Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
matflix

Redline Getriebeöl zerstört Synchronringe?

Empfohlene Beiträge

matflix
Geschrieben

Hallo zusammen,

 

um das Thema auch abzuschließen.

Revision wurde gemacht. (bei Fa. Fehr). Ursächlich war ein falsch verbauter Sperrstein am 4. Gang, welcher zum erhöhten Verschleiß

des Synchrorings und des Gangradrads führte (siehe Bild Riefen). Öl, oder Additiv hatte damit nichts zu tun.

Jetzt schaltet er wieder geräuschlos.

 

P.S.: Kurbelwellensimmering war auch siffig und wurde getauscht.

P.P.S.: Das Ausrücklager und die Hülse waren nach dem Wiederzusammenbau undicht (Tropfen am Gitterblech) und wurden dann ein paar Wochen später auch getausch auf die mit blauer Teflondichtung.

 

VG
Matthias

 

L1180924.JPG

L1180907.JPG

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • Hallo zusammen,
      Ich habe mir meinen Traum erfüllt und einen CC gegönnt. 
      das Auto ist für seine 16 Jahre Alter in einem einmaligen Zustand. Nur 48k km gelaufen und 1. Hand.
      Fährt sich toll und macht sowohl in der Garage als auch auf der Landstraße einfach nur Spaß, von innen und außen. 
      Nun habe ich aber ein Problem:
      Seit gestern leuchtet die Motorkontrollleuchte auf. Direkt heute morgen den Fehler per Tester ausgelesen: Fehler P0916 ( Stromkreis Schaltposition - Signal zu schwach). 
      Bin erst mal beruhigt, dass nichts mit dem Triebwerk ist, aber so ein Strom-Problem ist auch ganz schön schwer zu lokalisieren.
      Jetzt meine Frage: hatte das schon jemand? 
      Ich habe alle Stecker am Getriebegehäuse unter dem CC abgezogen und auf Korrosion geprüft und wieder angesteckt. Keine Veränderung im Fehlerbild/ Motorkontrollleuchte. Schalten tut er im Fahrbetrieb ganz normal weiter. Werkstattmeister meinte es sei nur eine Italienische Diva, die ihr Problemchen macht. 
      Ich möchte aber den Fehler gelöst wissen um den CC in den wohlverdienten Winterschlaf zu schicken.
      Beste Grüße
       


    • Nachdem mich einige User hier im Forum für verrückt, mutig , sehr mutig oder sonstwas halten, habe ich mich dazu durchgerungen meinen fast 7 Jahre alten Zahnriemen zu wechseln.
      Nach einigen Telefonaten mit Torsten(Wildsau111) verständigen wir uns darauf dies bei Ihm in der Werkstatt durchzuführen………..so machte ich mich vorigen Sonntag von Berlin auf dem Weg nach Bonn………mit Zwischenstopp bei Alpinchen sowie Zwischenübernachtung bei Dirk.B kam ich dann am Montag Abend in Bonn an.
      Am Dienstagmorgen fuhr ich dann von Bonn knapp 170 km nach Schaafheim um dort mit Torsten meinen Zahnriemen zu wechseln……….gegen 09:30 Uhr traf ich in der Werkstatt ein und wenige Minuten später war der 348 aufgebockt.
      Um 10:00 Uhr Ortszeit in Schaafheim ging´s dann los.......ja, hier ticken die Uhren anders:wink:
      Da wir uns persönlich nicht kannten ging uns der Gesprächsstoff während dem Schrauben nicht aus,
      umso verwunderter waren Wir als der Motor 2,5 Stunden später ausgebaut auf 4 Europaletten stand ………wir dachten schon………wenn das so weitergeht ….
      Nach der Mittagpause wechselten wir die doch leicht defekte Wasserpumpe, sowie die Spannrollen und den Zahnriemen………nach insgesamt 4 Stunden war der Motor wieder einbaufertig.
      Während dieser Phase klingelte mehrfach mein Handy und Scaglietti81 wollte sich nach dem Wohlbefinden erkundigen( natürlich nur nach dem meines Autos:cry:)……..ich wimmelte sie mit den Worten:“ setzt dich in den Zug und komm vorbei“ ab…………natürlich habe ich das ernst gemeint, aber da ich mir sicher war das sie sowieso nicht kommt, wollte ich lieber weiterschrauben.
      Torsten meinte daraufhin ob sie denn kommt, worauf ich nur lachend abwinkte……..niemals, never.
      Aber an diesem Tag mußte ich feststellen das alles anders ist…………als sie das nächste mal anrief war Sie schon im Zug und wollte mit dem Ferrari vom Bhf abgeholt werden.
      Na ja, wir schraubten gemütlich weiter um dann gegen 18:30 Uhr festzustellen das wir fertig sind………komplett fertig, ………die Probefahrt führte mich dann zum Bhf Aschaffenburg um Scaglietti81 abzuholen.........natürlich gab es nicht das geringste Problem.
      @ Torsten,
      entweder man kann´s oder man lernt´s nie !, ich habe noch nie in meinen 25 Jahren so perfekt zu Zweit an einem Auto geschraubt……….Fortsetzung folgt….zu 100%.
      @ Scaglietti81,
      du bist verrückt………..bleib so:wink:
      Ps.: Nachdem ich jetzt den Zahnriemen gewechselt habe warne ich einige Besitzer ausdrücklich davor einen ZR Wechsel bei eingebautem Motor durchführen zu lassen. Diese Methode über den Tank kann niemals vernünftig funktionieren, weder Spannrollen, Riemenscheibe, geschweige denn die Wasserpumpe lässt sich so vernünftig ausbauen………ich behaupte mal das in diesen Fällen lediglich der Zahnriemen gewechselt wird und der Rest so bleibt wie er ist, was nur Folgeschäden nach sich ziehen kann.
      Der Rückweg führte uns von Schaafheim über Sundern(Zwischenstopp bei Capristo) wieder nach Berlin........wobei ich mich herrlich als Beifahrer entspannen konnte........was auch den Spritverbrauch von 11 Litern erklärt:wink:
      @ Matt355,
      ist es schlimm das ich mit dem Nothammer deinen Aufkleber auf der Seitenscheibe zerstört habe.
    • Hallo nochmals,
       
