Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

BMW M1


Empfohlene Beiträge

Der M1 ist ein aus vielen Gründen sehr interessantes Thema. Es war der Startpunkt der M-GmbH, der Start für einen der faszinierendsten Motoren, die die M-GmbH bis Mitte 1995 in verschiedenen Ausbaustufen begleitet hat.

Auf der anderen Seite die Geschichte einer traurigen Kooperation mit Lamborghini, Qualitätsmängeln und Schwierigkeiten, die erst in Kooperation mit Baur wieder ausgeglichen werden konnten.

Wirtschaftlich war das Ganze ein Flop-der wahre Wert dieses Fahrzeugs wurde erst nach Stop der 446 Fahrzeuge umfassenden Produktion erkannt.

Heute ist das uto in den Bereich "unbezahlbar" entrückt!

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
  • Antworten 118
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Aktivste Mitglieder

  • CountachQV

    18

  • F40org

    16

  • Forex

    9

  • LittlePorker-Fan

    8

Aktivste Mitglieder

  • CountachQV

    CountachQV 18 Beiträge

  • F40org

    F40org 16 Beiträge

  • Forex

    Forex 9 Beiträge

  • LittlePorker-Fan

    LittlePorker-Fan 8 Beiträge

Beste Beiträge

cinquevalvole

Genossen unter sich 😄

Letztes Wochenende am Bernina.

CountachQV

Ich habe irgendwo einen Testbericht des Prototypen den Lamborghini baute.

Leider haben sie das Geld von BMW in das unsinnige Cheetah-Projekt verlocht anstatt den M1 ordentlich voranzutreiben :evil:

Einer der Gründe warum ich auf alles mit LMxxx algerisch reagiere...

CountachQV

Das traurige an der Sache war eben dass damit der M1 nicht vorwärts ging, die Prototypen liefen ja, aber BMW wollte für das Geld zuerst mal was sehen bevor man weiteres Geld nach Italien pumpt ohne die Gewähr zu haben etwas dafür zu bekommen.

Als Folge davon kam der M1 zu spät auf den Markt, war in der Gruppe 4 nicht mehr konkurrenzfähig und darum wurde die Procar Serie initiiert.

Schade denn der M1 war eines meiner Traumautos, leider untermotorisiert aber ein Traum :-))!

....

1024_3130313064633330.jpg

Quelle Unbekannt, sind ca 15 jahre alt.

Zumindest das letzte Bild müsste aus der Zeitschrift "Automobiles International" stammen.

BTT:

Der originale M1-Motor lässt sich recht leicht durch modernere Einspritztechnik auf rund 350 PS (standfest) bringen. Karosserieteile (auch in Motorsportversion) sind relativ problemlos über einschlägige M1-Clubs/Vereine zu bekommen.

Schade eigentlich, dass der M1 sehr lange Zeit so stiefmütterlich behandelt wurde und seine wahren Werte und Möglichkeiten selbst von Supercarfreaks nicht erkannt wurden.

Frage: Gab es nicht mal in den Ende´80er/Anfang´90er ein Autohaus (AHG oder so...), welche den M1 mittels Originalteilen auf Kundenwunsch nachgebaut haben? :???:

Nach Produktionseinstellung ist das auto rasend schnell zum Liebhaberobjekt geworden-von stiefmütterlich kann eher nicht die Rede sein. Die Einspritzung und das Getriebe stellen die größten Probleme dar, da Ersatzteile so gut wir nicht mehr erhältlich sind. Die Isderafahrer kennen ja die Getriebeprobleme....

Bei meinem Händler stand vor kurzem ein M1 auf der Hebebühne und wurde fit gemacht. Der Wagen war auch in den typischen BMW Farben lackiert und war für mich der erste, den ich live gesehen habe. Schon beeindruckend und faszinierend die Formen und das Gesamtbild des Autos. :-o

Leider gab es keine Möglichkeit mal den Motor zu starten und ein wenig mit dem Gas zu spielen...:-(((°

CountachQV

Typisch... Deltabox war früher, genau den Bericht aus der AMS wollte ich heute abend posten...

