Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Keepsmyling

H&R Federnsatz für den Audi R8

Empfohlene Beiträge

Keepsmyling
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Wem das Fahrwerk seines Audi R8 zu hoch erscheint, für den bietet der Tuner H&R jetzt einen Federnsatz zur Tieferlegung an.

Mit dem Federnsatz der Tuningfirma H&R liegt der R8 vorne 15 und hinten 30 Millimeter tiefer.

http://www.auto-news.de/auto/news/anzeige_Mehr-Tiefgang-Sportlicher-Federnsatz-von-HundR-fuer-den-Audi-R8_id_20009

Natürlich habe ich mir den Federsatz gleich bestellt,

und vorher abgeklärt, das dieser auch bei Magnetic Ride Fahrwerk zu verbauen geht.

Meine Anfrage an H & R:

Sehr geehrte Damen und Herren bei H & R,

ich interessiere mich für den H&R Federnsatz für den Audi R8.

Allerdings konnte ich Ihrer Webseite nicht entnehmen,

ob dieser Federsatz auch bei einen Audi R8 mit Magnetic Ride Fahrwerk verwendet werden kann?

Antwort von H & R:

wir bedanken uns für Ihre Anfrage und Ihr Interesse an

unseren Produkten.

Die Federn 29058-1 sind auch für die Modelle mit Magnetic Ride (MRC)

zugelassen.

Schön das es zugelassen ist *lach*

Fakt ist jedoch, der Sportlicher Federnsatz von H&R für den Audi R8,

geht nicht bei Magnetic Ride Fahrwerk !

Habe mit meiner Audi Werkstadt gesprochen und alles abgeklärt.

Der Einbau der Federn ist beim R8 mit normalem Fahrwerk kein Problem…

Doch jetzt kommt es…

Anders als bei den MR Fahrwerk im TT oder anderen Audis,

ist beim MR im R8 das Federbein nicht zerlegbar !!!

Das heißt Stoßdämpfer und Feder sehen zwar gleich aus wie das normale Fahrwerk,

aber anders als beim Normalen Fahrwerk, können Stoßdämpfer und Feder nicht getrennt werden…

Es sei denn, man geht da mit der Flex ran.

Der Sportlicher Federnsatz von H&R für den Audi R8

Funktioniert nur bei normalem Fahrwerk !

Normales Fahrwerk… Null Problem

Magnetic Ride Fahrwerk Audi R8 … nichts geht.

Soweit zur Aussage von H&R …

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
chris22
Geschrieben

Wenn schon tieferlegen - dann vernünftig. Frag mal bei KW nach einem KW III.

Gruß

Christian

Keepsmyling
Geschrieben
Wenn schon tieferlegen - dann vernünftig. Frag mal bei KW nach einem KW III.

Gruß

Christian

Meinst Du ein Gewindefahrwerk?

Habe heute einige Telefonate geführt.

Laut H & R sind die Federn auch beim MR verbaubar.

Mann müsse nur bereit sein entgegen den Werksvorschriften,

und den Vorschriften des Herstellers die Federbeine zu zerlegen.

Meine Audi Werkstadt hat ein langes Gespräch mit der Quattro GmbH geführt.

Die Audi Quattro GmbH rät dringen vom Eingriff ab,

geht dabei sogar so weit, der Werkstadt zu raten den Einbau Auftrag abzulehnen.

Was meine Audi Werkstadt auch getan hat.

Kurzum der Eingriff und Einbau der Federn in einen R8 mit MR Fahrwerk

ist Audi zu heiß. Audi wird den Umbau nicht vornehmen, und rät mir aus einer Vielzahl an plausiblen gründen auch dringend davon ab, den Einbau anderorts vornehmen zu lassen.

Also mal ehrlich..

Wenn Audi hier den Mut hat, und sich hier sogar gegen den Wunsch/Auftrag eines sehr guten Kunden entscheidet, dann gehen bei mir die Ampeln auf rot.

Jonny
Geschrieben

Was sind denn die Gründe? Ich vermute Sicherheitstechnischer Art...darfst du diese nennen?

Würde mich interessieren. Ich verstehe nicht den Zusammenhang zwischen der Tieferlegung und dem Magnetic Ride.

chris22
Geschrieben

Finde das sehr übertrieben. Frag mal den @G-Star hier im Forum, der hat alles über das Thema im Blut.

