Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'fahrwerk'".



Erweiterte Suchoptionen

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Sportwagen Forum

  • Sportwagen
    • Aston Martin
    • Bentley
    • Bugatti
    • Corvette
    • De Tomaso
    • Ferrari
    • Isdera
    • Jaguar
    • Lamborghini
    • Maserati
    • McLaren
    • Pagani
    • Porsche
    • Tesla
    • Wiesmann
    • Öko-Sportwagen
    • Vintage-Fahrzeuge
  • Auto
    • Alfa Romeo
    • Alpina
    • Audi
    • BMW
    • Britische Marken
    • Mercedes
    • US Cars
    • Andere Automarken
    • Oldtimer
  • Themen
  • Off-Topic Diskussionen
  • Luimexs Luimex Diskussionen
  • Capristos Capristo Diskussionen
  • Leasing Angebotes Leasing Diskussionen

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • Abgassystem
  • Bremse
  • Elektrik
  • Fahrwerk
  • Getriebe
  • Interieur
  • Karosserie
  • Klima & Heizung
  • Kupplung
  • Lenkung
  • Motor
  • Räder
  • Zubehör

Kategorien

  • Bugatti Modelle
  • Ferrari Modelle
  • Lamborghini Modelle
  • Porsche Modelle
  • Sportwagen kaufen

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

54 Ergebnisse gefunden

  1. Gerhard Ehrenberg

    Porsche 997 4S 2010, leichte Vorderachse

    Habe ab ca. 220 km/h Fahrwerksprobleme, schwimmt, unruhiges Fahrverhalten, unsicheres Fahrgefühl. Gilt auch für den Sportmodus. Wurde vom PZ neu vermessen, neue Pirellis sind aufgezogen, laut PZ keine Fehlermeldungen. Fahrzeug hat ca. 72000 km Laufleistung, unfallfrei, Dämpfer vorne wurden auf Garantie erneuert, ( Rost ) hinten sind noch die alten verbaut. Meiner Meinung nach kommt das Problem von der Hinterachse, das Fahrwerk macht auch beim Ausfedern Klappergeräusche. Wer hatte gleiche Erfahrung und welche Abhilfe wurde unternommen ?
    • 12 Antworten
  2. Was bedeutet denn diese Fehlermeldung meistens? Sensor ausgefallen? Oder Dämpfer defekt? Dann habe ich noch folgende Fragen: Gibt es beim 458 Probleme mit den Stoßdämpfern allgemein? Gibt es auch 458 ohne Magnetic Ride?
    • 5 Antworten
  3. JCMS328

    Ferrari 328 - Fahrwerkseinstellung

    Hallo liebe Community, da ich den Ferrari aus meinem Restaurationsthread nach langer Standzeit wieder auf die Straße bringen möchte, steht nun die Achsvermessung an. Habe schon einige Werkstätten mit modernen Achsprüfständen durchtelefoniert, die das bis auf eine leider alle nicht übernehmen wollten. Einen habe ich dann aber doch gefunden, dieser braucht jedoch von mir die Daten für die Spureinstellung, da er den 328 nicht im System hat. Sind die vom 328 und dem 308 identisch?? Vielen Dank!
    • 1 Antwort
  4. Hallo Leute, hat jemand die Teile gegen die härtere Version von Superformance getauscht? Es gibt den ganzen Satz normal oder hart im Shop. Jetzt frag ich mich ob man das Fahrwerk damit besser oder schlechter macht? Oder man tauscht die Teile und merkt gar nichts weil die alten noch in Ordnung sind, sonst würde ja ein Spiel vorhanden sein und es würde bei der jährlichen gesetzlichen Überprüfung auffallen. Gruß udo
  5. Hallo! Hab ein großes problem beim panamera 4. Und zwar zeigt es den Fehler „Fahrzeug extrem tief“ an. Das hochniveau ist ausgeschaltet und lässt sich nicht mehr einschalten. Kennt sich jemand damit aus und kann mir dabei helfen? Danke und lg
    • 1 Antwort
  6. Moin Jungens, wollte bei meinem Superleggera das Fahrwerk etwas runter drehen, hinten gängen ca. 4 cm, leider sitzt die Kontermutter so fest, dass diese vorerst nicht zu lösen war/ist. Vorne sieht man optisch ca. 1.5 cm die noch nach unten zu stellen wären, dann kommt das Liftingmodul. Meine Frage daher, ist das Liftingmodul an sich auch noch verstellbar, denn es sitzt ja direkt auf dem Gewinde? Wäre froh wenn jemand Infos diesbezüglich hat. Auch vorne sitzt die Kontermutter zu fest....... Vielen Dank.
    • 4 Antworten
  7. matz64

