Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
matflix

Redline Getriebeöl zerstört Synchronringe?

Empfohlene Beiträge

matflix
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo zusammen,

 

aufgrund der 2. Gangproblematik hatte ich vor ca. 2tkm auf das Redline 75W90 gewechselt.

Zusätzlich habe ich das LM MoS2 Additv zugefügt ?. 2. Gang geht im kalten mit etwas Druck rein.

Aber: Synchronisation von 5 in 4 geht immer schlechter. Kratzen bis hin zu Krachen,.

Meine Vermutung ist eine zu extreme Gleitfähigkeit was die synchronringe hat leiden lassen. 

Die Suppe kommt morgen raus!

Die Frage stellt sich ob ich mit einem 80W90 (ohne Additv) den geschädigten SRingen gegensteuern kann?

In der Birdmappe steht auch 80W90. 

 

Was meint ihr?

 

VG

Matthias 

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Alaska
Geschrieben

Dass das gewählte Getriebeöl für die Probleme verantwortlich ist, halte ich für ausgeschlossen. Wieviel km hat denn der 348?

Grüße André

GeorgW
Geschrieben

...ich hätte bei einem anderen als dem vorgeschriebenen Öl oder zusätzlichen Additiven auch Angst um die Wirkung des Diffs, das läuft ja auch darin.

Gruß, Georg

matflix
Geschrieben

Das mit dem Additiv war sicher nicht die beste Idee...

km -Stand ist 80tkm. Die Problem der Synchronisation begangen erst vor kurzem... kann Zufall sein.

Im schlauen Internet fand ich aber auch folgendes (Anhang).

 

In der Bordmappe steht 80W90 - Sollte doch heute noch Gültigkeit haben!?

Redline.thumb.jpg.f795f261cfd641721d8dd79651d5afbf.jpg

Ultimatum
Geschrieben

ich hatte solche additive von eurosol für das getriebe immer ein meinen gallardos, mein mechaniker schwört daraus und hatte sie auch bei den Ferraris (550 und 348) bei uns im einsatz und hier war die erfahrung bestens. besseres schalten und weniger Getrieberasseln. hilft dir jetzt natürlich auch nichts. um die fehler einzugrenzen wäre eine rückrüstung auf vorgeschriebene flüssigkeiten ohne zusätze sicher ratsam.

F40org
Geschrieben

@matflix

War der Grund des Wechsels nur, weil der 2. Gang im kalten Zustand störrisch war?

MichaelH
Geschrieben

@matflix

 

Ob Du ein 75w oder 80w90 reinschüttest ist ziemlich egal. Auf jeden Fall sollte es ein limited slip Öl sein - das von Ferrari empfohlene ist ein eben solches. Und das Redline 75W90 Limited Slip markierte auch. Nur - dieses hast Du halt nicht genommen. Das ist damit dumm gelaufen.

Ich will nicht schwarzmalen, aber gelaufen ist es, nahe 100%, auch mit Deinem Synchronring. Die Praxis zeigt das diese, einmal runtergerubbelt, nicht wirklich wieder zufriedenstellend aufzupäppeln sind.

Ich befürchte, Du wirst Dich ggfls. mit dem Gedanken anfreunden müssen, das Getriebe zu zerlegen und die Synchronisation überholen zu müssen. Das ist, mal zur Beruhigung, kein Hexenwerk, sondern simple ZF-Standardtechnik. Interessant ist, das der 4./5. als erstes aufgegeben hat. I.d.R. ist es eher zuerst 2./3..

Einen mitfühlenden Gruß aus Ffm,

Michael

 

 

matflix
Geschrieben
vor 2 Stunden schrieb F40org:

@matflix

War der Grund des Wechsels nur, weil der 2. Gang im kalten Zustand störrisch war?

ja. Öl war noch nicht sehr alt.

PoxiPower
Geschrieben

Mit Verlaub, aber das steht schon in der Produktbeschreibung beim 75W90 ohne die NS-Kennung:

 

"Dieses Produkt eignet sich nicht für den Einsatz in den meisten Schalt- oder Transaxlegetrieben, da die extreme Gleitfähigkeit die Synchronringe beschädigen und damit zu Schaltproblemen führen kann."

 

 

Gast Dany430
Geschrieben
vor 5 Stunden schrieb Ultimatum:

ich hatte solche additive von eurosol für das getriebe immer ein meinen gallardos

@Ultimatum hab ich auch Drinnen.

