Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

M5 2011


ts-bonn

Empfohlene Beiträge

Guten morgen zusammen!

weiß hier jemand mehr über den neuen M5 der 2011 neu rauskommen soll?

also ich hab nur mitbekommen, das es keinen saugmotor geben soll. auch der 10 zylinder ist dann geschichte. ferne soll es wohl eine 4 liter maschine mit turbo werden. also auch ade saugmotor. mh.

vieleicht weiß hier noch jemand mehr?

gruss

ts

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Das wär aber schade, wenn er keinen Sauger mehr bekäme. Ich dachte er kriegt einen 5.5Liter V10 mit ca. 600PS. Ferner kann man sagen, dass er das DKG kriegt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

V8 Turbo :-))!

genau der richtige Motor im schweren M5.

Dann könnten sie ihn ja dafür etwas leichter machen, dann kann der V10 auch seine Trümpfe ausspielen.:D

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dann könnten sie ihn ja dafür etwas leichter machen, dann kann der V10 auch seine Trümpfe ausspielen.:D

Könnten ja, würde ich sogar sehr begrüssen, aber wird wohl leider nicht passieren :(

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

soweit ich gehört habe, geht es wohl mal wieder um das thema sprit/umwelt. der 8 zylinder mit doppelturboaufladung soll wohl mit seinen 4 litern hubraum wesendlich spritärmer (das wort ärmer gefällt mir besonders gut beim M :lol:) gefahren werden können. ich schreib bewußt "gefahren werden können", da es beim M eh sehr auf das füsschen des fahrers ankommt. aber sicher hat das auch was mit dem allgm. gewicht des motors ect. zu tun..... . die m gmbh will da ganz neue wege als bisher beschreiten.... .

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

soweit ich gehört habe, geht es wohl mal wieder um das thema sprit/umwelt. der 8 zylinder mit doppelturboaufladung soll wohl mit seinen 4 litern hubraum wesendlich spritärmer (das wort ärmer gefällt mir besonders gut beim M :lol:) gefahren werden können. ich schreib bewußt "gefahren werden können", da es beim M eh sehr auf das füsschen des fahrers ankommt. aber sicher hat das auch was mit dem allgm. gewicht des motors ect. zu tun..... . die m gmbh will da ganz neue wege als bisher beschreiten.... .

Irgendwie kann ich das nicht nehr ganz nach vollziehen, wenn ich die Umwelt schonen will kann ich mit dem Fahrrad auch fahren. Wenn ich eine Kiste mit 500-600PS spazieren fahre, muss ich davon ausgehen, dass der locker mal 20Liter schluckt und entsprechend viel Abgase produziert.:???:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

daher wollen ja die jungs von der M gmbh was umweltvernünftiges auf die beine stellen. soweit es alibimäßig von nöten ist O:-). sowas wie atombomben, die jetzt nur noch zehn mal anstelle von zwanzig mal die erde ausrotten können. is doch auch vernünftig.

sorry, hab wohl eine sehr zynische sekunde erwischt...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wer einen V8 Turbo will, soll zu Alpina gehen und den B5S nehmen (den ich im übrigen deutlich besser finde, als den M5). Aber mit einem V8 BiTurbo nimmt BMW vermutlich direkt Alpina Kunden weg. Eigentlich schade, wobei die Alpina-Jungs eigentlich immer wieder kreative Einfälle hatten, um eine neue Nische sehr gut zu besetzen.

Ich glaube allerdings noch nicht wirklich dran, dass der M5 einen Turbomotor bekommen soll. Denn so könnte ich auch einen neuen 5er mit dem V8-Turbo aus dem X6 kaufen. Der M5 würde sich dann ja nur mit der Größe der Turbolader unterscheiden. Bisher hatten (fast) alle M-Fahrzeuge einen eigenen Motor, der so nicht in der Serie genutzt wurde. Wäre schade, wenn sich das jetzt mehr oder weniger erledigt hätte - glaube ich aber noch nicht.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wer einen V8 Turbo will, soll zu Alpina gehen und den B5S nehmen (den ich im übrigen deutlich besser finde, als den M5). Aber mit einem V8 BiTurbo nimmt BMW vermutlich direkt Alpina Kunden weg. Eigentlich schade, wobei die Alpina-Jungs eigentlich immer wieder kreative Einfälle hatten, um eine neue Nische sehr gut zu besetzen.

