Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Der Wahnsinn auf der Straße


Empfohlene Beiträge

nero_daytona

Neulich dachte ich bei dem herrlichen Wetter, eine kleine Spritztour München - Starnberg wäre eine gute Idee.

 

Gesagt getan cruise ich also mit etwa 150 auf der linken Autobahn-Spur entspannt aber deutlich schneller am Verkehr vorbei als sich von hinten ein auf Krawall gebürstetes Duo  bestehend aus M6 und C AMG nähert.

 

Da die Strasse vor mir frei war erlaubte ich mir dem M6 mit einem kurzen Zwischensprint zu demonstrieren dass ich schon halb in Starnberg bin, bevor er seine 2-Tonnen (3?) Wuchtbrumme in Bewegung bekommt. ;)

 

Irgendwie muss das am M6 Ego gekratzt haben. Als er wieder aufgeholt hatte, zog er ohne Vorwarnung wie von Sinnen raus auf die Standspur (!) und dann Kamikaze mässig sofort diagonal wieder ganz nach links, so dass ein Mazda auf der mittleren Spur in Panik und ins Schlingern geriet und sich gerade noch irgendwie davor retten konnte vor mir in die Leitplanke zu knallen. 

 

Und der AMG? Ging beim Versuch dem M6 zu folgen in einer Rauchwolke auf (überdreht?) und verendete am Strassenrand.

 

Bei solchen Aktionen hört bei mir der Spass auf: Den Typen gehört der Führerschein auf Lebenszeit entzogen.

 

Hat jemand schon mal ähnliche Erfahrungen gemacht?

  • Gefällt mir 6
Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
  • Antworten 131
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Aktivste Mitglieder

  • Joogie

    15

  • Ferrarinarr

    8

  • Eno

    8

Aktivste Mitglieder

  • Joogie

    Joogie 15 Beiträge

  • Ferrarinarr

    Ferrarinarr 8 Beiträge

  • Eno

    Eno 8 Beiträge

Beste Beiträge

TommiFFM

Sehe ich auch so, BMW M, AMG GT oder C63 (nicht aber der SLS) sind klassische Autos für "Kulturbereicherer" und seltsames Verhalten im Straßenverkehr wie auch sonst gehört da zur Serienausstattung . Ä

Fast-Ferraristi

Hatte letzte Woche plötzlich einen Bugatti Chiron im Rückspiegel.  Bin also schön rechts rüber, auch aus Eigennutz, da ich noch nie einen Chiron in natura gesehen habe. Der zieht also an mir vorb

tollewurst

Da sind wir näher dran als jemals zuvor, oder hat jemand das Gefühl es schaut noch jemand in den Spiegel

dragstar1106

Moin Ralph,

 

das kommt ja, thanks god, eher selten vor, dass sich einer auf der BAB genötigt fühlt, den vermeintlichen Schumi raus zu holen und dabei andere Verkehrsteilnehmer gefährdet.  In geschlossener Ortschaft kommt das m.E. schon häufiger vor. Es geht mir so, dass (zumeist junge) Auto- oder Motorradfahrer innerorts so nah auffahren, dass beim kleinsten, aber überraschenden Bremsmanöver meinerseits ein Problem entsteht. Und das nur deshalb, weil ein Ferrari vor den Jungs fährt..

 

In Deinem Fall, bist Du nicht ganz unschuldig ?, Du hast ihn zu seiner Reaktion ein bisschen provoziert, in dem Du mal Zwischengas gegeben hast. Menschen mit Profilneurose oder Minderwertigkeitskomplexen lassen sich das natürlich nicht gefallen... ? 

 

Am Ende kann man sagen... nix passiert, (vielleicht) was draus gelernt (M6 Fahrer) Möglicherweise hat er mitbekommen, dass ein unbeteiligter Verkehrsteilnehmer in Schwierigkeiten geraten ist.

LG Andreas 

  • Gefällt mir 6

Solche Vollpfosten gibt es heute mehr den je. Allerdings warst Du ja plus minus ja auch nicht unschuldig. Ein Ego Problem kannst du aber bei fast allen PS Starken Fahrzeugbesitzern diagnostizieren. Wenn man(n) mal selber ehrlich zu sich ist.

 

Auf jeden Fall sehr ärgerlich und wenn man sich mal bedenkt wie schnell aus solch einer unüberlegten Action ein tragischer Moment werden kann..

  • Gefällt mir 1
nero_daytona

Servus Andreas,

 

vielleicht hast du Recht. Andererseits würde es mir nie in den Sinn kommen, derart auszuticken wenn vor mir ein Aventador, Pagani etc. fahren würde. Ich vermute eher das liegt an der speziellen Klientel, die bevorzugt derartige Autos bevölkert. :wink:

 

LG Ralph

  • Gefällt mir 2

Ich finde es im übrigens viiel "cooler" in einem schnellen Fahrzeug zu cruisen anstatt zu rasen.