Ultimatum
Geschrieben
vor einer Stunde schrieb matflix:

 

vor 3 Stunden schrieb F40org:

@matflix

War der Grund des Wechsels nur, weil der 2. Gang im kalten Zustand störrisch war?

ja. Öl war noch nicht sehr alt

 

den störrischeren zweiten gang bekommst du mit keinem öl und zusatz in den griff 

matflix
Geschrieben
vor 59 Minuten schrieb PoxiPower:

Mit Verlaub, aber das steht schon in der Produktbeschreibung beim 75W90 ohne die NS-Kennung:

LS, NS.....puh eigene Wissenschaft.

 

Also hab nachgeschaut: Hab das Redline 75W90 NS GL-5 im Getriebe. Mein Internet-Bild (und Text) oben ist ohne den Zusatz NS, ergo falsch zitiert.

Habe mich mittlerweile mit einem Experten unterhalten. Der war aus dem Häuschen als ich ihm das mit dem Graphit -Additiv erzählt habe, was er wiederum als Synchronring-Killer eindeutig zuordnet.

Plan ist: Morgen werde ich das Öl ablassen, neues rein und mal 50km fahren um dann nochmal auf Motul Gear 300 LS 75W90 zu wechseln.

 

Historie: Bei meinem Z3 gingen die Gänge bei kaltem Öl recht schwer rein. Fahrleistung 100tkm original Füllung. Nach einem Ölwechsel und gleichzeitger Zugabe des Graphit-Additivs war und ist alles prima. Gänge schalten sich mit 2 Fingern.....

Das hat mich zur selbigen Aktion beim Ferrari veranlasst.

 

 

Ultimatum
Geschrieben

mit motul haben wir generell gute erfahrungen ??

PoxiPower
Geschrieben

Ich hatte zuerst die Original-Befüllung mit Agip Rotax oder wie das heißt: 2. Gang ging kalt nicht, ansonsten ok. Dann das Motul 300:  2. Gang ging noch schlechter und auch die restlichen Gänge viel schwerer als vorher. Dann das genannte Redline: 2. Gang geht auch kalt fast genau so gut wie die restlichen Gänge. Ich für meinen Teil schwöre auf das Zeug, aber irgenwie macht offenbar jeder unterschiedliche Erfahrungen...

Allgoier
Geschrieben (bearbeitet)

Ich fahre seit 10 Jahren das Redline Getriebeöl der Viskosität 75W-90 (Typ GL-4) !

Ohne Probleme !

 

Dein beschriebenes ist vom Typ GL-5 !

Da muss man unterscheiden !

 

Vielleicht gehörte bei dir auch GL-4 hinein ?

 

Und bei +-80.000 km ist natürlich auch ein gewisser verschleiß irgendwann mal da.

 

Aber ja im kalten Zustand geht mein 2ter Gang auch schwer rein, wenn Getriebe kalt (Schaltgetriebe). Aber das schiebe ich nicht aufs Getriebeöl, sondern auf die Zusammenarbeit mit Fiat ? Und das schon seit Autokauf in 2009 (wo noch das Agip Werks-Getriebeöl drin war).

 

bearbeitet von Allgoier
F40org
Geschrieben
vor 3 Stunden schrieb matflix:

ja. Öl war noch nicht sehr alt.

Jeder hat ja seine eigene Meinung/Erfahrung dazu und wenn man den Post von @PoxiPower ließt, kann ein Wechsel auch zur Zufriedenheit erfolgen.

Ich bin jetzt schon paar Jahre im Ferrari-Thema unterwegs und egal ob 250, Dino, 308, 550 bis 430 Schalter - im kalten Zustand schalte ich halt 1-3. 

Ultimatum
Geschrieben

1-3, das ist sogar bei den historischen lamborghini so, obwohl sie das deutlich bessere getriebe haben! ???

Luimex
Geschrieben

Um ehrlich zu sein..... ich habe den 2. Gang noch nie vermisst...... O:-)

Andreas.
Geschrieben (bearbeitet)

Ui, ne (Getriebe-)Öl-Diskussion :) Welcher Getriebetyp ist verbaut?

GL-4 - Gerad - und Stirnverzahnte Getriebe, auch mit leichtem Achsversatz. Getriebeöle nach API GL-4 sind heute typische Vertreter in quereingebauten Transaxle-Getrieben. 

GL-5 - Hypoidverzahnte Getriebe (kreuzende Wellen mit großem Achsversatz) in PKW und anderen Fahrzeugen unter schockartiger Belastung bei hoher Drehzahl.

 

Getriebeöle nach API GL-5 werden heute vorzugsweise in Hinterachsdifferentialen eingesetzt. Torsendifferentiale benötigen Getriebeöle nach API GL-5. 