    Warnlicht Dämpfungssystem 360 Spider

    Hallo Zusammen, seit einiger Zeit leuchtet bei mir im Display das orange Licht für das Dämpfungssystem auf. Zuerst mal vereinzelt nach längerer Strecke, jetzt schon kurz nach dem losfahren. Ich kann beim Fahren kein spürbares Problem feststellen, noch nicht, und im Wartungs-manual steht nicht viel drin! Amberfarbenes Symbol -> niedrige Priorität! Trotzdem ist es etwas beunruhigend! Hat da jemand mit Erfahrung bzw. weiß was es sein könnte? Gruß an Euch alle! Matz
    • 6 Antworten
  8. Hallo zusammen, ich möchte heute einen Erfahrungsbericht (zumindest aktuell erste Eindrücke) geben bezüglich meines neuen Setups. Ich bin ja wieder von 20 Zoll auf 19 Zoll. Ich wollte wieder eine aggressivere Optik, jedoch sollte auch die Performance nicht leiden. Im Gegenteil - die Performance sollte sich sogar wesentlich verbessern. Ich habe mich also für OZ Ultraleggera HLT entschieden, worüber ich auch schon geschrieben hatte: Gegenüber der Serie sind da schon 6 kg gespart. Hinten mit 10er Distanzen und vorne ohne, da hier keine mehr rein passten. Schon länger habe ich beim F430 etwas bemängelt, was sich im ersten Moment komisch anhört: Er ist mir deutlich zu weich gefedert, bzw. schlägt schnell mal durch bei sportlicher Fahrweise und Bodenwellen. Dabei war ich nicht einmal wirklich tief. Ich fand die Seitenneigung in Kurven auch zu groß, ebenso beim Beschleunigen oder Bremsen ist er zu stark eingeknickt. Konnte man gut auf Bildern sehen, die in diesen Szenen aufgenommen wurden. Da war mir dann klar wieso er manchmal aufsetzt bei Bodenwellen und sportlicher Fahrweise. Probleme mit Abfahrten etc. hatte ich den Höhe eigentlich nie, war also wirklich ein Problem des Fahrwerks. Zumindest hatte ich es als Problem ausgemacht. Hier noch einmal Bilder davor - OZ Ultraleggera HLT, VA Radmitte mit Kotflügelkante 34 mm, HA Radmitte zu Kotflügelkante 36 cm, hinten 10er Distanzen und vorne keine (passten nicht): Nun hatte ich schon häufig mit den H&R Federn geliebäugelt, aber es gab da ein Problem: Die Traglast aus dem Gutachten war etwas zu gering für mein Fahrzeug. Mein Spider wiegt zwar mit vollem Tank nur 1.525 kg, aber im Schein stehen eben die 1.665 kg und Achslasten von 830 und 960 kg. Im Gutachten sind aber nur 800 und 940 kg aufgeführt. Das trägt einem natürlich kein Prüfer so ein. Damals hatte Ferrari einfach die Achslasten geändert (nicht real sondern auf dem Papier) und die Gutachten sind für den 360 und den F430, aber eben zu den Anfängen des F430. Nachtragen wollte man das nicht. Ich habe nun endlich eine Bestätigung von H&R bekommen für die Unbedenklichkeit der minimalen Erhöhung der Traglast und somit ist die Eintragung auch kein Problem. Wenn also jemand mal eintragen will und das Gutachten passt nicht, einfach bei mir melden! Übrigens bin ich kein H&R Händler, falls das jemand denkt. Die Federrate der Serienfedern sind VA 55N/mm und HA100N/mm. Das ist schon ziemlich weich. Die H&R sind VA 77N/mm und HA 148N/mm, also ca. 1/3 härter und zudem noch progressiv gewickelt (Serie linear). Das heißt gegen Ende des Federwegs wird die H&R etwas härter und die Serienfeder bleibt immer gleich, was dann zum Durchschlagen führt. Das waren ja schon einmal gute Voraussetzungen. Ich habe also die H&R Federn gekauft und beim Mario einbauen lassen. Zudem haben wir den maximal möglichen legalen und TÜV konformen Wert bezüglich der Fahrzeughöhe gewählt. Tiefer würde schon noch gehen, aber eben nicht mehr legal und meiner Meinung nach auch nicht mehr sinnvoll. Wir sind jetzt bei Radmitte zu Kotflügelkante VA bei 33 cm und HA bei 34 cm. Das ist optisch schon ein Knüller. Natürlich muss ich jetzt bei Abfahrten zu Tiefgaragen in Hotels etc. mehr aufpassen, aber was wirklich zählte war eine Frage: Kann man so wirklich sportlich fahren ohne aufzusetzen oder zu "hoppeln"? Bevor ich euch den ersten Eindruck mitteile (Pässe und viele Kurven hintereinander bin ich nämlich noch nicht gefahren) noch Infos zu den Einstellwerten bezüglich der Achsvermessung. Ich hatte bisher hinten 2 Grad negativen Sturz und vorne 1 Grad und 30 Minuten negativ. Ich wollte es doch etwas mehr auf Kurven ausrichten, ohne Sicherheit bei 300 km/h auf´s Spiel zu setzen oder mir die Reifen kaputt zu machen. Ich habe dann auch vorne auf 2 Grad negativen Sturz einstellen lassen. Das hatte zur Folge das nun auch vorne 10er Scheiben rein passen, was aber auf den folgenden Bildern noch nicht montiert ist. War aber fast klar, da das Rad oben natürlich nun deutlich weiter innen steht. Nun aber der erste Eindruck nach 150 km Autobahn und etwas Landstraße mit schnellen Kurven: Das war die beste Entscheidung einer Tuningmaßnahme die ich vielleicht je hatte. OK sicher ist für mich der Auspuff und der Sound noch wichtiger, aber rein vom Effekt für die Performance war das der Knüller. Ich bin heute auch mal 280 gefahren, ohne mich unsicher zu fühlen. Die 2 Grad negativer Sturz erfordern zwar Konzentration, aber es ist gar kein Problem. Das Auto federt komplett anders. Es ist natürlich härter, ohne aber hart zu wirken. Unebenheiten werden "smooth" weg gefedert, aber ohne tief einzutauchen. Auch wirklich harte Bodenwellen bei hoher Geschwindigkeit hatten kein Durchschlagen oder Aufsetzen zur Folge, trotz der aktuellen Tiefe. Das Auto liegt brutal satt auf der Straßen und die Seitenneigung in Kurven quasi gar nicht mehr vorhanden. Alles harmoniert wundervoll. Das Zusammenspiel zwischen Federn, Felgen, Achseinstellung und Reifen sind eine Wucht. Der Grip ist wirklich heftig. Werde euch weiter auf dem Laufenden halten bezüglich Passfahrten etc., kann aber sagen: Absolute Empfehlung!!!! Nun die aktuellen Bilder, vorne noch ohne Distanzen, wirkt optisch daher vielleicht noch etwas tiefer. Achso und falls jemand über die Sauberkeit meines Lackes meckert: Es hat auf der Hinfahrt brutal geregnet und auf der Rückfahrt gab es auch einen Schauer. Wenigstens die Versiegelung konnte sich beweisen und hat bestanden.
    • 7 Antworten
  9. Albe1977

