Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Beschleunigung von 0-100 km/h - wer kann die Werksangabe bestätigen?


Muzzi

Empfohlene Beiträge

Beschleunigung beim Ferrari 488 von 0-100 km/h. Wer kann die Werksangabe bestätigen?

Habe selber dieses getestet, leider nie die Werksangabe von 3,00 Sekunden erreicht.

Gemessen wurde mit P-Gear.

2 Personen und Tank halb voll.

Reifen sind Michelin Sport Cup 2.

Km-Stand 4000 

Bestwert war 3,45 Sekunden

100-200 war der Bestwert 5,98 Sekunden.

0-200 war der Bestwert 9,5 Sekunden.

Hat Ferrari da Angaben gemacht, die nur unter besten Vorraussetzungen zu erreichen sind?

Hat jemand auch mal selber getestet?

Hat der Motor mit 4000 km Laufleistung noch nicht seine volle Leistung entfaltet?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Wie süss, am Ende wollt ihr noch Verbrauchsangaben und Abgaswerte überprüfen? Oder das Gewicht? O:-) 

Also beim F430 und 458 habe ich es auch nicht überprüft. Hab mich nicht getraut enttäuscht zu werden. :D 

 

Im Ernst, die Messmethoden der Fahrzeughersteller sind Andre als mit zwei grossen Menschen und halbvollen Tank mit LC anfahren......

  1. Tank fast leer, super guter Treibstoff
  2. Nur ein dünner Rennfahrer im Auto
  3. Leichteste Ausstattungsvariante
  4. Für den Motor absolut optimale Temperatur und Höhe ü.M.
  5. Dazu Kleber/Klebefolie auf dem Asphalt für unendlichen Gripp
  6. Massenträgheit nicht mit messen, also die Messung erst 50cm oder mehr vor dem Fahrzeug beginnen
  7. Usw.
  • Gefällt mir 7
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 10 Stunden schrieb Andreas.:

scheinbar gar nicht so einfach mit dem 488 :)

https://www.whichcar.com.au/news/ferrari-488-gtb-performance-testing

 

(nicht ganz ernst gemeinter) Tip: warmer Asphalt, warme Reifen, viel Übung ^^ 

Du bist aber nah dran am machbaren.....

Zitat

The human approach paid dividends, as after a number of runs experimenting with shift points and trying to minimise the first-gear wheelspin the 0-100km/h time was shaved to 3.3sec, 0-200km/h in 9.6sec and a quarter-mile effort of 11.0sec at a massive 214.4km/h.

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

So schlimm? ;) 

vor 9 Stunden schrieb Muzzi:

Also Porsche gibt Angaben die auch immer erziehlt werden .

Ausser bei Abgas und Verbrauch. O:-) 

Spass beiseite. 

 

Ich bin auch schon Porsche gefahren. Tolle Autos, aber auch da habe ich nicht nachgemessen ob 0-100 wie auf dem Papier mit meinem dicken Popo und Wohnzimmerausstattung klappt. Je weiter es unter 3,5 Sekunden mit Strassenfahrzeugen in der Stammtischdisziplin gehen, je schwieriger wir es für Ottonormalverbraucher diese Werte zu realisieren. Das nicht nur aufgrund eigener Erfahrung ohne Assistenzsysteme, sonder auch der vom Hersteller eingesetzten Messmethoden und Optimierungen. Am Schluss ist halt das Auto schuld. :D 

 

Und diese belanglosen Beschleunigungswerte sind Dir das wichtigste am 488?

Wäre ein Dragrace Fahrzeug nicht besser geeignet, als ein schöner, filigraner, präziser Kurvenräuber mit ausreichend Dampf?

 

Oder der Porsche Turbo S? Eventuell mit 9ff Leistungssteigerung?

Sofern man im Moment eine bekommt.

  • Gefällt mir 5
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 7 Stunden schrieb Muzzi:

Also Porsche gibt Angaben die auch immer erziehlt werden .

Mein nächstes Auto wird auf jedenfall kein Ferrari sein !

Das ist dann vielleicht besser so ;)

  • Gefällt mir 10
  • Haha 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die Angaben sind doch bei jedem Hersteller unter optimalen Bedingungen generiert.

Kalte Luft, warme Reifen und Asphalt und möglichst wenig Gewicht.

Du sprichst von 0,4 Sekunden Differenz. Das kann schon fast ein Kieselstein sein der am Anfang zu viel Schlupf zulässt.

Versuch das ganze mal auf einer Startbahn im Teil des Gripasphalt. Da wirst  du es locker schaffen, an der Leistung liegt es nicht.

Ich denke aber auch das der Wechsel zu Porsche der beste Schritt ist.

  • Gefällt mir 2
  • Haha 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hier mein Vergleich von einem anderen Test, damit Ihr mich mal versteht, worum es mir geht.

An dem selben Tag wurde ein Lamborghini Hurracan Spyder 610 PS getestet .

Auch mit 2 Personen und mit vollem Tank !

3 Testläufe von 0-100: 3,24 Sekunden-3,30 Sekunden.

Lamborghini gibt 0-100 mit 3,4 Sekunden an.

 

Ich möchte euch damit verdeutlichen, das Kunden die sich für Supersportwagen interessieren, in die Irre geführt werden.

Zwischen 3,00 Sekunden und 3,5 Sekunden sind unter Supersportwagen Welten !!!

 

Fazit der Lamborghini Hurracan Spyder ist nach Werksangabe angeblich  um 0,4 Sekunden langsamer als der Ferrari 488 GTB.

