Mercedes-Benz C 63 AMG Coupé – Bis zu 487 PS

Als aus Stuttgart kürzlich die Nachricht drang, dass auf Basis der C-Klasse ein reinrassiges Coupé erschaffen werden sollte, beteten nicht wenige Fans dafür, dass auch die AMG-Variante umgesetzt werden würde. Nicht umsonst. Das Mercedes-Benz C 63 AMG Coupé wird im Juli 2011 zu den Händlern rollen und erhält den aus Limousine und T-Modell bekannten 6,2 Liter V8-Motor mit 457 PS, mit Performance Package sind es sogar 487.

C 63 AMG Coupé (C 204) 2011

Bild 1 von 6

Wie baut man ein Fahrzeug, das den "Haben-wollen-Effekt" auslöst? So! Das neue Mercedes-Benz C 63 AMG Coupé ist schlicht ein Traum und dürfte ein ernster Gegner für den M3 werden.

Lange hat man auf ein solches Auto im Zeichen des Stern warten müssen. Sind wir mal ehrlich: Das C-Klasse Sportcoupé hatte mit der ersten Silbe seines Zusatznamens ungefähr soviel zu tun wie mit der Fähigkeit im schweren Gelände zu fahren. Nach einem Facelift zum CLC wurde es nun endgültig Zeit, das Fahrzeug in Rente zu schicken und durch ein wahres Coupé mit Stufenheck zu ersetzen. Neben dieser guten Nachricht gab es dann auch gleich die Mitteilung, dass es zusätzlich auch die volle Dröhnung in Form des AMG Achtzylinders geben würde.

Nun hat Mercedes-Benz endlich erste Bilder und alle Details des C 63 AMG Coupé herausgegeben und was wir da sehen raubt fast den Atem. Schon die zivilen Versionen des neuen C-Klasse Coupé sind durchaus überzeugend geraten, aber was da aus der Muckibude von AMG ab Juli zu den Händlern rollen wird, ist ein wahrhaftig schönes Auto. Optisch erhält das Fahrzeug den selben Sportanzug, den Limousine und T-Modell nach der jüngsten Modellpflege auch tragen. Dieser bringt an der Front große Lufteinlässe und Powerdomes auf der Motorhaube mit und endet am Heck in vier Endrohren, die der Umwelt unmißverständlich mitteilen, welche Heavy Metal-Band unter der Haube für die Musik sorgt.

Diese Band ist wohlbekannt und verrichtet auch in Limousine und T-Modell seinen Dienst – vorausgesetzt, es handelt sich um die AMG-Varianten. 6,2 Liter Hubraum, keine Zwangsaufladung und acht Zylinder: Bei AMG dürfen Motoren noch grollen und brüllen, wenn der Fahrer auf das Gaspedal steigt. 336 kW/457 PS stehen ihm dabei zur Verfügung, um dem Coupé die Sporen zu geben. Nach nur 4,5 Sekunden steht die 100 im Tacho, bei Tempo 250 ist elektronisch begrenzt Schluss. Dabei wird die Kraft durch die Siebengang-Speedshift-Automatik MCT an die Hinterachse übertragen.

Für sportlich-orientierte Kunden gibt es optional das Performance Package, durch das der Motor Schmiedekolben, Pleuel und die Leichtbau-Kurbelwelle des SLS AMG erhält und damit auf 358 kW/487 PS erstarkt. Dazu gibt es ein titangraues Ansaugrohr im Motorraum, eine Sichtcarbon-Spoilerlippe auf dem Kofferraumdeckel und eine Hochleistungs-Bremsanlage mit roten Bremszangen rundum.

Im Innenraum wird die Besatzung durch hochwertiges Leder und eine umfangreiche Ausstattung empfangen. Über die Knöpfe und Schalter in der Mittelkonsole kann der Fahrer das Getriebe und das Fahrwerk beeinflussen und auf die jeweils aktuelle Fahrsituation anpassen. Zentral im mittleren der drei Rundinstrumente hinterm Lenkrad ist ein farbiger TFT-Monitor integriert, der über Tasten am Sport-Multifunktionslenkrad bedient werden kann. Die AMG-Sportsitze mit integrierten Kopfstützen verfügen über eine Easy-Entry-Funktion, um einfacher in den Fond zu gelangen. Die Rückenlehnen der hinteren Sitze lassen sich zur Erweiterung des Kofferraumvolumens serienmäßig einzeln umklappen.

Pünktlich zur Markteinführung wird es das Mercedes-Benz C 63 AMG Coupé als Edition 1 geben. Dieses Sondermodell erhält zusätzlich zur umfangreichen Serienausstattung eine designo-Lederausstattung, das AMG-Performance-Lenkrad, Zierleisten in Klavierlack Porzellan, mattschwarz lackierte AMG-Leichtmetallräder und eine Edition 1-Plakette auf dem Lenkrad. Auf Wunsch ist die Edition 1 in designo magno Nachtschwarz (mattschwarz) oder Diamantweiß metallic bright (mattweiß metallic) erhältlich.

Ab Juli 2011 rollt das C 63 AMG Coupé zu Preisen ab 72.590,- € zu den Mercedes-Benz Händlern. Das Sondermodell Edition 1 kostet 77.231,- €, das Performance Package schlägt zusätzlich mit 7.116,20 € auf die Rechnung. Bestellungen werden ab jetzt entgegengenommen.

Quelle: Mercedes-Benz

Autor: Matthias Kierse

20. März 2011|Categories: Magazin|