Ich glaube allerdings noch nicht wirklich dran, dass der M5 einen Turbomotor bekommen soll. Denn so könnte ich auch einen neuen 5er mit dem V8-Turbo aus dem X6 kaufen. Der M5 würde sich dann ja nur mit der Größe der Turbolader unterscheiden. Bisher hatten (fast) alle M-Fahrzeuge einen eigenen Motor, der so nicht in der Serie genutzt wurde. Wäre schade, wenn sich das jetzt mehr oder weniger erledigt hätte - glaube ich aber noch nicht.

Abgesehen vom V10 basieren ja gaub ich alle M5-Motoren auf Serientriebwerken:

S62-M62

S38-M88-M49

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

die herren von der m gmbh werden sich auf jeden fall was nettes einfallen lassen (müssen). der trend geht eindeutig zu leichteren und noch stärkeren motoren.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

daher wollen ja die jungs von der M gmbh was umweltvernünftiges auf die beine stellen. soweit es alibimäßig von nöten ist O:-). sowas wie atombomben, die jetzt nur noch zehn mal anstelle von zwanzig mal die erde ausrotten können. is doch auch vernünftig.

sorry, hab wohl eine sehr zynische sekunde erwischt...

Hehe, kann deinen Gedankengang durchaus nachvollziehen. Zum Thema Öko:

Bei FOCUS Online gibt es ja eine Kommentarfunktion. Jetzt wurde ja das Facelift des 3er E90 vorgestellt, zusammen mit dem neuen 3.0d mit 245 PS. Für mich ein absolutes Sahnestück, dieser Motor. Die Verbrauchswerte einfach phänomenal günstig, man kann diesen Sechszylinder Diesel auch mit 4.6 Litern fahren.

Und was schreiben diese blöden Ökos im Kommentar? Anstatt einzusehen, dass BMW wirklich einen absoluten Sahnemotor mit phänomenal günstigem Verbrauch auf die Beine gestellt hat, meckern sie nur herum. Einer schrieb jaja, 170 PS würde auch reichen... soll er sich halt den 2.0d kaufen, oh mann. Jemand anders war total aufgebracht, dass 5 Liter ja viel zu viel wären, und man 1-2 Liter als Ziel haben müsste...

BMW und die anderen Hersteller könnten machen was sie wollen, von diesen Taugenichtsen wird immer nur Gemecker kommen, weil sie aus Prinzip gegen alles und jeden meckern, das nicht in ihre grüne Ideologie paßt. Für den geneigten Greenpeace-Leser ist die Autoindustrie sowieso der Feind Nr. 1. Jaja, aber dann in den Selbstfindungstrip unbedingt nach Indien fliegen müssen...

Auch mir wollte man schon weismachen, dass meine 10-11 Liter Super zu viel sind, bzw. mein Auto "nicht energieeffizient" sei. :lol:

Meine Meinung: Sollen sie doch tippen, was sie wollen, diese blöden Miesepeter. Man kann dieses Gelaber wirklich nur ignorieren, und sich für eventuelle Diskussionen geistig bewaffnen. :-))!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ich finde auch mal sollte den M- modellen motormäßig und auch gewichtsmäßig die herkunft bzw. die bestimmung anmerken und sie so wie bisher von den übrigen fahrzeugen von bmw unterscheiden können..

und der V10 klingt ja mal wirklich richtig klasse !

