Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Ferrari - Kann ich mir einen leisten? Wie hoch muss das Nettovermögen sein?


Empfohlene Beiträge

herbstblues

gruss von einem ferrarifan ,

 

die meisten ferraris die einem in freier wildbahn begegnen werden meist von herren / damen im gesetzten alter ab 45 aufwärts 

gefahren . 

 

unterstelle diesen leuten mal das die sache mit immobilienerwerb , hausbau , familie gründen bereits hinter ihnen liegt .

 

ausnahmen gibt es da sicher auch .

 

gruss

  • Gefällt mir 3
Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
  • Antworten 100
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Aktivste Mitglieder

  • Il Grigio

    10

  • herbstblues

    6

  • fridolin_pt

    6

  • tollewurst

    5

Aktivste Mitglieder

  • Il Grigio

    Il Grigio 10 Beiträge

  • herbstblues

    herbstblues 6 Beiträge

  • fridolin_pt

    fridolin_pt 6 Beiträge

  • tollewurst

    tollewurst 5 Beiträge

Beste Beiträge

PoxiPower

Wenn meine beiden Rösser wüssten, welchen armen Besitzer sie haben, würden sie vor Scham erblassen    Ich halte von den ganzen Zahlenspielereien gar nichts: Entweder man will es unbedingt und

Speedy Carlo

@JoeFerrari oje, Du bereitest mir gerade eine schlaflose Nacht. Du meinst also, bei den zuvor genannten TEUR 180 wären LIQUIDE Mittel i.H.v. 1,8 Mio. Euro notwendig?   O.k., dann muss ich wo

tollewurst

Ich kaufe grundsätzlich nur Sachen wenn der Kauf meinen bisherigen Lebensstil nicht einschränkt. Aber das muss auch jeder für sich entscheiden. Ich möchte auch entsprechend essen gehen und einen

fridolin_pt
vor 1 Stunde schrieb golx:

Ferrarichat.com ist da besser.

Ferrarichat ist sicherlich nicht schlecht, billiger sind die Autos da aber nicht.

  • Gefällt mir 1
  • Haha 2
fridolin_pt
vor 35 Minuten schrieb tollewurst:

Fiat 500 fahren

Abarth?

Wenn Du mit sowas anfängst kennen wir Dich nicht wieder.

Schließlich bist Du Unternehmer und nicht Unterlasser.

  • Haha 5
tollewurst

Keine Panik, da ich ja nur 348 fahre reicht das schon, glaube ich, hoffe ich zumindest.

Es ist doch wie immer, wenn man will geht es. Wenn der Fragesteller das Geld hat kann er sich den Ferrari auch leisten. Wenn das Geld knapp wird dann verkauft man halt wieder. Man lebt nur 1x.

Und wie günstig Ferraris sind merkt man wenn man mit Flugzeugen anfängt 😎

  • Gefällt mir 4
  • Haha 1
  • Wow 1
tollewurst

Wenn ich Dich nicht besser kennen würde könnte man den glatt persönlich nehmen😎

Wird Zeit das wir wieder ein Glas Wein trinken.

  • Gefällt mir 1
  • Haha 1
Andreas.
vor 8 Stunden schrieb WuerttRene:

Die Differenz von 50m2 in Hasenbergl auf 80m2 in Bogenhausen dürfte im Jahr bei knapp 15.000€ liegen.

Fast :D Eher so 850€/Monat ggü. 3.200€/Monat - aber ja, ein 360 oder 430 sollte von der Differenz her drin sein :P 

  • Haha 1
tollewurst
vor 38 Minuten schrieb Il Grigio:

Ich bin früher auch oft geflogen.

 

 

 

 

 

Aus der Kneipe! :lol:

Bei mir bist du immer willkommen und fliegst nicht raus.

  • Gefällt mir 1
fridolin_pt
vor 1 Stunde schrieb tollewurst:

Wenn ich Dich nicht besser kennen würde könnte man den glatt persönlich nehmen

Sorry, aber die Vorlage war zu gut. 😎

  • Haha 1
Hermann F

Ich habe 1986 einen Porsche Turbo 3,0 aus erster Hand gekauft und über 20 Jahre Spaß damit gehabt. In meinem jugendlichen Leichtsinn hatte ich das Auto damals zum Teil finanziert und habe es nicht wirklich bereut. Abgesehen vom Spaß mit Mitte 20 einen 911 Turbo zu fahren, hat sich der Wert des Auto's in der Zeit auch noch vervielfacht.

