Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Ferrari - Kann ich mir einen leisten? Wie hoch muss das Nettovermögen sein?


Empfohlene Beiträge

Il Grigio

Mit Ruhezeiten meinte er vielleicht nicht Nachbarn und Auspuff, sondern Lenkzeiten wie bei Truckern ;) 

 

Auf meine Nachbarn nehme ich schon Rücksicht. Wenn ich sonntags in aller Herrgottsfrühe starte, schließe ich die Auspuffklappen und starte den Motor bei geschlossenem Garagentor. Dann erst öffne ich das Tor. Aber losfahren tu ich schon. ;) 

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
  • Antworten 100
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Aktivste Mitglieder

  • Il Grigio

    10

  • herbstblues

    6

  • fridolin_pt

    6

  • tollewurst

    5

Aktivste Mitglieder

  • Il Grigio

    Il Grigio 10 Beiträge

  • herbstblues

    herbstblues 6 Beiträge

  • fridolin_pt

    fridolin_pt 6 Beiträge

  • tollewurst

    tollewurst 5 Beiträge

Beste Beiträge

PoxiPower

Wenn meine beiden Rösser wüssten, welchen armen Besitzer sie haben, würden sie vor Scham erblassen    Ich halte von den ganzen Zahlenspielereien gar nichts: Entweder man will es unbedingt und

Speedy Carlo

@JoeFerrari oje, Du bereitest mir gerade eine schlaflose Nacht. Du meinst also, bei den zuvor genannten TEUR 180 wären LIQUIDE Mittel i.H.v. 1,8 Mio. Euro notwendig?   O.k., dann muss ich wo

tollewurst

Ich kaufe grundsätzlich nur Sachen wenn der Kauf meinen bisherigen Lebensstil nicht einschränkt. Aber das muss auch jeder für sich entscheiden. Ich möchte auch entsprechend essen gehen und einen

Il Grigio
vor 3 Stunden schrieb Ultimatum:

wer für seine leidenschaft eine excel tabelle führt, hat auch ein haushaltsbuch, ist buchhalter, ein penibler deutscher und achtet auf auf die einhaltung der gesetzlich vorgeschriebenen ruhezeiten. 

 

🙀🙀🙀🙀🙀

Ich finde es befremdlich, dass man scheinbar nur Mainstream sein darf. Coole Sau fährt Ferrari und schert sich einen Teufel. Obwohl: Passt ungefähr auf mich :lol:

 

Es gibt viele Nerds, die irgendwas ordnen, sammeln oder sonstwas. Wieso darf man dann nicht mal gucken, was er an Sprit, Öl und sonstwas verbraucht? Man wird ja eh danach gefragt. 

 

Zur Verteidigung meines Coole-Sau-Status: Ich bin in den letzten 2 Jahren 20.000 km damit gefahren, vermutlich mit dem oben angegeben Verbrauch, ich habe es ja nicht mehr nachgehalten. Ich finde mich cool genug. ;) 

 

So, und nun jedem Tierchen sein Pläsierchen. 

 

Gruß

 

Michael

Buchhalter de Luxe und coole Sau. ;) 

(Sorry, Eigenlob stinkt 🙈)

  • Haha 7
bastelbude
Am 8.8.2021 um 22:47 schrieb mercedes martin:

"Flotte Landstraße" liegt beim 458 bei mir auch immer zwischen 19,5 - knapp 22 Liter, nur Langstrecke bei gemütlicher Ausfahrt  ( mit mehreren Fahrzeugen ) hatte ich schon mal 13,4 Liter im Schnitt. Im Alltag zu Hause eigentlich immer zwischen 18,5 und 21 Liter.