OT:

das eigentlich schlimme finde ich, dass die sog. ÖKOS und grünen ja oft selbst die größten dreckschleudern fahren. uralte VW´s oder Opels rauchen und rußen auf den straßen rum und das interessiert niemanden.

klar und weil die umweltliebhaber ja auch insgesamt weniger materialistisch eingestellt sind und oft nur das nötigste zum leben kaufen und oft auch nur einen schlecht bezahlten job haben, bekommen die im zweifel auch noch sondervergünstigungen und ausnahmeregelungen für ihre alten dreckschleudern bei der anstehenden CO2- Besteuerung. wo bleibt da der umweltgedanke ?...

OT ende

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hehe, kann deinen Gedankengang durchaus nachvollziehen. Zum Thema Öko:

Bei FOCUS Online gibt es ja eine Kommentarfunktion. Jetzt wurde ja das Facelift des 3er E90 vorgestellt, zusammen mit dem neuen 3.0d mit 245 PS. Für mich ein absolutes Sahnestück, dieser Motor. Die Verbrauchswerte einfach phänomenal günstig, man kann diesen Sechszylinder Diesel auch mit 4.6 Litern fahren.

Und was schreiben diese blöden Ökos im Kommentar? Anstatt einzusehen, dass BMW wirklich einen absoluten Sahnemotor mit phänomenal günstigem Verbrauch auf die Beine gestellt hat, meckern sie nur herum. Einer schrieb jaja, 170 PS würde auch reichen... soll er sich halt den 2.0d kaufen, oh mann. Jemand anders war total aufgebracht, dass 5 Liter ja viel zu viel wären, und man 1-2 Liter als Ziel haben müsste...

BMW und die anderen Hersteller könnten machen was sie wollen, von diesen Taugenichtsen wird immer nur Gemecker kommen, weil sie aus Prinzip gegen alles und jeden meckern, das nicht in ihre grüne Ideologie paßt. Für den geneigten Greenpeace-Leser ist die Autoindustrie sowieso der Feind Nr. 1. Jaja, aber dann in den Selbstfindungstrip unbedingt nach Indien fliegen müssen...

Auch mir wollte man schon weismachen, dass meine 10-11 Liter Super zu viel sind, bzw. mein Auto "nicht energieeffizient" sei. :lol:

Meine Meinung: Sollen sie doch tippen, was sie wollen, diese blöden Miesepeter. Man kann dieses Gelaber wirklich nur ignorieren, und sich für eventuelle Diskussionen geistig bewaffnen. :-))!

@falcon99...

Und dass ist erst der Anfang,warte ab wenn diese Umwelt-Ökos erst mal richtig Oberwasser bekommen.

Hysterikern,Fanatikern ist mit Vernunft und Logic nicht bei zu kommen...Leider:cry:

standort48

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Monate später...

scheinbar geht es der wirtschaft noch nicht schlecht genug....erst dann wird man sehen dass die übertriebene umweltpolitik die automobilwirtschaft an die wand gefahren hat. und wenn wir soweit sind werden die ersten wieder sagen "lockert bitte die umweltgesetzte",...so ist es halt^^

was für ein motor im M5 verbaut wird weiß ich nicht,...haupsache er hat mehr leistung...für einen M fahrer dürfte der verbrauch eh 2.rangig sein...für die anderen: man kann sich den 5er auch als vierzylinder kaufen...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 4 Monate später...

Ich denke BMW wird den derzeitigen Trend des "Downsizing" wohl oder übel wohl auch bei den M-Modellen mitgehen müssen. Wahrscheinlich wird man im nächsten M5 einen V8-Turbo-Motor finden und sicher keinen V10 mit ca. 600PS wie ich das hier schon gelesen habe. :wink: Vielleicht wird die PS-Zahl im Vergleich zum aktuellen M5 sogar etwas sinken. Das ist ja auch nicht so schlimm, da das künftige Modell mit Sicherheit leichter werden wird. Immer nur mehr Power ist auf die Dauer auch keine Lösung.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich tippe beim neuen M5 auf den 555 PS V8- Biturbo aus den neuen X5 / X6 M- Modellen.

Würde ja auch zum aktuellen Downsizing- Trend passen...