(Zitat aus dem Web)

 

Ich würde sogar soweit gehen, das Getriebe zu zerlegen und haargenau prüfen, ob die Mechanik (noch?) einwandfrei  ist.

 

 

bearbeitet von Andreas.
matflix
Geschrieben

täuscht der Eindruck: Vor 30 Jahren war die Öl-Welt simpler!?

 

Ein Grundsäzlicher Verschleiß ist nach 80tkm sicher die Hauptursache.

Denke aber die Kombi der Suppe im Getriebe hat das jetzt stärker/ schneller hervorgebracht.

Zerlegen und Revidieren (wenn alle Teile überhaupt verfügbar/bezahlbar) ist wohl unumgänglich.

Mein Wunsch wäre das allerdings zum Zeitpunkt eines Zahnriemenwechsels hinauszuziehen und bis dahin den Zustand zu verbessern,

bzw. keinen weiteren Schaden zu verursachen.

Glaub ich meinem Experten hat das Graphitadditiv die Vorsynchronisation durch mangelde Reibung (oder so ähnlich) verhindert.

Und selbst durch 2 maligen Wechsel des Öles bleiben noch Graphitbeläge auf den ungewünschten Stellen...

IMG_1297.thumb.JPG.3e96c08dbfe651b5a387d9bc31856788.JPG

 

matflix
Geschrieben
Am ‎25‎.‎10‎.‎2019 um 20:04 schrieb PoxiPower:

Ich hatte zuerst die Original-Befüllung mit Agip Rotax oder wie das heißt: 2. Gang ging kalt nicht, ansonsten ok. Dann das Motul 300:  2. Gang ging noch schlechter und auch die restlichen Gänge viel schwerer als vorher. Dann das genannte Redline: 2. Gang geht auch kalt fast genau so gut wie die restlichen Gänge. Ich für meinen Teil schwöre auf das Zeug, aber irgenwie macht offenbar jeder unterschiedliche Erfahrungen...

kurzes Update:

Ölwechsel durchgeführt. Keine nennenswert große Späne am Magnet. :-))!

Aufgrund einer weiteren Empfehlung habe ich ein LM -Öl (LS SAE 75W-140 GL-5) eingefüllt.

Nach den bisher gefahrenen km muss ich hinsichtlich des Redline eine Lanze schlagen: Schaltbarkeit aller Gänge war merklich leichter.

Oder lags doch am Graphit-Additiv?

Probleme mit der Sync von 5 in 4 ist unverändert. Mittelfristig komm ich um die Getriebe- Revision nicht rum.

Bis dahin: Kalt: 1 -> 3 und immer: 5 -> 3

 

 

Kai360
Geschrieben (bearbeitet)

Schon mal mit Zwischenkuppeln / Zwischengas versucht?

Erspart Dir vielleicht (recht sicher) die Getrieberevision.

 

Und der 2te war schon immer "nix" bei allen möglichen Italienern - zumindest wenn das Getriebe kalt war.

Hatte ich auch bei Fiat, Alfa, altem Ferrari.

Immer wie @F40org schon erwähnte, von 1 auf 3 geschaltet und gut wars.

 

 

Einmal hab ich auch tatsächlich ein Getriebe auseinandergenommen (Fiat) und alle Synchronringe ersetzt.

 

Der Effekt war

1. über alle Gänge nicht so toll wie erhofft,

2. 1 auf 3 hab ich auch sehr bald wieder aufgenommen,

3. würde ich nur wegen einer verschlissenen Synchrosisation nicht wieder machen. Der Aufwand (Zeit, Arbeit) zum Ergebnis steht meiner Meinung nach in keinem guten Verhältnis. Zwischenkuppeln bringt dort wesentlich mehr Effekt! ;)

 

Noch ein Hinweis:

Wenn du bei kaltem Getriebe unbedingt 1 auf 2 schalten möchtest musst du beim Zwischenkuppeln eventuell sogar Zwischengas geben.

Klingt erst einmal bescheuert, tut man ja nur beim Runterschalten um die Drehzahl anzupassen, aber dadurch dass das kalte Öl die Zahnräder so stark abbremst kann es notwendig sein. Einfach mal ausprobieren.

Oder nicht Zwischenkuppeln und ganz langsam schalten. Mit dem Ganghebel Gefühl aufnehmen und im richtigen Moment flutscht der Gang rein. So kann man im übrigen sogar ganz ohne Kupplung schalten, nur mit Gaspedal und "Ganghebelfühlung", das erfordert allerdings sehr viel Gefühl und Übung. Probiers einfach mal.

bearbeitet von Kai360
matflix
Geschrieben

Hi Kai,

 

danke für deine Tipps.

den 2. (im kalten zustand) fahre ich eigentlich nur um aus der 30er Zone vom Wohngebiet mit vielen rechts vor links gut rauszukommen.

