdrehzahlkonzept welches nur die 10w-60 Freigabe hatte... soviel dazu. Dennoch sind die Motoren früher oder später über den Jordan gegangen. Pleuellagerschaden.

Probleme hatten aber auch die M3 e46, e92 sowie die M5 Modelle !


Ebenso mindert häufiger Ölwechsel Ablagerungen (Thema Ölpumpensieb).


nur mal rein informativ 

  • Gefällt mir 3

Der Gallardo 530 Superleggera hat übrigens 24,75 m/s Kolbengeschwindigkeiten.

 

Formel 1 Niveau !!!

Irgendwann gibt Material eben nach.

 

Sind praktisch Rennmotoren die je nach Nutzung/Belastung nur kurze Lebensdauer haben.

Ist schließlich kein 2.0 TDI VAG Motor. Die sind robust und 500.000 km meist locker fahrbar.

  • Wow 1
vor 1 Stunde schrieb Allgoier:

Pleuellagerschaden.

Probleme hatten aber auch die M3 e46, e92 sowie die M5 Modelle !

E92 nicht mehr ganz so schlimm (habe meine aus Paranoia bei ~65k kurz nach dem Kauf wechseln lassen, waren aber noch i.O.) und wenn man dem Internet glauben darf, gibts auch Schalen, die bei über 180k km im E92 noch im Rahmen waren.

E46 ja - bei ab 80k km kann/sollte man die wechseln und kann wieder eine Weile gut schlafen. (In meinem habe ich sie bei 115k km wechseln lassen, da wars schon höchste Eisenbahn - da wäre es früher oder später zu einem Schaden gekommen)

Der E46 erreicht als Langhuber mit 7,9k U/min max Drehzahl auch 24m/s Kolbengeschwindigkeit.
Beim E92 Kurzhuber sinds "nur" irgendwas um die 21 m/s (trotz höherer Maximaldrehzahl (8300U/min)

 

Gibts bei Lamborghini die gleiche "Weisheit", Schalen tauschen nach "xxx km"? Bei BMW weiss das eigentlich jeder, der sich da interessiert und macht es dann hoffentlich auch. Bei anderen Marken wäre mir das nicht so bewusst.
 

Ich hoffe auf jeden Fall sehr, dass es einen finanziell nicht zu extrem schmerzenden Weg gibt, der den Wagen wieder auf die Strasse bringt. Ich drücke beide Daumen! Die Dolomiten warten.

  • Gefällt mir 1

Die F1 hat heutzutage ca 40m/s Kolbengeschwindigkeit, früher noch mehr. Wenn man jetzt bedenkt es ist eine e Funktion......

Alle Straßenmotoren bewegen sich +- fast nix in der selben Range, also auch da kein Hexenwerk, bezüglich VW kann man leider nur die Materialqualität nehmen. Motorprobleme sind nicht unbekannt.

Hi Roman, wie schon mal geschrieben, dass tut mir wirklich unendlich leid. 
 

Für mich ist der erste SL einer der geilsten Lamborghini‘s. Ich finde das Auto wirklich toll. Wie hier auch schon jemand geschrieben hat, lass Dir Zeit, wenn es irgendwie möglich ist, den Motor zu revidieren würde ich den Weg einschlagen. 
 

Matching numbers etc. 
 

Wobei die Einwände von @TomSchmalz bezüglich Revision natürlich elementar sind. Wenn es nicht geht, geht es nicht. 
 

Ich hoffe und drücke Euch die Daumen. 

  • Gefällt mir 2
Am 25.11.2020 um 20:03 schrieb GT 40 101:

[Für Pendler eine tolle Sache, wenn man auch in der Schweiz lebt relativiert sich das durch die dortigen Lebenshaltungskosten deutlich. Hinzu kommen noch deutlich "strengere" Arbeitsverträge/bedingungen bzgl Urlaub usw.]

So pauschal kann man das aber nicht sagen. Gerade als Pendler kommen die Kosten für den Fahrtweg, Verschleiss etc. dazu. Zusätzlich zahlt man als Grenzgänger in beiden Ländern steuern - also doppelt. Ich glaube an die CH werden pauschal 4.5% und der Rest wird komplett in DE versteuert. In DE ist man somit gleich mal bei 35-40% Einkommenssteuer. Zusätzlich gibt es wohl noch ein Solidaritätszuschlag in DE.

