Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Neuer Bugatti Chiron - 460 km/h


Empfohlene Beiträge

Nun ja, wir sprachen aber auch berechtigter Weise von "Superreichen", da darf dieser Kostenfaktor ruhig in den Zusammenhang mit dem Einkommen gesetzt werden und genau damit relativiert sich dann der finanzielle Aufwand. Wenn man ein 8- oder 9-stelliges Euro-Jahreseinkommen hat, interessiert einen das nicht mehr, dann möchte man nur noch Spaß an dem Fahrzeug haben und für genau diese Kundschaft sind diese Autos gebaut. Eine Gulfstream oder eine 60m-Yacht haben auch jährlich Unterhaltskosten von mindestens 5 Millionen Euro, da ist ein Bugatti Veyron "Peanuts". 

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
  • Antworten 219
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Aktivste Mitglieder

  • Caremotion

    25

  • erictrav

    13

  • Thorsten0815

    10

Aktivste Mitglieder

  • Caremotion

    Caremotion 25 Beiträge

  • erictrav

    erictrav 13 Beiträge

  • Thorsten0815

    Thorsten0815 10 Beiträge

Beste Beiträge

Ein Ferrari 348.

vw-fahrer

Gruß - Stefan

Jamarico

Schon der aktuelle Veyron hat trotz seiner Leistungsdaten nie mein Interesse geweckt. Auch der Neue lässt mich völlig kalt. Ob es an seinem m.E. misslungenen Design oder an Piechs gestaltgewordenem

Am 9.1.2016 at 11:51 schrieb amc:

Ist ja sogar noch schlimmer - nach einer (!) 400 km/h-Fahrt müssen die runter, nach 4000 km müssen sie auch runter, wechseln darf nur Bugatti. Alle 4 Reifensätze oder so sind dann die Felgen dran. Da wird mit Verschleiß-Strukturen wie in der Formel Eins gearbeitet, nur eben auf der Straße. Das entwertet in meinen Augen das Erreichte massiv.

Nur einmal rein interessehalber. Was kostet ein Satz Reifen und was kostet ein Satz Felgen ?

Gruß

Satz Reifen 16.000 € und ein Satz neuer Felgen um die 54.000€.  

Über den Sinn und Unsinn lässt sich viel diskutieren aber faszinierend ist das Auto allemal. Mir selbst sagt auch das bei stilvoller Farbwahl schlichte Design zu. Ich hatte vor ein paar Monaten das Vergnügen mal einen zu bewegen, leider nur auf der niederländischen Autobahn. Es hat schon sehr im rechten Fuß gejuckt. 

Hätte ich vor zwei Wochen den Eurojackpot geknackt, wäre der hier jetzt sicher schon meiner. ;-D

http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=219574810&zipcode=&isSearchRequest=true&scopeId=C&makeModelVariant1.makeId=4350&pageNumber=1# 

  • 1 Monat später...

Das höre ich immer wieder. Und wenn ich den, den einen Besitzer frage, der nun knapp 28 000 Km auf seinem Veyron hat, dann meint dieser immer nur "das ist typisch Medien und Verkäufer".. Die Besitzer zahlen keine 16 000 Euro für einen Satz. Auch kosten die Felgen keine 54/-. Aber das gehört wohl zum Mythos. 

 

Aber mal davon abgesehen, was jammern hier den alle herum? Wer sich die Kiste kaufen will / kann den stört wohl dieser Aufpreis nicht.

 

 

Kein Hybrid, Acht-Liter W16, vier Turbolader (zwei davon erst "zugeschaltet" ab 3.800 U/min), 1.500 PS und 1.600 Nm zwischen 2k und 6k U/min. Und die Reifen sollen laut Pressemeldung einfacher zu montieren und "in ihren Betriebskosten niedriger" sein als beim Veyron...

 

2,5 Sek. auf 100, weniger als 13,6 auf 300, Topspeed 420 Km/h. 1.995 Kg leer. Er wollte mir ansich nicht gefallen, weil der Veyron auch schon nicht mein Fall war - aber schon optisch sagt mir der Chiron richtig zu.

 

Grüße 

Max

vor 6 Stunden schrieb Max A8:

Kein Hybrid, Acht-Liter W16, vier Turbolader (zwei davon erst "zugeschaltet" ab 3.800 U/min), 1.500 PS und 1.600 Nm zwischen 2k und 6k U/min. Und die Reifen sollen laut Pressemeldung einfacher zu montieren und "in ihren Betriebskosten niedriger" sein als beim Veyron...

 

2,5 Sek. auf 100, weniger als 13,6 auf 300, Topspeed 420 Km/h. 1.995 Kg leer.

Gähn....ein Dinosaurier, welcher der Evolution schon längst hätte zum Opfer fallen müssen. Wenigstens ist der Neue nicht mehr so unvorteilhaft gezeichnet, wie sein Vorgänger es war.

