Jump to content
jo.e

Mein Heiligsblechle - Ferrari 360 Spider

Empfohlene Beiträge

Thorsten0815 CO   
Thorsten0815

Jochen, ich wünsche Dir von Herzen viel Spass mit Deiner Entscheidung! :-))!

Ich kann den Wechsel vom F430 F1 zum F360 Handschalter zwar nicht nachvollziehen, also mich da nicht in Deine Lage versetzen, aber ich bin auch noch keinen F360 Handschalter gefahren. O:-)

Bin mal gespannt wie die Felgen am Auto wirken. Wegen dem silber glänzenden Rand. (Ich hatte ja auch mal einen roten F430 mit schwarzen, hochglanz lackierten original Felgen. Was mir damals gut gefiel, ich heute aber nicht mehr machen würde :D )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Wiesel348   
Gast Wiesel348

2003 habe ich meinen 360 Spider Handschalter verkauft und 2008 einen 430 mit F1 gekauft. Den umgekehrten Weg, den jo.e gegangen ist, kann ich mir auch nicht vorstellen, weil für mich der 430 nicht nur das bessere, sondern auch das schönere Auto ist. Aber eben: wenn's für jo.e passt, passt's.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jo.e CO   
jo.e

Naja mein Weg ist zwar nicht einmalig, aber sicher selten. Ich kenne auch Personen die in ihrer Garage einen 458 Italia, einen 458 Speciale und einen California 30 hatten. Das wurde ihm langweilig und nun hat er einen Testarossa und will nichts Anderes mehr. Er meint es wäre einfach das ursprüngliche Ferrari Gefühl und die Anstrengung beim fahren und das Bewusstsein, dass bei der Diva immer was sein kann. Das hätte einen besonderen Reiz. :D

Ich kann euch nur sagen, dass ich viel mehr Emotionen beim 360 Spider Handschalter empfinde, als beim 430. Das fängt beim Sound an, beim älter wirkenden Innenraum (vom Design) oder die Art zu schalten. Kann auch sein das ich aufgrund meiner Geschichte eine bessere Beziehung zum Auto habe, das Auto hing ja damals als Ziel über meinem Schreibtisch. Dazu kommt der attraktive Werterhalt, im Moment sogar leichte Wertsteigerung. Alles in allem für mich das perfekte Auto und ich war nie glücklicher über ein Auto. :wink:

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dr4g0n CO   
Dr4g0n

Ich persönlich würde auch kein Auto original lassen und die Umbauten stehen ihm sehr gut finde ich.
Das wichtigste ist sowieso das er dir gefällt und das tut er ohne jeden Zweifel! :)

lg Chris

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hugoservatius   
hugoservatius

 

(...)

ehrlich gesagt fällt es mir persönlich schwer, die Ausführungen von "carpassionisten"....

A.)  die glauben, zu wissen, was einer der unstrittig besten Designer gewollt hat oder nicht

B.) sich dementsprechend anmaßen, das aktuelle Sprachrohr dieses Designers zu sein

C.) schwarze Seitenblinker als malignen schwarzen Tumor zu bezeichnen und das als sachliche Kritik zu verkaufen zu versuchen

D.) die glauben, den einzig wahren guten Geschmack zu besitzen

... nicht zu kommentieren. (Daher lasse ich das auch) ;)

(...) und wenn Du ein Zitat des Gründers unserer Leidenschaft an Deinem Wagen "verewigst", dann hat das nichts mit Fahrradschläuchen oder Zeigefreudigkeit des Eigentums zu tun, sondern ehrt Enzo Ferrari.

Dragstar, sicher dürfte uns beiden klar sein, daß wir in diesem Leben nicht mehr zueinander finden.

Aber eines solltest Du akzeptieren: Daß es Menschen gibt, die qua akademischer Ausbildung von bestimmten Dingen mehr verstehen, als andere, die etwas anderes gelernt haben. Und die durchaus in der Lage sind, beurteilen zu können, was eines der besten Designstudios der Welt ist, ohne in dessen PR-Abteilung angestellt zu sein. Und die natürlich aufgrund ihrer Ausbildung und der täglichen Beschäftigung mit verschiedenen Bereichen der Gestaltung einen besseren Geschmack haben als andere, die ihre Zeit mit anderen Dingen verbringen und von diesen Dingen weitaus mehr verstehen, im Englischen gibt es dafür den treffenden Begriff Aquired Taste.

Und: Als Besitzer eines Gegenstandes von der Qualität eines Ferraris hat man auch eine Verantwortung für diesen Gegenstand, so wie man als Besitzer einer Bauhausvilla keine Butzenscheiben in die Haustür bastelt und an eine historische Jaeger kein gestreiftes Stoffarmband in Knallfarben klemmt, so schraubt man auch keine schwarzen Lichtergläser an ein Werk von Pininfarina. Punkt.