Bei 20L ist man aber schon „sehr dynamisch“ unterwegs. Ich habe meinen 991 auch nie über 12 Liter gebracht. Trotzdem flattern regelmäßig die Strafzettel rein, irgendwas mache ich falsch 😬

  • Gefällt mir 1
coolbeans
vor 1 Minute schrieb bastelbude:

Trotzdem flattern regelmäßig die Strafzettel rein, irgendwas mache ich falsch 😬

Das kommt davon wenn man todesmutig mit 90 durch die 70iger Zone ballert 😁

  • Haha 3
mercedes martin
vor 22 Minuten schrieb bastelbude:

Bei 20L ist man aber schon „sehr dynamisch“ unterwegs. Ich habe meinen 991 auch nie über 12 Liter gebracht. Trotzdem flattern regelmäßig die Strafzettel rein, irgendwas mache ich falsch 😬

Bei gleichen Fahrstrecken im Umkreis von 35 Km fürs tägliche Fahren ist der Porsche 997 erheblich sparsamer, gleiches gilt sicher auch für den 991. Wenn der 458 Spider ~18,5 Liter braucht, bin ich auf den selben Strecken mit dem 11er mit ~12,5 Liter unterwegs, der Unterschied im Verbrauch ist schon gewaltig.

 

Auf Langstrecke beim 458 mit 13,5 l liegt der Porsche bei mir dann bei ~10,5 l.

  • Gefällt mir 3
Il Grigio

Mein 997 hat einen 65-Liter-Tank. Damit komme ich auf Langstrecke so auf 400 km.

 

Der 458 hat einen 86-Liter-Tank. Ich dachte beim Neuzugang: "Prima, dann muss ich ja nicht so häufig tanken!"

 

Irrtum! :lol:

 

 

Ich will hier nicht großmäulig daherkommen. Ich fahre nicht mit dem Messer zwischen den Zähnen. Aber auch auf Strecke fahre ich gern schnell, da komme ich meist nur 400 km weit zwischen den Tankstopps. Es macht mir einfach zuviel Spaß, schnell zu fahren, zumindest zügig.

 

Weiß der Henker, wie ich mit Tempo 130 zurecht käme.:(

  • Gefällt mir 6

Entspricht auch meiner Erfahrung.

der F430 Spider F1 braucht beim Passtraßenfahren in Süd-Tirol 23 Liter.

mein Porsche 996 C4S Max. 16 Liter 

der Ferrari säuft 😃

vor 10 Stunden schrieb mercedes martin:

Bei gleichen Fahrstrecken im Umkreis von 35 Km fürs tägliche Fahren ist der Porsche 997 erheblich sparsamer, gleiches gilt sicher auch für den 991. Wenn der 458 Spider ~18,5 Liter braucht, bin ich auf den selben Strecken mit dem 11er mit ~12,5 Liter unterwegs, der Unterschied im Verbrauch ist schon gewaltig.

 

Auf Langstrecke beim 458 mit 13,5 l liegt der Porsche bei mir dann bei ~10,5 l.

Was bringt der bessere Verbrauch vom Porsche, dafür ist man mit dem langweiligeren Auto unterwegs.

  • Gefällt mir 3
  • Haha 3
Thorsten0815

Also, wenn ihr über Benzinverbrauch in diesem Kontext sprecht, dann halte ich das für vernachlässigbar.

Z.B.:

Ich denke ich hab bei aktuell ca. 75'000km im 458 mit ca. 15l im Schnitt, 11'250l Sprit getankt. 

Das sind dann ungefähr 1875l / Jahr. Also anders ausgedrückt ist in ca. 6 Jahren an Sprit die gleichen Kosten wie einmal Bremsscheiben wechseln. Das verblässt Gian mit dem Boot in zwei Tagen. :D 

 

Und ich fahr viel damit. 

Wirklich, wenn es um Benzinverbräuche geht, dann ist man in diesem Fahrzeugsegment nicht gut aufgehoben. 

 

  • Gefällt mir 4
fridolin_pt
vor 10 Minuten schrieb Thorsten0815:

Wirklich, wenn es um Benzinverbräuche geht, dann ist man in diesem Fahrzeugsegment nicht gut aufgehoben. 

