Renault Megane RS 275 Trophy – Unter 8 Minuten

Mit dem neuen Renault Megane RS 275 Trophy setzen die Franzosen zum Versuch an, die Nürburgring Nordschleife mit einem frontgetriebenen Kompaktwagen unter 8 Minuten zu umrunden. Ob dieser Versich gelungen ist, soll am 16. Juni bekannt gemacht werden. Bis dahin können Fans das limitierte Sondermodell mit 275 PS bereits bestellen. Im Lieferumfang enthalten sind das Cup-Chassis mit Öhlins-Dämpfern und eine Akrapovič-Abgasanlage.

Renault Megane RS 275 Trophy

Bild 1 von 9

Mit dem Megane RS 275 Trophy möchte Renault den Rundenrekord für frontgetriebene Kompaktwagen auf der Nordschleife erzielen.

Die legendäre Nürburgring Nordschleife mit einem Serienfahrzeug unter 8 Minuten zu umrunden – was in den 1970ern noch als utopischer Traum abgestempelt worden wäre ist in heutigen Sportwagen kein Problem mehr. Aber mit einem Fahrzeug der Kompaktklasse? Noch dazu mit Frontantrieb? Da gibt es bislang erst wenige Hersteller, die das von ihren Produkten behaupten können. Aktuell liegt der Rekord in diesem Segment mit 7:58,4 Minuten beim Seat Leon Cupra 280.

An dieser Stelle möchte Renault mit dem neuen Megane RS 275 Trophy einhaken und nach Möglichkeit vorbeiziehen. Die Rundenzeit soll im Rahmen einer Pressekonferenz am 16. Juni bekannt gegeben werden – Gerüchten zufolge war man jedoch im Rahmen der Industriefahrten mit einem Trophy-Prototyp bereits erfolgreich.

Hierzu erhält der kürzlich facegeliftete Megane RS alles, was das Sportfahrerherz höherschlagen lässt. Das von anderen RS-Modellen bekannte, serienmäßige Cup-Chassis mit Sperrdifferenzial wird optional durch verstellbare Öhlins-Dämpfer und Michelin Pilot Sport Cup 2 Bereifung auf 19 Zoll großen Speedline Turini Felgen verfeinert. Zudem entlocken die Franzosen ihrem 2 Liter großen Triebwerk 10 Pferdestärken mehr als beim normalen Megane RS, womit im RS 275 Trophy nunmehr 202 kW/275 PS zusammen mit einem maximalen Drehmoment von 360 Newtonmetern zur Verfügung stehen. Ein Titan-Abgassystem von Akrapovič mit Carbon-Endrohr verhilft dem Wagen zudem zu mehr Sound bei geringerem Gewicht.

Optisch setzt sich das Sondermodell durch Akzente in Platingrau vom normalen RS ab. So zeigt sich beispielsweise die geschwungene Blende im unteren Lufteinlass der Frontschürze in diesem Farbton und mit zusätzlichem „Trophy“-Schriftzug. Auch das stilisierte Zielflaggendesign am unteren Ende der Türen und die großen Trophy-Decals im hinteren Seitenbereich sind in Platingrau foliert.

Schwarz ist die hauptsächliche Farbe im Interieur. Sowohl Leder, dies zum Teil mit Carbon-artiger Prägung, als auch Alcantara zeigen sich in der typisch sportlichen Einfärbung. Als Auflockerung ziehen sich rote Kontrastnähte über die Recaro-Sportsitze, die Rückbank, Schalt- und Handbremshebel sowie das Lenkrad, wo zusätzlich eine rote Nullstellenmarkierung eingearbeitet wurde.

Während auf den Edelstahleinstiegsleisten zwar eine Limitierungsnummer angezeigt wird, gibt Renault bislang nicht bekannt, wieviele Megane RS 275 Trophy aufgelegt werden. Die Bestellphase beginnt ab Anfang Juni. Neben dem Heimatmarkt in Frankreich werden auch Kunden in Deutschland, Großbritannien, Australien, Malaysia und Südafrika in den Genuss des Sondermodells kommen. Preislich beginnt der Spaß bei rund 38.000,- €.

Quelle: Renault

14. Mai 2014|Categories: Magazin|Tags: , |