 

Ich kann euch nur sagen, dass ich viel mehr Emotionen beim 360 Spider Handschalter empfinde, als beim 430. Das fängt beim Sound an, beim älter wirkenden Innenraum (vom Design) oder die Art zu schalten. Kann auch sein das ich aufgrund meiner Geschichte eine bessere Beziehung zum Auto habe, das Auto hing ja damals als Ziel über meinem Schreibtisch. Dazu kommt der attraktive Werterhalt, im Moment sogar leichte Wertsteigerung. Alles in allem für mich das perfekte Auto und ich war nie glücklicher über ein Auto. :wink:

Jochen, an der Stelle kann ich Dich wiederum sehr gut verstehen, schon die wunderbare, offene Schaltkulisse des handgeschalteten Ferraris ist so großartig, daß für mich ein Ferrari ohne dieses Detail kein richtiger Ferrari ist. Und auch die Heckansicht des 360 mit den eben nicht wie Warzen hervorstehenden Rücklichtern ist bedeutend schöner als die des Nachfolgers. Dazu kommt, daß Dein 430 ein Coupé war und der 360 ein Spider ist, was für ein solches Spaßfahrzeug sicher viel sinnvoller ist. Insofern bin ich bei Deinem vermeintlichen "Rückschritt" ganz bei Dir.

Handgeschaltete Grüße, Hugo.

  • Gefällt mir 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jamarico CO   
Jamarico

Naja mein Weg ist zwar nicht einmalig, aber sicher selten. Ich kenne auch Personen die in ihrer Garage einen 458 Italia, einen 458 Speciale und einen California 30 hatten. Das wurde ihm langweilig und nun hat er einen Testarossa und will nichts Anderes mehr. Er meint es wäre einfach das ursprüngliche Ferrari Gefühl und die Anstrengung beim fahren und das Bewusstsein, dass bei der Diva immer was sein kann. Das hätte einen besonderen Reiz. :D

Ich kann euch nur sagen, dass ich viel mehr Emotionen beim 360 Spider Handschalter empfinde, als beim 430. Das fängt beim Sound an, beim älter wirkenden Innenraum (vom Design) oder die Art zu schalten. Kann auch sein das ich aufgrund meiner Geschichte eine bessere Beziehung zum Auto habe, das Auto hing ja damals als Ziel über meinem Schreibtisch. Dazu kommt der attraktive Werterhalt, im Moment sogar leichte Wertsteigerung. Alles in allem für mich das perfekte Auto und ich war nie glücklicher über ein Auto. :wink:

...ich glaube mich zu erinnern, dass auch User Gesie neben dem 458 Italia auch ganz gerne seinen handgeschaltenen 360er bewegt.

 

 

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jo.e CO   
jo.e

Jochen, an der Stelle kann ich Dich wiederum sehr gut verstehen, schon die wunderbare, offene Schaltkulisse des handgeschalteten Ferraris ist so großartig, daß für mich ein Ferrari ohne dieses Detail kein richtiger Ferrari ist. Und auch die Heckansicht des 360 mit den eben nicht wie Warzen hervorstehenden Rücklichtern ist bedeutend schöner als die des Nachfolgers. Dazu kommt, daß Dein 430 ein Coupé war und der 360 ein Spider ist, was für ein solches Spaßfahrzeug sicher viel sinnvoller ist. Insofern bin ich bei Deinem vermeintlichen "Rückschritt" ganz bei Dir.

Handgeschaltete Grüße, Hugo.

Es freut mich, dass es Punkte gibt bei denen wir eine Übereinstimmung erzielen. :-))!

 

...ich glaube mich zu erinnern, dass auch User Gesie neben dem 458 Italia auch ganz gerne seinen handgeschaltenen 360er bewegt.

 

Ich meine er fährt einen 360er mit F1, aber Spaß hat er wohl trotzdem daran. Nur einen neuen Ferrari in der Garage ist halt nicht jedermanns Sache. :wink:


WICHTIG:
Ich bitte nun ALLE, mögliche Streitigkeiten nicht mehr in diesem Thread zu besprechen, könnt ihr gerne per PN machen. Schon jetzt ist er sehr verwässert und vielleicht haben neue User, welche das Thema an sich sehr interessiert, vielleicht nach einigen Posts keine Lust mehr diesen zu lesen. Falls hier weiterhin themenfremde und unsachliche Posts geschrieben werden, werde ich Roland bitten diese zu löschen. Das Leben ist zu kurz um sich auch noch im Bereich Hobby zu streiten, wirklich Lust dürfte darauf auch kaum jemand haben. Mindestens in diesem Thread ist nun damit bitte Schluss!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
chip CO   
chip

