Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Sportwagen und Hörgeräte!


Empfohlene Beiträge

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Ich glaube damit ist zum Thema Auspuffemotion, Klappen, Kat-Ausräumen etc alles gesagt! 

Ich wünsche Dir eine gute Besserung und bin mir sicher, dass auch in der Hörgerätetechnologie weiter Fortschritte gemacht werden. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Im Alter wird man weise. Und viele Dinge lernt man erst schätzen, wenn man sie verloren hat.

Ich denke heute immer wieder an viele Ratschläge meines Vaters und meines Grossvater, die ich als Junger Mann nicht annehmen wollte. Leider lernen wir Menschen, besonders Männer meist nur durch eigene Erfahrungen.

  • Gefällt mir 3
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Lieber Klaus,

das ist schade zu lesen. Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass die allermeisten ihren Satz für dich 10 mal wiederholen würden!

Bist du dir denn sicher, dass das vom Autofahren kommt? Es kann ja schließlich viele Gründe geben.

 

PS:

Darf ich mit Ohropax Auto fahren?

  • Gefällt mir 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 3 Minuten schrieb JK:

PS:

Darf ich mit Oropax Auto fahren?

Im öffentlichen Strassenverkehr? O:-) 

Wenn ein Auto innen so laut ist, dann sollte man es tun!

Ich kenne viele solcher Beispiele in meinem ehemaligen Arbeitsumfeld, aber vom gebrauch von Schusswaffen, nicht von Autos. :D 

Aber ja, wer weis schon. War es eventuell der regelmässige Diskobesuch früher?

Alles unwichtig. Achtet auf Eure Gesundheit und seid keine Helden in dieser Beziehung.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 9 Minuten schrieb JK:

Lieber Klaus,

das ist schade zu lesen. Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass die allermeisten ihren Satz für dich 10 mal wiederholen würden!

Bist du dir denn sicher, dass das vom Autofahren kommt? Es kann ja schließlich viele Gründe geben.

 

PS:

Darf ich mit Ohropax Auto fahren?

Hallo Julian,

ist schon mit Disko vergleichbar. War aber kein Diskobesucher. Andere Lärmquellen gab es nicht. Meine Frau ist eine ruhige Münchnerin. Natürlich kann es andere Ursachen haben. Aber welche und was ist die Alternative. Der Aufwand ist gering und bestimmt nicht übertrieben.

 

Wir haben hier ja einige Juristen. Evtl. gibt es eine qualifizierte Antwort. Ich denke aber ja. Mit einem gesunden Gehör hört man da immer noch genug.

 

Am Rande, wenn mich einer fragt wie es mir geht lautet meine Antwort: Laufzeitgemäß geht es mir sehr  gut. Ist ja auch schon sehr positiv.

 

 

  • Gefällt mir 4
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gerade in der heutigen Zeit würde ich ja eher sagen, dass viele ihre Kopfhörer (In-Ear und On-Ear) immer auf die höchste Stufe der Lautstärke eingestellt haben, auch sehr bedenklich. Dies bezieht sich natürlich mehr auf die jüngere Generation, aber in ein paar Jahren wohl mit den gleichen Folgen.

 

Aber es gibt auch Menschen mit guten Genen: sehr beeindruckendes Video!

 

 

Das heißt aber natürlich nicht, dass dieser Lebensstil gut ist. Also immer auf die kleinen Anzeichen hören.

  • Gefällt mir 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Im 430 hatte ich immer zugelassenen Gehörschutz für Motorräder.

Das mit den "Weicheiern und Gehörschutz" hatte ich auch gelesen. Mir fehlten dazu einfach die Worte.


Klaus normalerweise kannst Du mehrere Hörgeräte vorher testen. So kenne ich das zumindest von meinen Kunden.

Hast Du das Hörgerät mit einem Gehörtraining kombiniert?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

 

ich kann Klaus da nur beipflichten.

