Mercedes-Benz C 63 AMG Affalterbach Edition – Laut und unauffällig

Auf Basis des C 63 AMG präsentiert Mercedes-Benz die Affalterbach Edition. Die 30 Exemplare dieses Sondermodelles erhalten serienmäßig das Performance Package verbaut und verfügen somit über 487 PS, sowie größere Bremsen und Anbauteile in Sichtcarbon. Die 19 Zoll großen Leichtmetallfelgen erhalten eine exklusive Bi-Color-Lackierung, während das Fahrzeug selbst in Magno Allanite Grau ausgeliefert wird. Leider nur in Kanada.

Mercedes-Benz C 63 AMG Affalterbach Edition

Bild 1 von 6

Der Mercedes-Benz C 63 AMG Affalterbach Edition kommt exklusiv nur in der Lackierung Magno Allanite Grau.

Die sportlichste Modellvariante der Mercedes-Benz C-Klasse, der C 63 AMG, hat sich in den drei Jahren seit Markteinführung weltweit ordentlich etabliert. Der grollende V8-Sound des 6,2 Liter großen Triebwerks, der aus den vier Endrohren am Heck strömt, sorgt für Gänsehautstimmung und übertönt sogar die hochdrehenden und kreischenden Formel 1-Motoren, wenn das C 63 AMG T-Modell als Medical Car auf den Rennkurs geht – nicht, dass wir uns einen solchen Einsatz wünschen würden, aber der Sound hat es dennoch in sich.

Nun bringt der Benz-Haustuner die C 63 AMG Affalterbach Edition heraus. Dieses streng limitierte Sondermodell kommt exklusiv im neuen Mattlack Magno Allanit Grau auf die Straße. Dazu bekommt es die bekannten 19 Zoll großen AMG-Leichtmetallfelgen in einer Bi-Color-Lackierung mit auf den Weg. Das Felgenhorn ist hochglanzpoliert, während die Speichen schwarz lackiert sind. Außenspiegelgehäuse und die Heckspoilerlippe fertigt die AMG-Manufaktur in Sichtcarbon.

Unter der Motorhaube rumort der bekannte, 6,2 Liter große V8-Motor. Da die Affalterbach Edition ab Werk über das sonst aufpreispflichtige Performance Package verfügt, leistet das Triebwerk 358 kW/487 PS. Gewaltige 600 Newtonmeter Drehmoment sorgen für ordentliche Beschleunigungswerte. Nach nur 4,4 Sekunden fällt die 100 km/h-Marke. Die Limitierung auf 250 km/h wird um 30 Stundenkilometer nach oben angehoben. Um die Vortriebskraft im Zaum halten zu können, verpassen die AMG-Ingenieure dem Fahrzeug größere Bremsen mit rot lackierten Bremszangen.

Im Innenraum empfängt die Besatzung schwarzes Nappaleder mit roten Kontrastnähten. In den Kopfstützen der vorderen Sportsitze ist das AMG-Logo eingeprägt. Dieses findet sich zusätzlich auch auf dem Automatikwählhebel. Vor diesem sitzt eine kleine Metallplakette, auf der die Nummerierung des Fahrzeugs angegeben wird. Insgesamt wird es nur 30 Exemplare der Affalterbach Edition geben. Des weiteren erhält das Sondermodell eine Parktronic mit Rückfahrkamera und eine Harman/Kardon-Surround-Sound-Musikanlage mit Festplattenspeicher für die Lieblingsmusik.

Wer nun einen Mercedes-Benz C 63 AMG der Affalterbach Edition bestellen möchte, muss hiermit enttäuscht werden. Das exklusive Sondermodell wird nur für den kanadischen Markt angeboten und ist laut Insider-Informationen bereits so gut wie ausverkauft.

Quelle: Mercedes-Benz

Autor: Matthias Kierse

16. Januar 2011|Categories: Magazin|

One Comment

  1. Whoosaa 16. Januar 2011 at 20:41

    Die neue Fotostrecken-Funktion ist grandios, ein herzliches Dankeschön dafür. :-))!

    Ansonsten schicker Wagen, obwohl ja praktisch nur ein normaler C63 mit einigen sonst aufpreispflichtigen Extra gleich mit drin..