Bei dem Kauf eines Traumautos ist die Vernunft eh aussen vor 😉

  • Gefällt mir 11
chrixxx
Am 6.8.2021 um 19:29 schrieb tollewurst:

Keine Panik, da ich ja nur 348 fahre reicht das schon, glaube ich, hoffe ich zumindest.

Es ist doch wie immer, wenn man will geht es. Wenn der Fragesteller das Geld hat kann er sich den Ferrari auch leisten. Wenn das Geld knapp wird dann verkauft man halt wieder. Man lebt nur 1x.

Und wie günstig Ferraris sind merkt man wenn man mit Flugzeugen anfängt 😎

Den Vergleich mit den Flugzeugen kann ich nicht in jedem Fall bestätigen :D:D

  • Haha 6
Il Grigio

Das Thema ist ambivalent.

 

Einerseits: Einen Ferrari würde ich persönlich niemals finanzieren. Der muss (meiner Meinung nach) cash bezahlbar sein. Mein 458 stellt auch nicht mein gesamtes Vermögen dar, weder in Sachwerten noch beim Geld auf dem Konto. Ich bin aber auch 62 Jahre alt.

 

Andererseits: wäre ich 23, würde ich mir um mein Vermögen nicht so viele Sorgen machen. Könnte ich bereits in dem Alter 180.000 EUR auf die Theke legen (so klangen zumindest zwischen den Zeilen deine beiden Postings), habe ich offenbar genug Hirn und Power, Geld zusammen zu bringen, so dass es auch für den Unterhalt eines Ferraris reicht.

 

Und außerdem, wenn der Ferrari sich jemals finanziell in Luft auflösen sollte (alle Verbrenner werden wertlos oder er verunfallt unversichert), hast du noch genug Zeit, Hirn und Power (siehe oben), dein Vermögen zum Abgesichertsein doch noch zusammen zu bekommen.

 

Ich war dumm genug, in jungen Jahren fast mein ganzes Geld in Autos zu stecken (auf niedrigerem Niveau, in schnelle BMWs), habe im Laufe meines Berufslebens aber Sachwerte schaffen können, die man nicht für Autos ausgeben konnte, wurde wohl auch etwas vernünftiger (unbewiesene Behauptung ;) ) oder mein Einkommen war schneller als meine Geldverschwendung ;) . Kurzum: ich habe meine Autoleidenschaft niemals bereuen müssen.

 

Du scheinst dich auf höherem Niveau zu bewegen, deswegen hätte ich keine Bedenken.

 

Musst du ihn allerdings finanzieren, würde ich sagen „Finger weg!“. Die laufenden Kosten sind nicht ohne für Otto Normalverbraucher: Sprit 22 Liter/100 km, Satz Reifen 1300 EUR, Inspektion ohne Material je nach Umfang 1.000 bis 2.000 EUR.

 

Incl. Main Power Garantie, neue Reifen, Reparatur beschädigter Diffusor, Einbau Rückfahrkamera (damit der Diffusor heil bleibt) plus ein paar Kleinigkeiten habe ich im Frühjahr 15.000 EUR an den Freundlichen überwiesen. Geht auch billiger (Verzicht auf Einbauten wie die Kamera), aber ganz billig ist Ferrarifahren nie.

 

Gruß

 

Michael

  • Gefällt mir 6
Il Grigio

Nachtrag: Check zur Vorsicht mal, was der für dich in der Versicherung kostet. Mit 62 und erarbeitetem Schadenfreiheitsrabatt liege ich mit rd. 1.600 EUR Haftpflicht und Vollkasko pro Jahr (Saison 03/10) vermutlich günstiger als du mit 23.

 

Nicht dass du wegen der Versicherungsprämie vom Hocker fällst.