Gruß

Christian

Keepsmyling
Geschrieben
Was sind denn die Gründe? Ich vermute Sicherheitstechnischer Art...darfst du diese nennen?

Würde mich interessieren. Ich verstehe nicht den Zusammenhang zwischen der Tieferlegung und dem Magnetic Ride.

Es ist einfach so, das die Federbeine beim MR eigentlich nicht zerlegt werden können..

Problem NR 1… Der Hersteller der Federbeine sagt sich natürlich, nach Umbau 0 Garantie.

Zeitgleich reagiert das MR Fahrwerk auf verschiedenen Fahrsituationen, passt sich elektronisch in Härte an, gibt Rückmeldung an die Bordelektronik an das ABS und so weiter…

Das ganze System ist in den Komponenten aufeinander abgestimmt, deswegen ist das Fahrwerk/Federbein so gebaut, so dass man es eigentlich nicht zerlegen kann.

Ändert man nun eine dieser Komponente (Federn) hat dies auch Auswirkungen

Auf die anderen Systeme, da die Ausgangswerte verändert wurden…

Scheinbar weis auch noch kein Mensch wie sich dieser Umbau beim MR Fahrwerk,

bei Geschwindigkeiten über 300 Km/H auf das Fahrverhalten auswirkt.

Dann war noch etwas mit der Vorgeschriebene Mindesthöhe der Unterbodenverkleidung,

frage mich aber bitte nicht mehr was.

Sicher, machen kann man alles, auch diese Federbeine Zerlegen und die Federn einbauen,

wenn Du dann aber mit 296 von der Piste fliegst… na ja, dann hast halt Pech gehabt *lach*

Meine Persönliche Meinung… für das normale Fahrwerk ja

Beim MR lasse ich es lieber vorerst.

R-U-F
Geschrieben

Wenn du das Fahrwerk einbauen lässt, dann brauchst du dir keine Sorgen machen das du mit 296 von der Piste fliegst (zumal der R8 das ja gar nicht schafft oder ? :D) sondern das du ein Garantie Problem bekommst, sobald was mit dem Fahrwerk ist.

Du kennst die Elektronik. Da hast du den kleinsten Fehler bzw. Mangel und schon sagt AUDI zu dir: "wir haben ihnen ja vom Einbau abgeraten, leider können wir das deswegen nicht übernehmen".

Lass es sein und lebe mit deinem Fahrwerk, und nächstes mal kein MR mehr, damit einer normalen Tieferlegung durch Federn nichts im Weg steht. Ist echt ärgerlich, tut mir leid für dich.

Andere Frage, bist du schon mal vmax mit deinem Auto gefahren (GPS) ? Was schafft der Wagen? Würde mich interessieren ob er die Werksangabe erfüllt.

Keepsmyling
Geschrieben
Wenn du das Fahrwerk einbauen lässt, dann brauchst du dir keine Sorgen machen das du mit 296 von der Piste fliegst (zumal der R8 das ja gar nicht schafft oder ? :D) sondern das du ein Garantie Problem bekommst, sobald was mit dem Fahrwerk ist.

Du kennst die Elektronik. Da hast du den kleinsten Fehler bzw. Mangel und schon sagt AUDI zu dir: "wir haben ihnen ja vom Einbau abgeraten, leider können wir das deswegen nicht übernehmen".

Lass es sein und lebe mit deinem Fahrwerk, und nächstes mal kein MR mehr, damit einer normalen Tieferlegung durch Federn nichts im Weg steht. Ist echt ärgerlich, tut mir leid für dich.

Andere Frage, bist du schon mal vmax mit deinem Auto gefahren (GPS) ? Was schafft der Wagen? Würde mich interessieren ob er die Werksangabe erfüllt.

GPS nicht,

aber laut Tacho hatte ich schon 3-4 mal über 300,

einmal mal 314 Km/h drauf, dann war für mich Schluss, mehr wollte ich nicht.

Die hier haben es bis 322 ausgereizt:

tap333
Geschrieben

jaja die guten alten Audi Tachos. Das sind dann wohl 290kmh auf nem Porsche tacho.

Keepsmyling
Geschrieben
jaja die guten alten Audi Tachos. Das sind dann wohl 290kmh auf nem Porsche tacho.

Du musst es ja Wissen :wink:

Marc W.
Geschrieben

Eben, die guten alten Audi-Tachos und nur diese...

