Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Heftiges Aufschaukeln beim Beschleunigen / schneller Fahrt - wer kann helfen?


PanAmTurboSeHyb

Empfohlene Beiträge

Hallo Panamerafreunde,

 

bei meinem Turbo S e-Hybrid Bj 2017 hatte ich im letzten Jahr schon einmal ein Aufschaukeln beobachtet: bei Vollgas hat sich das Fahrzeug unangenehm seitlich (um die Längsachse) aufgeschaukelt, so dass ich den Überholvorgang bzw. Beschleunigungsvorgang auf der Autobahn abbrechen musste. Dies hatte ich meinem PZ mitgeteilt und das Thema war anscheinend mit einem Sensortausch behoben (lief auf Garantie, daher keine Dokumentation für mich). Jetzt (seitdem ich die Sommerreifen wieder drauf habe) schaukelt er sich nun wieder mal mehr mal weniger auf. Also wieder PZ informiert und Fahrzeug zum Check abholen lassen. Diesmal haben "die Experten" nichts gefunden und mir das Fahrzeug wieder gebracht. Bei der nächsten Autobahnfahrt wieder das gleiche Thema: musste Beschleunigung abbrechen wegen Aufschaukelns. Dies ist nicht fahrbahn- oder geschwindigkeitsabhängig. Wenn man den Effekt kennt, kann man ihn sogar bei normaler Durchfahrt einer Ortschaft erspüren: das Fahrzeug wackelt seitlich hin- und her. Ähnlich dem Effekt eines defekten Stoßdämpfers hat man den Eindruck, das Fahrwerk wackele immer einmal mehr als es eigentlich müsste.

 

An wen soll ich mich mit dieser Thematik wenden, da es erheblich die Fahrfreude mindert ? Möchte nicht sofort mit einem Gutachter auf Porsche losgehen deswegen, aber mein PZ habe ich kompetenzmäßig bereits abgeschrieben. Kann ich direkt bei Porsche in Weissach oder Zuffenhausen einen Fahrwerksexperten anfragen oder wer hat die erforderliche Kompetenz und kann mir hierbei bitte helfen ?

 

Vielen Dank vorab 

 Bearbeiten

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Liest sich nach einem Problem mit dem PDCC. Entweder im Sensorenbereich oder bei den hydraulischen Aktuatoren der Stabis bzw. dem Hydrauliksystem dazu. Eigentlich müßte es dann aber auch eine Meldung geben?

  • Gefällt mir 2

Welche Kilometerleistung hat der Wagen denn? Wenn sich ein Fahrzeug so verdreht, könnte das auch auf kaputte/ausgeschlagene Motorlager hindeuten. Aber schwer zu sagen, wenn man nichts zum Fahrzeug selbst weiß.

  • Gefällt mir 1

km Stand so um die 60.000 gerade

vor 18 Stunden schrieb Jarama:

Liest sich nach einem Problem mit dem PDCC. Entweder im Sensorenbereich oder bei den hydraulischen Aktuatoren der Stabis bzw. dem Hydrauliksystem dazu. Eigentlich müßte es dann aber auch eine Meldung geben?

Es erfolgt keinerlei Meldung oder Störungsanzeige ... oder sie stellen sich an, weil ich noch Garantie habe ?! Beim ersten Mal erfolgte Sensortausch, nun stellen sie sich taub 😞 ... vermutlich haben sie Angst vor etwas "Größerem" ?

vor 7 Minuten schrieb PanAmTurboSeHyb:

@ nero-daytona & Jarama: Verstehe die "Anti-Porsche-Kampagne" Bemerkung überhaupt nicht ? 🤔

Na ja, es fällt auf, dass in letzter Zeit viel über Porsches berichtet wird, die nicht richtig funktionieren, und wo auch die Vertragswerkstätten offenbar nichts daran tun können.

 

Während die Ferrari und Lamborghini einfach laufen und laufen und laufen. Und das mit bester Straßenlage und bei jeder Geschwindigkeit :P;)

  • Gefällt mir 4
  • Wow 1

Das ist nicht nur ein Porsche spezifisches Phänomen, auch bei Lambo und anderen Marken kommt dies regelmäßig vor.

 

Vermessen lassen und Spur, Sturz, Reifendruck, usw. korrigieren lassen, das beseitigt das Problem meistens.

 

 

 

Kenn ich nur von meinen alten Amis wenn das Fahrwerk ausgelutscht ist, aber dass das Fz „seitlich hin- und herschaukelt“ kenn ich von zeitgenössischen Automobilen gar nicht, nicht mal bei sehr verrissenen Fahrwerken. 

Das bei starkem Beschleunigen einzelne Räder weggeregelt werden, zB weil unterschiedlicher Schlupf registriert wird (warum auch immer) klingt plausibel, also PDCC. 


Kann sein dass da gar kein Fehler abgelegt wird, weil die Funktion prinzipiell ja gewollt und richtig ist. 
 