Den Absatz aus dem letzten Post des TE  möchte ich hier im Namen des Moderatoren Teams nochmal deutlich unterstreichen

 

WICHTIG:
Ich bitte nun ALLE, mögliche Streitigkeiten nicht mehr in diesem Thread zu besprechen, könnt ihr gerne per PN machen. Schon jetzt ist er sehr verwässert und vielleicht haben neue User, welche das Thema an sich sehr interessiert, vielleicht nach einigen Posts keine Lust mehr diesen zu lesen. Falls hier weiterhin themenfremde und unsachliche Posts geschrieben werden, werde ich Roland bitten diese zu löschen. Das Leben ist zu kurz um sich auch noch im Bereich Hobby zu streiten, wirklich Lust dürfte darauf auch kaum jemand haben.

 

 

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
WI-TR512 CO   
WI-TR512

Bin jetzt seit 10 Jahren hier Gast und helfe gerne mit Tipps oder Know-how. Lese mehr mit, antworte nicht oft. Antworte gerne aus Freude an der Freude. 

 

So, nun zum 360:

Der Ferrari 360 ist ein reines Michael Schumacher Auto. Von ihm maßgeblich entwickelt, auf fahrerrische Perfektion getrimmt. Mit Serienbereifung auf der Rennstrecke schwer zu überholen, will sagen: der 360 kann mehr als der Fahrer sich zu Träumen wagt. Auf Rennstrecke kein Problem, da ist genug Platz.

Aber jetzt für mich das wichtigste: nämlich die Frequenz vom Motor, der 360 sehr agil und hell, ein wahrer Genuss.

Gegenüber 430 deutlich anderst. Für Freude am Fahren geht es nicht um PS, sondern um Emotionen. Um Klang, Frequenzen, um berührt werden.

Ich habe mich vor 2 Jahren nicht für den 430 entschieden. !bin sehr glücklich mit meiner Version, aufgehübscht und weiter entwickelt von Richard Hamann, plus PS auf 430.

Also

Freude am Antworten, aber Freundlich, mit Respekt, mit Emotion - smile

 

 

 

image.png

  • Gefällt mir 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
F40org CO   
F40org

 

Aber jetzt für mich das wichtigste: nämlich die Frequenz vom Motor, der 360 sehr agil und hell, ein wahrer Genuss.

Man mag es - oder eben nicht. Mir gefällt das "Kreischen" in den oberen Drehzahlen sehr - eben wie früher.

Ferner kann man das Fahrzeug - je nach Auspuffbestückung - auch sehr sozialverträglich fahren.

Ich wohne Downtown und gegenüber der Polizei und hatte trotz Michelotto-Auspuff noch nie Ärger, dass es zu laut wäre.

...meine Ohren werden auch immer ganz "neidisch", wenn der 360 Spider unserer Münchner CP-Stammtischrunde mit CS-Auspuffanlage ab Werk (eine geniale Option damals) vor mir fährt.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jo.e CO   
jo.e

In der Tat ist der Motor für mich auch wesentlich emotionaler als im 430, was vor allem mit dem Klang zu tun hat. Er ist noch ein richtiger Hochdrehzahlmotor, bei dem in den unteren Drehzahlen gar nichts geht. Oben heraus ist der Klang gigantisch. Mit dem CS-Auspuff ist das schon sehr extrem. Das ist eine richtige Tröte, knallt und schießt. Das ist eine brutale Krawallbüchse. :D Als Alternative sehe ich nur die Capristo 1-3, welche dann eine grandiose F1-Symphonie zum besten gibt.

Hier habe ich noch ein paar Bilder von der Abholung, Auto noch nicht geputzt...

23550139bv.jpg

23550148od.jpg

23550145pe.jpg

23550141du.jpg

23550140wl.jpg

Nachdem die Diva wie beschrieben ausgiebig geputzt wurde, hat sich noch ihren Schlafanzug bekommen und schläft nun tief und fest.

23550135dt.jpg

Wie ihr seht habe ich nicht das originale Paletot genutzt. Stefan sammelt die Paletots und hat auch noch das Paletot von seinem Ex-F355. Das war für mich kein Problem, denn qualitativ finde ich die Ferrari Paletots auch nicht sonderlich gut. Garagenstaub hat es zumindest von meinem F430 nicht gut abgehalten. Auch der Gummizug war nicht perfekt verarbeitet. Das Pferdchen ist ja ganz nett. Ich hatte allerdings extrem gute Erfahrungen mit einem anderen Hersteller damals bei meiner Corvette gemacht. Qualitativ eine andere Nummer wie ich finde. Passt auch perfekt! :-))!

