Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

BMW M1


Empfohlene Beiträge

Ja vor lauter Schauen (mit offenem Mund) bin ich nicht mehr zum Fragen gekommen. Muß denjenigen mal wieder besuchen - Rennwagen faszinieren einfach nochmal um ein vielfaches mehr als Straßen-Sportwagen

Das wäre mir bei einem Procar wahrscheinlich auch passiert.. :wink:

Ich hatte unter anderem vor ein paar Jahren in Mas du Clos das Vergnügen, gleich zwei dieser Träume auf der Strecke zu erleben. Das absolute Highlight war, als während einiger Zeit nur gerade diese beiden Wagen auf der Strecke waren und sich die restlichen Fahrer und Besucher bedächtig dem Ohrenschmaus dieser Symphonie widmeten. Es gibt nicht viele Autos mit so einem Sound!

Danke matelko für Deine interessanten Ausführungen!

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
  • Antworten 117
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Aktivste Mitglieder

  • CountachQV

    18

  • F40org

    15

  • Forex

    9

  • LittlePorker-Fan

    8

Aktivste Mitglieder

  • CountachQV

    CountachQV 18 Beiträge

  • F40org

    F40org 15 Beiträge

  • Forex

    Forex 9 Beiträge

  • LittlePorker-Fan

    LittlePorker-Fan 8 Beiträge

Beste Beiträge

cinquevalvole

Genossen unter sich 😄

Letztes Wochenende am Bernina.

Du meinst den kompletten Anhang J jener Zeit? :-o

Halten wir es doch mal etwas "kleiner": Abschnitt 1 bestimmte kurz und knapp, welche Fahrzeuge, eingeteilt in Kategorien und Gruppen, am Automobilsport überhaupt teilnehmen durften.

Kategorie A: Produktionswagen.

Gruppe 1: Serientourenwagen / Mindestproduktion: 5000 Stk. in 12 Monaten

Gruppe 2: Tourenwagen / Mindestproduktion: 1000 Stk. in 12 Monaten

Gruppe 3: Serien Grand Tourisme-Wagen / Mindestproduktion: 1000 Stk. in 12 Monaten

Gruppe 4: Grand Tourisme-Wagen / Mindestproduktion: 400 Stk. in 24 Monaten

Gruppe 5: Spezialproduktionswagen / ohne Mindeststückzahl, jedoch von homologierten Wagen der Gr. 1 bis 4 abstammend

Bei den Wagen der Gr. 5 waren so ziemlich alle Änderungen erlaubt, sofern die äußere Karosserieform erkennbar blieb - daher der landläufige Begriff "Silhouette-Formel".

Neben diesen Produktionsfahrzeugen aus der Automobilindustrie gab es noch Fahrzeuge der Kategorie B, welche keine Mindeststückzahlforderungen kannte und aus drei Gruppen bestand:

Gruppe 6: zweisitzige Rennwagen ("Sportwagen")

Gruppe 7: Rennwagen der internationalen Formeln 1, 2 und 3

Gruppe 8: formelfreie Rennwagen

Im Abschnitt 2 des Anhangs J wurden die einzelnen Hubraumklassen nominiert und die Vergleichsformeln zwischen Saugmotor, Turbomotor und Wankelmotor festgelegt. Abschnitt 3 behandelte die Sicherheitsvorschriften von Feuerlöschern über Sicherheitstanks bis hin zum Überrollbügel. Abschnitt 4 beschäftigte sich mit allgemeinen Bestimmungen für die Fahrzeuge der einzelnen Gruppen wie Bodenfreiheit, Wendekreis, Mindestinnenmasse, Sitzabmessungen, Größe der Kraftstofftanks, Aufladefaktor für Turbo und Kompressor. Dieser Abschnitt nahm sich detailliert jede Gruppe gesondert vor. Die relativ geringen erlaubten Änderungen der Gruppen 1 und 3, die für beide gleich waren, wurden behandelt, ebenso wie die sehr viel weitergehenden der Gruppen 2 und 4, die wiederum gleich waren.

Die Gruppen 4 bis 7 wurden Ende 1981 ausser Kraft gesetzt, denn die FIA beabsichtigte, den internationalen Rennsport auf ein völlig neues Fundament zu stellen. Dazu wurden folgende Gruppen geschaffen:

Gruppe A: Produktionswagen mit einer Mindestproduktion von 5000 Stk. in 12 Monaten

Gruppe B: zweisitzige geschlossene Wagen mit einer Mindestproduktion von 200 Stk. in 12 Monaten

Gruppe C: zweisitzige Rennwagen ("Sportwagen") ohne Mindeststückzahl

Interessant war die Mindestproduktion von 200 Stück für die neu geschaffene Gruppe B. Denn sie stellte sämtliche Hersteller vor echte Probleme. Weder war diese Stückzahl hoch genug, um Großserienmodelle als Basis für diese Gruppe nutzen zu können, noch war sie hinreichend niedrig, daß die Fahrzeuge von Hand in den jeweiligen Motorsportabteilungen hergestellt werden konnten. Und weil die geforderte Stückzahl die Menge an Fahrzeugen, die man für ein Werksteam benötigte, bei weitem übertraf, mussten die meisten Exemplare als zivile Varianten verkauft werden. Auch wenn sich der Einsatz von Gruppe B Fahrzeugen in der Praxis letztlich auf den Rallyesport konzentrierte, so war dies vom Reglement her keineswegs vorgegeben. Es gab durchaus Hersteller, die ihre Gruppe B Fahrzeuge in erster Linie für Rundstreckenrennen entwickelten.