    Reifendemontage und Fahrwerkabstimmung

    Hallo zusammen habe mich für Michelin 4S entschieden. Nach der ersten Fahrt klingen die echt leise. Zuvor hatte ich P Rosso darauf. Frage mit wieviel Drehmoment werden die Titanschrauben wieder angezogen. Ich war in den Serpentinen unterwegs und es Blutet das Herz: Ratsch Ratsch Ratsch.... Mein Fahrwerk ist nicht tief eingestellt... Kann man beim Sachs Schraubfahrwerk nicht Federwegbegrenzer verbauen? Hat jmd damit schon Erfahrungen gesammelt? Grüsse AC
    • 1 Antwort
  10. Hallo zusammen, vielleicht kann mir der ein oder andere weiterhelfen. Ich habe mir vor kurzem ein Mondial T Cabrio gekauft. Deutsches Fahrzeug mit wenig Kilometer von einem Sammler, der es aber mehr kaum bewegt hat. Habe jetzt folgendes Problem. Die Kontrolleuchte für das Fahrwerk leuchtet. Bei drehen des Zündschlüssel geht es an, ganz kurz aus und dann wieder sofort an. Meine Befürchtung war, das einer der Stellmotoren defekt ist. Daher habe ich die beiden hinteren abgenommen und geschaut was passiert. Der eine arbeitet korrekt der andere macht eine kurze Bewegung hin und her aber nicht vollständig wie es sein soll. Die Stellmotoren haben die Nummer 158732. Die sind doch aber eigentlich für den 355 oder? Habe mal bei einem englischen Händler nachgeschaut, da heißt es, es müsste die Nummer 137831 sein. Kann es sein, dass bei einem späten Mondial T Modell schon die vom 355 verbaut wurden? Was würdet ihr mir empfehlen? Sollte man so was evtl. auch gebraucht bekommen? Wäre schön, wenn ihr mir bei dem Problem helfen könntet. LG Thomas
    • 12 Antworten
  11. Superwilly

    360er zieht bei Lastwechsel nach rechts

    Moin Moin, ich habe ein Problem mit dem Geradeauslauf. Beim Lastwechsel beim beschleunigen, also wenn ich dann schalte und vom Gas gehe zieht der Wagen immer kurz nach rechts. Nur leicht, aber das sollte er ja eigentlich nicht. Dadurch ist er sehr nervös wenn ich schnell fahre. Habe vorne alle Buchsen und Lager gewechselt, Spurstangen vorne, hinten eine Spurstange(hatte deutlich Spiel). Hab die Spur neu einstellen lassen. Trotzdem immernoch das gleiche ziehen zur Seite! Hat jemand ne Idee woran das noch liegen könnte? Reifen hinten sind neu, neue Spurplatten, vorne die Reifen sind nicht neu, aber noch ok!
    • 38 Antworten
  12. r4pi

