Jump to content
SManuel

Neuer Bugatti Chiron - 460 km/h

Recommended Posts

Jamarico CO   
Jamarico

Schon der aktuelle Veyron hat trotz seiner Leistungsdaten nie mein Interesse geweckt.

Auch der Neue lässt mich völlig kalt. Ob es an seinem m.E. misslungenen Design oder an Piechs gestaltgewordenem Grössenwahn liegt, kann ich nicht sagen.

Meine Begeisterung für Bugatti ist jedenfalls seit dem EB110 erloschen....

  • Gefällt mir 6

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Peter G.   
Peter G.

Seit dem P1 gibts für mich keinen besseren Sportwagen mehr, der Bugatti wird dann wahrscheinlich mit 2t+ anrollen... Aber die Saudis werden Ihn schon kaufen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
tollewurst CO   
tollewurst

Die Systemleistung wird bei über 2000 PS liegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
tollewurst CO   
tollewurst

Die Systemleistung wird bei über 2000 PS liegen. Die Elektromotoren werden schon 800PS+ haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SManuel CO   
SManuel

Der Witz ist das.

Laut Hersteller hat der Motor über 3000 PS aber Bugatti muss den Motor leider drosseln.

Der Bericht ist mal auf N24 gekommen worum es geht bei Starke Motoren wobei der Bugatti Motor aus Raum und Luftfahrt erbaut wurde, nur das Beste für den Motor.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Datloke   
Datloke

Das hast du falsch verstanden SManuel, das Ding produziert 2000PS Wärmeenergie. Das ist nichts gedrosselt oder so. Da kommt auch nichts aus Luft- und Raumfahrt die haben lediglich manche Materialien die auch in der Luft- und Raumfahrttechnik verbaut werden, wie z.B. reichlich Titan. N24 Dokus sind meistens schlecht recherchierte amerikanische low-budget Produktionen, da werden einfach nur wahllos irgendwelche Superlative aneinander gekettet.

  • Gefällt mir 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast

Also, mir gefällt der Bugatti, auch wenn es immer ein Traumwagen bleiben wird.... Zunächst zumindest. Seufz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
netburner   
netburner
Das hast du falsch verstanden SManuel, das Ding produziert 2000PS Wärmeenergie. Das ist nichts gedrosselt oder so. Da kommt auch nichts aus Luft- und Raumfahrt die haben lediglich manche Materialien die auch in der Luft- und Raumfahrttechnik verbaut werden, wie z.B. reichlich Titan. N24 Dokus sind meistens schlecht recherchierte amerikanische low-budget Produktionen, da werden einfach nur wahllos irgendwelche Superlative aneinander gekettet.

Naja, National Geographic recherchiert eigentlich nicht zu schlecht, einzig die Übersetzungen weisen dann die eine oder andere Schwäche auf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SManuel CO   
SManuel

Ich habe den Bericht gefunden und ja ein großer teil ist die Hitze. Aber wie kann Hitze PS sein ??

ab 7:00 min kommt der Teil mit dem PS und ab 7:10 kommt der Wert 3000 PS.

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
FutureBreeze   
FutureBreeze

Stichwort Leistung - Wäremleistung - kann auch in seiner SI-Einheit mit Namen Watt angegeben werden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sailor CO   
Sailor

3000PS sind so gut 2200kW. Ein nicht zu großes neueres Haus braucht nicht mehr als 10kW bei -10°C um es drinnen schön warm zu haben.

Mit der Wärmeleistung kann man also 220 Häuser heizen.

Die Landschaft ändert sich aber nicht, wenn man aus dem Fenster schaut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Caremotion   
Caremotion
Schon der aktuelle Veyron hat trotz seiner Leistungsdaten nie mein Interesse geweckt.

Auch der Neue lässt mich völlig kalt. Ob es an seinem m.E. misslungenen Design oder an Piechs gestaltgewordenem Grössenwahn liegt, kann ich nicht sagen.

Meine Begeisterung für Bugatti ist jedenfalls seit dem EB110 erloschen....

Ich kann dir nur empfehlen mal ne Mitfahrt zu Organisieren. Ich dachte am Anfang auch immer...bescheidener Sound, bescheidenes Design etc.

In Echt wirkt das Fahrzeug stimmiger und der Sound ist ok. Kein Ferrari. Aber selbst der LaFerrari der im Moment auch gerade aus das schnellere Fahrzeug ist, hat in Sachen Perfektion keine Chance. Im Veyron hast du einen perfekten GT, der auch so ziemlich jedes andere Fahrzeug knackt, wenn auch nicht auf der Rennstrecke. Aber wer nen Veyron sein eigen nennt, hat meist ganz andere Fahrzeuge für den Trackeinsatz.

