Jaguar XK Grace und XKR Pace – Happy Birthday E-Type

Der legendäre Jaguar E-Type feiert in diesem Jahr seinen 50. Geburtstag. Ein guter Anlass für die britische Marke, um mit zwei Sondermodellen auf Basis der aktuellen XK-Reihe sich selbst und den Kunden ein Geschenk zu machen. Jaguar XK Grace und Jaguar XKR Pace heißen die beiden exklusiven und sehr limitierten Fahrzeuge, von denen jeweils lediglich 50 Exemplare verkauft werden. Also schnell zugreifen, wenn man einen möchte!

Jaguar XK Grace & XKR Pace

Bild 1 von 3

Anlässlich des 50. Geburtstags des legendären E-Type bringt Jaguar die Sondermodelle XK Grace und XKR Pace auf den Markt.

Vor 50 Jahren rollte ein Fahrzeug auf die Messebühne in Genf, das es alsbald zur automobilen Legende schaffen sollte: Der Jaguar E-Type. Dieser soll jedoch nicht allzugroßer Bestandteil dieses Berichts werden, da wir ihn in einem eigenen Geburtstags-Special noch würdigen werden. Hier soll es um die Art gehen, wie Jaguar selbst diesen besonderen Geburtstag zu feiern gedenkt. Und das tun sie durchaus stilvoll.

Manch andere Marke vermerkt ein solches Jubiläum am Rande in einem aktuellen Prospekt und geht zum Tagesgeschäft über. Jaguar beschenkt sich und die Kunden mit gleich zwei exlusiven Sondermodellen, die auf dem aktuellen Nachfolger – streng genommen dem Urenkel nach XJ-S und dem ersten XK – basieren: Der aktuellen XK- und XKR-Reihe. Die Namen der Sondermodelle geben zwei wichtige Attribute des E-Type wieder: Grace und Pace, oder auf deutsch Grazie und Geschwindigkeit, sind durchaus beim Jubilar zu finden.

Das Sondermodell Grace baut auf dem normalen XK mit dem 5 Liter großen V8-Motor auf. An der Leistung des Triebwerks wird nichts verändert, es stehen also 283 kW/385 PS zur Verfügung, um in jeder Lebenslage ordentlich vorwärts zu kommen. Zusätzlich zur eh schon reichhaltigen Serienausstattung erhält man beim Grace eine beheizbare Frontscheibe, Keyless Entry, TPMS, exklusive 19 Zoll-Leichtmetallfelgen im Tamana-Design und Kurvenlicht mit dazu. Außerdem gibt es das Chrom-Paket, welches das untere Kühlergitter in der Frontschürze, die seitlichen Luftauslässe und die Außenspiegelgehäuse umfasst. Speziell für den Jaguar XK Grace werden die drei Lackfarben Cherry Black, Chrystal Blue und Lunar Grey angeboten. Das Interieur erhält Bond-Grain-Sportsitze und Leder in den Farbkombinationen Charcoal/Charcoal oder Charcoal/Ivory, sowie Piano-Lack oder Engine Spin-Aluminium auf den Dekorleisten. Auf den Kopfstützen findet sich das Jaguar Heritage-Logo.

Auf Basis des sportlicheren XKR rollt das Sondermodell Pace zu den Händlern. Auch hier bleibt es technisch beim 375 kW/510 PS starken Kompressor-V8 mit ebenfalls 5 Litern Hubraum. Zusätzlich zur eh vorhandenen Sportlichkeit erhalten die Pace-Modelle das Speed Pack, wodurch der elektronische Tempobegrenzer von 250 auf 280 km/h gesetzt wird und man in nur 4,8 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h beschleunigen kann. Von außen ist das Fahrzeug durch 20 Zoll große Leichtmetallräder im Kasuga-Design, ein Aerodynamik-Paket und die Lackierung in Ultimate Black zu erkennen. Dazu passend zeigt sich das R Performance-Interieur in Charcoal-farbenem Leder und dem Armaturenbrett in Dark Mesh Aluminium. Wie der Grace erhält auch der Pace die beheizbare Frontscheibe und das Kurvenlicht als serienmäßige Zugabe.

Beide Modelle sind sowohl als Coupé als auch als Cabrio erhältlich und ab jetzt beim freundlichen Jaguar-Händler zu bestellen. Allerdings sollte man sich damit beeilen: Es wird sowohl vom XK Grace als auch vom XKR Pace lediglich 50 Exemplare geben.

Quelle: Jaguar

Autor: Matthias Kierse

19. März 2011|Categories: Magazin|Tags: |