 

Auf die Standardfrage „Was braucht denn der“ antworte ich meist:

- Wasser

- Luft

- Reifen

- Benzin

- Öl

- Autowäsche

- Werkstattstunden

Und wenn die Frage nach dem Benzinverbrauch nicht nachlässt:

“Wenn das mal wichtig wird, dann muss ich mir ein anderes Auto kaufen“

  • Gefällt mir 5
vor einer Stunde schrieb Siggi53:

Was bringt der bessere Verbrauch vom Porsche, dafür ist man mit dem langweiligeren Auto unterwegs.

Aus technischer Sicht finde ich es wesentlich spannender mit weniger Verbrauch bessere Performance abzubilden. Das nennt man dann wohl schwäbische Ingenieurskunst.

 

  • Gefällt mir 4
vor 19 Stunden schrieb Mr. M.:

Dieser Ferrari Brielo scheint ein interessanter Einsteigerwagen zu sein. Den merk ich mir vor!

Ja kannte ich auch noch nicht. Finde besonders den sparsamen Diesel gut, wurde ja auch Zeit, dass Ferrari sparsame Antriebskonzepte integriert. Und mit der schmalen Spur ist er für Passstraßen wie geschaffen, schön dass Ferrari auf die Kritiker reagiert.

  • Haha 2
Thorsten0815
vor 2 Stunden schrieb erictrav:

Aus technischer Sicht finde ich es wesentlich spannender mit weniger Verbrauch bessere Performance abzubilden. Das nennt man dann wohl schwäbische Ingenieurskunst.

Sicher, im Alltag, aber bei einem Ferrari ist das wie eine dreischichtige Diättorte.

Entweder Torte, oder Diät! 

 

Wenn die Stückzahlen bei Ferrari steigen und die dicken SUV kommen, dann wird das ein Thema. 

Und dafür sorgen die Renditeforderungen der Aktionäre schon früh genug. Mir graust es schon jetzt beim Gedanken an die dicken Diättorten SUV's. Dann mit Leasing zu Konditionen für jedermann und bald haben wir die Proleten damit in der Innenstadt mit Knallauspuff.

  • Gefällt mir 4

Überlege Dir, wie lange Du für den Ferarri arbeiten musst (Ist ja im Grunde genommen Lebenszeit), um diesen zu erwerben. Dann überlege Dir, ob es Dir das Wert ist, damit durch irgendwelche Staus und Geschwindigkeitsbeschränkungen zu düsen.

Ich denke, das macht nur dann Sinn, wenn man nicht mehr weiß wohin mit dem Geld.
 

  • Gefällt mir 1
  • Verwirrt 1

guten ,

 

fahre jetzt seit 14 jahren ferrari und der spritverbrauch hat mich noch nie intressiert !

 

wenn ich mir einen sportwagen in der klasse wie ferrari , lambo , maserati , porsche und co . zulege sollte der spritverbrauch eine nebensächliche rolle einnehmen .

wartungskosten für inspektion ggf. auch mal ein getriebeschaden / motorschaden spielen zumindest bei mir da eher eine tragende rolle .

 

z . b. siehe die instandsetzung beim lambo welcher im forum vor kurzem hier gepostet wurde !

 

gruss

  • Gefällt mir 1
vor einer Stunde schrieb Thorsten0815:

Sicher, im Alltag

Ne, das war schon auf das Gesamtkonzept bezogen. Insbesondere auf Rennstrecke etc. Das sind auch im Rennsport extrem wichtige Kennzahlen.

Wenn du 2 Fahrzeuge mit ähnlicher Performance auf der Rundstrecke nimmst und einer dann 20% effizienter ist, dann ist das großes Kino.

 

Zur Eisdiele würde ich natürlich schon lieber mit dem Ferrari fahren ;)

 

 

P.S.: bevor wieder ein Shitstorm kommt, ich liebe Ferrari, auch auf der Rennstrecke ( es sei denn, es läuft ein F1 Rennen)

Wenn ich mal einen fahren darf, steige immer mit großen Grinsen aus.

  • Gefällt mir 4
bastelbude
vor 1 Stunde schrieb herbstblues:

hat mich noch nie intressiert !

