Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Luimex

Abbiamo un nome! Maserati MC20

Empfohlene Beiträge

Svitato
Geschrieben
Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
master_p
Geschrieben

Schade, dass auf den Bildern nicht noch der MC12 steht - oder zumindest der MC12 Corsa oder der MC12 GT1. Das wäre in meinen Augen ein sinnvoller Partner für den Blick in die Historie der "Supercars" bei Maserati. Ich hoffe der Wagen wird etwas, aber so ganz kann ich nicht mehr dran glauben. Schade, wenn Maserati am Ende nur noch eine Marke ist, die zwar auf schöne, aber auf austauschbaren Autos existiert - finanziell wird's vermutlich gar nicht funktionieren.

F40org
Geschrieben

FD631F39-9B5D-4076-8D26-099DE2299B3D.jpeg

Hexla
Geschrieben

Kommt der Wagen noch in diesem Jahr oder verschiebt es sich auf später? Ist eine Stückzahl bekannt?

Svitato
Geschrieben

Er wird im September vorgestellt. Weiss nicht, ob er schon nächstes Jahr kommt. 

OlliSLS82
Geschrieben

The much anticipated MC20 super sports car will premiere on September 9th 2020.

As we get closer to the date, we’ve revealed its futuristic engine that brings F1 derived technology to the road. A 3-litre, 6-cylinder twin-turbo beating heart delivering a groundbreaking 630CV.

It’s a technical revolution protected by international patents, 100% Made in Modena.

So extraordinary, it could not be left without its own name.

A name that encapsulates the power of the Trident.

F40org
Geschrieben

Giulia QF lässt grüßen 😎

Maadalfa
Geschrieben

Ist der Motor noch Ferrari basiert oder schon was anderes?

mika.pennala
Geschrieben

Die neue Ära von Maserati beginnt mit einem neuen Motor: Er ist das Herz des künftigen Supersportwagens MC20, der im September seine Weltpremiere feiert. Das Triebwerk wurde vollständig bei Maserati in Modena entworfen: im Maserati Innovation Lab in der Via Emilia Ovest, in der Kreativschmiede in der Via Delle Nazioni (die historische Basis von Maserati Corse) und am Engine Hub am Stammsitz in der Viale Ciro Menotti, wo das Aggregat auch produziert wird. Derzeit werden dort die neue Produktionslinie und die neue Lackiererei für den kommenden MC20 eingerichtet.

 

Der neue Motor ist das Ergebnis einer technischen Revolution, die durch internationale Patente geschützt ist. Er entstand aus der Leidenschaft und dem Engagement eines Teams hochqualifizierter Techniker und Ingenieure. Damit nahm Maserati die Herausforderung an, nach 20 Jahren wieder einen neuen, innovativen Hochleistungsmotor am Stammsitz in Modena zu entwickeln und zu produzieren.

 

Das Projekt ist für Maserati von strategischer Bedeutung, denn die Marke bereitet sich auf die Einführung des neuen MC20 vor, der vollständig in Modena hergestellt wird und bei dem das Aggregat im Mittelpunkt steht. Das Fahrzeug wird am 9./10. September in Modena während der Veranstaltung „MMXX: The time to be audacious“ offiziell präsentiert. Dabei werden auch neue Modelle vorgestellt, die in den kommenden Jahren in Produktion gehen werden, dazu innovative Antriebssysteme sowie weitere ehrgeizige Programme.

 

Der neue 3,0-Liter-Sechszylindermotor besitzt eine 90°-V-Architektur mit Twin Side Turbo Technologie. Er leistet 463 kW (630 PS) bei 7.500 U/min und liefert ab 3.000 U/min ein maximales Drehmoment von 730 Newtonmetern. Seine spezifische Leistung beträgt 210 PS pro Liter. Das Verdichtungsverhältnis liegt bei 11:1. Wie es charakteristisch für den Motor eines Supersportwagens ist, verfügt das Aggregat über eine Trockensumpfschmierung. 

 

Ein Highlight des Motors ist das innovative Vorkammer-Verbrennungssystem mit Doppelzündung. Diese Technologie stammt aus der Formel 1 und ist jetzt erstmals für einen für die Straße bestimmten Motor verfügbar.

 

Der Motor weist drei Hauptmerkmale auf:

 

Die Vorkammer: Eine Brennkammer befindet sich zwischen Zentralelektrode und herkömmlicher Brennkammer und ist über eine Reihe speziell angeordneter Löcher mit dieser verbunden.

 

Seitliche Zündkerzen: Herkömmliche Zündkerzen tragen zu einer konstanteren Verbrennung bei, wenn der Motor auf einem Niveau läuft, bei dem sich nicht die Vorkammer einschalten muss.

 

Doppel-Einspritzsystem - direkt und indirekt: In Verbindung mit dem Einspritzdruck von 350 bar reduziert das System Geräusche im unteren Drehzahlbereich, senkt die Emissionen und verringert den Verbrauch.

 

Einen maßgeblichen Beitrag für das Entstehen des Nettuno Motors leistete das Maserati Innovation Lab, das dank virtueller Analysen die Entwicklungs- und Planungszeiten erheblich verkürzte.

