Bugatti Veyron Grand Sport Sang Bleu

Anläßlich des 100sten Firmengeburtstags präsentierte Bugatti beim Concours d’Elegance in Pebble Beach das sechste Sondermodell im Jahr 2009: den Bugatti Veyron Grand Sport Sang Bleu. Dieses Einzelstück auf Basis des offenen Veyron ist von außen durch blau eingefärbtes Carbon und poliertes Alu zu erkennen. Auch die Felgen und Lufteinlässe sind eingefärbt.

Bugatti Veyron Grand Sport Sang Bleu

Bild 1 von 6

Um die 100-jährige Historie des Hauses Bugatti zu feiern, wurden dieses Jahr bereits einige Einzelstücke auf Basis des geschlossenen Veyron vorgestellt. Nun folgt mit dem Sang Bleu das allererste Sondermodell auf Basis des Roadsters Grand Sport.

Von außen fällt sofort auf, dass der Wagen nicht lackiert ist. Der Hauptanteil der Karosserie besteht aus sichtbarem Carbon, welches royal-blau eingefärbt ist. Türen und vordere Kotflügel sind dagegen in poliertem Aluminium gehalten. Auch die Lufteinlässe sind royal-blau, ebenso wie Teile der typischen Grand Sport-Felgen.
Das Interior wurde speziell für dieses Einzelstück in neuem Gaucho-Leder gearbeitet.

Bugatti ist dieses Jahr eine der Marken, die den Pebble Beach Concours d’Elegance mitgestalten darf. Seit 1909 gibt es Fahrzeuge mit dem hufeisenförmigen Kühlergrill, mit Unterbrechung zwischen den 1950er und 1990er Jahren und dann einer weiteren Unterbrechung bis 2006, als der erste Veyron unter Regie von Volkswagen ausgeliefert werden konnte. Seitdem sind 250 Bugatti Veyron verkauft worden, von denen 215 bereits an ihre glücklichen Kunden übergeben wurden. Vom Roadster Grand Sport konnten bereits über 20 Autos verkauft werden, die Auslieferung hat gerade begonnen.

Quelle: Bugatti Presseserver

Autor: Matthias Kierse

15. August 2009|Categories: Magazin|Tags: , , |

One Comment

  1. R-U-F 15. August 2009 at 22:53

    Sehr Edel :-))!