Seit 1997 sind die Dinger sehr genau und haben bei Topspeed maximal eine Abweichung von 10km/h. Da hat mein Porsche mehr Abweichungen. :wink:

R-U-F
Geschrieben

Wieviel Abweichung hast du denn? Hab mit Audi keine Erfahrung, aber VW geht z.B. sowas von vor, das es nicht mehr normal ist. Mit meinem R32 konnte ich wenns leicht bergab ging Tacho über 275 km/h fahren - das waren dann gerade so 250 auf dem GPS.

tap333
Geschrieben

Die neuen Dinger sind fast genauso schlecht. Das die Audis dank des Quattros schlechter auf der Bahn gehen ist kein Geheimniss.

Das vertuschen die halt mit einem ungenauen Tacho bei Topspeed.

Habe schon zig Vergleiche hintermir mit diesen Vertreter Audis.

10-15 zeigten alle mehr an als ein 911, 335i, oder E320cdi.

Die Fahrer waren danach selbst überrascht. lol

Den Vogel schoß bisher ein A8 4.2tdi ab. Der Fahrer war fest davon überzeugt, dass der Bock 280kmh fährt obwohl ne Sperre von 250 drin ist. zack hinter gefahren und es waren ca260kmh laut 911(997) Tacho.

Keepsmyling
Geschrieben
Die neuen Dinger sind fast genauso schlecht. Das die Audis dank des Quattros schlechter auf der Bahn gehen ist kein Geheimniss.

Das vertuschen die halt mit einem ungenauen Tacho bei Topspeed.

Habe schon zig Vergleiche hintermir mit diesen Vertreter Audis.

10-15 zeigten alle mehr an als ein 911, 335i, oder E320cdi.

Die Fahrer waren danach selbst überrascht. lol

Den Vogel schoß bisher ein A8 4.2tdi ab. Der Fahrer war fest davon überzeugt, dass der Bock 280kmh fährt obwohl ne Sperre von 250 drin ist. zack hinter gefahren und es waren ca260kmh laut 911(997) Tacho.

Kann ich überhaupt nicht bestätigen.

Egal ob wir 55 AMG (offen) - R8

Porsche 911 - Audi R8

Aston Martin - Audi R8

oder M6 Schnitzer (offen)- R8 verglichen haben.

Da zeigte nur ein Kandidat mehr an, als andere,

das war jedoch nicht der Audi.

Zum Thema Mercedes Tacho,

da hatte ich im November so eine schöne Begegnung

mit einen weinroten CLS 55 AMG offen, Frankfurter Kennzeichen.

Der dachte auch er sei über 280 Km/h schnell.

Mein Tacho zeigte gerade mal knapp 265 an!

Er konnte es dann auch gar nicht begreifen das ich auch überholen wollte.

Später haben wir uns an der Autobahntankstelle bei Bayreuth wieder getroffen,

und kurz unterhalten.

Es ist ja bald wieder Sommer,

und ein bekannter von mir hat dann schon seinen neuen GT2,

der kann mir dann sicher sagen wie weit der Tacho falsch geht ;-)

Bis es soweit ist, könnt ihr ja weiter Autoquartett spielen.

R-U-F
Geschrieben

Häng einfach ein GPS rein und schau nach. Mich würde wirklich interessieren wieviel das Auto schafft.

Zu den ganzen Vergleichen kann ich nur sagen, man kann doch nicht kontrollieren wie genau der Tacho geht, indem man mit einem anderen Auto hinterher fährt. Das ist nahezu unmöglich.

Keepsmyling
Geschrieben
Häng einfach ein GPS rein und schau nach. Mich würde wirklich interessieren wieviel das Auto schafft.

Zu den ganzen Vergleichen kann ich nur sagen, man kann doch nicht kontrollieren wie genau der Tacho geht, indem man mit einem anderen Auto hinterher fährt. Das ist nahezu unmöglich.

Werde ich gerne machen…

Sorry, hab aber wirklich keine Ahnung wie das funktioniert,

und was ich dazu brauche…:oops:

Hast Du nähere Infos dazu.

TaKeTeN
Geschrieben

hast du ein handy mit symbian os? Wenn ja kauf dir nen GPS Empfänger per bluetooth. dann kannst du nicht nur den Speed per GPS messen sondern in zukunft dein handy als Navi verwenden.

Keepsmyling
Geschrieben
hast du ein handy mit symbian os? Wenn ja kauf dir nen GPS Empfänger per bluetooth. dann kannst du nicht nur den Speed per GPS messen sondern in zukunft dein handy als Navi verwenden.

