Porsche Boxster S Red 7 – Personally built for 7

Bei der Porsche Exclusive Abteilung entstehen momentan sieben einzigartige Fahrzeuge des Sondermodells Porsche Boxster S Red 7. Passend zum Namen erhalten die Fahrzeuge eine Lackierung in Indischrot in Kombination mit seidenmattem Platinsilber auf der vorderen und hinteren Haube. Auch die 20 Zoll großen Leichtmetallräder tragen diese Farbe. Unter der Haube arbeiten 315 PS und ein Doppelkupplungsgetriebe.

Porsche Boxster S Red 7

Bild 1 von 7

Vom Porsche Boxster S Red 7 entstehen in der Porsche Exclusive Abteilung lediglich sieben Exemplare für den niederländischen Markt.

In den Niederlanden gibt es exakt sieben Porsche Zentren. Für jedes dieser Zentren wird aktuell in der Porsche Exclusive Abteilung in Zuffenhausen ein Boxster S in spezieller Aufmachung aufgebaut, die unter dem Namen Red 7 Edition zu kaufen sein wird. Zu erkennen ist das Sondermodell durch eine Lackierung in Indischrot, die an den Hauben vorn und hinten, sowie an den Leichtmetallfelgen, den Außenspiegelkappen, den seitlichen Lufteinlässen und dem Modellschriftzug auf den Türen durch seidenmatten Lack in Platinsilber kontrastiert wird. Als exklusives Detail werden die Überrollbügel in Wagenfarbe lackiert.

Innen wird schwarzes Leder mit roten Kontrastnähten kombiniert. Auch an den Sicherheitsgurten und den Dekorblenden findet sich die Außenfarbe wieder. Auf der Abdeckung vor den Becherhaltern, die oberhalb des Handschuhfaches herausklappen, befindet sich der Schriftzug „Boxster S personally built for 7“, der ebenfalls auf den Edelstahleinstiegsleisten auflackiert wird. Zum Lieferumfang zählt auch ein Schlüssel in Fahrzeugform, der ebenfalls Indischrot trägt und in einem passgenauen Lederetui untergebracht werden kann. Für die Zeit, in der das Boxster S Sondermodell in der Garage abgestellt wird, gibt es ein rot-weißes Tuch zum überziehen.

Zur Serienausstattung zählen adaptive Sportsitze, das Sport Chrono Paket, das Porsche Communication Management System inklusive Telefonmodul, ein Bose Surround-Sound-System und das Intelligent Light System. Mittig hinter den Passagieren arbeitet der bekannte Sechszylinder-Boxermotor mit 232 kW/315 PS, der seine Kraft im Red 7 serienmäßig über das Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe auf die Hinterachse überträgt. Im Preis von 119.935,- € (inklusiver niederländischer Steuern) ist auch ein Fotobuch mit der individuellen Entstehungsgeschichte des jeweiligen Fahrzeugs beinhaltet.

Quelle: Porsche Niederlande

Autor: Matthias Kierse

24. April 2013|Categories: Magazin|Tags: , |

3 Comments

  1. emuman 24. April 2013 at 22:01

    Insbesondere die Heckansicht sieht aus, als hätte jemand seinem verunfallten Porsche mit einem Teil vom Schrottplatz wieder flott gemacht.

  2. Muhviehstar 24. April 2013 at 22:42

    120k für einen Boxster! Ich nehme gleich 10… ach – gibt ja nur 7…

  3. au0n0m 5. Mai 2013 at 09:20

    Die Aussage von Emuman trifft es auf den Punkt. Offensichtlich steht man in den Niederlanden auf sowas. Ob in dem Preis von 120k wohl noch eine Anhängerkupplung für den Wohnwagen enthalten ist?