Arden F-Type S – Böse Miezekatze

Als erster Tuner weltweit wagt sich Arden aus Krefeld an den neuen Jaguar F-Type. Neben mildem optischen Tuning mittels neuer Leichtmetallräder ist eine Leistungssteigerung für den V8 S in Vorbereitung, die das Triebwerk auf rund 550 PS bringen soll. Auch ein Aerodynamikpaket befindet sich in der Entwicklung. Damit wird aus dem Katzen-Roadster eine Wildkatze, die wohl in finaler Version den Buchstaben R verliehen bekommt.

Arden F-Type S

Bild 1 von 2

Schon von Haus aus ist der F-Type nicht zurückhaltend, doch als Arden F-Type S erhält er neben der Jaguar-Kühlerfigur und neuen Leichtmetallrädern auch...

Arden, diesen Namen kennen britisch angehauchte Autofans noch aus den 80er Jahren, als in Krefeld XJ-Limousinen mit deutlichem Leistungsnachschub versehen wurden und das XJ-S Coupé ein Kombiheck erhielt. Ja, diesen deutschen Tuner gibt es immer noch und auch das Faible für Fahrzeuge aus britischer Produktion ist erhalten geblieben. Neben Marken mit der Raubkatze im Kühlergrill bearbeitet man auch Minis, Range Rover und Bentleys. Daneben widmet man sich in einer eigenen Abteilung der Restaurierung von Klassikern – ob mit oder ohne Arden-Veredelungen. Nun macht man von sich Reden, da man als erster Tuner weltweit Hand an den neuen Sport-Roadster F-Type anlegt. Damit beruft sich Arden auf die eigene Unternehmensgeschichte: 1982 war man weltweit das erste Haus, das überhaupt auf die Idee kam, einen Jaguar zu veredeln.

Was damals noch fast als Blasphemie galt, ist heute weitläufig anerkannt. Somit verwundert es streng genommen auch nicht, dass es ausgerechnet Arden ist, der dem F-Type mittels einer Leistungssteigerung und optischer Zusätze die Schmusekatze austreiben will, um den wahren Jaguar herauszukitzeln. Wobei man bei einer Werksleistung von 364 kW/495 PS im F-Type V8 S eigentlich nicht von einem schwächlichen Auto ausgeht. Arden entwickelt jedoch bereits an einer Steigerung auf mindestens 550 Pferdestärken. Dazu wird es neben den am Präsentationsfahrzeug verbauten Leichtmetallrädern und dem über den Grill nach vorn springenden Jaguar auch ein Aerodynamikpaket mit neuen Front- und Heckspoilern geben, um die Kraft optisch zu unterstreichen.

Nähere Informationen und Preise wird Arden demnächst bekanntgeben. Wir sind gespannt und werden berichten.

Quelle: Arden

Autor: Matthias Kierse

12. Januar 2013|Categories: Magazin|Tags: , |