Hmmmm..

und was mach ich dann mit einen Handy Navi???

*lach* über die Autobahn rennen mit dem Handy in der Hand

Scherzli gmacht

Handy habe ich.. Samsung SGH- X820

frag mich bitte nicht was man so mit dem Ding alles machen kann,

ich nutzt es zum anrufen *lach*

Navi mit bluetooth habe ich im Auto..

Gibt es da nichts einfacheres.. so für die Nub´s

Plug & Play

R-U-F
Geschrieben
Hmmmm..

und was mach ich dann mit einen Handy Navi???

*lach* über die Autobahn rennen mit dem Handy in der Hand

Scherzli gmacht

Das lass mal lieber :D

Du bräuchtest ein Garmin GPS, oder ein Garmin Navigationssystem wie das NÜVI oder halt sonst irgendein GPS System das die Höchstgeschwindigkeit speichert oder zumindest anzeigt damit du die Tachoabweichung siehst. Das sind Plug & Play Geräte. Beim NÜVI (ich hab selbst eins) werden die Strecke, Zeit & Höchstgeschwindigkeit gespeichert. Ist ganz nett die Funktion.

Wenn du keins hast ist natürlich unvorteilhaft, ich würd dir ja meins leihen, aber leider wohnst du nicht um die Ecke.

Marc W.
Geschrieben
Wieviel Abweichung hast du denn?

Mein Audi fährt nach GPS 277km/h, das entspricht auch dem Getriebe-Diagramm, wenn der 6. Gang ausdreht. Auf dem Tacho habe ich dann knapp 290km/h. Somit ergibt sich eine Abweichung bei Topspeed von ziemlich genau 10km/h.

Keepsmyling
Geschrieben
Das lass mal lieber :D

Du bräuchtest ein Garmin GPS, oder ein Garmin Navigationssystem wie das NÜVI oder halt sonst irgendein GPS System das die Höchstgeschwindigkeit speichert oder zumindest anzeigt damit du die Tachoabweichung siehst. Das sind Plug & Play Geräte. Beim NÜVI (ich hab selbst eins) werden die Strecke, Zeit & Höchstgeschwindigkeit gespeichert. Ist ganz nett die Funktion.

Wenn du keins hast ist natürlich unvorteilhaft, ich würd dir ja meins leihen, aber leider wohnst du nicht um die Ecke.

So einfach.. das ist gut :-))!

Na so ein Teil wird sicher wer in meinen Bekantenkreis haben,

dann wird das mal getestet.

Danke für die Erklärung :-))!

BjoernB
Geschrieben

gps messung geht mit (fast) jedem handelsüblichen portablem navi.

Keepsmyling
Geschrieben
Mein Audi fährt nach GPS 277km/h, das entspricht auch dem Getriebe-Diagramm, wenn der 6. Gang ausdreht. Auf dem Tacho habe ich dann knapp 290km/h. Somit ergibt sich eine Abweichung bei Topspeed von ziemlich genau 10km/h.

10 KM/h Streuung ist ganz normal,

und da braucht mir keiner erzählen dass dies bei Porsche oder BMW anders sei.

Bin selbst Jahrelang Porsche und BMW gefahren,

mein Boxster S (BJ 2001) schaffte laut Tacho auch 275 *lach*

Wie schnell er wirklich war, erfuhr ich dann mal Samstag früh um 05:30

von einer Radarkontrolle bei offenbach :oops::lol:

TaKeTeN
Geschrieben

Wenn du ein Navi hast, kannst du dich in einer Ruhigen Minute mal durch die Menüs wühlen, eine Geschwindigkeitsanzeige hat eigentlich jedes Navi. Topspeedspeicherung dagagen eher weniger ;)

Das hab ich wiederum in meinem Handy ;)

Franken ist von der Oberpfalz ja nicht zu weit entfernt, solltest du in der Gegend sein kann ich dir das Zeugs in die Hand drücken und du kannst auf der A93 dein Glück versuchen :)

Keepsmyling
Geschrieben
Wenn du ein Navi hast, kannst du dich in einer Ruhigen Minute mal durch die Menüs wühlen, eine Geschwindigkeitsanzeige hat eigentlich jedes Navi. Topspeedspeicherung dagagen eher weniger ;)

Das hab ich wiederum in meinem Handy ;)

Franken ist von der Oberpfalz ja nicht zu weit entfernt, solltest du in der Gegend sein kann ich dir das Zeugs in die Hand drücken und du kannst auf der A93 dein Glück versuchen :)

Willst lachen... war sogar erst letztes Jahr im Juli mit den R8 in Schwandorf.