    Fahrwerk einstellen beim F430

    Moin Moin und frohe Ostern, der Vorbesitzer meines F430 hat das Fahrzeug leider via Gewindefahrwerk tiefergelegt. So sehr, dass ich weder in meine Tiefgarage, noch sonstwo reinkomme. Nun meine Frage: welches Werkzeug wird benötigt, um das Fahrwerk einzustellen? Gibt es im Internet Werksvorgaben was Stürz und Spur angeht? Vorab lieben Dank für die Hilfe. Grüße aus Berlin Richard
    • 38 Antworten
  13. Servus an alle aus Niederbayern (AT)! Bisher ist es mir trotz intensiver Suche im Netz nicht gelungen, technische Zeichnungen zum Motoraufbau oder Fahrwerksaufbau (Sprengbilder, etc) möglicherweise mit Text oder Erklärungen im Netz zu finden. Kann hier vielleicht jemand aushelfen oder weisz, wo man diese finden könnte? Besten Dank! ARE
    • 4 Antworten
  14. Hallo Leute, Möchte meinen 997.2 komfortabler federn nicht sportlicher, wer hat Erfahrung mit dem Öhlins Road and Track Fahrwerk mit verstellbarer Zug-und Druckstufe? Macht es das Auto wirklich komfortabler? DANKE im Voraus für Eure Erfahrungen. Auto: 997.2, 2009 Serienfahrwerk ohne PASM 19" Turbofelgen
  15. So sah mein 964 noch bis letzte Woche aus. 16 Zoll Standardfelgen und Standardfahrwerk. Dies ist der Stand von vor ein paar Tagen mit 7x17 + 9x17 Cup I Felgen vom 965 (turbo) und Standardfahrwerk. ... und so ist nun der Stand der Dinge seit heute. Es stehen 40mm auf der Sollseite, auf der Istseite sind es aber nur 35mm. Aber schauen wir uns die Schritte dazwischen mal an: Angefangen habe ich mit der Hinterachse, da die vorderen Dämpfer beim falschen Transportunternehmen gestrandet sind und mit einer Woche Verzug geliefert wurden. Auf der Einkaufsliste standen: - Bilstein B6 Dämpfer für vorn mit schickem Nordschleifenaufkleber drauf. / 495 € - neue Traggelenke von Lemförder (ZF) / 124 € - neue Spurstangen von Lemförder (ZF) / 84 € - H&R Federn mit 40mm Tieferlegung / 233 € Im Vergleich zu den BMW Preisen die ich ja sonst gewohnt bin, merkt man schon den Porsche Sonderaufschlag, selbst im freien Aftermarket. Ein Vergleich der hinteren Fahrwerksfedern. Wie man sehen kann, wird die Wicklung der H&R Feder nach oben hin enger, was auf eine progressive Federkennlinie deutet. Die Originalfeder ist von oben bis unten gleich gewickelt. Die H&R Feder ist deutlich kürzer, im Gegensatz zur Situation an der Vorderachse - aber dazu weiter unten mehr. Diese Schraube verbindet den Längslenker mit dem Stoßdämpfer und wird mit 200Nm angezogen. Mir hat das Mistding auf beiden Seiten den Schweiß auf die Stirn getrieben, denn es war fest und ging mit dem Schlagschrauber nicht zu lösen. Nachdem man mir im PFF Forum geraten hat es mit einem Hebel zu versuchen, habe ich mir dieses Werkzeug gebastelt. Einfach ein Rohr auf den Drehmomentschlüssel zu stecken war mir zu heikel. Bei so einer Aktion habe ich nämlich schonmal einen Drehmomentschlüssel abgebrochen. Der hatte zwar nur 15 € gekostet und war vom Aldi, aber meinen neuen Gedore Schlüssel wollte ich nun nicht riskieren. Den Hebel habe ich dann aus Ergonimiegründen nochmal gekürzt. Aber es hat funktioniert, sonst gäbe es ja diesen Thread nicht. Es gilt zum Ausbau die drei Schrauben zu lösen, die im Dom das Stützlager