Wobei man unterscheiden muss zwischen interessiert und gestört! Interessiert hat es mich schon aber gestört nicht. Deswegen hatte ich im 911 auch immer den 90l Tank drin um nicht so oft tanken zu müssen. 

  • Gefällt mir 2
Il Grigio
vor 8 Stunden schrieb quax:

Ich denke, das macht nur dann Sinn, wenn man nicht mehr weiß wohin mit dem Geld.

Einspruch. Ich habe mich bei Carpassion angemeldet wegen Car und Passion. Habe ich beides bzw. Passion für Cars.

 

Einen Ferrari wollte ich schon immer, genauso wie einen Porsche. Ich habe mir beide Träume erfüllt, sogar parallel, ich fahre sie noch immer beide.

 

Mit meinem Geld wüsste ich auch was anderes anzufangen. Ich bin nicht arm, aber auch kein Millionär. Deswegen ist das zitierte - mit Verlaub - ein blöder Spruch. Nix für ungut!

  • Gefällt mir 10

gruss an II Grigio ,

sportwagen fahren insbesonders FERRARI ist auch eine passion !

 

ich habe mein leben lang gearbeitet und gönne mir das ,smile .

 

mal nach arabsichem schwiegersohn mit eigener ölquelle ausschau halte !

 

entspannten gruss

  • Gefällt mir 2
fridolin_pt
vor 10 Stunden schrieb quax:

wie lange Du für den Ferarri arbeiten musst

Was für eine ideologisch verdrehte Einstellung. Ich habe nicht als Sklave auf dem Baumwollfeld geschuftet und mich damit getröstet, dass ich mich für einen Ferrari schinde. Ich hatte einen Beruf der mir Spaß gemacht hat und den ich gerne ausgeübt habe und ich habe auch nicht eine halbe Stunde mit meiner gepackten Aktentasche am Schreibtisch gesessen um ja nicht den Feierabend zu verpassen. Ich habe gern und viel gearbeitet, das war mein Leben und hat mich erfüllt. Deshalb war ich erfolgreich und dabei ist dann auch irgendwann der Ferrari übrig gewesen.

Wer mit so verqueren Vorstellungen an die Sache herangeht hat vieles nicht verstanden, vor allem nicht die Bedeutung des Wortes „Passion“

  • Gefällt mir 10
coolbeans
vor 10 Stunden schrieb quax:

Überlege Dir, wie lange Du für den Ferarri arbeiten musst (Ist ja im Grunde genommen Lebenszeit)

Da magst du recht haben bei der "Sekretärin" die darauf hinspart - was für mich aber auch okay ist!!! Das Gros der Ferrarifahrer ist aber vermutlich Klientel die schon immer etwas erfolgreicher waren als der Durchschnitt - u.a. WEIL sie große Träume hatten. Wovon Ferrari davon oft nur einer ist/war. Es gibt halt Menschen die mit 50qm und Flaschenbier mit Schraubverschluss und viel Freizeit glücklich sind - und Menschen die sich einfach mit einem gewissen Luxus umgeben möchten und dafür auch bereit sind Leistung zu erbringen. Ich kann beide Kategorien verstehen/akzeptieren.

  • Gefällt mir 4
Ultimatum
vor 16 Minuten schrieb bastelbude:

Ich kenne viele denen Freizeit und wenig(er) arbeiten wichtiger ist als Geld.

sich bei einem der beiden parameter einzuschränken ist eine möglichkeit. sich für irgendetwas einzuschränken liegt mir persönlich aber nicht. 

 

mehr zeit zu haben, das aber trotzdem ohne einkommenseinbußen finde ich besser. 

  • Gefällt mir 1
Am 10.8.2021 um 10:27 schrieb fridolin_pt:

Standardfrage „Was braucht denn der“ antworte ich meist

Liebe - es ist ja ein Sportwagen … :)

 

Am 10.8.2021 um 11:13 schrieb quax:

Ich denke, das macht nur dann Sinn, wenn man

Lust darauf hat. Positiv belegte Emotion ist das Wertvollste im Leben. 

  • Gefällt mir 4

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...