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • schnick65
      Hallo, kurze (Zwischen-)Frage: welche Bauform des Verstellschlüssels brauche ich für das Verstellen des Gewindefahrwerks meines Spyder Bj.07... ja ich könnte nachsehen, aber wenn er auf der Bühne ist dann möchte ich das Werkzeug bereits "zur Hand haben".... Zusatzfrage: um wieviel  kann man den Spyder vorne / hinten "tieferdrehen", ohne dass die Federn frei werden... Erfahrungswerte, danke
      Grüße Sven 
    • MarcusF12BTA
      Hallo,
       
      ich habe einen M40i von 10/2017. Das perfekte Auto nur ist das Standard M Fahrwerk oftmals etwas zu hart. Ist es möglich das originale Adaptiv Fahrwerk nachzurüsten oder das Fahrwerk etwas softer zu machen? Prinzipiell fahre ich schon gerne sportlich und daher hart aber auf schlechten Strassen ist die Härte manchmal schon etwas nervig. Was gibt es noch für Optionen.
      Natürlich sind alle Komponenten aufeinander abgestimmt und man sollte da prinzipiell lieber nicht eingreifen, vielleicht gibt es aber dennoch eine praktikable Lösung. Ich fahre Sommer wie Winter 21 Zoll Felgen (nein, geht perfekt im Winter, ohne Abstriche, ich wohne in den Bergen mit vieeeel Schnee). Die sind auch nicht verhandelbar.
       
      Vielen Dank und schöne Grüsse!
       
      Marcus
    • Albe1977
      Hallo zusammen,
       
      das Schrammen der Ecken der Frontstosstange tut sooooo weh!!!
      Mit dem Manettino verändert sich die Stossdämpferkennlinie. Meine Idee, lässt sich die Kennlinie auf Race für alle anderen Modi verändern? Das Steuergerät sollte doch neu programmierbar sein. Mein Rücken hält das aktuell aus und ich möchte nicht immer im Brüll-Modus und mit stempelndem Auto unterwgs sein.
       
      BG
      Albe1977
    • Prof. Tom
      Liebe  Ferraristi, 
      seit kurzem bewege ich unseren California auch gelegentlich im Winter (hier in Zürich hat es keinen Schnee und praktisch kein Salz auf den Strassen). Ich habe 20" Felgen samt Winterreifen montiert. Nun ist mir aufgefallen dass wenn der Cali draussen stand (Temperaturen um den Gefriepunkt) er mit deutlichen, "polternden" Fahrwerksgeräuschen aufwartet. Ich habe den Eindruck dass es nicht die Stossdämpfer sind, die da poltern sondern irgendwas anderes. Es scheint auch von Vorder- wie von der Hinterachse zu kommen. Auf Kopfsteinpflaster ist erstaunlicherweise nix, aber wenn Flicken oder Löcher im Belag sind, poltert es. Die WR habe ich beim Ferrari Händler neu montieren lassen, die sind sogar eine Runde gefahren, offenbar ohne Befund. Leckagen an den Stossdämpfern wären da sicher auch aufgefallen.  Ich bin zuvor einen 991 (19") im Winter gefahren und kannte das überhaupt nicht. Nach etwa 10 km gibt sich das Poltern und wenn er aus der Garage kommt (ca. 15 Grad) ist es etwas besser. Im Sommer hatte ich das nie gehört. Mein Freundlicher meinte, dass es bei Calis zuweilen zu Schäden an irgendwelchen Fahrwerksteilen kommt (ich erinnere die Äusserung leider nicht genauer) und dass man daher auf Geräusche achten sollte. Ich habe 33.000 schonend gefahrene km auf dem Tacho und fahre immer im Komfortmodus des Magnaridefahrwerks. 
       
      Meine Fragen: 1. Ist das mit dem "Poltern" ein bekanntes Phänomen bei Kälte und 2. Habt Ihr schon mal was von Fahrwerksschäden /-problemen bei  Cali gehört? 
       
      Anmerkung: natürlich könnte ich zum Händler, aber ich bin immer beim ausliefernden Händler in Genf und 250km sind mir dann doch etwas weit dafür.
       
      Herzlichen Dank für Input jeglicher Art!

×
×
  • Neu erstellen...