Im Winter oder Frühjahr noch ausgiebige Lederpflege nach Anleitung vom Michl und dann kann eigentlich nichts mehr schief gehen...

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
WI-TR512 CO   
WI-TR512

Nach der Saison ist vor der Saison, schöne Zeit bis dahin, nächtliche rote Grüße! smile, einfach schön.

 

 

image.jpeg

  • Gefällt mir 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
355 GTS F1 CO   
355 GTS F1

Hallo Jochen,

einen schönen Wagen hast Du dir da zugelegt !!!! Sei stolz darauf, auch auf das was immer Du daran veränderst. Es ist wie Du bereits bemerkt hast dein Auto. Ich möchte nicht wissen was andere dann über mein Fahrzeug denken würden.

Ich freue mich für dich

Grüße Oliver

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jo.e CO   
jo.e

Hallo Oliver,

vielen Dank! Mir ist nur ein stimmiges Bild wichtig. So wie er aktuell aussieht, mit Novitec Lippen und original Felgen, sieht es doch eher suboptimal aus. Wenn man dann also die Linie durchziehen will, sollten schon Felgen wie z.B. die Hamann auf das Auto. Ich finde sie zeitlos und sehr schön. Das polierte Bett sieht super aus und der schwarze Stern passt auch zu den übrigen Farben. Sie sind nicht sehr schwer und mehrteilig. Mir gefallen mehrteilige Felgen sowieso super. Ich meine es gab auch bei Ferrari original oder im Zubehör bei einigen Modellen mehrteilige Felgen. Die gab es mir bekannt in der "Neuzeit" nicht mehr, aber ich finde mehrteilige Felgen trotzdem extrem schön, vor allem auf einem 360. Zwingend erforderlich muss alles rückrüstbar sein und die Originalteile alle vorhanden. Deshalb würde ich mir nie einen Heckspoiler drauf schrauben etc. Ich würde das bei Anderen akzeptieren, weil die Geschmäcker verschieden sind. Für mich kommt das aber nicht in Frage. Ich finde es nur wichtig den "Gegenüber" zu akzeptieren. Wir sind doch hier zum Spaß :-))!

Jetzt kommt erst einmal das Winterloch. Das macht jetzt schon schlechte Laune. Also sitze ich an Planungen für Ausfahrten :D

Grüße
euer Jochen 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Andi355   
Andi355

Schönes Auto, Glückwunsch, und es ist noch ein typischer Ferrari !

..............und noch ein Handschalter, bei dem man selbst Zwischengas gibt, geil !

Ich kann mit dem neuen Playstationzeugs nichts mehr anfangen, ist aber nur meine Meinung, also

entspannt bleiben ;-)

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
geise   
geise

Hallo jo.e,

 

ich bin gestern erst auf diesen thread gestossen und habe ihn verschlugen.

Da sieht man doch das du dein  Auto wirklich gerne hast.

Und genau um das geht es doch.

Ich bin auch auf der Suche nach einen 360 spider. Jedoch wollte ich einen schwarzen.

Deshalb kann ich dich sehr gut verstehen. Es gibt Individualisen, die Ihr Auto nach dem eigenen Geschmack umbauen.

Find ich auch gut. Solange es dem Eigentümer gefällt. 

Wär doch langweilig wenn alle einen silbernen 75PS Golf fahren würden.

 

Weiter so, ich freu mich auf weitere Bilder.

 

Mfg geise 

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
355 GTS F1 CO   
355 GTS F1

Hallo Jochen,

ja jetzt ist wieder Winter !! und ich brauche auch wieder ein Projekt um die Zeit des nicht Fahrens zu überbrücken.

Ich denke Du kennst mein Auto und Du weist das ich mein Fahrzeug geschmackvoll verändert habe. Natürlich lege ich persönlich auf die Rückrüstbarkeit einen sehr großen Wert und behalte alle original Teile. Dennoch liegt die Schönheit immer im Auge des Betrachters. Somit kann ich kontroverse Diskussionen verstehen. Was ich nicht verstehe sind Beleidigungen und Kommentare die unter die Gürtellinie gehen. Aber wenn jemand den originalen Zustand seines Fahrzeugs wieder herstellen kann, sollten dann die Verfechter des "originalen"  Fahrzeugs nicht etwas gnädig gestimmt sein. 

Ich persönlich sehe die Felgen und auch die Spoilerlippen als eine Bereicherung deines Fahrzeugs an. Für Ausfahrten bin ich immer zu haben.