Dabei zwinge ich meinen 348 in keinen Gang. Lass es ihn finden...

Zwischengas (und Zwischenkuppeln) ist eigentlich nicht nötig. Wenn warm gehen die Gänge ganz o.k. rein. Zumindest mit dem Redline.

 

Die Revision werd ich wohl schon machen. Irgendwie muss so ein Auto nicht perfekt aber "fehlerfrei" sein.

 

 

MichaelH
Geschrieben
vor 1 Stunde schrieb matflix:

Die Revision werd ich wohl schon machen. Irgendwie muss so ein Auto nicht perfekt aber "fehlerfrei" sein.

Jawoll! Alles andere ist gebastel an den Symptomen. Und wenn die Auflaufkonen der Losräder genügend "Fleisch" haben ist nach der Revision alles perfekt wie neu, ohne wenn und aber.

Kai360
Geschrieben
vor 19 Stunden schrieb MichaelH:

ist nach der Revision alles perfekt wie neu, ohne wenn und aber.

Naja, wie neu ja ok, besser ist es dann aber nicht! ;)

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • Ich habe vor ein paar Monaten die Kupplung ( E-Gear , L140 ) wechseln lassen.
      Da  ich seitdem immer leichten Ölverlust an der Getriebeöl-Kontrollschraube hatte, dachte ich , ich mach die nochmal raus und montiere eine neue Dichtung.
      Normalerweise soll das Öl ja nicht über den unteren Rand der Kontrollschraube gehen, daher bin ich davon ausgegangen, dass es eine schnelle Arbeit ist.
      Als ich dann die Schraube offen hatte, kam mir ein riesiger Schwall an Öl entgegen und es liefen 2-3 Liter Öl alleine aus der Kontrollöffnung heraus.
      Daraufhin habe ich das ganze Öl abgelassen und musste zu meinem Entsetzen feststellen, dass fast 6 Liter Öl im Getriebe waren ( laut Handbuch sollten es 4 Liter sein )
      Die Werkstatt behauptet natürlich nicht aufgefüllt zu haben.
      Daher meine Fragen :
      1.
      kann bei dermaßen viel Öl etwas am Getriebe kaputt gehen ?
      und
      2.
      Ist es nicht eine Werkstattpflicht bei Ausbau des Getriebes den Ölstand zu kontrollieren ?

      Spätestens dann wäre es ja sofort aufgefallen, da wie gesagt, ein Schwall an Öl sofort nach dem Öffnen der Kontrollschraube austrat.
       
      Danke schon mal an alle liebe Helferlein vorab
    • Hallo
       
      ich habe mir ein Modena 360 Bj 2000 gekauft mit 54tkm aus 1.Hand. Meine Frage ist, kann ich die F1 Kupplung (kein Schalter) entlüften, ohne dass ich ein OBD Tester habe ? Den Clutch block wolle ich entlüften, weil meiner meiner Meinung nach Hart schaltet.  Wenn ich am Kupplungsblock den Entlüftungsnippel öffne und meine Frau die Zündung einschaltet, wodurch die Pumpe des F1 Getriebes anläuft - reicht dies aus, um den Block zu entlüften?
       
      Außerdem hängt meiner bis 2500 U / Min unsauber am Gas - auch ist der Leerlauf unschön. Es klingt so, als wenn eine oder zwei Zündspulen defekt sind (find ich). Ich habe ersteinmal neue Zündkerzen für 210 Euro bestellt...
       
      Ich komme aus Bielefeld und wenn jemand hier in der Näher mit einem SD2 Tester oder X431 wohnen würde, wäre ich glücklich mal vorbeikommen zu dürfen.
       
      und noch eine Frage... welchen Tester habt ihr so, der sensoren auslesen kann, und auch z.Bsp. die F1 Hydro entlüften kann.. X431 ? Ist es korrekt dass man dafür 900 euro hinblättern muss ? Gibt es was günstigeres ?
       
      Viele Grüße, Michael
    • Aufgrund eines aktuellen anderen Fredes hier im Forum, wo es über die Verhältnissmässigkeiten bzgl. Serviceleistungen geht, möchte ich gerne für alle MB Fahrer die Firma Herrmanns GmbH, Spezialist für alle MB Getriebe erwähnt haben.
       