Aber wenn die M- GmbH nun auf Aufladung setzt, was macht dann Alpina in den nächsten Modellen?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich tippe beim neuen M5 auf den 555 PS V8- Biturbo aus den neuen X5 / X6 M- Modellen.

Würde ja auch zum aktuellen Downsizing- Trend passen...

Aber wenn die M- GmbH nun auf Aufladung setzt, was macht dann Alpina in den nächsten Modellen?

ich bin mir ziemlich sicher, dass der V10 abgelöst wird und ein motor auf basis des neuen V8 Twin Scroll Turbo im X5M/X6M.

ich denke, ALPINA hat das downsizing nicht patentiert. daher wirds schwierig werden für sie sich künftig noch weiter zu differenzieren, ausser sie beginnen jetzt ausschliesslich die auslaufenden M-sauger weiter zu entwickeln. :D

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Monate später...

Leute....

da mache ich mir jetzt noch nicht den Koppe voll....wenn's so weit ist reagiere ich einfach

gefällt er mir dann::hug::hug: kauf ich ihn...

gefällt er mir nicht:wink2::wink2:

standort48

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Paar Neuigkeiten:

It has been some time since we have seen some spy photos of the next generation F10 BMW M5 and so far the details on this new M have been very sketch, partially because the car is not due until late 2011. But today, courtesy of BMW’s own Scott27, we are returning with some new information, which allow me to call them, very intrigued.

The drivetrain of the F10 BMW M5 will feature a similar KERS system as the one found in the Formula 1 monoposts which will offer fuel savings technologies as well the ability to shut down cylinders while city driving. The KERS will also feature a boost button imported from the F1 cars that will allow the driver to unleash all the energy stored up.

Even though BMW was looking forward to be the first auto manufacturer to feature the kinetic energy recovery syste(KERS) in road cars, Ferrari will most likely be the one to launch a similar system first.

As expected and announced by us several times before, the new V8 twin-scroll turbo engine from the X5M/X6M models is being considered for the new M5, but…..here comes the intrigue part, BMW is also evaluating an experimental V10 turbo engine based on the V8 with two extra cylinders added.

Obviously the ability to turn automatically turn off individual cylinders will make the new M5 even more efficient than the current model and it will also align with the company’s efforts to promote their fuel savings technologies.

Two gearboxes are being considered, an updated 8-speed dual-clutch gearbox (DCT) or a more advanced 8-speed SMG.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

sehr schöne nachrichten! schliesslich muss BMW sein "efficient dynamics" programm ja auch erneuern. nur mit start-stop rumfahren reicht nicht.

zylinderabschaltung wird ne herausforderung sein. bin ich gespannt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wieso? Zylinderabschlatung ist schon ein alter Hut, nur irgendwie wieder aus der Mode gekommen. Bei der letzten Generation S-Klasse gab es die im S600 serienmäßig und im S500 gegen Aufpreis.

Damls wurde einfach die eine Zylinderbank (als 6 bzw 4 Zylinder) automatisch abgeschaltet.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wieso? Zylinderabschlatung ist schon ein alter Hut, nur irgendwie wieder aus der Mode gekommen. Bei der letzten Generation S-Klasse gab es die im S600 serienmäßig und im S500 gegen Aufpreis.

Damls wurde einfach die eine Zylinderbank (als 6 bzw 4 Zylinder) automatisch abgeschaltet.

die heutigen neuheiten sind alles alte hüte...:wink:

daimler hatte schwierigkeiten mit dem abkühlen der abgeschalteten zylinderbänke und dem fahrkomfort (moment des wiederzuschaltens der bank). honda hat das ganz gut gelöst im neuen accord coupe (nur USA):

http://automobiles.honda.com/accord-coupe/features.aspx?feature=vcm

gibt aber auch tausend gründe, weshalb eine "neuheit" ihren weg nicht in die serie findet bzw. wieder rausfliegt. die hersteller haben noch nie das gebaut was sie konnten, sondern das was sie sollten. :???:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...