Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Dany430

Beschleunigung beim McLaren 570S - 100-200 km/h in 4.8 Sekunden

Empfohlene Beiträge

Dany430
Geschrieben

Das Preis-Leistungsverhältnis beim 570S ist schon mega. Simon Motorsport macht sehr gute Abstimmungen, der 570 fährt hierbei 4.8 100 auf 200, das ist schon der Hammer. Ein 570S mit dem VorsteinerKit ala Lanzante geht mir nie so ganz aus dem Kopf. 

 

 

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • Hallo, was kostet die Garantieverlängerung für den 570s ? Lohnt diese? Und was kostet die Durchschnittliche Wartung? 
    • Hi,
      mich würden die Beschleunigungswerte des E46 M3 interessieren. Welche Zeiten werden denn so von 0 auf 200km/h erreicht. Sind große Unterschiede zum E36?

      Gruss Bernd
    • Hallo, wer hat seinen 570S getunt bzw. wer fährt mit  mehr Leistung als Serie? Wenn ja was habt ihr wo gemacht (Zusatzsteuergerät oder Software)? Wie zufrieden seid ihr damit?
    • Hallo zusammen,

      ich fahre aktuell einen Porsche 997 Turbo S mit Aeropaket und liebe es nachts mit 300km/h und mehr unterwegs zu sein. Ich liebe es mit Highspeed in lang gezogene Kurven einzufahren oder von 320 auf zB 250 herunterzubremsen um dann die Hochgeschwindigkeitskurve mit 280 zu meistern. Und das ist mit dem Porsche kein Thema.

      Nun liebäugel ich aber schon länger mit einem McLaren 570S und bin nun völligst irritiert von diesem Testbericht:
      https://www.auto-motor-und-sport.de/test/mclaren-675lt-und-570s-vergleichstest/

      Hier steht: "Und auf noch etwas sollten sich zukünftige Piloten des Einstiegs-McLaren einstellen. Zugegeben, es kommt nicht oft vor, wer jedoch bei Tempo 300 km/h oder darüber einmal aggressiv in die Bremse steigen muss, sollte das Lenkrad ganz ruhig halten. Das Heck wird dabei leicht und der 570S setzt jede noch so kleine Bewegung am Lenkrad leicht schwänzelnd um. Da ist Ruhe am Lenkrad gefragt und auch der Geradeauslauf erfordert die dementsprechende Konzentration – viel mehr als beispielsweise bei einem aktuellen Porsche 911, der mit seiner eher konservativ komfortablen Lenkung zwar eine weniger aufregende Rückmeldung zelebriert, dafür aber bei höheren Geschwindigkeiten auf der Autobahn deutlich entspannter zu fahren ist."

      Hat da jemand Infos und/oder Erfahrungen dazu?

      Würde von MSO der Zusatzheckflügel Sinn machen?

      Wenn es so wäre, wie im Test beschrieben, würde ich meine Lieblingskurve nicht mehr einbremsen können. Da geht es von 326km/h auf 260km/h runter in die Kurve rein und gleich wieder voll aufs Gas. Dabei darf das Heck nicht nervös werden!

      Hat vielleicht jemand selber seinen 570S schon mal bei 300km/ vollbremsen müssen?

      Wäre hier sehr dankbar für sämtliche Infos und eigenen Erfahrungen.

      Mit sportlichen Grüßen und Dank vorab
      Thorsten
    • Hallo liebe Huracanfahrer-1 ne Frage an euch-ich fahre meist im sport modus-ist im race modus die beschleunigung noch besser und der klang besser?danke euch lg tom

×
×
  • Neu erstellen...