 

Zurück zum Thema: Ich bin guter Dinge, dass Ihr beide gemeinsam die richtige Entscheidung treffen werdet. Nur nichts überstürzen.

  • Gefällt mir 2
Am 25.11.2020 um 09:56 schrieb AC/DC_Gallardo:

Zum Auto: 

2104329753_RobinGaunt.ch-27.August201815.thumb.jpg.fca36be7ec351c64c1d76d07eb643daf.jpg

 

Kann technisch leider nicht wirklich hilfreich beitragen und es tut mir sehr leid, was ihr gerade durchmacht. 

Aber eines kann ich sagen: Dieses Foto ist der absolute Hammer. WOW!!!

  • Gefällt mir 3

Ein Motorschaden bei 42.000km, da wäre bei mir das Vertrauen zur Marke gebrochen. Oder der Vorbesitzer hat ihn vergewaltigt. Da ist der Motor ja gerade mal eingefahren. Ich persönlich würde den Wagen so wie er ist verkaufen. Es spiegelt aber irgendwie die Realität ab denn jeder gebrauchtkäufer will einen Wagen mit wenig Kilometer. Das macht die Fahrzeuge ab einer gewissen km Leistung nahezu unverkäuflich.

Ich weiss, ich wiederhole mich... :ichbindoof:

 

Aber Danke euch allen, für die Anteilnahme, guten Wünsche und fachlichen Tipps und Hintergrundinfos :danke::welcome:

 

Das bestätigt mein Gedanke, dass dieses Forum hier für jedermann ist, unabhängig von Hintergrund oder Marke oder Kontostand :applaus:

 

 

Unseren emotionalen Bezug mögen hier einige nicht nachvollziehen können, das ist aber auch verständlich und natürlich absolut in Ordnung. Würde ich keine Meinungen hören, welche ich vielleicht nicht hören möchte, darf ich hier ja auch nichts posten. Aber genau diese anderen Meinungen sind ja das, was uns in dieser Situation weiterhelfen. Deshalb nochmals danke an dieser Stelle.

 

 

Aktueller Stand emotional: Wir möchten gerne "unseren" Supi wieder auf die Strasse bringen

 

Aktueller Stand im Projekt: Wir sollten diese Woche noch die Offerte für einen neuen Motor (also nur Block mit Innereien) kriegen. Nach alternativen halten wir ebenfalls noch Ausschau, z.B. der Motor von Powerzone. Nachteil - man weiss nur begrenzt, was man genau kriegt. Ob wir dann wieder dieselbe Freude am Auto haben oder ob da immer eine gewisse "Angst" mitfährt, weiss ich noch nicht. Das "hemmt" etwas.

Da Punktet der neue Motor: Garantie auf den Motor und die Arbeit von Kremer.

Aber eben >>> Halloooooo Bankkonto :lol2:

 

 

Ich halte euch auf dem Laufenden

 

Und hier nur für @Speedy Carlo nochmals eins :wink2:

 

 

1499115864_RoGaCars-363.thumb.jpg.83b76851384c9e0f2ac6129d39816f56.jpg

 

 

Gruss

 

Roman & Nathalie

 

 

  • Gefällt mir 12
vor 3 Stunden schrieb AC/DC_Gallardo:

Da Punktet der neue Motor: Garantie auf den Motor und die Arbeit von Kremer.

Nicht vergessen - Ursachenanalyse wäre toll, nicht dass der neue Motor dann auch wieder kollabiert, weil Zündung falsch oder was anderes schuld war an dem Dilemma 😕

  • Gefällt mir 1
vor 23 Stunden schrieb au0n0m:

Ein Motorschaden bei 42.000km, da wäre bei mir das Vertrauen zur Marke gebrochen.

Ich glaube da gab es noch keine Marke bei der das nicht vorkam, auch wenn es einen selber nicht getroffen hat. Da bleibt nur Fahrradfahren.

  • Haha 3
vor 3 Stunden schrieb MUC3200GT:

ch glaube da gab es noch keine Marke bei der das nicht vorkam, auch wenn es einen selber nicht getroffen hat. Da bleibt nur Fahrradfahren.

... auch das kann seine Tücken haben!

bienen-berlin.jpg

  • Gefällt mir 1
  • Haha 3

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...