Aber Beschleunigung ist so enorm das es unrealistisch wirkt. Die Bremsen müssen sich hinter keinem Schiffsanker verstecken... Das Fahrzeug funktioniert auf Anhieb. Kein gezicke, keine Diva. Wer aber sagt, das der Veyron Emotionslos ist, hat das Fahrzeug noch nie gefahren bzw. war noch nie Beifahrer. Besser geht es aber nicht. Punkt.

Emotionaler geht es hingegen natürlich ohne Probleme.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
emuman   
emuman

Bei einem Ottomotor hat man einen Wirkungsgrad von max. 35%, d.h. es ist bei jedem Auto so, dass circa die dreifache Leistung der Nutzleistung gewonnen wird. Bei Dieseln und

Atkinson Zyklus ist der Wirkungsgrad höher, kommt aber auch nicht über 45% hinaus.

Ich halte das mit den 460 km/h für Quatsch, da es keine passenden Reifen gibt. Schon die 1200 PS Variante wurde deshalb limitiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Datloke   
Datloke

@ netburner Ja bei NatGeo gehts das noch halbwegs, aber z.B. alles was der Discovery Channel ausspuckt ist der blanke Hohn. Das läuft dann in fürchterlicher Übersetzung des sowieso schon beschränkten Englisch, welches in diesen Dokus verwendet wird, damit das auch der letzte Hähnchen-Farmer aus Kentucky versteht, auf N24,N-TV oder DMAX. Alles nicht wirklich informativ.

BTT: Bei mir persönlich weckt der Veyron schon viel Emotionen, aber das tut ein schöner 911er bei mir auch. Bei Ferrari packt mich bei den modernen Modellen eher das Grauen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SManuel CO   
SManuel

Nun wenn ich so überlege der Trans AM mit seine 1400 PS, da ging ja der Reifen bei 420 Km/h kaputt. Mal sehen welcher Reifenhersteller die ersten Reifen hat die 500Km/h zugelassen sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Caremotion   
Caremotion
Nun wenn ich so überlege der Trans AM mit seine 1400 PS, da ging ja der Reifen bei 420 Km/h kaputt. Mal sehen welcher Reifenhersteller die ersten Reifen hat die 500Km/h zugelassen sind.

Wenn du schon GRIP schaust dann solltest Du darauf achten was sie für reifen aufgezogen haben. Der Trans AM war ne sch***sss bastelbude, mehr aber nicht.

Es gibt so viele Tuning Fahrzeuge die mit nem Reifen der für maximal 360 km/h zugelassen ist, schneller fahren...Der Veyron hat seinen eigenen Reifen bekommen und das wird er wieder.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Caremotion   
Caremotion
Bei einem Ottomotor hat man einen Wirkungsgrad von max. 35%, d.h. es ist bei jedem Auto so, dass circa die dreifache Leistung der Nutzleistung gewonnen wird. Bei Dieseln und

Atkinson Zyklus ist der Wirkungsgrad höher, kommt aber auch nicht über 45% hinaus.

Ich halte das mit den 460 km/h für Quatsch, da es keine passenden Reifen gibt. Schon die 1200 PS Variante wurde deshalb limitiert.

Das ist Falsch. Der SS wurde nicht wegen dem Reifen Limitiert sondern wenn man das Marketing schönreden weglassen würde, dann wägen der mangelnder Vernunft mancher Käufer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
pyromane   
pyromane

2 Tonnen + und weiterhin Speed Key Nötigung Nein Danke ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Caremotion   
Caremotion
2 Tonnen + und weiterhin Speed Key Nötigung Nein Danke ^^

Stimmt, das mit dem Speed Key ist ja sooo nervig, da man ja an jedem Ort über 360 Fahren kann....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Yooyah   
Yooyah

Ich hatte neulich Gelegenheit, mir einen Bugatti Veyron ausgebiegig von außen anzuschauen, und ich muss sagen, dass das Design durchaus stimmig wirkt. Anders als einige "Hypercars" hatte die Entwicklung ein klares Ziel (400 km/h in einen nicht getunten, alltagstauglichen Sportwagen) und ich denke, dass das Ziel erreicht wurde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Appokalyps   
Appokalyps
Ich kann dir nur empfehlen mal ne Mitfahrt zu Organisieren. Ich dachte am Anfang auch immer...bescheidener Sound, bescheidenes Design etc.

In Echt wirkt das Fahrzeug stimmiger und der Sound ist ok. Kein Ferrari. Aber selbst der LaFerrari der im Moment auch gerade aus das schnellere Fahrzeug ist, hat in Sachen Perfektion keine Chance. Im Veyron hast du einen perfekten GT, der auch so ziemlich jedes andere Fahrzeug knackt, wenn auch nicht auf der Rennstrecke. Aber wer nen Veyron sein eigen nennt, hat meist ganz andere Fahrzeuge für den Trackeinsatz.