      Ich hatte, nachdem ich ständig durch runterschalten die Motorbremse nutzte, (Oftmals brauche ich diese zusätzlich zur Bremsleistung) ein säuseln resultierend aus dem Wandler/Getriebe. Nach einem Tipp begab ich mich zur Firma Herrmanns in 88525 Dürmentingen. Hier wurde ich umgehend freundlich vom Werkstattchef empfangen und sind gleich auf eine 15 minütige Probefahrt los. Der Herr vernahm das Geräusch ebenso und die Fehlersuche ging auf der Bühne los, mittlerweile befanden sich drei Fachleute am Fahrzeug, in dieser Zeit führte man mich durch das Gebäude, zeigte mir zerlegte MB Getriebe sowie Wandler und Beispiele, wo die Geräusche herkommen könnten. Nachdem mein SL nach 1.5 Stunden ein weiteres mal auf die Bühne genommen wurde, war das Geräusch aus dem Nichts - verschwunden. Drei Fachleute mit je 1.5 Stunden Invest, bei dem heutigen Stundensatz wäre das eigentlich nicht günstig gewesen, doch die Fa. Herrmanns wollte keinen Cent von mir. Ich habe mich fast ein wenig geschämt. Freundlich wurde ich darauf hingewisen, dass ich doch einfach wieder kommen solle, wenn das Geräusch noch einmal auftritt. Das ist nun vier tkm her und habe immernoch Ruhe.
       
      Solch eine Umgangsform und Serviceleistung habe ich noch nie erlebt, weder bei Ferrari noch Lambo noch sonst wo.
      Ich kann also diese Firma für Jeden der Getriebeprobleme hat, eine Revision benötigt oder sonstige Getriebe/Wandler - Anliegen hat, wärmstens empfehlen.
       
       

    • Leider hab ich ein kleines Problem:
      Nach einer normalen Linkskurve bei mittlere Drehzahl begann mein Motor/Getriebe/Diff an zu Heulen/Quietschen (hoher Ton als würde ein alter Wasserkocher pfeifen). Das Geräusch würde ich eher im unteren hinteren Bereich einordnen ( es kommt auf jeden Fall nicht von den Riemen vorne, ein Video ist ganz unten dabei).
      Soweit kann man nicht viel sagen aber das komische an der Sache:
      Das Geräusch tritt erst nach ca. 10-20km langer fahrt auf (also wenn das Kühlwasser schon ne Weile seine 80°C hatte). In der Stadt kommt es schneller!! Das Geräusch stoppt während des "einkuppelns" Das Geräusch stoppt wenn man ihn unter Volllast setzt (genau solange wie man Gas gibt) Das Geräusch ist im Stand konstant zu hören Das Geräusch ist ebenfalls bei bleibender Geschwindigkeit zu hören (erst beim beschleunigen und bzw. Volllast verschwindet es für den Moment, solange man beschleunigt. Also wenn ich es nicht besser wüsste, würde ich sagen, dass es auf jeden Fall was mit dem Getriebe zu tun hat. Deshalb habe ich gleich für Montag einen Termin für einen Getriebeölwechsel (sollte eh gemach werden). Des weiteren habe ich den Tipp erhalten, dass es das Ausrücklager sein könnte und dieses heute gewechselt. Leider ohne Erfolg, das Problem besteht weiter hin.
      Fahrezug:
      Boxster S 06/2000
      140tkm
      1. Hand
      Kein nennenswerte Wartungsrückstände
      Danke im Voraus
      Zum Schluss noch ein Video, wie sich das Quietschen im Stand anhört.
    • Suche nach Möglichkeiten in bezug auf Anlasser die an einem 348 passen.
      Anlasser vom 348 Ferrari,
      - 1,2V
      - 1,7 Kw
      Welecher Anlasser passt eigentlich noch zu einem 348.
      Mal eine Liste.
      - Bauer ET-Nr S512427
      - Bosch ET-Nr. 0001110108 oder 0001110052 oder 000111052
      - Delta ET-Nr. 01704915
      - Campro ET-Nr. CPA1110052
      - Ferrari ET-Nr. 134387 oder 141706
      - ATL AU ET-Nr. A70490
      Hat jemand noch andere Hersteller oder etwas was mit dem Anlasser vom 348 passt als ersatz.
      Passt eigentlich der Anlasser vom 328 GTB / GTS oder F40 oder Testarossa oder vom Ferrari Mondial Cabriolet 3.4 T 221 KW ab 01.1989 ??
      Theoretisch müsst der Anlasser ja passen wobei die ET-Nr. 13769 ist im vergleich mit der von Bosch ( 0 001 110 108 ) oben in der Liste.
      Ein Bild zum vergleich, wobei ich mir nicht sicher bin was der 348 für ein Bild hat.

×
×
  • Neu erstellen...