Ein weiteres Problem der M1 sind die Zündboxen, die Boscheinheiten gehen ein und es gibt keinen Ersatz mehr...

lol, es gibt sicher noch so viele Berichte die ich nicht habe und kenne, die ihr mir nur nicht zeigen wollt. wie gesagt ist mal einer bei mir in der Nähe kommt vorbei auf einen kaffee.

...

Frage: Gab es nicht mal in den Ende´80er/Anfang´90er ein Autohaus (AHG oder so...), welche den M1 mittels Originalteilen auf Kundenwunsch nachgebaut haben? :???:

warte, kommt gleich, eben scannen
War völlig klar, dass Du DAZU auch wieder was hast....:-))!

BTT:

Beim Getriebe gibt es schon einige wenige M1-Owner, die auf das Getrag-6-Gang aus dem letzten Pantera Si umrüsten wollen.:-(((°

Sie müssen erst einige Beiträge anderer Benutzer bewertet haben, bevor Sie Deltabox erneut bewerten können.

:evil:

  • 2 Wochen später...
  • 1 Monat später...
CountachQV
Übrigens hat Marc Surer seinen roten M1 mit den weissen Streifen (wie sein Helm) verkauft, das Auto hatte eine Procar-Karosse und war auch ein wenig getunt O:-)

Irgendwie glaube ich nicht dass dies das Auto ist:

http://www.abwsa.ch/de/de_default.htm

muss mal den Beitrag aus Rocky raussuchen.

http://www.autozeitung.de/index.php?page=faszination_auto&action=detail&id=428

Ich habe Marc heute am historischen Bergerennen in Altbüron getroffen und ihn gefragt, das besagt Auto aus dieser Anzeige war sein erster M1, er war rot und wurde später weiss umlackiert, nun ist er wieder rot.

Seinen bekannteren M1, mit den typischen weissen Streifen hat er immer noch in der Villa in Spanien, irgendwo habe ich Bilder die ich bei Gelegenheit mal einscannen werde.

Bilder von Marc und dem Bergrennen morgen in der Oldtimer-Sektion.

post-176-1443531123499_thumb.jpg

post-176-14435311236263_thumb.jpg

post-176-14435311237632_thumb.jpg

post-176-14435311238846_thumb.jpg

Trotz allem: vom 31.8.06 bis 3.9.06 findet in Hamburg das 40. internationale BMW M 1 Treffen im Elysee Hotel in Hamburg statt. Am Freitag, 1.9.06, von ca. 10.00 - 14.00 Uhr werden die M 1, ca 20 Stück, bei der BMW Niederlassung am Offakamp 10-20 ausgestellt sein. Fans des M 1, nichts wie hin !

Am OGP haben die M1 ordentlich dem Klaus Ludwig eingeheizt.

Gewonnen hatte dann aber ein 935 Biturbo, den wiederum hatte Klaus Ludwig damals eingesetzt. War schon lustig zu sehen von seinem alten Rennwagen überholt zu werden :wink:

Aber die M1 haben mit dem Messer gekämpft und ordentlich die DeTomaso Panteras in einem heißen Kampf des Platzes verwiesen.

Gott schütze Bayern! X-):D

  • 4 Monate später...
CountachQV

So komplett ohne Kriegsbemalung sieht das Gruppe 5 Auto bescheuert aus...

81-sauber-bmw-grp5-2.jpg

Das Auto steht im Rahmen der Peter Sauber Ausstellung im Verkehrshaus in Luzern:

http://www.verkehrshaus.ch/de/allgemein/presse/pdf/sauber__rennwagen_portraits.pdf

Mit Unterstützung von BMW baute Peter Sauber 1981 zwei BMW M1, entsprechend den Bestimmungen der Gruppe 5. Der 6-Zylinder-BMW-Motor des Schweizer Tuners Heini Mader leistete bei einem Inhalt von 3498 cm3 satte 470 PS. Den grössten Erfolg mit diesem optisch beeindruckenden Auto feierte das Duo Nelson Piquet und Hans-Joachim Stuck 1981 mit einem Sieg beim 1000-Kilometer-Rennen auf dem Nürburgring.

Hier noch eine interessante Seite: http://www.joachim--schneider.de/HOME/BMW/25_Jahre_M1/body_25_jahre_m1.html

  • Gefällt mir 1
  • 1 Monat später...

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...