Aber Beschleunigung ist so enorm das es unrealistisch wirkt. Die Bremsen müssen sich hinter keinem Schiffsanker verstecken... Das Fahrzeug funktioniert auf Anhieb. Kein gezicke, keine Diva. Wer aber sagt, das der Veyron Emotionslos ist, hat das Fahrzeug noch nie gefahren bzw. war noch nie Beifahrer. Besser geht es aber nicht. Punkt.

Emotionaler geht es hingegen natürlich ohne Probleme.

Das kann ich so unterschreiben. Ich war von dem Veyron auch nie so richtig begeistert, zu schwer, zu emotionslos, bla bla. Hatte dann mal die Gelegenheit in einem Sang Noir mitzufahren und dieses Jahr noch in einem Grand Sport Vitesse. Wenn dir die 4 Turbolader bei offenem Dach ins Ohr pfeifen und Du bei 280+ in den Sitz gedrückt wirst, als hättest Du bei nem BMW M oder AMG grad in den zweiten geschaltet, wird hier keiner mehr sagen, dass das Ding langweilig und emotionslos.

Über Design darf man streiten, aber in Punkto Beschleunigung und vor allem Verarbeitungsqualität ist Bugatti ganz weit vorn im Bus. Und ich habe auch in meinem jungen Alter schon in so manchem hochkarätigem Supersportler zumindest auf dem Beifahrersitz platzgenommen.

Ich bin gespannt auf den neuen Bugatti, seine Berechtigung hat der Wagen auf dem Markt schon. Wer leiht mir 3 Mio? :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Ähnliche Themen

    • Stig
      Von Stig
      Auf der Suche nach Infos über den Edonis bin ich noch auf eine Service- und Ersatzteiladresse für den EB110 (und 112!! ) gestossen, falls die mal jemand hier brauchen kann:

      Via della Resistenza, 12
      41011 Campogalliano - MO
      Tel. +39 059 528377
      Fax. +39 059 852398

      http://www.b-engineering.com/index.aspx


    • F40org
      Von F40org
      Das Bilderbuch für den neuen Bugatti Chiron. 



    • F40org
      Von F40org
      Da die Bilderbücher bei den anderen Fabrikaten sehr beliebt ist für den EB 110 noch nix zu finden.

      Allerdings sollten wir im Bilderbuch wirklich nur EB 110s in freier Wildbahn und von guter Qualität posten. Also keine Bilder von Messen oder Ausstellungen. Dafür ist ausreichend Platz in den jeweiligen Threads.

      Wie üblich - wenig Worte und keine Signatur da diese nur die Bilderfolge stören würde.
    • RolandK
      Von RolandK
      16 Zylinder, doppelter V8 Motor, 1001 PS, eine Beschleunigung von 2,5 Sekunden von 0 auf 100 lassen einem den Atem stocken! Dabei ist das Design weniger dem Rennsport verwurzelt als man das bei einem Wagen dieser Klasse annehmen könnte. Üblicherweise und damit der Physik geschuldet, sind Supersportwagen dieser Klasse einem Stealth-Bomber ähnlicher als einem herkömmlichen Auto. Bugatti ging hier eigene Wege und führte damit die Tradition der historischen Modelle fort: Die Formen der Karosserie sind rund und harmonisch, auch wenn sie eine gewisse Aggressivität nicht verheimlichen können. Das ging natürlich zu Lasten der Aerodynamik und damit der zu erreichenden Höchstgeschwindigkeit. Es wurde ein hydraulischer Heckflügel verbaut, der den Wagen stabilisiert, allerdings die zu erreichende mögliche Höchstgeschwindigkeit begrenzt. Das unterstützt wiederum die zweite technische Hilfe, die den Wagen per zweitem Schlüssel, dem so genannten Speed-Key, in einen Keil mit vorne 65 mm und hinten 70 mm Bodenfreiheit verwandelt. Zusammen mit Modifikationen an Spoiler und Diffusorklappen werden damit Höchstgeschwindigkeiten von über 400 km/h erreicht.
    • Dr. Chriaq
      Von Dr. Chriaq
      Hallo,
       
      mich würde interessieren, ob jemand es hier jemanden gibt, des weiß, wie viel ein Bugatti Chiron als Sammlerauto pro Jahr ca. in der Versicherung kosten dürfte?
      Es würde sich um ein REINES Garagenauto handeln, welches Vollkasko gegen Diebstahl, Beschädigung etc. versichert sein sollte.
      Natürlich wäre die Garage videoüberwacht sowie eine Alarmanlage installiert.

      Zu meiner zweiten Frage...
      Wie hält man so ein Auto als Garagenauto? Man benötigt wahrscheinlich eine Klimaanlage, um konstante Temperaturen garantieren zu können oder? Im Falle von 3 Jahre Garagenzeit, wie kann man den Chiron bestmöglich instandhalten auch auf die Garage bezogen?
       
      Da ich absoluter Laie in diesem Thema bin, wäre es sehr lieb wenn Ihr mir helfen könntet:)
       
      Vielen lieben Dank und eine schöne Woche
       
      Chiraq

×