Erst recht, wenn der Verkehr etwas dichter ist........... .  

 

Unter rasen verstehe ich nicht schnell fahren sondern eine unangemessene Geschwindigkeit den Verkehrsverhältnissen gegen über.

  • Gefällt mir 9

Ich muss da immer an ein Youtube Video denken, in dem ein Porsche GT3 (oder sowas) und noch was Schnelles auf der Autobahn stark beschleunigen und dann quetscht sich ein getunter Golf I zwischen beide und zockt sie alle ab :lol:

vor 52 Minuten schrieb nero_daytona:

Ich vermute eher das liegt an der speziellen Klientel, die bevorzugt derartige Autos bevölkert. 

Sehe ich auch so, BMW M, AMG GT oder C63 (nicht aber der SLS) sind klassische Autos für "Kulturbereicherer" und seltsames Verhalten im Straßenverkehr wie auch sonst gehört da zur Serienausstattung :lol:. Ähnliches Verhalten gelegentlich von frustrierten Aussendienstlern in ihren Audi-Kombis. Kenne ich z.B. von Porsche-Fahrern eher nicht.

Beschleunigen ist aber entgegen verbreiteter, insbesondere weiblicher, Meinung nicht verboten :P. Ist ein bißchen seltsam, dass man schon durch regelkonformes Fahren Leute provoziert :crazy:.

Andererseits, wenn man weiß wie die ticken und es nicht eilig hat, geht man bei einem AMG am Besten zur Seite, fährt entspannt weiter (so ab 250 wird's ja auch eher windig im Spider :P) und lächelt allenfalls freundlich rüber; nichts regt den üblichen AMG-Kulturbereicherer ja mehr auf, als wenn man partout kein Rennen mit ihm fahren will :lol:. Wenn Du ihm noch ein Küsschen rüberschickst, isses endgültig vorbei ;).

  • Gefällt mir 11

nero_daytona trifft hier überhaupt kein Verschulden.

Er ist einfach nur mit einem Auto gefahren .... nicht mehr und nicht weniger (soweit er sich an die Verkehrsregeln gehalten hat). Für die Reaktionen der anderen Verkehrsteilnehmer kann man ihn doch nicht verantwortlich machen. Oder soll man zuküftig bei jedem Kilometer darüber nachdenken, wen man in irgendeiner Weise provozieren könnte ?

 

Gruß

Christoph

  • Gefällt mir 2

Wäre der Mazda auf der Landstraße gefahren, da wo er auch hingehört, wäre gar nichts passiert. :lol2: Die Schuld trifft somit den Mazda Fahrer :-)

  • Gefällt mir 2

Dieses "Klientel" ist mir auch schon öfter aufgefallen und mittlerweile gefällt es mir, wenn ich mal Autobahn fahren sollte, zügig zu cruisen und die "Spinner" freundlich vorbeizulassen. Immer den Gedanken "Ich könnte wenn ich wollte" im Kopf ;)

 

Wer mir aber gehäuft negativ auffällt sind die Motorradfahrer die ausrasten wenn Sie nen Ferrari sehen :( 

 

Kopfschüttelnde Grüße

 

Dirk

  • Gefällt mir 3

Dieses Verhalten hat  in den letzten Jahren sehr stark zugenommen genau wie diverse Aktionen in den Städten wie hier schon mehrfach beschreiben ist es zum großen Teil ein Problem mit einschlägigen Herren  bestimmter Kulturen welche uns von der Politik als bunt verkauft werden und wo man sich doch sehr fragen muss wie diese zu solchen Fahrzeugen kommen ?

  • Gefällt mir 5

Passend zum Thema AMG

 

Neulich an der Tankstelle :

 

Zapfsäulenreihe aussen :

Zapfsäule 1 : C63 AMG, 30 -35 jähriger, Jacket mit Ellenbogenplatzern drauf, Marke ganz cool

Zapfsäule 2 : frei

Zapfsäule 3 : frei

 

Bin mit dem 599 an die Zapfsäule 3 gefahren, beim vorbeifahren am AMG schon die ersten "seltsamen" Blicke geerntet.

Dann getankt, der AMG hat mich nicht gekümmert, also keine Beachtung meinerseits weil ich generell kein Interesse an solchen Kisten habe.

Der Typ mit dem AMG war fertig mit tanken (er stand ja schon vor mir da) und zahlte, kam wieder raus und lies seinen Boliden an.