halten. Dazu muss man rechts den Luftfilterkastendeckel ausbauen (hier im Bild), und links das Heizungsgebläse. Chirugische Fachkenntnisse und Erfahrungen beim Montieren in engen Räumen sind von Vorteil. Und so schaut dann das fertige, schön geputzte Federbein aus. Ein erfahrener 911 Experte hat mir geraten die zwei hinteren Schrauben am Längslenker unbedingt im eingederten Zustand festzudrehen, da es sonst zu Verspannungen im Dämpfer kommt und es beim Eindern stockt. Das ist aber linkerseits ohne Grube garnicht so einfach, da der Kat genau vor der Schraube hängt. Ja und da sind wir hinten schon fertig! Die Boge Dämpfer waren hinten noch tip top in Ordnung, Zug und Druck gingen manuell nur sehr schwer. Der Stand von vorher. Vorn ist der Federbeinausbau etwas komplexer und es muss die Bremsleitung geöffnet werden, da diese durch ein Blech am Dämpfer führt. Benötigte SW: 11 und 17. Dann muss das Massekabel vom ABS Sensor entfernt werden und sämtliche Kabel aus den Führungen ausgehangen sein. Der Dämpfer ist durch zwei Schrauben mit dem Radträger verbunden. Benötigte SW: 10mm Imbus und 17. Das Anzugsmoment beträgt beim Zusammenbau 135 Nm. Es lohnt sich die Spurstange ebenfalls zu lösen. Wie oben schon erwähnt ist an der Vorderachse die H&R Feder länger, trotz einer effektiven Tieferlegung von 35mm. Auch wieder schön zu sehen, die teilweise progressive Wicklung. Das fertige Federbein mit dem schönen Bilstein B6 Dämpfer. Der Anschlagpuffer ist hier konstruktiv schon vorhanden, die Porscheteile braucht man nicht mehr. Yeah! Die alten Dämpfer waren vorn ohne merkliche Druckstufe, also die Kolbenstangen gingen leicht rein, aber schwer wieder raus. Ein Fall für den Schrott! Farblich alles ein bißchen verspielt, aber zum Glück sieht man da ja nicht von Außen. Die Traggelenke sind nun auch schon 20 Jahre alt und die Gummisicke am linken Gelenk war gerissen. Aber Spiel hatten die Gelenke trotzdem nicht. Da fragt man sich als leidgeplager Dreier BMW Fahrer, wie sowas möglich ist. Ich mag einfach diese Gegenüberstellungen... Anzugsmoment der Schrauben: 65 Nm Diese Teile liegen nun bei den alten vorderen Dämpfern und haben ihre besten Zeiten hinter sich. Wenn es so gut funktioniert wie es gut aussieht, dann ist alles ok. Solche Bücher sind beim Schrauben Gold wert. Die guten 964 Schrauberbücher gibt es aber anscheinend nur auf englisch. Natürlich darf man das Entlüften nicht vergessen. Ich weiss zwar nicht ob es nötig ist, aber ich habe die PDAS Ventile mit dem Bosch KTS zum Entlüften geöffnet. ATE Blue Racing mit reichlich Blubberblasen. So ein Entlüftergerät macht schon Spaß. Man muss einfach nur Zuschauen und aufpassen das der Ausgleichbehälter nicht leer läuft. Dann schön bis zur MAX Markierung vollmachen, damit der 964 C4 nicht ständig im Warndisplay über den Bremsflüssigkeitsstand rummeckert. Da ist er nämlich etwas empfindlich. Da steht er nun, staubig vom Winter und noch ungewaschen - aber "well prepared for the summer season" um es mal in der Sprache der Fachliteratur auszudrücken. Nun muss ich nur noch zum Achseinstellen. Da wünsch ich dem Gesellen schonmal viel Spass, denn beim 964 kann man so ziemlich alles einstellen.
    • 59 Antworten
  16. 32amg