      ich habe folgendes Problem bei meinem F355 mit manuellem Getriebe.
      Das Getriebe schaltet sich nach dem Warmfahren grundsätzlich sehr gut und ohne Krachen, oder ähnlichem Synchronisations Schwierigkeiten.
      Doch in 50% alle Fälle ist das Einlegen des 2. Ganges quasi nicht möglich-es geht einfach nicht. Man drückt gegen einen Widerstand, aber ohne irgendwelche Geräusche, oder dass es Krachen würde, weil die Synchronisation durch ist.
      Dann geht es wieder wie Butter und ohne Probleme. Das Phänomen habe ich sowohl beim Raufschalten, als auch beim Runterschalten. Zwischenkuppeln hilft aber doch meistens...
      Kennt das jemand? 
      Danke für Eure RM
    • Hallo Leute..nach langer Zeit habe ich mal wieder Zeit mich hier zu melden..war glaube ich dass letzte mal 2015 hier....durch die lange Krankheit und Tod meines Vaters hat Der 348 er 4 Jahre nur eingemottet in der Garage gestanden und jetzt mache ich mich mal dran ihn zu reaktivieren....ausserdem werde ich ihn auch uf italienische Kennzeichen ummelden da er nächstes Jahr 30 wird und Steuer und Versicherung nur noch 150 euro im Jahr kostet.Allerdings braucht er Vollabnahme und da wird genaustens geschaut.Habe heute mal mit roten Nr.eine Runde gedreht und muß sagen...nach 4 Jahren einwandfrei angesprungen nur frisches 100 oktan rein...Schlüssel gedreht und zack...als ob er nie gestanden hätte...hat mich sehr gewundert...15 min.im Stand laufen lassen...losgefahren...50km runtergerissen...ohne Probleme...alles funktioniert ohne Zicken...bin perplex und mehr als angenehm überrascht...tja..biß auf eines...der linke Blinker im Kotflügel vorne....und jetzt kommt die Frage...wieeee geht dass Ding auf...ich werd doch nicht den Innenradkasten abschrauben müssen um die Birne zu tauschen...oder?
      Gruss Franco...98 Bandit
    • Hallo zusammen...ich habe für ein paar Tage einen 850CSi B12 5.7 Alpina mit Shifttronic...nun meine große Frage, wie muss ich den richtig Schalten???

      P.S. Vor dem ersten starten blinkt immer so einen Shifttronic lampe...muss ich da irgendwas beachten....???

      Bitte um hilfe.....

×
×
  • Neu erstellen...