  • Gefällt mir 1

Wobei eine Versicherung für Exoten zu finden, auch ein Thread für sich ist. Saison Kennzeichen kann helfen , genauso wenn man mehrere Risiken bei einer Vericherung versichert hat. Aber 0815 wird evtl. bei 5000€ pa liegen also die Verscherung will keinen Ferrari versichern.

Viel Erfolg !

bastelbude
vor 5 Stunden schrieb Il Grigio:

Sprit 22 Liter/100 km,

Meine Erfahrung ist 13-15 Liter bei flotter Landstraße selten unter 100km/h

  • Gefällt mir 1
mercedes martin

"Flotte Landstraße" liegt beim 458 bei mir auch immer zwischen 19,5 - knapp 22 Liter, nur Langstrecke bei gemütlicher Ausfahrt  ( mit mehreren Fahrzeugen ) hatte ich schon mal 13,4 Liter im Schnitt. Im Alltag zu Hause eigentlich immer zwischen 18,5 und 21 Liter.

 

 

  • Gefällt mir 1
coolbeans
vor 2 Minuten schrieb mercedes martin:

"Flotte Landstraße" liegt beim 458 bei mir auch immer zwischen 19,5 - knapp 22 Liter, nur Langstrecke bei gemütlicher Ausfahrt  ( mit mehreren Fahrzeugen ) hatte ich schon mal 13,4 Liter im Schnitt. Im Alltag zu Hause eigentlich immer zwischen 18,5 und 21 Liter.

Woher weiß man so etwas...? Ist der 458 der einzige der Mittelmotor V8 Baureihen der eine Verbrauchsanzeige hat???

 

Jetzt sagt BITTE nicht dass ihr das natürlich bei jedem tanken in Buchhaltermanier ausrechnet ... 

  • Gefällt mir 1
  • Haha 2
mercedes martin

😂 Klar tippe ich bei jedem Tanken ( ich tanke aber auch immer voll 😉 ) kurz die getankten Liter ins Handy und mache noch den großen Rechenschritt, indem ich durch die gefahrenen Kilometer dividiere 😄...in Zeiten eines meist mitgeführten Handys ein Aufwand von vielleicht 5 Sekunden. Interessiert mich eben, wieviel der Wagen gebraucht hat und mache ich bei allen Autos bei jedem Tanken, ist doch wirklich kein Aufwand...

 

Fühle mich aber trotzdem nicht als Buchhalter 😂 ...

  • Gefällt mir 2
  • Haha 1
Ultimatum
Am 6.8.2021 um 10:53 schrieb golx:

Gesicht auf eine Excel Datei schauen kannst auf der Ausgaben incl.

wer für seine leidenschaft eine excel tabelle führt, hat auch ein haushaltsbuch, ist buchhalter, ein penibler deutscher und achtet auf auf die einhaltung der gesetzlich vorgeschriebenen ruhezeiten. 

 

🙀🙀🙀🙀🙀

  • Gefällt mir 3
Il Grigio
vor 16 Stunden schrieb mercedes martin:

😂 Klar tippe ich bei jedem Tanken ( ich tanke aber auch immer voll 😉 ) kurz die getankten Liter ins Handy und mache noch den großen Rechenschritt, indem ich durch die gefahrenen Kilometer dividiere 😄...in Zeiten eines meist mitgeführten Handys ein Aufwand von vielleicht 5 Sekunden. Interessiert mich eben, wieviel der Wagen gebraucht hat und mache ich bei allen Autos bei jedem Tanken, ist doch wirklich kein Aufwand...

 

Fühle mich aber trotzdem nicht als Buchhalter 😂 ...

Ich bin Steuerberater, also Buchhalter de Luxe ;) 

 

Ich habe auch aus Neugier mal ein paar Tankvorgänge mit dem Taschenrechner des Handys nachgerechnet, weiß es jetzt, hake es ab und mache es jetzt nicht mehr. Weil‘s mir danach jetzt wurscht ist.

sebastian089

Auch wenn ich bei meinen Hobbies die Kosten nicht tracke, was bricht mir dabei ab, Rücksicht zu nehmen und Ruhezeiten einzuhalten?

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...