 

Als ebenfalls (junger) Hörgeräteträger seit dem Kleinkindalter fahre ich selbst sehr gerne Sportwagen und muss sagen:

Manche Sportwagen erreichen eine Lautstärke, die selbst für mich als Hörgeräteträger unbehaglich sind (um 120 db herum).

Da frage ich mich manchmal, wie das wohl Guthörende aushalten können, wenn das für mich kaum noch auszuhalten ist.

 

Es gibt sehr gute individuell anpassbare und "unsichtbare" Gehörschutzvarianten (die auch die Bauarbeiter und Rockstars tragen) - diese "regeln" die Geräusche auf ein erträglicheres Maß herunter.

Alles ab 120 db kann leider irrepararble Schäden verursachen und zu Schwerhörigkeit führen.

 

Ich jedenfalls wünschte, ich könnte den Motorsound in der gleichen Klarheit hören wie Guthörende - auch wenn Hörgeräte heutzutage technisch sehr gut herankommen.

 

In diesem Sinne: Genießt den Sound in Maßen :)

 

  • Gefällt mir 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich empfehle einen Gehörschutz vom Experten anfertigen zu lassen. Ist kein Vergleich mit den Wachs/Fasergesmisch billig Oropax. 1. Passt er, 2. Kann man den Filterpegel anpassen.

Außerdem kann man dabei sogar ein wenig auf gefilterte Geräuschanteile eingehen, also z.B. das Martinshorn weniger dämmen als andere Geräusche. Haben bei mir am Ort damals knapp 160 Euro gekostet, dafür aber auch gute 3 Jahre problemlos gehalten. Würden sicher noch länger gehen. Einfach mal beim Hörgeräteshop / Akustiker / Ohrenarzt nachfragen. Da gibt es sicher auch bei euch in der Nähe jemanden. 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb Stefan63:

Im 430 hatte ich immer zugelassenen Gehörschutz für Motorräder.

Das mit den "Weicheiern und Gehörschutz" hatte ich auch gelesen. Mir fehlten dazu einfach die Worte.


Klaus normalerweise kannst Du mehrere Hörgeräte vorher testen. So kenne ich das zumindest von meinen Kunden.

Hast Du das Hörgerät mit einem Gehörtraining kombiniert?

Ja Stefan habe mehrere probiert aber leider nur bei einem Akustiker.

Als Laie erkennst Du die Tricks nicht, bist überfordert. War, weil empfohlen auch etwas leichtgläubig.

Training kam erst beim anderen Akustiker. 

  • Gefällt mir 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Warum geht man nicht den Weg das man das Auto leiser macht? Der kernige Sound leidet nicht im geringsten darunter wenn man den Pegel senkt. Im Gegenteil, ich finde Autos die nicht extrem laut aind haben ein viel harmonischeres Klangbild. 

Icj finde es gestört sich eine Capristo Stufe 3 ans Auto zu bauen die man 3 Ortschaften weiter noch hört und sich dann Gehörschutz ins Ohr packt. Warum dann nicht die viel besser klingende Stufe 1 die man entspannt auf Langstrecke fahren kann, die gut klingt und nicht die Umwelt mit einbezieht (ich habe sehr bewusst weder belästigt noch erfreut geschrieben)

Ich mag es selbst manchmal laut, sowohl Musik als auch Autos, aber wenn nur kurz (ok ok, vielleicht ist das schon zu viel). Selbst im Rennwagen trage ich Gehörschutz weil es selbst da mitlerweile nervt.

  • Gefällt mir 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

das ist wirklich eine sehr ernst zu nehmende gefahr - was man nicht mehr hört ist unwiederbringlich verloren ...

der hörgenuss im musikbereich fällt komplett flach ... für mich wäre das dramatisch

man muss aber dagegenhalten, daß nicht jeder mensch auch die gleichen schädigungen erfährt

eigentlich müsste ich, laut statistik (nicht von mir gefälscht) komplett taub sein, oder zumindest mehr als schwerhörig sein

3 harleys mit null dämpfer (nix 0 zellen kat - null dämpfer) mit mehr als lockeren 100 db

mit den 3 harleys bin ich mehr als 3 mal um die erde rum (um die 140000 km alle 3 zusammen)

und dich höre mittlerweile verdammt schlecht, wenn ich nicht will (tadelnde worte meiner frau z.b.)