 

....was wohl all die VW Kunden von ihm halten, welche dieser Tage ihren Butterbrotdiesel in die Werkstatt bringen dürfen, um ihm softwaretechnisch den Hahn zudrehen zu lassen. Ob sie wissen, mit welchen Mitteln dieses Ungetüm künstlich am Leben gehalten wird?

Ich finde es super, wenn heutzutage mal wieder was total unvernünftiges kommt. Bei all den Elektro-, Pipi- Einspritzer 3L Dieseln und selbstfahrenden Internet Autos, finde ich so was herrlich. Das fasziniert mich mehr, als ein google car, eine Mercedes S Klasse die nur noch 3,8 Liter/100km verbraucht oder das Audis und BMWs selbst fahren können.

 

Bloß die Leistungsdaten sind, nach den großen Ankündigungen, ein bisschen enttäuschend. 

Hübsch aussehen, dass kann er aber. Lecker! Vor allem die "Alfa" Lichter und das C von der A bis zur C Säule und im Innenraum. Da hat sich jemand was gedacht. Sehr stimmig, das ganze Auto.

  • Gefällt mir 4
Thorsten0815
vor 8 Stunden schrieb planktom:

die sind dann wohl eher dem Euro NCAP geschuldet...

Sicherheit ist gut, aber dieser Brüsseler Gesellschaft unterlaufen zu viele simple Fehler, die das Ergebnis in der Aussage bedeutungslos machen.

 

Wenn die nun noch die Form von Türöffner vorgeben, z.B. damit die Rettungsdienste sie als solche erkennen, dann sind demnächst nur noch Signalfarben bei der Neubestellung eine Autos wählbar!

 

Ich hoffe, das Du mit Deiner Vermutung falsch liegst. 

 

vor einer Stunde schrieb patsnaso:

Ich finde es super, wenn heutzutage mal wieder was total unvernünftiges kommt. Bei all den Elektro-, Pipi- Einspritzer 3L Dieseln und selbstfahrenden Internet Autos, finde ich so was herrlich.

Ja finde ich auch, dass das schön ist, wenn jemand gegen den Trend schwimmt, aber...

vor 3 Stunden schrieb Jamarico:

Gähn....ein Dinosaurier, welcher der Evolution schon längst hätte zum Opfer fallen müssen.

Da stimme ich aber komplett zu. Was ist denn an dem Teil besonders? Schon die Special-Editions des Veyron hatten doch annähernd diese Fahrleistungen. Also wurde nur ein bisschen Ladedruck erhöht und eine neue Karosserie gezeichnet. Der Wagen kann ja nichtmal schneller fahren als der Veyron.

Das ist für mich kein Hypercar, das ist ein Dinosaurier, der nochmal am Leben gehalten wird. VW hätte so viel machen können. Sie hätten erneut DEN Benchmark im Hypercar-Bereich setzen können oder sie hätten ein "normal" befeuerten Sport-GT bringen können, um die Marke Bugatti auszuweiten bzw. zu stärken. Aber was ist denn das bitte? Das Aussehen... naja nicht so mein Fall. Viel zu technokratisch für einen Bugatti. Eine eckige Evolution des Veyron-Designs. Schade, hier hat man in meinen Augen eine große Chance verpasst.

Ich muss sagen das mir die Kiste Optisch ganz gut gefällt. Aber einen "Übersportwagen" habe ich mir irgendwie Moderner und auch wenn 1500 PS enorm viel Leistung ist, habe ich mehr mehr vorgestellt. Evtl bin ich aber auch verblendet wenn heute Tuning Fahrzeuge mit 2000 PS herumfahren. Natürlich kann man das ganze nicht vergleichen. Aber ich bin immer von ca 1500 PS ausgegangen und 800 PS aus Elektromotoren. Immerhin ist das Cockpit deutlich gefälliger geworden. Mal sehen was er den wirklich leistet. 

 

vor 1 Stunde schrieb stelli:

Dieses Heck....der Wahnsinn! :-o:-o:-o

Gerade das Heck finde ich furchtbar. Das war (für mich) der Vorteil beim Veyron. Da stand erst das Design und die technischen Werte und dann wurde es zum Problem für die Ingenieure wie das Ganze zusammenpasst. Hier ist es doch offenbar "Form follows function". Die Ingenieure hat's bestimmt gefreut, dass sie jetzt endlich mal die ganze heiße Luft loswerden. Aber deshalb finde ich den Veyron deutlich eleganter und der hebt sich auch von der Masse ab. Für mich war der Veyron eher Kunst auf Rädern mit zusätzlich einer (damals) nie dagewesenen Gesamt-Performance.

  • Gefällt mir 2
isderaimperator
Zitat

Bugatti website

Um das Leistungsplus von 25 Prozent*

=*Seriennahes Fahrzeug ohne Typenzulassung – die Richtlinie 1999/94/EG findet keine Anwendung.

hehe ;-)

 

Richtlinie 1999/94/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 13. Dezember 1999 über die Bereitstellung von Verbraucherinformationen über den Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen beim Marketing für neue Personenkraftwagen

  • Gefällt mir 1

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Ähnliche Themen

    • Wie heute bekannt gegeben wurde, hat Andy Wallace mit einem Bugatti Chiron am 02.08.19 die magische Grenze von 300 durchbrochen. Wir sprechen hier natürlich über 300 Meilen pro Stunde.
       
