Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
SManuel

Bugatti Veyron, Preisentwicklung der Sondermodelle

Empfohlene Beiträge

SManuel
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Mich würde Interessieren, zu welchem Bugatti sind Preise ??

 

Pegaso, Nein.

Fbg par Hermès, Nein.

Bleu Centenaire, Nein.

L’Edition Centenaire, Nein.

Sang d’Argent, Nein.

Nocturne, Nein.

Sang Noir, Nein.

 

Zu 100% ist.

 

Machen wir weiter.

 

Grand Sport,

Sang Bleu,

Soleil de Nuit,

Grey Carbon,

Royal Dark Blue,

Matte White,

L'Or Blanc,

Red Edition,

Blanc Noir, zu 100% nicht mit deiner Aussage passend.

Super Sport,

Black Carbon, dieser zu 100% auch nicht.

Edition Merveilleux, auch nicht.

Le Saphir Bleu, auch nicht.

Grand Sport Vitesse, Nein.

Black and Red, Nein.

Quail Special Edition, Nein.

Rafale, Nein.

Les Légendes, Nein.

Jean Bugatti, ganz sicher nicht.

Meo Costantini, Nein.

Rembrandt Bugatti, Nein.

Black Bess, auch sicher nicht.

Ettore Bugatti, Nein.

 

Der Nachfolger des Veyron mit dem Namen Chiron zu 100% auch nicht.

 

Für diese Fahrzeuge stimmen die Preise von dir nicht @Hessenspotter.

 

Du sprichst von diesem Fahrzeug oder ??

 

Sang Blanc !!

 

 

Hab ich vergessen, der McLaren F1 kostet 1 Liter Farbe 25 T. Euro was bei einem Bugatti nicht der Fall ist und ein F1 McLaren kann man nicht mit dem Bugatti vergleichen schon weil der Lenkradius größer ist usw.

 

 

Jetzt würde mich die Preisangaben Interessieren von wo die sind zu welchem Bugatti, @Hessenspotter.

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Dr4g0n
Geschrieben
vor 17 Minuten schrieb SManuel:

McLaren kann man nicht mit dem Bugatti vergleichen schon weil der Lenkradius größer ist usw.

Jetzt erinnere ich mich wieder warum ich nie einen gekauft habe... :huh:

  • Gefällt mir 6
  • Haha 3
Marc W.
Geschrieben
vor 3 Stunden schrieb SManuel:

Jetzt würde mich die Preisangaben Interessieren von wo die sind zu welchem Bugatti, @Hessenspotter.

 

SManuel, ich war so frei auf Basis Deines Beitrages ein neues Thema zu erstellen, weil ich es inhaltlich sehr spannend finde. Nämlich in wie fern sich die Sondermodelle preislich anders entwickeln, als die Standard-Veyrons. Ich denke mit ein bisschen Team-Arbeit lässt sich hier schon so etwas, wie eine Statistik der Angebote, Auktionspreise, tatsächliche Kaufpreise entwickeln.

BruNei_carFRe@K
Geschrieben

Der Eingangspost ist leider ein wenig aus dem Zusammenhang gerissen, ich verstehe nicht genau worum es geht. Wo finde ich denn den Ursprungsthread bzw. die Diskussion? 

matelko
Geschrieben

Siehe hier:

 

BruNei_carFRe@K
Geschrieben

Ich denke generell ist es sehr schwierig Prognosen über die Preisentwicklung der Sondermodelle zu machen, da außer Kunde und Bugatti niemand weiß was für die Fahrzeuge bezahlt wurde. 

Ich wüsste nicht ob ein Soleil de Nuit drei, vier oder fünf Millionen Euro gekostet hat. 

au0n0m
Geschrieben (bearbeitet)

hab Noch nie einen Bugatti in freier Wildbahn gesehen und glaub auch nicht dass die wirklich gefahren werden. Die stehen in sammlergaragen und werden wie ein Kunstwerk gehalten. 