    Fahrwerk für Lancia Delta Integrale

    Ein Hallo in die Runde, Ich besitze einen Integrale 16 V ,EZ 1990,ohne Kat. Auf Grund des Alters (des Autos) wollte ich ein neues Fahrwerk verbauen.Ich habe mich für ein Gewindefahrwerk und Powerflexbuchsen entschieden. Beim örtlichen TÜV angefragt zwecks Eintragung usw. Alles Ok,aber ein H-Hennzeichen kriegste nicht mehr,da muss sogar das neue Radio raus,so der Prüfer. Also ein H-Kennzeichen ist mir persönlich nicht so wichtig. Wir haben hier keine Umweltzone,und das bischen Steuereinsparung ist uninterressant. Mir geht es um den Spaß am fahren. In meinem Freundeskreis gibt es aber auch die Meinung,das so ein Fahrzeug absolut original bleiben sollte und immer H-Kennzeichenfähig sein sollte. Denk doch mal darüber nach,was bei einem Verkauf ist,mein Lieber! Mein Argument war,kann man doch rückbauen. Nö,Original ist Original! Wie denkt ihr darüber? Das Fahrzeug ist sonst absolut im Bestzustand. Und meint ihr das einen Interessenten für so ein Auto,das ja für jede Performanceverbesserung dankbar ist,abschreckt? Ich persönlich würde es begrüßen,Originalität hin oder her. Wäre nett eure Meinung zu lesen. Beste Grüße Paul
    • 6 Antworten
  17. Moin zusammen , ich brauche die Gasdruckfeder Teilenummer 407.827.550.B Kostet 75 € . Mindestbestellwert ist 95 € . Hat jemand Bedarf , dann bestelle ich 2 Stück . Bleibt gesund , Peter
    • 8 Antworten
  18. maeranha

    Ferrari 612, Rappeln im Fahrwerk?