Na dann Servus

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Fleialex   
Fleialex

Lieber Jo.e.,

laß dir bitte nicht dein Auto vergällen. Es ist deines, es ist wunderschön. Geschmäcker sind nun eben verschieden. Allein du mußt Freude damit haben und ich finde es toll, daß du uns daran teilnehmen läßt. Es ist völlig irrelevant ob es mir oder anderen gefällt, deshalb nehme ich dazu gar keine Stellung. Wir haben unsere Lieblinge in erster Linie weil WIR damit Freude haben wollen. Mir ist es relativ egal was andere über die Realisierung meines Jugendtraums denken. Die Freude, die du bei deinem ersten Post und beim Bericht über die Abholung ausstrahlst ist es doch was das Besitzen eines dieser Schätze so einzigartig macht. Wie heißts doch so schön, "Männer bleiben immer Kinder, es ändert sich nur der Preis ihrer Spielsachen."

In diesem Sinne wünsche ich uns allen, möge der Winter nicht zu lange dauern.

LG, Alex

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jo.e CO   
jo.e

So nun geht es hier endlich weiter. :D Ich habe lange überlegt ob ich den Auspuff verändern soll, schließlich ist der 430er Topf mit den Novitec Endrohren nicht nur optisch passend. Der Sound ist schon brutal. Wer schon einen Stradale gehört hat, ist da sicher meiner Meinung. Der knallt und schießt bei Gaswegnahme und trompetet unter Last doch ziemlich faszinierend. 

 

Ich schwankte hin und her zwischen der jetzigen Anlage und einer Capristo 1/3. Meiner Meinung nach gibt es für mich auf dem 360 nur zwei mögliche Varianten. Der brutale Stradale oder 430er Topf oder die 1/3. In jedem Fall musste es eine Klappenanlage sein, denn ich will im Wohngebiet niemanden verärgern und mache hier immer brav die Klappe zu. Optisch finde ich die Capristo etwas schöner, aber es kommt letztlich auf den Sound an. Ich beschrieb den 430er Topf bereits als laut und brutal. Der Klang ist jedoch relativ dumpf und basslastig. In den hohen Drehzahlen ist es schon heftig, aber den ganz extrem hohen F1-Sound trifft er nicht. Der Capristo ist wohl nicht weniger laut, er produziert jedoch diesen sehr hohen F1-Klang, welchen ich so liebe. Somit ist die Entscheidung sehr schwer gefallen.

 

Vielleicht eine kurze Erklärung zu den verschiedenen Varianten:

Beim 430er-Topf gehen die Abgase bei geöffneten Klappen komplett am Schalldämpfer vorbei. Somit erreicht man natürlich eine hohe Lautstärke, verändert aber das Klangbild vom Auto nicht. Bei geschlossenen Klappen werden die Abgase durch den Schalldämpfer geleitet. Der gesamte Topf kann die Abgase dämpfen. Man erreicht durch diese Konstruktion einen sehr großen Unterschied in der Lautstärke zwischen geschlossenen und geöffneten Klappen. Eine ähnliche Konstruktion hat übrigens auch die Capristo Twinsound. Auch hier gehen die Abgase bei geöffneten Klappen am Schalldämpfer vorbei. Ein Tausch gegen die Twinsound kam somit nicht in Frage, denn wenn dann wollte ich schon den hohen F1 Sound. Bei der 1/3 gehen die Abgase immer durch den Schalldämpfer, egal ob die Klappe geöffnet oder geschlossen ist. Jedoch gibt es hier im Schalldämpfer verschiedene Kammern (die genaue Konstruktion kenne ich nicht und soll auch Tonys Geheimnis bleiben). Der hohe Ton wird wohl erreicht, weil die Abgase bei geöffneten Klappen im Schalldämpfer gemischt werden. Dies kann man ja auch bei Tonys Anlagen für den 458, den Huracan oder den R8 beobachten, die alle eine X-Pipe verbaut haben. Bei geöffneten Klappen treffen sich also die Abgase beider Bänke und kreieren diesen herrlichen hohen Sound. Bei geschlossenen Klappen nutzen die Abgase auch den Schalldämpfer, jedoch eine andere Kammer. Diese dämpft wieder die Lautstärke. Somit ist es bei geschlossenen Klappen eine Sound 1 und bei geöffneten Klappen eine Sound 3. Wenn man nun logisch denkt, ist die 1/3 bei geschlossenen Klappen etwas lauter als der 430er Topf mit geschlossenen Klappen. Dieser hat einfach mehr Platz im Topf um den Schall zu dämpfen. Laut einigen Berichten ist auch die 1/3 bei geschlossenen Klappen ausreichend leise, um nicht aufzufallen. Ich hoffe ich konnte die Unterschiede verständlich erläutern. Wenn es fehlerhafte Darstellungen gibt, kann Tony gerne korrigieren, aber sollte so passen. :-))!