 

Ich bin bin mir auch sicher dass Stallone und Schwarzenegger ihren Bugatti als Leihgabe von Bugatti Kostenlos hingestellt bekommen haben damit sie in LA ein Bisschen rumgondeln . Arnold ist ein knallharter Geschäftsmann der würde sich niemals so eine geldverbrennungsmachine kaufen!

bearbeitet von au0n0m
rudifink
Geschrieben

https://www.google.de/search?q=bugatti+zitzmann&client=safari&rls=en&dcr=0&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwiBlNbyxILXAhUDtBoKHcxUBHIQ_AUICigB&biw=1376&bih=784

Ich sehe im Jahr ca. 15 Bugatti, die werden alle gefahren und kenne einen Kunden der für jedes Haus einen gekauft hat. Er hat sieben Häuser. In Monaco stehen die genauso rum wie in Nürnberg oder auf der Fahrt durch die Schweiz nach Frankreich. Der Hr. Zitzmann aus Nürnberg ist das beste Beispiel. Du musst halt da sein, wo die sind :-)))))) Das bist anscheinend nicht. 

Ebenfalls sind Bugatti kein Geldverbrennungsmaschinen, sondern das Gegenteil wenn man es richtig macht. Laut Bugatti haben die Kunden zwischen 38 und 75 Autos in der Garage. Die machen sich genau Null Komma Null Gedanken über Wertverlust und wissen vermutlich gar nicht wie viele Autos die haben. Der Karl Lagerfeld sagte mal, er hat überall auf der Welt Autos, aber er weis nicht welche und wo die stehen. Das Interview findest Du hier: https://www.stern.de/auto/news/karl-lagerfeld-ueber-grosse-autos-und-schwere-unfaelle-3844292.html

Kor1987
Geschrieben

Naja..Woher Bugatti die Anzahl der Autos von Kunden weiß, ist mir ein Rätsel...

 

Es gibt halt solche und solche Kunden. 

 

Ein Kunde aus Texas tauschte seinen Bugatti gegen einen 130.000 $ "günstigen" Corvette. Darüber wurde mal bei Ferrarichat mehrmals diskutiert. 

 

Dagegen gab es den Unfall, dass ein Bugatti in den USA in Fluss versank. Später fand man heraus, dass der Eigentümer diesen Unfall absichtlich verursacht hat, um seine Schadensersatzansprüche geltend zu machen. 

Er brauchte dringend Geld, um seine eigene Firma zu retten.

 

 

 

BruNei_carFRe@K
Geschrieben (bearbeitet)
vor 2 Stunden schrieb au0n0m:

hab Noch nie einen Bugatti in freier Wildbahn gesehen und glaub auch nicht dass die wirklich gefahren werden. Die stehen in sammlergaragen und werden wie ein Kunstwerk gehalten. 

Nur weil etwas gut und teuer ist, heißt dies noch lange nicht, dass es nicht bewegt wird. Einen Lada Niva siehst du auch nicht alle Tage, aber es gibt hier in Deutschland - ähnlich wie beim Veyron - einfach nicht so viele. 

Ich habe sogar das Gefühl, dass der Veyron von seinen Eignern sehr frequentiert bewegt wird. Ich gehe aber auch davon aus, dass der ein oder andere Kunde (mindestens) einen zweiten mit delivery mileage in der Garage stehen hat.

bearbeitet von BruNei_carFRe@K
erictrav
Geschrieben

Nur weil etwas teuer ist, heißt es noch lange nicht, dass es auch gut ist.

BruNei_carFRe@K
Geschrieben

Zum Möbeltransport ist der Veyron sicherlich nicht "gut" geeignet, was Verarbeitung, Fahrwerte und Kundenbetreuung etc. angeht, gehe ich anhand der Erfahrungen die man online nachlesen kann, einfach mal davon aus, dass sie das Prädikat "gut" noch deutlich übertreffen. 

OlliSLS82
Geschrieben (bearbeitet)

Der Vorteil eines Veyron im Vergleich zu einem Pagani, Maserati MC12, Enzo, Carrera GT etc. ist einfach, dass er fährt wie ein normales Auto. Ich habe auch schon mehrfach interviews gelesen, in denen Leute gleich mehrere Fahrzeuge bestellt haben. Warum auch nicht, wenn man die Kohle locker hat? Wenn ich das Kleingeld gerade rumliegen hätte, würde ich vermutlich auch einen Veyron SS und ein Chiron haben :-D

bearbeitet von OlliSLS82
au0n0m
Geschrieben (bearbeitet)

Gibts hier im Forum einen Bugatti Eigentümer ?

bearbeitet von au0n0m
matelko
Geschrieben

Ja.