    Hallo, Frage an die 612 Experten. 2019 gekauft. Zustand 2. Alle Wartungen. Nur was stört und ggf bin ich ja nicht der erste. Schon beim überfahren von Kanaldeckeln meint man man sitzt in einer Rappelkiste. Klar ist der hart, aber dieses Rappeln, rechts mehr als links, nervt. Würde sagen kommt irgendwo von vorne Bereich seitlich unten Armaturenbrett bis zur B - Säule, denke nicht innen.... Kennt das jemand ? Bevor ich bei 0 anfange. Sicher erstmal die Unterbodenverkleidungen runter machen und suchen.......nur kann ich ja nicht der erste mit dem Problem sein.... Vielen Fank Mit freundlichen Grüßen Petee
    • 10 Antworten
  19. Dany F458

    458 Fahrwerksstörung Magnetic Ride

    Hallo, bei meinem kam heute auf einmal die Leuchte vom Fahrwerkkontrollsystem, habe das Magnetic Ride, beim aus und wieder einschalten ging es auch nicht wieder weck, weiß jemand den Grund oder kann mir weiterhelfen? Danke vorab und Gruß Daniel
    • 38 Antworten
  20. MarcusF12BTA

    X3 M40i Nachrüstung Adaptiv Fahrwerk

    Hallo, ich habe einen M40i von 10/2017. Das perfekte Auto nur ist das Standard M Fahrwerk oftmals etwas zu hart. Ist es möglich das originale Adaptiv Fahrwerk nachzurüsten oder das Fahrwerk etwas softer zu machen? Prinzipiell fahre ich schon gerne sportlich und daher hart aber auf schlechten Strassen ist die Härte manchmal schon etwas nervig. Was gibt es noch für Optionen. Natürlich sind alle Komponenten aufeinander abgestimmt und man sollte da prinzipiell lieber nicht eingreifen, vielleicht gibt es aber dennoch eine praktikable Lösung. Ich fahre Sommer wie Winter 21 Zoll Felgen (nein, geht perfekt im Winter, ohne Abstriche, ich wohne in den Bergen mit vieeeel Schnee). Die sind auch nicht verhandelbar. Vielen Dank und schöne Grüsse! Marcus
    • 9 Antworten
  21. Maranello 550

    Fahrwerk Kontrollleuchte Maranello 550

    Hallo! Ich hatte bei meinem Maranello ein Problem mit dem Anlasser. Sobald das Fahrzeug warm war, funktionierte der Anlasser nicht mehr. Obwohl ca. 2 Jahre zuvor deswegen der Anlasser ausgetauscht wurde, blieb die Problematik. Trotzdem wurde jetzt erneut der Anlasser abermals ausgetauscht und zusätzlich das Pluskabel. Ich hatte zuvor noch erwähnt, dass es nicht am Anlasser liegen könne, da der ja erst vor 2 Jahren ausgetauscht wurde und dass es nichts gebracht hätte. Wie erwartet: Der nächste Anlasser und das neue Pluskabel brachten keine Veränderung. Nach langwieriger Fehlersuche ist nun das Problem geortet: Es war der Batterie-Notschalter, welcher beim Starten bei Betriebstemperatur (da ist es im Motorraum schön "heiß") offensichtlich soviel Widerstand aufbaute, dass die Start-Spannung gerade mal ausreichte, um nur den Magnetschalter des Anlassers auszulösen, aber nicht den Anlasser-Start. So weit so gut. Man freut sich ja, wenn ein Fehler endlich beseitigt ist! Aber: Ich fahre vom Hof des Freundlichen und sofort fällt mir auf, dass die Fahrwerkskontroll-leuchte nach dem Start-Check leuchtet. Einen Hinweis auf dieses neu entstandene Problem erhielt ich bei der Fahrzeugübergabe nicht. Ich habe sofort den Serviceleiter angesprochen, welcher meinte, um diesen Fehler habe man sich nicht gekümmert, weil der bei Fahrzeugabgabe ja nicht von mir benannt worden wäre und auch schon bestanden hätte. Definitiv hat er aber nicht bestanden. Die Kontroll-Leuchte hat in den letzten 3 Jahren vielleicht max. 3x während der Fahrt kurz aufgeleuchtet. Das Problem verschwand jedoch dann immer mit dem nächsten Startvorgang. Jetzt aber leuchtet sie schon vor dem Startvorgang nach dem "Fahrzeug - Check". Ich will ja nicht behaupten, dass der neue "Fehler" durch die Werkstatt verursacht worden ist, doch ärgerlich ist es schon, wenn man zur Fehlerbehebung das Auto in die Werksatt bringt, viel Geld bezahlt für die Fehlerbehebung erst im 2. Anlauf und dann das Fahrzeug mit einem neuen Fehler übergeben bekommt, der vorher nicht bestanden hat und auf den man bei Abholung nicht hingewiesen wird, weil einem unterstellt wird, man habe das Fahrzeug mit diesem Fehler doch übergeben. Ein "ungutes" Gefühl bleibt. Der Serviceleiter meinte, die Stoßdämpfer würden durch einen Defekt die Grundposition nicht mehr erkennen und müßten wahrscheinlich ausgetauscht werden. Kosten nur für das Material pro Stück 1500 EURO. Jetzt kann ich mir nicht vorstellen, dass gleich alle vier Stoßdämpfer diesen Defekt aufweisen und ich weiß auch nicht ob die Aussage des Serviceleiters stimmt. Ich habe auf jeden Fall einen Horror davor, jetzt schon wieder 4x 1500 EURO zzgl. Arbeit zu investieren, festzustellen, dass es am Ende gar nicht die Fehlerursache war. Weiteres Geld dann für die Fehlersuche im 2. Anlauf zu investieren und dann schlussendlich das Auto zurück zu bekommen, mit dem nächsten Fehler. Wer weiß Rat in Bezug auf das Aufleuchten der Fahrwerks-Kontrollleuchte?
    • 16 Antworten
  22. caymangt4