Die Realität sagt aber das der 488 GTB 0,2 Sekunden langsamer ist ! 

 

Ich rede nicht darüber welches Auto das bessere ist. (Für mich ist das "bessere Auto" ganz klar der 488).

 

Mir geht es auch nicht darum um Rennen zu fahren.

Ich möchte aber nicht in die Irre geführt werden, wenn ich so ein Supersportwagen kaufe!

 

 

 

 

 

  • Gefällt mir 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht plaudert hier jemand Details zu den Reifen aus. Für Tests ist es schon fast üblich auf die Testparameter abgestimmte Mischungen in die Formen der Serienreifen zu kippen. Z.B. weich für mehr Grip oder hart für geringen Abrollwiderstand (Verbrauch)
Sieht dann auch wie der Reifen den auch Tante Erna bei ATU kaufen kann, ist es aber nicht B)

 

eine win win Situation: Der Reifen-Hersteller kann sich für seine tollen Produkte rühmen, die Autobauer für die tollen Ergebnisse
 

Aus der Ecke gibts, neben den genannten, noch ein paar Tricks und die Zehntel und Hundertstel rauszukitzeln.

 

Gefälle der Teststrecke, auch Geraden hängen irgenwo hin, sonst würden sie ja unter Wasser stehen ^^ Windbedingungen, etc...
Schmeiß als erstes mal den Beifahrer raus und teste vor dem Frühstück nach der Morgentoilette :D

 

 

  • Gefällt mir 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich bestell mir nen FF 91 und dann kann der Pista gegen ein Serien SUV einpacken und allenfalls noch schneller um die Kurve fahren hehe 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 14 Stunden schrieb Muzzi:

Also Porsche gibt Angaben die auch immer erziehlt werden .

Mein nächstes Auto wird auf jedenfall kein Ferrari sein !

Dann schließe ich aus Deinen Aussagen, dass Du einen Test- oder Vorführwagen für Deine Beschleunigungsmessungen genutzt hast. ;)

  • Gefällt mir 1
  • Wow 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 14 Stunden schrieb Muzzi:

Also Porsche gibt Angaben die auch immer erziehlt werden .

Mein nächstes Auto wird auf jedenfall kein Ferrari sein !

Weil das Auto 0,45 Sekunden langsamer ist? Dein Ernst??? :huh:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ein wenig verstehen kann ich das schon. Wenn ich einen Turbo s fahre, erwarte ich alles zu bügeln was mir begegnet. Beim Porsche sind die Fahrleistungen genau das, worauf es ankommt. 

 

Beim Ferrari dagegen würde ich es etwas lockerer sehen, italienischer halt. Dem würde ich wohl auch nicht mit einer Stoppuhr kommen.

 

Wenn überhaupt würde ich eh nur 100 - 200 messen. Ist einfcher zu fahren.

  • Gefällt mir 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb F40org:

Dann schließe ich aus Deinen Aussagen, dass Du einen Test- oder Vorführwagen für Deine Beschleunigungsmessungen genutzt hast. ;)

Das ist korrekt ?

Gerade eben schrieb erictrav:

Ein wenig verstehen kann ich das schon. Wenn ich einen Turbo s fahre, erwarte ich alles zu bügeln was mir begegnet. Beim Porsche sind die Fahrleistungen genau das, worauf es ankommt. 

 

Beim Ferrari dagegen würde ich es etwas lockerer sehen, italienischer halt. Dem würde ich wohl auch nicht mit einer Stoppuhr kommen.

 

Wenn überhaupt würde ich eh nur 100 - 200 messen. Ist einfcher zu fahren.

100-200 wurde auch mit dem selben Ergebnis gemessen (0,72 Sekunden langsamer als angegeben )

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

... oder weil es schwieriger ist, einen 488 „bestmöglich“ zu beschleunigen als ein allradgetriebenes Bolzgerät. Müssig, sowas ohne praktischer Erfahrung mit einem 488 zu diskutieren, da niemand dein Messprozedere oder das bei Ermittlung seitens des Herstellers kennt und somit ein Benchmarking nicht funktioniert.

  • Gefällt mir 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Du schrubbst einen Vorführwagen? Scheixx drauf, gehört ja nicht Dir?

Man, man, man.........ich bin gerade froh nicht Autoverkäufer zu sein! :confused:

  • Gefällt mir 3
  • Traurig 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Stunde schrieb F40org:

Dann schließe ich aus Deinen Aussagen, dass Du einen Test- oder Vorführwagen für Deine Beschleunigungsmessungen genutzt hast. ;)

 

vor 23 Minuten schrieb Muzzi:

Das ist korrekt ?

 

vor 5 Minuten schrieb Muzzi:

Nein das war kein Vorführwagen sondern mein eigenes Fahrzeug .

??? O:-) 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 6 Stunden schrieb erictrav:

Hat eigentlich mal jemand die 7.22 auf der Nordschleife aus dem Sportauto Supertest reproduziert?

 

?

Habe den Test nun mal durchgelesen, sehr unterhaltsam geschrieben. 7:22 reproduzieren ist einfach, nur trennen mich von der Ziellinie und der zurückgelegten Strecke dann noch ein paar Kilometer ... im worst case bis zu 24 :D

  • Haha 3
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Unfortunately, your content contains terms that we do not allow. Please edit your content to remove the highlighted words below.
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




×
×
  • Neu erstellen...