 

Bei mir haben auch noch andere Faktoren eine Rolle gespielt, letztlich habe ich mich für die Capristo 1/3 entschieden. Ich werde vom Sound berichten und natürlich auch ein Soundfile einstellen. :D Hier die Bilder des Schmuckstücks und Tony legte sogar ein tolles italienisches Tröpfchen bei :sensationell:

 

24138703cs.jpg

24138712ys.jpg

24138720ur.jpg

 

Bezüglich der Felgen steht nun auch die Entscheidung, denn sie sind auch nun bezahlt. :D Es werden die Hamann PG3! Ich finde diese sind optisch total zeitlos und einfach nur schön. Sie sind relativ selten geworden, mehrteilig und auch ziemlich leicht. Die Felgen wurden damals für Hamann von OZ Racing gefertigt, dir ja auch für leichte Felgen bekannt sind. Eine Felge auf der VA wiegt knapp 11 kg und auf der HA 12,5 kg. Das ist für mehrteilig Felgen in 19 Zoll nicht viel und das war mir auch wichtig. Mir ist bewusst das schwere Felgen das Fahrverhalten beeinträchtigen und das wollte ich nicht in großem Maße akzeptieren. Wenn man sich die Scuderia Felgen oder 430er Felgen ansieht, sind diese auch nicht wirklich leichter. 

 

Dimensionen der Felgen sind vorne 9x19 und hinten 11x19. Ich habe die Reifenfreigabe für vorne 245/35/19 und hinten 285/35/19. Die sind vom Abrollumfang perfekt und ziehen sich auch ausgezeichnet auf die Felge. Somit sollte Optik und Fahrverhalten passen. Ich werde weiter berichten :-))!

 

Die Bilder sind noch mit den alten Reifen. Stern ist schwarz metallic, silberne Schrauben und das Bett poliert. Wird optisch extrem gut aussehen und ich freue mich schon darauf!!!

 

24139424mi.jpg

24139426xw.jpg

24139428an.jpg

24139431jc.jpg

 

Euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr und ein gesundes und fröhliches 2016!!!

  • Gefällt mir 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Caremotion   
Caremotion

Ist noch Interessant...seit Jahren predige ich das der 360er der letzte "richtige" Ferrari ist und man so lange man doch kann einen Handschalter fahren soll...auch der Kreischend auffordernde schon fast "peverse" Sound ist mit dem 430 und Co verschwunden. 

 

Zum "tuning" Jeder soll doch mit seinem Auto machen was er möchte..gibt nichts langweiligeres als Ferraris die sowieso meist die gleiche Farbe haben auch noch komplett gleich aussehen... 

 

Ich persönlich würde aber nichts tun, was die Fahrbarkeit mindert. Ansonsten... :D

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JazP   
JazP
vor 14 Minuten schrieb Caremotion:

Ist noch Interessant...seit Jahren predige ich das der 360er der letzte "richtige" Ferrari ist und man so lange man doch kann einen Handschalter fahren soll...

 

 

Haha, klasse! Warte mal ca. eine Modellgeneration. Dann ist der 430 der letzte "Richtige"!

 

Design, Turbo, Viertürer, SUV, autonomes Fahren... bei jeder Generation gibt es mindestens Einen, der Dir fest in die Augen blickt und mit ernster Stimme sagt: DAS ist der letzte Echte ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jo.e CO   
jo.e

Ist doch egal welcher Ferrari der letzte "echte" ist oder ob es das überhaupt gibt. Hier geht es ja individuell um mein Auto und meinen Geschmack. Und für MICH ist der 360 Spider handgeschaltet eben die Krönung und der wird nun nach meinem Geschmack gestaltet, um ein stimmiges Bild abzugeben. Wollte einfach wieder ein Update abgeben...

 

Natürlich freue ich mich, wenn ihr daran teilhaben wollte. Ich werde weiter berichten :wink:

 

bearbeitet von jo.e
  • Gefällt mir 6

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
E12   
E12
vor einer Stunde schrieb jo.e:

Ist doch egal welcher Ferrari der letzte "echte" ist oder ob es das überhaupt gibt. Hier geht es ja individuell um mein Auto und meinen Geschmack.   ..... und der wird nun nach meinem Geschmack gestaltet....

Natürlich freue ich mich, wenn ihr daran teilhaben wollte. Ich werde weiter berichten :wink:

 

:-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Caremotion   
Caremotion
vor 11 Stunden schrieb JazP:

 

Haha, klasse! Warte mal ca. eine Modellgeneration. Dann ist der 430 der letzte "Richtige"!