ich eifre dem prinzregenten "was host gsagt?" in den sissy filmen nach "brauchts ned so schrein i hör sehr gut, nur des was i will"

öhrstöpfsel sind jedoch pflicht auf langen strecken im wiesel (am besten sind die von der bw)

ansonsten höre ich sehr gut, meint mein ohrenarzt ...

gehörschutz bei dauerkrach - rennwagen oder auch nur amg c63 von s-hh schädigen das gehör ... !!!!

 

vorsicht ist besser als nachsicht

oder

hören ist besser als nichthören

 

gesäuselte grüsse joogie

  • Gefällt mir 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb tollewurst:

Warum geht man nicht den Weg das man das Auto leiser macht?

Eine Spielart davon: sich maximal gedämmte Luxusfahrzeuge zu kaufen und dann einen Auspuff verbauen zu lassen der außen 20 dB drauflegt damit innen 2 dB mehr ankommen. :wink:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 14 Stunden schrieb K-L-M:

Meine schlimmste Erfahrung ist nachlassen der sozialen Kontakte. Wenn man trotz der Hörhilfe in einer Gruppe bei guter Stimmung das dritte mal fragt was hast du/er gesagt hört man bald auf damit.

Hallo Klaus,

als betroffener "Gehördoping" träger, stimme ich Dir voll und ganz zu.  Diese Probleme kenne ich aber aus der Zeit, als ich noch keine Hörhilfen trug.

Aus meiner Erfahrung kann ich jedem nur empfehlen, trage Gehörschutz und gehe rechtzeitig zum Hörgeräteakustiker.

Bereits wenn die ersten Anzeichen einer Hörminderung auftreten, sonst riskiert ihr eine Hörentwöhnung, das Gehirn verlernt zu hören.

Mit meinen Hörhilfen und dem Hörgeräteakustiker bin ich sehr zufrieden. Die Hörhilfen unterdrücken laute Störgeräusche und verstärken Sprache die von vorne kommt, so dass es mir wieder möglich ist, auch in lauter Umgebung, Gesprächen zu folgen. Allerdings war es ein langer Weg, bis alles passte. 

 

 

Grüße aus dem Allgäu

Thomas

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 10 Stunden schrieb tollewurst:

Warum geht man nicht den Weg das man das Auto leiser macht?

mein Auto hat ne abgasanlage die leiser als Serie ist(eingetragen!)

und auch meine duc hat in den Conti Racing nachgerüstete schalldämmeinsätze(ebenso eingetragen) letztere klingt halt mehr nach Boxer BMW...die kleine Susi welche bei 14500 ihre Maximalleistung abfeuert hat nen remus mit abe und dumpfem Sound...deren extrem hochfrequentes kreischen war echt nicht zum aushalten....sowas wie "loud pipes save lives" hab ich eh schon immer als "hoppla,jetzt komm ich!" empfunden...

  • Gefällt mir 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Sehr schade für Dich, Klaus. Das tut mir leid, aber ich kann Deinen Beitrag voll verstehen.

 

Bin auch mal gespannt, wie es in ca 10-15 Jahren mit den HWS-Problemen aussehen wird; bei der ganzen Handy-nach-unten-guckomani.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde es sehr mutig und gut, das Thema öffentlich anzusprechen. :-))! Umso mehr bleibt - selbst unbekannterweise - nur zu hoffen und zu wünschen, dass sich ein bestmöglicher Kompromiss erzielen lässt, sodass künftig wenigstens der Alltag wieder mehr Qualität und Hörgenuss gewinnt.

 

vor 16 Stunden schrieb JK:

...

PS:

Darf ich mit Ohropax Auto fahren?

Da selbst gehörgeschädigte bzw. -lose Menschen offiziell am Straßenverkehr teilnehmen dürfen, ist das Gehör (im Gegensatz zum Augenlicht) kein unabdingbares Kriterium für die Eignung zum Führen eines Kraftfahrzeuges.