    Erfahrungen mit KW Gewindefahrwerk im MF3

    Hallo Ich beabsichtige mein MF3, Bj.2006, 35.000km Laufleistung mit einem KW Gewindefahrwerk der Firma Drehzahl und Momente auszustatten. Hat jmd Erfahrung mit dem Verbau des Fahrwerks und dessen Fahreigenschaften? Freue mich auf entsprechendes Feedback Gruss Jens
    • 10 Antworten
  23. Somicon

    Fahrwerk einstellen beim Wiesmann MF4

    Hallo liebe Wiesmann-Fahrer, so ein Wiesmann bietet wirklich ein ganzes Füllhorn an neuen Erfahrungen. Irgendwie wollte ich eigentlich nur einen neuen Wagen und mit jeder "Kleinigkeit" muss man sich dann irgendwie technisch auseinandersetzen. Aktuell habe ich das Problem, dass die Spur und Sturzwerte des Wagens ganz in Ordnung sind, jedoch die Federbasis ganz unterschiedlich. So differieren z.B. die Werte bei dem einstellbaren Sportfahrwerk von Hinten Links zu Hinten Rechts satte 12,4mm bei der Gewindelänge, vorne sind es zwischen Links und Rechts noch immer 5,7mm. Dummerweise auch diametral unterschiedlich, d.h. über Kreuz. Auf Rückfrage meinte man, dass dies aufgrund unterschiedlicher Höhen der GFK-Teile vorkommen kann, wenn man den Wagen dann optisch ins Wasser bringt. Wie habt Ihr das gelöst? Alles gleich eingestellt, oder optisch angepaßt? Wie macht sich das auf der Straße bemerkbar? Technisch wurde mir abgeraten es unterschiedlich einzustellen, aber ich denke dass hier natrülich auch ganz andere Maßstäbe angelegt werden. Beste Grüße Patrick
    • 21 Antworten
  24. Hallo, bei meinem F355 Baujahr 1996 leuchtet seit gestern die Fahrwerkskontrollleuchte (orange rechts - nicht die Sporteinstellungskontrollleuchte links) - zunächst für ein paar Kilometer und dann später dauerhaft. Wie kann ich den Fehler eingrenzen - Stellmotor defekt - welcher ? Herzliche Grüsse Rolf
    • 10 Antworten
  25. Hallo habe vor mir ein Gewindefahrwerk in meinen Gallardo 560/4 Spyder einzubauen hat da jemand eine Anleitung oder kann mir tips geben? Erklären auf was wir achten müssen oder ein link wo es mit Bilder beschrieben wird. ich habe serienmäßig ein liftsystem vorne. dies wird auch wieder angeschlossen. danke schonmal für eure Hilfe Andy
    • 3 Antworten
×
×
  • Neu erstellen...