Bugatti auf der Dubai International Motor Show

Bugatti beendet das Geburtstagsjahr 2009 auf der Dubai International Motor Show mit gleich drei Sondermodellen auf Basis des Supersportwagens Veyron. Zwei von ihnen, der Sang d’Argent auf Basis des Coupés und der Soleil de Nuit auf Basis des offenen Grand Sport, bleiben Unikate. Das dritte Sondermodell, der Veyron Nocturne ist auf 5 Exemplare limitiert, wird allerdings nur in der Golf-Region vertrieben.

Bugatti Veyron Nocturne

Bild 1 von 12

Zum 100-jährigen Markenjubiläum hat sich Bugatti in diesem Jahr reichlich selbst beschenkt. Nach dem Bleu Centenaire in Genf, den vier Centenaire Editionsmodellen an der Villa d’Este und dem Grand Sport Sang Bleu folgen nun noch weitere drei Sondermodelle, womit es dann insgesamt acht Sonderfahrzeuge zum Jubiläum waren. Bis auf eins bleiben alle Sondermodelle Einzelstücke.

Beginnen wir mit dem einen Namen, den Bugatti immerhin fünfmal für ein Veyron Coupé nutzen wird: Nocturne. Dieses Fahrzeug kann man außen durch einen Mix aus poliertem Aluminium und schwarz lackierten Fahrzeugteilen erkennen. Die Seitenscheiben wurden galvanisiert, um die zweifarbige Optik weiterzuführen. Für diese fünf Fahrzeuge wurden exklusive Felgen in neuem Design aufgelegt. Der Innenraum unterscheidet sich durch ein schwarz-nanoversiegeltes Armaturenbrett mit Einlage aus galvanisiertem Platin in der Mittelkonsole von den normalen Serien-Veyron. Die fünf geplanten Veyron Nocturne sind nur über die vier offiziellen Bugatti-Vertretungen im Nahen Osten zu beziehen und kosten 1.650.000,- Euro das Stück.

Die zweifarbigen Centenaire-Modelle, die Bugatti beim Concours d’Elegance an der Villa d’Este vorgestellt hatte, waren bei den potenziellen Kunden sehr gut angekommen. So gut, dass Bugatti für einen von ihnen aus der Golfregion den Sang d’Argent auflegte. Wie die vier Centenaire-Fahrzeuge sind Türen und vordere Kotflügel in poliertem Aluminium gefertigt, als farblicher Kontrast kommen an Heck, Kofferraumklappe und Dach silber-lackierte Teile zum Einsatz. Felgen vom Grand Sport runden zusammen mit silber-lackierten Lufteinlässen über dem Motor das Bild ab. Der Innenraum ist in Havanna-braunem Leder ausgeschlagen, inklusive der Mittelkonsole. Der Sang d’Argent bleibt zwar ein Einzelstück, ist aber nach der Messe zum Preis von 1.450.000,- Euro ab Stand mitzunehmen.

Als drittes Sondermodell rollt der Grand Sport Soleil de Nuit ins Rampenlicht der Messe. Soleil de Nuit oder auf deutsch: Sonne der Nacht, unter diesem Motto steht das gesamte Auto. Außen ist das Fahrzeug horizontal unterteilt. Im unteren Abschnitt ist es in poliertem Aluminium gehalten, darüber in blau metallic lackiert. Auch Teile der Felgen, die Kennern vom Sang Noir Sondermodell bekannt sind, wurden blau lackiert. Der Innenraum ist dagegen in knalligem orange-farbenen Leder gehalten. Auch dieses Sondermodell wird einmalig bleiben, könnte aber für 1.550.000,- Euro in die Hände eines glücklichen neuen Besitzers wechseln.

Quelle: Bugatti Presseserver

Autor: Matthias Kierse

15. Dezember 2009|Categories: Magazin|