Bugatti Veyron Centenaire

Anlässlich des 100-jährigen Firmenjubiläums präsentiert Bugatti auf dem Concorso D’Eleganza Villa d’Este vier einzigartige Sondermodelle des Veyron. Als Vorbild für die vier Sondermodelle dient der legendäre Rennwagen Type 35. Dieser Type 35 sorgte in den 20er und 30er Jahren für Aufsehen und seine Piloten wurden zu Legenden. Angetrieben werden die Sondermodelle vom bekannten W16 mit 1.001 PS.

Bugatti Veyron Centenaire

Bild 1 von 9

Das Besondere dieser vier Veyrons soll aber auch nicht die Technik, sondern die Farbgebung sein. Die vier unterschiedlichen Farben entsprechen den historischen Vorgängern des Type 35 und jede der vier Farben steht für einen Fahrer des Type 35, bzw. für seine Heimat. Der blaue Veyron für Jean-Pierre Wimille (Frankreich), der rote Veyron für Achille Varzi (Italien), der grüne Veyron für Malcolm Campbell (England) und der weiße Veyron für Hermann zu Leiningen (Deutschland). Auch der Inneraum entspricht bezüglich der Farbgebung dem Original. Man habe sich sehr viel Mühe bei der Farbgestaltung gegeben, sowohl innen, als auch außen, so die Aussage von Alasdair Stewart, Director Sales & Marketing.

Jedes dieser vier Sondermodelle ist ein Unikat und wird Mitte August auch noch in Pebble Beach, beim Concours d’Elegance, zusehen sein, sowie am 12. September in Molsheim, der Heimat von Bugatti.

Quelle: www.bugatti.com

Autor: Stefan Schuldt

27. April 2009|Categories: Magazin|Tags: , |