      Offiziell bestätigt wurden 304,77 mp/h, was umgerechnet 490,84 km/h entspricht.
       
      Bin gespannt, was man alles am Serienauto geändert hat bzw. was davon am Ende käuflich zu erwerben ist.
       
      Edit: Schon gefunden...
       
    • Mich würde Interessieren, zu welchem Bugatti sind Preise ??
       
      Pegaso, Nein.
      Fbg par Hermès, Nein.
      Bleu Centenaire, Nein.
      L’Edition Centenaire, Nein.
      Sang d’Argent, Nein.
      Nocturne, Nein.
      Sang Noir, Nein.
       
      Zu 100% ist.
       
      Machen wir weiter.
       
      Grand Sport,
      Sang Bleu,
      Soleil de Nuit,
      Grey Carbon,
      Royal Dark Blue,
      Matte White,
      L'Or Blanc,
      Red Edition,
      Blanc Noir, zu 100% nicht mit deiner Aussage passend.
      Super Sport,
      Black Carbon, dieser zu 100% auch nicht.
      Edition Merveilleux, auch nicht.
      Le Saphir Bleu, auch nicht.
      Grand Sport Vitesse, Nein.
      Black and Red, Nein.
      Quail Special Edition, Nein.
      Rafale, Nein.
      Les Légendes, Nein.
      Jean Bugatti, ganz sicher nicht.
      Meo Costantini, Nein.
      Rembrandt Bugatti, Nein.
      Black Bess, auch sicher nicht.
      Ettore Bugatti, Nein.
       
      Der Nachfolger des Veyron mit dem Namen Chiron zu 100% auch nicht.
       
      Für diese Fahrzeuge stimmen die Preise von dir nicht @Hessenspotter.
       
      Du sprichst von diesem Fahrzeug oder ??
       
      Sang Blanc !!
       
       
      Hab ich vergessen, der McLaren F1 kostet 1 Liter Farbe 25 T. Euro was bei einem Bugatti nicht der Fall ist und ein F1 McLaren kann man nicht mit dem Bugatti vergleichen schon weil der Lenkradius größer ist usw.
       
       
      Jetzt würde mich die Preisangaben Interessieren von wo die sind zu welchem Bugatti, @Hessenspotter.
    • Bugatti Veyron (Laufzeit 4 Jahre und 19.312 km, Rechnungskurs 1,3 £ =1€)
       
      Besonderheiten: Dieses Auto verbraucht förmlich Geld. Inspektionen sind so teuer weil angeblich enorm viel Zeit für die Wartung gebraucht wird.
      Reifen sind so enorm teuer, das sie a) Spezialreifen sind, und nur von Bugatti montiert werden können weil alle 4.000km neue Reifen fällig sind und c) pro Reifen (!!!) liegt der Preis bei knapp 8.250 €
       
      Felgen: Ja bei diesem Auto muss nach knapp 20.000km fast alles neu gemacht werden, nach 9800 km sind neue Felgen fällig so wie nach jedem Mal wo der Veyron 400+ gelaufen ist. Neue Felgen kostet im kompletten Satz 38.870 €, noch Fragen? Wenn man sich dann noch überlegt das dieses Fahrzeug nach den 19.312 km knapp 7.000 € (Preis Super Plus 1.45 €, Verbrauch 25l/100km) für Sprit gesoffen hat, wenn es Sparsam gefahren wurde, dann dreht sich mir persönlich der Magen um. Alles in allem gibt ein Besitzer eines Veyron in dieser Zeit über 250.000 Euro aus !!! Dies zuzüglich des Preisverfalls macht ein Defizit von über 600.000 Euro aus. Ein McLaren F1 macht dies viel besser.
       
      Kaufpreis: 1.267.500 €
      Wert nach der Laufzeit: 910.000 € (-28%)
      Kosten während dieser Zeit: Inspektionen 72.800 €, Reifen 131.560 €, Felgen 38.870 € = 243.230 €
       

      Bugatti Veyron
    • Neuinterpretation des legendären Type 57 SC Atlantic aus den 1930er Jahren. Zum 110-Jahr-Jubiläum legen die Franzosen das Modell „La Voiture Noire“.
       
      Das Auto übernimmt den gleichen Antrieb wie der Chiron (1500 PS).
       



       
       
    • Ich bin gerade hier rüber gestolpert. Keine Ahnung ob ich das krank, beklopppt oder genial finden soll  
       
      https://www.golem.de/news/supersportwagen-lego-baut-bugatti-chiron-in-originalgroesse-1808-136311.html
       
      Das Ding besteht wohl aus über einer Million Lego Technik Teilen. Und soll sogar "fahrbar" (rollt zumindest gerade aus) sein. Netter Marketing-Gag von Lego um ihr "kleines" Bugatti Chiron Technik Set an den Mann zu bringen. 


×
×
  • Neu erstellen...