 

Design, Turbo, Viertürer, SUV, autonomes Fahren... bei jeder Generation gibt es mindestens Einen, der Dir fest in die Augen blickt und mit ernster Stimme sagt: DAS ist der letzte Echte ;)

Auch wenn ich mich jetzt wohl weit aus dem Fenster lehne..aber ich könnte fast Garantieren das der F430 nie der letzte *echte" Ferrari sein wird. Vom F360 zum F430 ist sehr viel der passion oder der Emotionen auf der Strecke geblieben. Das ist natürlich nur meine Persönliche Meinung. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JaHaHe   
JaHaHe

Sind eigentlich die Fußmatten im 360 oder im 430 emotionaler? Ich habe gehört, dass man in den 360er sogar die Fußmatten des 246 GTS montieren kann, die sollen noch viel mehr Emotionen auslösen.

  • Gefällt mir 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Ähnliche Themen

    • Wixxer
      Hallo.Ich bin neu hier und habe da eingangs mal ne Frage.Ich möchte mir einen F430 kaufen,auf jeden Fall in Rot.Die Entscheidung soll fallen zwischen Spider oder Scuderia.Ich bin da hin-und hergerissen.Ich beobachte die Szene schon länger,der Scuderia und Stradale waren für mich immer nur wie das letzte Aufbäumen vor dem Modellwechsel.Aber wie ich jetzt hier im Forum oft gelesen habe,ist der Scuderia Emotion pur, der letzte nicht weichgespülte.Und da ist das Dilemma.Was ist der größere Genuss,offen oder dies?Oder noch etwas sparen auf 16m?Gruss,Thomas.
    • Ecco
      Hallo zusammen,
      da ich durch dieses Forum eine Reihe von wichtigen Infos bekommen habe, welche mich bei der Fahrzeugsuche unterstützt haben, möchte ich an dieser Stelle etwas zurückgeben und meine Erfahrungen beim Kauf eines Ferrari 360 kundtun.
       
      Präambel
      Ähnlich wie den meisten, die der Versuchung eines Kaufs unterliegen, habe auch ich mich vorher gründlich über das Modell informiert. Darüber hinaus würde ich von mir behaupten, dass ich ein solides Verständnis von KFZ-Technik habe.
      Einschränkungen beim Kauf wollte ich eigentlich nicht machen, trotzdem war die erste Wahl "Rosso Corsa" als Farbe, die zweite "giallo", am liebsten mit manuellem Schaltgetriebe. Ich entschied aber, bei der Suche nur nach dem besten (technisch, substanziell) Auto ausschau zu halten und alle anderen "Wünsche" subsidiär zu behandeln. 
       
      Die Suche
      Die bereits gestiegenen Preise der Ferrari 360 führten 2016 zu der Entscheidung entweder jetzt einen zu kaufen oder nie. Nach 9 Monaten der Marktbeobachtung entschloss ich mich, das komplett verfügbare Angebot auf Autoscout24 und Mobile.de abzutelefonieren und zu besichtigen. Dabei habe ich einige tausend Km zurückgelegt und unzählige Enttäuschungen erlebt. 
      Die ersten Händler, die ich anrief, entgegneten mir auf die klassischen 'Fragen wie "Reimport, Unfallfreiheit, Nachlackierungen...", dass alles einwandfrei sei. Vor Ort gab es dann die große Enttäuschung. Bei den ersten 3 besuchten Fahrzeugen gab es riesige Lücken im "Service-Lebenslauf" und die Unfallfreiheit konnte durch den Lackschichtenmesser nicht bestätigt werden (eine besondere Enttäuschung war ein "unfallfreier" 360, welcher auf der kompletten linken Seite die 20-fache Lackdichte hatte (und noch dazu Lackeinschlüsse im Klarlack hatte). 
      An dieser Stelle sei zu sagen, dass sich meine Erfahrungen über das komplette Angebotsportfolio zwischen 55.000 und 85.000 EUR erstreckt (also auch in höheren Preissegmenten war man vor "Lemons" nicht bewahrt). 
      Bei weiteren Händleranrufen wurde ich dann etwas "forscher" und formulierte meine Anfrage direkt so, dass ich mit Lackdichtemessgerät, OBD Tester und Ferrari Meister vorstellig werden würde und ziemlich wütend werden könnte, falls man etwas verschweigt, bzw. in erheblichem Maße von der Produktbeschreibung abweichen sollte. Erstaunlicherweise wurde dann am Telefon weitaus mehr preisgegeben. Bspw. wurde man dann etwas fairer was die Historie anbelangt:
      oder bei einem Angebot mit der Angabe: 1 Hand und durchgehend scheckheftgepflegt 
      Immer wieder stieß ich auch auf einen "ganz kurzen" Auslandsaufenthalt. "Der Vorbesitzer hatte eine Finca im Ausland...." so erklärte man mir mehrfach. Tatsächlich hat dies aber wohl einen anderen Grund. Fahrzeuge die "kurz" in einigen ausländischen (EU-) Ländern zugelassen waren, verlieren die Anzahl Vorbesitzer (im Fahrzeugbrief) bei Wiederzulassung in Deutschland. Ein Schelm, wer Böses denkt.
      Wenn wir die Rahmenparameter wie Vorbesitzer und Historie mal etwas außer Acht lassen, gibt es da noch das Thema "Tachomanipulation". Hierzu könnte ich auch wieder einen Roman verfassen. Aber um euch nicht zu langweilen, gleich ein guter Tipp: Lasst bei jedem Fahrzeug die Betriebsstunden respektive KM aus dem ABS Steuergerät auslesen und vergleicht diese mit den Kilometerangaben der Tachoeinheit. Wahrhaft wundersame Unterschiede ergeben sich hier viel öfter als vermutet. Wenn ich schätzen müsste, würde ich sagen, dass mehr als die Hälfte aller gebrauchten Ferrari (360) tachomanipuliert sind.
      Weitere Geschichten von Fahrzeugen die mit Ebay-Sperrholz-Applikationen, welche als 100% Original angepriesen wurden, erspare ich uns an dieser Stelle.
       