Lies Dich mal ein in unserem Bugatti-Forum, dann wirst Du auch heraus bekommen, wer es ist.

 

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  

  • Ähnliche Themen

    • Ist das quasi die „Final Edition“ des Aventador - der Evo?


    • Quelle: https://de.motor1.com/news/436398/lamborghini-essenza-scv12-hypercar-rennstrecke/
       
      V12, 830 PS, 40 Exemplare, nur Rennstrecke
    • Wunschdenken oder vielleicht Wirklichkeit in 20 Jahren:
       
      «Imagine you missed like everybody the chance for a Ferrari 250 GTO before the prices really took off, now you have it with this very special collectors car from the most valuable car manufactorer in the world.»
       
      https://www.carforyou.ch/de/auto/cabriolet/tesla/other/the-very-last-ever-built-tesla-roadster-vin-2500-892707
    • Für die Spekulanten unter uns
      https://de.drivenluxurycars.com/ferrari/gebraucht/458-italia-spider-speciale-aperta/
    • Hallo Carpassion Community,
       
      mein Vater und ich planen in den nächsten 1-3 Jahren uns einen gebrauchten Ferrari 458 Italia anzuschaffen und würden uns gerne über die ungefähren Unterhaltskosten bzw. einen guten Ferrari 458 Preis informieren.
       
      Anbei ein paar Angaben zu uns:
      Wir leben in Österreich Vater Pensionist Einkommen ca. EUR 2.500 Ich bin Angestellter Einkommen ca. EUR 2.100 Wir haben keine Schulden und wir beide können über ca. je EUR 1.000,00 im Monat frei verfügen und der Kaufpreis wird bzw. wurde zum Teil schon angespart.
       
      Versicherungssumme / Steuer für das Fahrzeug ist bekannt.
       
      Der Verbrauch des Fahrzeugs is bekannt.
       
      Ich weiß dass bei dieser Fahrzeugkategorie üblicher Weise nicht über Geld gesprochen wird. Da bei uns jedoch das verfügbare Kapital begrenzt ist ist es absolut notwendig die Kosten so genau wie möglich abschätzen zu können und genau hier bitte ich um eure Hilfe!
       
      Ich benötige die Kosten und Informationen für folgende Punke:
      Was kostet die jährliche Wartung? Ich meine hier keine Standardsätze von EUR 1.500,00 sondern was findet Ihr als Fahrzeuginhaber tatsächlich auf eurer Rechnung wieder. Gibt es größere Wartungen (ich hab gehört alle 100.000 km Motorüberholung für ca. EUR 15.000 ) und wieviel kosten diese? Wie lange hält die Bereifung und was kostet diese? Mir ist klar dass dies vom Fahrstil und vom Reifentyp abhängig ist, es wäre super wenn ihr hierzu euren Fahrstil und Reifentyp anführen könntet . Wie lange halten die Bremsbeläge und was kosten diese? Ebenfalls bitte ich hier um eure Erfahrungswerte und nicht um Werksangaben Wie lange halten die Bremsscheiben und was kosten diese? Bitte Erfahrungswerte . Hab ich etwas vergessen? Bitte anführen Was ist ein üblicher Ferrari 458 Preis? Zum Schluss möchte ich noch sagen bitte schlagt uns bitte keine Alternativen zum 458iger vor. Seit meinem 6ten Lebensjahr als ich den ersten Ferrari vorm Einkaufszentrum gesehen hab (Testarossa) gibt es nur Ferrari oder sonst gar nichts. Ich will auch keinen California. Ich will einen 458iger bei dem jeder Testfahrer egal ob er aus den USA, DE, GB oder Italien kommt vor Freude platzt. Wir werden so ein Fahrzeug nur einmal im Leben besitzen und der einzige Kompromiss den wir eingehen müssen ist dass es ein Gebrauchtwagen wird .
       
      Vorab möchte ich mich schon mal für eure Antworten bedanken.
       
      Viele Grüße aus Österreich
      Nigi

×
×
  • Neu erstellen...