 

Jetzt kommts :

:)

 

Der Typ fährt los und wendet zwischen Säule 2 und 3 (obwohl man mit nen Sattelschlepper an mir vorbeigekommen wäre, ist ne Riesentanke), fährt also eine Schleife und dann in die Gegenrichtung zur Ausfahrt.

Nun wendet er aber wieder und fährt in ursprünglicher Fahrtrichtung auf die Hauptstrasse, um dann Vollgas mit seinem Wahnsinns V8 Gerät an mir vorbeizubeschleunigen (bis in den 3ten, das in einer Ortschaft).

 

Wie arm.

 

 

Daniel

  • Gefällt mir 5

Zwei meldungen der letzten Tage

 

"18-jähriger Sportwagenfahrer ohne Führerschein flüchtet vor Polizeikontrolle mit hoher Geschwindigkeit - Polizei sucht Geschädigte
05.05.2017 – 12:04

Schwetzingen/Rhein-Neckar-Kreis/Mannheim (ots) - Der 18-jährige Fahrer eines roten 510 PS-starken Mercedes AMG flüchtete am Donnerstag kurz nach 20 Uhr, nachdem er an einer Kontrollstelle der Polizei auf der B 535 in Richtung Heidelberg, kurz vor dem Tunnel. Nachdem er angehalten werden sollte, gab er Vollgas und raste davon, dabei gefährdete er eine Polizeibeamtin, die sich nur noch durch einen Sprung zur Seite in Sicherheit bringen konnte. Der Fahrer flüchtete mit hoher Geschwindigkeit durch den Tunnel auf der B 535 in Richtung Heidelberg.....

Wie sich herausstellte, hatte der 18-Jährige das Auto am gleichen Tag bei einer Autovermietung in Mannheim angemietet. Dabei half ihm ein 26-jähriger Bekannter, der dazu einen Führerschein vorlegte. "

 

 

"Ispringen (pol). Drei Schwerverletzte und ein Sachschaden in Höhe von ca. 70.000 Euro sind das Ergebnis eines Verkehrunfalles, der sich am Freitagnachmittag gegen 14.45 Uhr auf der Landstraße L 621 im Enzkreis bei Ispringen ereignete. Ein 18-jähriger Fahrer eines AMG-Mercedes befuhr die L621 von Pforzheim/Ispringen kommend in Richtung Eisingen. Ca. 400 m nach dem Kreisverkehr verlor er infolge nicht angepasster Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn die Gewalt über sein Fahrzeug und gelangte auf die Gegenfahrbahn."

 

 

Früher fing man mit Käfer und R4 an.
Die Zeiten haben sich geändert.
AMG als Anfängerfahrzeug.

  • Gefällt mir 1

Ich habe das nahezu jedes Mal wenn ich mit der Z06 unterwegs bin.... unsere Kulturbereicherer fühlen sich offensichtlich allein durch meine Anwesenheit provoziert und machen einen auf dicken Maxe mit ihren BMWs und AMGs. So manche Situation wurde da schon extrem brenzlig, weil sie mir zeigen wollten, wo - ihrer Meinung nach - der Hammer hängt - Idioten!!! :crazy: Und komisch, genau bei solchen - teilweise sehr gefährlichen - Aktionen ist leider die Rennleitung nie irgendwo zu sehen..... 

  • Gefällt mir 8
nero_daytona

Auch mein Eindruck: Die Rennleitung ist mehrheitlich mit Knöllchen schreiben und Blitzer aufstellen beschäftigt, so dass die Überwachung des Rennbetriebs leider zu unterbleiben hat.

  • Gefällt mir 4

ich habe EINMAL in meinem Leben auf der AB tagsüber meine Nebelscheinwerfer aktiviert! Einmal!!!

Das war vor vielen Jahren auf der A555.

 

Ich hatte natürlich sofort eine Zivilstreife mit erhobenen Zeigefinger neben mir. SOFORT! :o

 

Ein Bekannter von mir fährt fast immer, wenn's mal schneller gehen soll, tagsüber mit Nebelscheinwerfer.

Klar, der hat noch nie die Rennleitung kennen gelernt.

 

Manche ziehen es an und andere nicht......... .

vor einer Stunde schrieb DZ-96:

Der Typ fährt los und wendet zwischen Säule 2 und 3 (obwohl man mit nen Sattelschlepper an mir vorbeigekommen wäre, ist ne Riesentanke), fährt also eine Schleife.....

Kann ich verstehen, der wollte den wunderschönen 599 nochmal genau ansehen....... :wink:

  • Gefällt mir 4
Fast-Ferraristi

Hatte letzte Woche plötzlich einen Bugatti Chiron im Rückspiegel.  Bin also schön rechts rüber, auch aus Eigennutz, da ich noch nie einen Chiron in natura gesehen habe.