Kann man die Syteme zu Versuchszwecken mal ausschalten und gucken was sich ändert?
 

 

  • Gefällt mir 2
  • 3 Monate später...
Anzeige eBay
Geschrieben
Geschrieben

Hallo PanAmTurboSeHyb,

 

schau doch mal hier zum Thema Porsche Panamera (Anzeige)? Eventuell gibt es dort etwas Passendes.

 

Der V16 Motor zum Selberbauen (Anzeige) ist auch genial.

  • Gefällt Carpassion.com 1

Mittlerweile haben wir September und Porsche hat via Porschezentrum und Technikticket 4 Wochen lang rumgedoktert und 450km Probe gefahren. Man läuft sich die Hacken wund und kommt sich wie ein Bettler bei Porsche vor mit der Bitte, endlich mal ihr Produkt korrekt instand zu setzen. Weder Porsche Deutschland noch Porsche Weissach (verweisen auf die Kundennummer 0800-3560911) konnten bisher den seit mindestens 24.11.2021 nachgewiesenen Produktfehler selbst nach drei Werkstattaufenthalten mit Probefahrten beheben. Die "kompetente Unterstützung" der Porschezentren verläuft via anonymer Mailboxen, an die der Fehler getextet wird und das PZ dann stellenweise tagelang auf Antwort der "technischen Koryphäen" wartet. Der Kunde ist Porsche egal, denn sonst würden sie bei einem solchen maßgeblichen Störverhalten ihrer Fahrzeuge unverzüglich helfend eingreifen, um ihr Markenbild nicht zu beschädigen. Um so erschreckender ist es, dass Porsche trotz wiederholten Anrufens seitens des Kunden und parallel des PZ eher gleichgültig (oder ist es eher Hilflosigkeit?) wirkt. Da können schon mal zwei Wochen ins Land gehen, bis sich überhaupt etwas regt. Werde weiter ehrlich berichten, wenn mich Porsche nicht vorher mundtot zu machen versucht. Schließlich ist ja Börsengang. 

@ Porto2020: freu Dich über Deinen Ferrari - wie schnell fährt er denn und wo unter "Acceleration Times" steht er denn ? Welche Querbeschleunigung kannst du gehen ? Denke mal selbst bei Ferrari ist nicht alles rot, was glänzt ;-)

 

@ erictrav: PZ teilte mit, es seien bereits getauscht worden: sämtliche passive (Gummi-)Lager / Stabilisatoren sowie die unteren 4 Sensoren des Fahrgestells sowie das Steuergerät. Danach bekam ich ihn zurück. Jetzt holen Sie einen Testfahrer ins PZ. 

 

@ nero_daytona: Da fehlen mir etwas die Worte ... aber vermutlich hast du deinen Daytona noch nie richtig ausgefahren ? ... Scherz beiseite: Dashcam mit Querbeschleunigungsanzeiger in drei Dimensionen, GPS und Geschwindigkeit sollten sich das nicht einbilden. Aber wenn man selbst fährt ist es tatsächlich wesentlich stärker spürbar als die Dashcam es hergibt...

  • Gefällt mir 1
  • 2 Wochen später...

Gebraucht gekauft? => Yep, mit Garantie und ca. 39.000km 

Fehler schon seit Beginn? => trat erst mit der Zeit sporadisch auf, dann immer öfter. Mittlerweile nahezu jedes Mal.

Kilometerstand des ersten Fehlerverhaltens? => werden wohl so um die 47 Tkm gewesen sein 

 

Aber was bringen diese Angaben ? 

Insofern interessant, dass du 8tkm damit fehlerfrei gefahren bist, somit du den direkten Vergleich „gut“ und „schlecht“ am selben Auto vergleichen kannst. Reifen/Fwk.-Änderungen schließe ich aus, denn sonst hätte PZ nix gemacht ohne auf den notwendigen Serienstand zu verweisen.

 

So einem Gremlin im System zu finden kann echt sehr langwierig werden. Wandlung scheidet wohl aus?

  • Gefällt mir 4

Auch gut ist, dass der Fehler ja offenbar reproduzierbar ist. 

 

Ich hatte mal vor langer Zeit einen Audi, bei welchem, bei flotter Kurvenfahrt ganz selten die Karosserie erzitterte und zwar so heftig, dass ich Angst hatte die Scheiben gehen kaputt. Auf 100tkm ist das aber nur drei mal vorgekommen. Wie will man das der Werkstatt erklären. Da hast Du eindeutig die bessere Ausgangslage. 

 

Ich habe so etwas ähnliches mal (einmalig) ganz leicht an meinem Panamera im unteren Teillastbereich bemerkt. Ich habe es allerdings auf Regelsysteme zurück geführt, die vielleicht genau in der Konstellation nicht miteinander harmonieren. 

 

  • 3 Wochen später...