      Standschäden
      Ein weiteres wichtiges Thema sind "Standschäden" von sogenanten "wenig KM"- Autos. Einige Fahrzeuge standen sich so lange die Füße platt, dass es Ärger mit verharzten Bauteilen gab. Bsp.:
      Grundsätzlich ist gegen sowas ja nichts einzuwenden, aber wenn man sich mal überlegt, welche Teile noch alle in Mitleidenschaft gezogen werden, wenn so ein Auto lange steht, wird einem fast schlecht. Insbesondere da gängige Gebrauchtwagengarantien nicht für solche (Folge)-Schäden aufkommen. - Also Vorsicht vor kaputtgestanden Fahrzeugen!
       
      Fazit
      Kurzum, ein Abenteuer! Von den damals 60 oder 70 Fahrzeugen, die ich "überprüft" hatte, kamen nur 3 in Frage. Gekauft habe ich schlussendlich einen gelben 360 mit fast 70.000 KM, welcher regelmäßig bewegt wurde und 17 Jahre lang beim selben Ferrari Meister in der Wartung war. Bisher mangelfrei.
       
      Ich hoffe, diese kurze Zusammenfassung ist dem Einen oder Anderen eine kleine Hilfe.
    • Ecco
      Liebe Gemeinde!
      Könnt Ihr mir eine Empfehlung für einen Ferrari 360 Spezialisten in NRW bzw. in der Nähe von Essen aussprechen ? 
       
      Danke und Gruß,
      Richard
    • mangusta
      Hallo,
       
      das Verdeck meines 96er 355 Spider 5.2 lässt sich nicht mehr schliessen.
       
      Wenn ich den Schalter zur Verdecköffnung betätige, fahren wie immer beide Sitze nach vorne. Der rechte Sitz hält dann wie immer irgendwann ziemlich weit vorne an. Der linke Sitz fährt aber immer weiter nach vorne und stoppt nicht wie sonst - und auch wenn er total weit vorne ist, sodaß es nicht mehr weiter geht, läuft der Hydraulikmotor nicht an und das Verdeck schliesst sich nicht. Mit den Sitzverstellungsschaltern kann ich beide Sitze dann wieder zurückfahren. Der rechte Sitz fährt auch wieder mit dem Verdeckschliessungsschalter zurück - der linke nur mit dem Sitzschalter.
       
      Ich habe hier gerade etwas von Sitzpotentiometern gelesen. Wo sitzen die - oder wie kommt man da dran?  - falscher Ansatz?
       
      Was ist zu tun?
       
      Gibt es einen Elektronotschalter für die Verdeckhydraulik?
       
      Immerhin ist das Verdeck offen - aber beim aktuellen Sommer auch nicht wirklich  total tröstlich.
       
       
      Vielen Dank für alle Tips
       
      Rolf
    • 430ftype
      Hallo zusammen,  Bin neu hier und Hab mir zu Weihnachten einen F430 vom Christkind bringen lassen. Hab lange geschaut und dann bei einem 2007er mit 3770 km zugeschlagen. Auch bei mir werden mit Sicherheit noch einige Fragen auftauchen. Daher nehme ich dieses Thema jetzt einfach mal als Anlass um mich kurz bei euch vorzustellen. 
       
      Servus zusammen 

×