 

Das neue Triebwerk „Made in Modena“ wurde auf ein außergewöhnlich hohes Leistungs- und Drehmomentniveau optimiert und wird zum ersten Mal im Supersportwagen MC20 zum Einsatz kommen. Er bringt Maserati zurück in die Welt des Rennsports.

 

Technische Daten

Hersteller                                                 Maserati

Motorarchitektur                                  90°-V6

Hubraum                                                  3,0 l

Bohrung x Hub                                       88 x 82 mm

Verdichtungsverhältnis                      11:1

Zündfolge                                                 1-6-3-4-2-5

Maximale Leistung                               463 kW (630 PS) bei 7.500 U/min

Maximales Drehmoment                   730 Nm bei 3.000 bis 5.500 U/min

Höchstdrehzahl                                      8.000 U/min

Turbolader                                               Twin Side Turbo mit elektronisch gesteuertem Waste Gate

Zündsystem                                            Doppelzündung mit passiver Vorkammer

Schmierpumpe                                      Vollvariable Ölpumpe

Schmiersystem                                      Trockensumpfschmierung mit Spülpumpen und externem Öltank

Kraftstoffsystem                                   PDI (Direkteinspritzung 350 bar und Vorkammereinspritzung 6 bar)

Ventiltrieb und Steuerung                Doppelte obenliegende Nockenwelle mit variabler Ventilsteuerung

Motorbreite                                            1.000 mm

Motorhöhe                                              650 mm

Motorlänge                                             600 mm

Motorgewicht (DIN)                            unter 220 kg

Abgaseinstufung                                   Euro 6D

 

  • Gefällt mir 2
  • Wow 1
Hexla
Geschrieben

Muss man hier wieder 20 Jahre Maseratikunde sein um ein Fahrzeug zu bekommen?

Thorsten0815
Geschrieben

Könnte das auch gut mit 8 Zylindern und 800-900 PS funktionieren? 

F40org
Geschrieben

Hat sich Maserati schon irgendwo zum Gesamtgewicht geäußert - klar, das wir von italienischen Werten ausgehen müssen, aber ein Anhaltspunkt wäre es ja. 

Svitato
Geschrieben
vor 31 Minuten schrieb F40org:

Hat sich Maserati schon irgendwo zum Gesamtgewicht geäußert - klar, das wir von italienischen Werten ausgehen müssen, aber ein Anhaltspunkt wäre es ja. 

Ich meinte mal von meinem Händler die Aussage bekommen zu haben, dass er um die 1400kg sein soll. 

Andreas.
Geschrieben
vor 10 Stunden schrieb Thorsten0815:

Könnte das auch gut mit 8 Zylindern und 800-900 PS funktionieren? 

Über den rechnerischen Mitteldruck ja - nur ob es thermisch klappt, das bezweifle ich bei dem Layout. 210PS/L Hubraum sind eine Ansage für einen Motor nach aktuellen Emissionsgrenzwerten. Der AMG 4,0L Biturbo ist bei 800PS am Limit & „eigentlich“ nicht zulassungsfähig.

Svitato
Geschrieben
F40org
Geschrieben
mika.pennala
Geschrieben

Maserati wird das Auto nicht limitierten und der Preis wird bei um die 200.000 liegen für den 6-Zylinder. 

  • Gefällt mir 1
  • Wow 1
Svitato
Geschrieben
Hexla
Geschrieben
Am 20.8.2020 um 14:53 schrieb mika.pennala:

Maserati wird das Auto nicht limitierten und der Preis wird bei um die 200.000 liegen für den 6-Zylinder. 

210.000 Euro Basispreis hat mir heute der Maseratihändler gesagt. 

Andreas.
Geschrieben

Endlich mal ein Statement einer schon totgeglaubten Marke :) 

skr
Geschrieben

Wobei fraglich ist, ob ein solches Statement den Sterbeprozeß wirklich aufhalten kann. :unsure:

F40org
Geschrieben

Wenn man den MC12 unberücksichtigt lässt, dann ist der Bora der letzte Maserati dieser Gattung. 
 

Ich wünsche es Maserati, dass es nicht nur ein kurzes Aufbäumen ist. 
 

Das Design muss sitzen, dann wäre die erste Hürde genommen. 

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • Eine Farbgebung im MC12-Kleid treibt offensichtlich nicht nur mich um
       

    • Der MC12 Corsa lässt grüßen.
       
      2021/22 soll das Auto ja ins internationale Renngeschehen eingreifen.
       

    • Hier ist schon mal der Motor:
       

       
       
      MC20, la vettura super sportiva tanto attesa verrà presentata il 9 Settembre 2020.

      La data si avvicina, abbiamo rivelato il suo motore futuristico portando la tecnologia F1 direttamente su strada.
      Un cuore V6 biturbo da 3 litri che batte a 630 CV.

      Si tratta di una rivoluzione tecnica salvaguardata da brevetti internazionali, 100% Made in Modena.

      Così straordinario da avere un nome dedicato.

      Un nome che sprigiona la forza del Tridente.
       
      (Quelle Maserati)
       

×
×
  • Neu erstellen...