Der zieht also an mir vorbei.....macht dann wieder langsam und lässt mich überholen. So haben wir das ein paar mal gemacht und jeder konnte das andere Fahrzeug bewundern....ein tolles Miteinander  !!

 

Stefan

  • Gefällt mir 11
Ultimatum

die gefährlichen oder aggressiven manöver erlebe ich eher von gefrusteten abteilungsleitern auf skoda kombi. das scheint system zu haben, man kann sich fast schon darauf verlassen, wenn man so einem auto begegnet.

 

ansonsten sehe ich das gelassen, mit schnellen autos cruisen macht spass und meist reagieren andere verkehrsteilnehmer überaus positiv.

  • Gefällt mir 4

Das mit den Motorradfahrerern auf AB ist mir in letzter Zeit aufgefallen. Selbst bei über 280 kleben die am Heck. Da gibt es für mich nur eins - rechts fahren und die Suizidalen vorbei lassen. So mache ich es auch mit allen anderen Dränglern und sonstigen Eiligen.

 

 

  • Gefällt mir 8
dragstar1106
Am 24.5.2017 um 10:37 schrieb TommiFFM:

Ähnliches Verhalten gelegentlich von frustrierten Aussendienstlern in ihren Audi-Kombis.

Moin Tommi,

wie gut, dass Du Wort "gelegentlich" eingesetzt und somit knapp an dem Tatbestand der Verallgemeinerung vorbeischrammst... ?

Eine Frustration bei diversen Außendienst-Kollegen mag vorkommen, wahrscheinlich hatten sie gerade den Besuch eines arroganten Kunden oder die Message eines geplatzten Deals hinter sich. Aber das kommt dann wohl doch in allen Berufsgruppen vor. 

Man stelle sich vor, ein Anwalt stellt fest, dass das Traummandat, Donald Trump beispielsweise wegen eines Scheidungsverfahrens zu vertreten, nicht zu erhalten, sondern der Kanzleinachbar, dann wird der Anwalt wohl auch nach Stunden noch in das Lenkrad seines 7ers beißen und ggf. den Bleifuss einsetzen... nur mal so skizziert...?

 

Aber ich fühle mich natürlich nicht angesprochen, denn ich bin weder frustriert, noch fahre ich einen Audi... ?

LG Andreas

  • 5 Wochen später...

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Ähnliche Themen

    • Hallo an alle,
       
      heute bekam ich einen Anruf von der Polizei um eine telefonische Aussage zu machen.
       
      Ich wurde befragt ob ich diese Woche zu bestimmter Uhrzeit auf bestimmter Straße unterwegs war
      und ob ich von einem schwarzen Mustang überholt wurde.
       
      Als ich dies bestätigt hatte, wurde ich befragt ob mich das oben genannt Fahrzeug überholt hat
      und dazu eine Abbiegespur mit benutzt hat und wie schnell ich bzw. der Mustang war.
       
      Nach meiner Aussage erfuhr ich dann, dass ein  entgegenkommendes Fahrzeug eine Dash-Cam hatte und das
      Video der Polizei geschickt hat.
       
      Darf jetzt jeder "selbsternannte Sheriff" Filme auf der Straße machen und der Polizei schicken? 
       
      Ich finde das artet ganz schön aus.
       
      Servus Sven
    • Noch kein Thema hierzu gefunden.
      Es ist schon beschlossen, Umsetzung wahrscheinlich schon im März.
       
      ab 16kmh zu schnell gibts dann einen Punkt in Flensburg. (Inner und ausserorts)
      ab 21 gibts 2 und 1 Monat Fahrverbot (innerorts)
      ab 26 gibts 2 und 1 Monat Fahrverbot (ausserorts)
    • Könnte als "Rätsel" auch in der ADAC-Zeitschrift stehen - war aber nicht der Fall, deshalb meine Frage an dieser Stelle:
       
      Bundesstraße außerorts, Geschwindigkeitsbegrenzung 70 km/h (Nr. 274), eine Einmündung/Querstraße von rechts in Fahrtrichtung, Geschwindikeitsbegrenzung Ende (Nr. 282) steht ca. 200 m nach dieser Einmündung. Dieses Schild ist m.E. überflüssig, da die Geschwindigkeitsbegrenzung durch die Einmündung aufgehoben ist. Was gilt?
       
      Hintergrund der Frage. Wenn auf den ca. 200 m nach der Einmündung geblitzt wird, ist man dann dran, nach dem Motto "Sie haben doch gesehen, dass das Schild Nr. 282 erst ein ganzes Stück nach der Einmündung steht."
       
      Variante zu dieser Situation: Die Einmündung liegt auf der Gegenseite der Fahrtrichtung. Was gilt?
       
      Grüße
       
      burkhardrandel
       


×
×
  • Neu erstellen...