 

Gleichwohl würde ich keinen Gehörschutz verwenden, der "komplett" abschottet. Man sollte als dahingehend gesunder Mensch wenigstens darauf achten, dass noch Warnsignale (z.B. Hupe und Martinhorn) wahrgenommen werden können.

 

Natürlich ohne Anspruch auf die rechtliche Richtig- und Vollständigkeit!

 

Ich selbst fahre jedenfalls sehr gerne mit geöffnetem Verdeck und das auch auf langen Strecken (wiederum höchstwahrscheinlich töricht im Hinblick auf UV-Hautschäden) und nutze dabei "Ohropax Soft". Diese reduzieren den Schallpegel deutlich, inbesondere bei Störgeräuschen (Windrauschen, Lastwagen, etc.), ohne dass zugleich gar keine Wahrnehmung mehr gegeben ist. So kann man noch immer Musik hören, sich mit Beifahrern unterhalten oder am Ende der Fahrt aussteigen, ohne lang nachwirkendes "Dröhnen" zu haben. Daher nutze ich diese auch bei geschlossenem Verdeck, weil ein Roadster nun einmal keine doppelverglaste Oberklasse-Limousine ist, die selbst bei 200 Km/h noch ein sehr erträgliches Geräuschniveau im Innenraum bietet.

 

Das tragen ist natürlich eine Frage der Gewöhnung. Da ich es auch im Arbeitsalltag sehr regelmäßig nutze, stört es mich gar nicht mehr. Die Kosten mit ca. 3-5€/Packung mit je 5 Paar halten sich in Grenzen; von einer möglichen Reinigung und nachfolgenden Wiederverwendung habe ich daher bislang abgesehen. Wenn diese für mich nicht gepasst hätten (habe auch lange und viel getestet), hätte ich mir ohnehin welche zum Arbeiten anfertigen lassen. Denn selbst in Bibliotheken kann man heuer nicht mehr erwarten, dass eine stille Arbeitsatmosphäre vorherrscht. 

  • Gefällt mir 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke für den Hinweis Klaus:-))!

Nehme mir das immer wieder vor und vergesse es oder bin zu faul danach zu suchen, total bescheuertt, älter werden ist ohnehin beschiss.., da sollte man es sich nicht unnötig schwer(hörig) machen:mad:

  • Gefällt mir 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Auf längeren Autobahn-Strecken im 964 nehme ich gern meine BOSE noise canceling Kopfhörer (QuietComfort®) her.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ich es richtig im Kopf habe, dann sind Kopfhörer im öffentlichen Strassenverkehr im Auto aber nicht erlaubt.

Ich bin früher gerne mit Kopfhörern und Musik Motorrad gefahren und wurde bei einer Kontrolle von der Polizei deswegen ermahnt. Nachgeprüft hatte ich es aber nicht. Ich erinnere mich aber noch an die Musik. Von Yellow, "Oh Yeah" oder auch "The Race" :D 

Das waren Zeiten......

  • Gefällt mir 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 23 Minuten schrieb Thorsten0815:

Yellow, "Oh Yeah" oder auch "The Race" :D 

Das waren Zeiten......

Die Band heißt Yello ;)

Dieter Meier hat übrigens einen sehr netten Bentley, eine gute Auswahl an Einstecktüchern und macht interessante Weine. Vielleicht können wir den als Ersatzhugo einkaufen :D 

  • Gefällt mir 3
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

wer "the race" nicht kennt hat viel verpennt ...

@Thorsten0815

wenn wir uns dann mal treffen, erkläre ich dir gerne die hintergründe zu "the race"

 

für den der "the race" nicht kennt:

nur geil ....

auf jeden fall immer nur volle lautstärke ...

was geht ...

eben limit !!!

das saxophon das riff genial ...

ok komplett ot aber das musst jetzt sein sorry

  • Gefällt mir 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Unfortunately, your content contains terms that we do not allow. Please edit your content to remove the highlighted words below.
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...