  • Gefällt mir 2

Danke, das reicht quasi schon -- ich will ja keinen Procar aufbauen im Gegensatz zu Marc - siehe Thread.

Aber mit Gr. 5 hat er da ja Narrenfreiheit :-))!

Achja, und ich weiss, dass sich die "Anhaenge" in die Laenge ziehen koennen. Daher bin ich ja eher "V" gefahren, aber das gehoert hier nicht her.

  • 1 Monat später...

Hallo M1 Fans,

der BMW M1 Club wird sein diesjähriges Jahrestreffen an diesem Wochenende in Gelsenkirchen abhalten.

Deshalb wird es am Freitag den 14.09. im BMW Autohaus AHAG in Gelsenkirchen Buer zwischen 13.30 und 16.30 Uhr ein come together der Teilnehmer mit ca. 20 M1 Fahrzeugen geben.

Wer also das ein oder andere Fotomotiv sucht, wird dort vielleicht fündig :wink:

Gruß

wow - so schade, das ich dieses wochenende schon voll verplant bin :-o

der M1 war in meiner jugend "das" fahrzeug für mich.

hätte sehr gerne die fahrzeuge des treffens "live" gesehen - aber vielleicht gibt es fotos??? :wink::wink::wink:

  • 1 Monat später...

Danke für die Bilder! Ist derjenige mit Front-/Motorhaube und Dach in blau von KHL Langenberg? Es gab da noch eine andere, etwas verschärftere Breitversion, welche mir in herrlicher Erinnerung geblieben ist..

  • 4 Wochen später...

Hallo, ich plane das bekannte M1 Procar Bild vor der Concorde auf einer Größe von mind. 120cm x 80cm anfertigen zu lassen, um damit eine freie Wand zu verschönern.

Dafür bräuchte ich das Bild als Datei in möglichst großer Auflösung.

Hat jemand das Bild oder weiß eine Website, auf der ich dieses finde?

Danke

LittlePorker-Fan

Mich würde es wundern, wenn es das Bild überhaupt in ausreichender Auflösung gibt.

Ich arbeitete vor gut zehn Jahren bei einem BMW Klassik-Kalender mit, und dort wurden die Bilder von Originalprospekten abgenommen ... das dürfte die maximale Auflösung sein, die vorliegt (DIN A1). Die Bilder wurden aber m.M. nach nicht ins Intranet eingepflegt (bzw. in die offizielle Bilddatenbank).

  • 2 Monate später...
  • 1 Jahr später...
  • 3 Jahre später...
  • 3 Monate später...

Hier noch ein paar Bilder in besserer Verfassung. Das Auto stand vor 3 Jahren mal in einer Garage in der Schweiz, zugelassen in D.

DSC_0326.JPG

DSC_0314.JPG

DSC_0315.JPG

DSC_0316.JPG

DSC_0317.JPG

DSC_0318.JPG

DSC_0319.JPG

DSC_0320.JPG

DSC_0321.JPG

DSC_0322.JPG

DSC_0323.JPG

DSC_0324.JPG

DSC_0325.JPG

  • Gefällt mir 2

Ist das der ehem. BP-Autogas-M1 mit Turbo-Motor?

 

Oder gab es zwei Harald Ertl-M1? Beim Autogas-M1 ist Auspuffanlage anders und anders positioniert. 

Ich würde meinen, ja, es ist das ehemalige Autogas Auto, weil dieses damals in "Einzelauflage" produziert wurde. Aber es handelt sich nur um eine Vermutung, da ich leider keine weiterführende Infos habe. Über die Garage käme man aber bestimmt an weitere Infos, wenn das gewünscht ist. Hier mal noch ein Link mit weiterführenden Infos, auch der Folgeabschnitt mit dem PDF behandelt den Biturbo M1 (410 PS):

 

https://www.bmw-m1-club.de/car/specials/

  • Gefällt mir 2

@Forex

Danke!

 

Hab mittlerweile einige Informationen gefunden dazu. Auto ist momentan technisch etwas "zerrissen" - ein authentischer Neuaufbau wird überdacht. BMW sagt es ist wichtiger Teil der M1-Historie. 

  • Gefällt mir 1
  • 1 Monat später...

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Ähnliche Themen

    • Wird langsam Zeit für den Aventador diesen Thread zu starten.
      Wie sonst auch, "möglichst" wenig Text, sondern lieber Bilder oder Videos!
      Bei diesen beiden Videos kann man einfach nur träumen/relaxen!
    • Ferrari Pin-Up Bilder
    • Hier scheint Pininfarina wieder ein Einzelstück nach historischem Vorbild aufzubauen:







      Vorbild ist der 330LMB (SN #4381GT) mit einer Karosserie von Fantuzzi:






      Hier in bewegten Bildern:

      http://www.autojunk.nl/clips/view/157984

      Quelle: http://www.autoblog.nl

      Gefällt mir recht gut !
    • Meines Wissens der einzige Kyalami Spider.




    • Wer hat schon vom 812 GTS Tailor Made Sondermodell gehört?
       
      Einem Freund von mir wurde einer angeboten....vier Stück sind verfügbar.
       
      Was meint ihr?
       
       



×
×
  • Neu erstellen...