BMW M6 Gran Coupé – Bald auch mit vier Türen

Als dritte Modellvariante des M6 rollt ab Mai 2013 das BMW M6 Gran Coupé zu den Händlern. Unter der Karosserie des viertürigen Coupés tobt sich der 560 PS starke V8-Biturbo-Motor aus und sorgt damit für hohe Performance und Sportlichkeit bei gleichzeitig ebenfalls hohem Luxus und Komfort. Bis zu 305 km/h Spitzengeschwindigkeit und eine Beschleunigung von 4,2 Sekunden auf Tempo 100 sind mehr als standesgemäß.

BMW M6 Gran Coupé

Bild 1 von 9

Als dritte Karosserievariante wird ab Mai 2013 das BMW M6 Gran Coupé ins Programm der Münchner übernommen.

Erstmals in der Geschichte des BMW M6 wird es ab Mai 2013 eine Variante mit vier Türen zu kaufen geben. Auf Basis des bereits erfolgreich am Markt positionierten 6er Gran Coupé entsteht ein durchaus reizvolles Fahrzeug, das wie im Coupé und Cabrio von einem 4,4 Liter großen Biturbo-V8-Motor angetrieben wird. 412 kW/560 PS und ein maximales Drehmoment von 680 Newtonmetern stehen dabei zur Verfügung, um das M6 Gran Coupé in 4,2 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 zu beschleunigen. Ab Werk liegt die Höchstgeschwindigkeit bei 250 km/h, kann jedoch durch das optionale M Driver’s Package auf 305 km/h angehoben werden. Die Kraft wird über ein Siebengang-Direktschaltgetriebe auf die Hinterachse übertragen.

Optisch orientiert sich das M6 Gran Coupé an den beiden bereits bekannten M6-Ablegern. Front- und Heckschürze entstammen direkt diesen Fahrzeugen und verfügen somit auch über die integrierte Spoilerlippe und den Diffusoreinsatz zur Verbesserung des aerodynamischen Abtriebs. 20 Zoll große Leichtmetallräder sorgen für den Bodenkontakt und analog zum M6 Coupé besteht auch beim Gran Coupé das komplette Dach aus Kohlefaser und erhält eine Einbuchtung, der in der Mitte längs über das Fahrzeug verläuft.

Diese Dachvertiefung wird im Interieur wieder aufgegriffen, indem der Alcantara-Dachhimmel an dieser Stelle eine Mittelbahn in Leder erhält. Im restlichen Innenraum ist serienmäßig die Lederausstattung Merino mit erweiterten Umfängen verbaut, die auch die beiden Sportsitze mit integrierten Gurten für Fahrer und Beifahrer umfasst. Für mehr Praktikabilität im Alltag lässt sich der 460 Liter fassende Gepäckraum durch das umlegen der Fondsitzbank auf bis zu 1.265 Liter erweitern. Zur weiteren Serienausstattung zählen das M Sportfahrwerk mit dynamischer Dämpferkontrolle, Sitzheizungen für Fahrer und Beifahrer, das Radio BMW Professional, eine Alarmanlage und automatisch abblendende Innen- und Außenspiegel. Gegen Aufpreis sind eine Vierzonen-Klimaautomatik, M-Multifunktionssitze, Sitzheizung im Fond, Soft-Close-Automatik für die Türen, schlüsselloser Komfortzugang, elektrische Sonnenrollos, eine Lenkradheizung, ein Bang & Olufsen High End Surround Sound System, das Navigationssystem Professional und eine Carbon-Keramik-Bremsanlage erhältlich. Auch die neuartigen Fahrassistenzsysteme wurden nicht vergessen und sind im M6 Gran Coupé im Angebot von BMW ConnectedDrive zusammengefasst. Dazu zählen unter anderem ein Head-Up-Display, eine Park Distance Control mit Rückfahrkamera, Fernlichtassistent oder Spurhalte-Assistent.

Das neue BMW M6 Gran Coupé rollt ab Mai 2013 zu den Händlern und kostet mindestens 128.800,- € inklusive Steuern.

Quelle: BMW

Autor: Matthias Kierse

12. Dezember 2012|Categories: Magazin|Tags: , |

One Comment

  1. F40org 13. Dezember 2012 at 12:16

    Ein sehr schönes Fahrzeug, wenn auch der M-Auftritt immer bisserl "übertrieben" ist.