@ Andreas: Wandlung scheidet vorerst aus ... Porsche soll das Fahrwerk i.O. bringen ... wenn das wiederum scheitern sollte, fahre ich ein anderes Programm ... Rechtsanwalt ist schon "vorgewärmt" und hat bereits gegen andere Hersteller schon gewonnen... wäre nur schade, diesen Weg beschreiten zu müssen ... aber der Name Porsche löst bei mir schon starkes Unbehagen aus mittlerweile ... einen Haufen Geld nur, um sich dann zu ärgern ...

  • Gefällt mir 1
  • Traurig 1

@ Marc: mir sagte man, ich hätte weltweit als Einziger dieses Problem ... es gibt aber hier in den Foren schon mehrere, die so etwas oder Ähnliches hatten. Porschekauf also nur mit Garantie und permanenter Verlängerung dieser ... sonst kostet es neben Nerven und viel Zeit und Aufwand sogar noch richtig Geld ! Es ist nicht ein "da hätte ich mehr erwartet" sondern eher ein "oh Porsche, nicht schon wieder", welches einem jeglichen Spaß an der Sache nimmt ... hinzu kommt noch die arrogant - inkompetente Verfahrensweise des HERSTELLERS (nicht des Händlers, die sind zuvorkommend und mühen sich wirklich) in solchen Fällen: oberflächlich professionell - aber sobald man tiefer fragt versinkt alles in den Fachabteilungen ... und die Kommunikation zwischen Händler und Porsche verläuft via mehr oder weniger anonymer Emailverkehre. ICH ERWARTE DASS JEMAND BEI PORSCHE SEINEN HINTERN HEBT UND DAS FAHRZEUG AUF EINEN PRÜFSTAND NIMMT ODER ZUMINDEST AUF EINER TESTSTRECKE PROBEFÄHRT !  Das ist ein absoluter No-Brainer. Und  das Betteln um Herstellersupport und die lange Zeitspanne, bis sich etwas bewegt, zeigt nur, welchen Stellenwert jeder einzelne Porschefahrer bei Porsche wirklich hat! ... 

  • Gefällt mir 1
  • Traurig 1

Verstehe ich eigentlich nicht, dass ene Wandlung nicht in Frage kommt. Das ist doch das, was dem Hersteller auch zusteht, nicht nur dem Kunden. Wenn z.B. irgendwo im Fahrzeug ein oder mehrer Schweißpunkte nicht gesetzt sind, sieht das kein Mensch. Da kann auch Porsche machen was sie wollen und es klappt nicht.

Also weg mit dem Ding und was anderes. Nichts für ungut. Meine Nerven wären mir zu Schade dafür.

  • Gefällt mir 3
Am 20.10.2022 um 15:30 schrieb PanAmTurboSeHyb:

@ Marc: mir sagte man, ich hätte weltweit als Einziger dieses Problem ... 

Nun ja, ich würde es in meinem Fall auch gar nicht als Problem titulieren. Es war so minimal, kurzfristig und einmalig, dass das 95% der Fahrer wahrscheinlich gar nicht wahrgenommen hätten.

Die Autos sind heutzutage vollgestopft mit Elektronik, welche dann wiederum das Fahrverhalten beeinflussen, dass man Millionen von theoretischen Kombinationen hat. Ganz sicher gibt es da auch Konstellationen, die eben nicht optimal programmiert sind. Damit es deutlich wird, mache ich mal eine Beispiel an Hand einer Fahrsituation: 

 

- 45% Motor-Last

- 6% Steigung am Berg

- Querbeschleunigung 0,5g

- 20% Schlupf am hinteren rechten Rad

- Torque-Vectoring 25 zu 75%

- Vorderachslenkung zu 55% links

- Hinterachslenkung zu 65% links

- 3. Gang im manuellen Sportmodus

- Luftfederung auf Höhe "normal"

- Dämpferhärte aus Stellung "sport"

- ESP in "standard", regelt auf Grund von feuchtem Laub auf der Straße

- Motorsetting auf "sport"

 

In diesem Beispiel sind es schon zwölf Parameter (bei einem Hybriden sind es noch mehr), die jeweils in Abhängigkeit zueinander stehen und sich gegenseitig beeinflussen. Jedes Parameter stellt ein eigenes Diagramm da und der Schnittpunkt aller Diagramme ist immer ein anderer. Mit Sicherheit gibt es da eben auch Konstellationen, wo es mal hakt. Haken bedeutet, dass es rechnerische Befehle ans Fahrverhalten gibt, die eigentlich keinen Sinn machen oder sogar falsch sind. Ja, das sollte nicht sein, lässt sich aber auf Grund der großen Zahl nicht zu 100% ausschließen. In meinem Fall gehe ich davon aus, dass es ein solches "Haken" war.  

 

In Deinem Fall - da auch reproduzierbar - gehe ich hingegen von einem technischen Defekt aus. Das ist etwas anderes und das muss sich finden lassen. 

  • Gefällt mir 3

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Unfortunately, your content contains terms that we do not allow. Please edit your content to remove the highlighted words below.
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...