Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'getriebeöl'".



Erweiterte Suchoptionen

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Sportwagen Forum

  • Sportwagen
    • Aston Martin
    • Bentley
    • Bugatti
    • Corvette
    • De Tomaso
    • Ferrari
    • Isdera
    • Jaguar
    • Lamborghini
    • Maserati
    • McLaren
    • Pagani
    • Porsche
    • Tesla
    • Wiesmann
    • Öko-Sportwagen
    • Vintage-Fahrzeuge
  • Auto
    • Alfa Romeo
    • Alpina
    • Audi
    • BMW
    • Britische Marken
    • Mercedes
    • US Cars
    • Andere Automarken
    • Oldtimer
  • Themen
  • Off-Topic Diskussionen
  • Luimexs Luimex Diskussionen
  • Capristos Capristo Diskussionen
  • Leasing Angebotes Leasing Diskussionen

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • Abgassystem
  • Bremse
  • Elektrik
  • Fahrwerk
  • Getriebe
  • Interieur
  • Karosserie
  • Klima & Heizung
  • Kupplung
  • Lenkung
  • Motor
  • Räder
  • Zubehör

Kategorien

  • Bugatti Modelle
  • Ferrari Modelle
  • Lamborghini Modelle
  • Porsche Modelle
  • Sportwagen kaufen

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

16 Ergebnisse gefunden

  1. Wenzens

    Wie Getriebeöl wechseln beim Audi R8?

    Hallo Liebe R8 Freunde, Ich möchte in den nächsten Tagen an meinem Audi R8 V8 Baujahr 2009 das Getriebeöl wechseln, immerhin ist das öl jetzt gut 10 Jahre alt. Jetzt stelle ich mir die Frage was für ein Öl soll rein und welche Teile benötige ich noch zb. Filter und was muss ich beachten beim ablassen ? vorher warmfahren und dann ablassen ? Gruß Jörg
    • 24 Antworten
  2. Hallo zusammen, aufgrund der 2. Gangproblematik hatte ich vor ca. 2tkm auf das Redline 75W90 gewechselt. Zusätzlich habe ich das LM MoS2 Additv zugefügt ?. 2. Gang geht im kalten mit etwas Druck rein. Aber: Synchronisation von 5 in 4 geht immer schlechter. Kratzen bis hin zu Krachen,. Meine Vermutung ist eine zu extreme Gleitfähigkeit was die synchronringe hat leiden lassen. Die Suppe kommt morgen raus! Die Frage stellt sich ob ich mit einem 80W90 (ohne Additv) den geschädigten SRingen gegensteuern kann? In der Birdmappe steht auch 80W90. Was meint ihr? VG Matthias
    • 25 Antworten
  3. Prof. Tom

    Getriebeölwechsel sinnvoll?

    Mein Händler (offizielle Ferrari Vertretung) hat mir geraten beim California (Bj. 2011, 40k km, viel Kurzstrecke) einen Getriebeölwechsel oder besser noch eine Spülung vornehmen zu lassen. Im Wartungsplan findet sich dazu nichts. Wie ist Eure geschätzte Meinung/Erfahrung dazu? Wenn ja, nach welcher Laufleistung/ km-Stand oder Alter. Spülung oder nur Wechsel? (Der Sinn einer Spülung erschließt sich mir eigentlich nur bei einem Automatikgetriebe, wo wohl beim Wechsel viel Öl im Getriebe verbleibt). Danke für Eure Einschätzungen.
    • 6 Antworten
  4. Hallo Zusammen Besitze seit kurzem einen Quattroporte, der leider nicht anspringt. Fehlermeldung: Getriebeöl zu niedrig Kann es sein, dass es wegen dem Getriebeölstand nicht anspringt? Wo befindet sich der Getriebefüllbehälter? Unter dem Fahrzeug? Danke und Gruss
  5. pierrecinema

    Getriebeöl nachfüllen beim Ferrari 599

    Hallo zusammen Ich bin weit weg von Zuhause und meinem Mechaniker. Kann der Ferrari Kundenservice vor Ort Getriebe Oel nachfüllen oder müssen sie ihn dazu mitnehmen . Ist ein 599er Danke und gruss
    • 2 Antworten
  6. Wenn ein Auto länger steht ist es ratsam das Getriebeöl zu wechseln?? mfg Kurt
    • 11 Antworten
  7. khv250

    Antriebswelle und Manschette

    Hallo Leute, eine Frage in die Runde! Ich musste bei meinem Mondial-t die linke Antriebswelle ausbauen, da die radseitige Manschette gerissen war. Jetzt habe ich festgestellt, dass innerhalb des getriebeseitigen homokinetischen Gelenkes Getriebeöl eingedrungen ist. (stinkt wie Scheiße). Leider kann ich im Ersatzteilkatalog nicht finden, wie der Antriebsflansch innen abgedichtet ist. Die äußere Abdichtung durch einen Wellendichtring habe ich gefunden. Da läuft auch nichts raus. Irgendwie muss doch der Antriebsflansch, der mit einer zentralen Schraube auf der Getriebewelle gehalten wird, abgedichtet sein, damit sich das Molykotefett nicht mit Getriebeöl vermischt. Ich möchte auch nicht einfach die Schraube lösen und den Antriebsflansch (Motor und Getriebe eingebaut) herausziehen, da ich nicht genau sehen kann, ob ich den hinterher auch wieder reinkriege ohne von innen etwas festhalten zu müssen. Vielleicht hat das schon einer mal gemacht und kann mir mit einem Rat helfen. Ich gehe davon aus, dass das beim 348 genauso ist. Volker
    • 4 Antworten
  8. jux72

    Getriebeöl wechseln Ersatzteile

    Hallo, Könnte mir bitte jemand die Ersatzteilnummer der Ölablassschraube und der dazugehörigen Dichtungen sagen, welche ich beim Wechseln des Getriebeöls brauche. Fahrzeug F355 Spider Baujahr 1999 Motronic 5.2. Lg. Jürgen
    • 3 Antworten
  9. Hallo, bin ganz neu hier und hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Folgende fragen: -Kann mann den Getrieböl stand Kontrollieren wenn ja wo genau? -Welches Getriebe-Öl kann mann zum Ölwechseln nutzen? Bitte mit genaue Bezeichnung wenn möglich das beste. -Ist es richtig das der Getriebeöl auch als Differentialöl in einem ist? Meiner ist eine Gallardo Nera 4026 AAI BJ 07/2007 Vielen dank im Voraus
    • 3 Antworten
  10. Moin Allerseits Bin neu hier im Forum Habe ein Problem mit meinem Ferrari F430 Der hat hat angefangen Gereibeöl zu verlieren. So wie ich das gesehen habe ist der Ölverlust zwischen Getriebe und Stelleinheit Kann mir eventuell jemand sagen wie ich das Getriebeöl beim F430 messen kann? Habe schiss den so zu Fahren Danke schonmal im vorraus
    • 3 Antworten
  11. benno07

    Welches Getriebeöl fahrt ihr?

    Spricht was dagegen das Motul 75-90 Getriebeöl zu fahren oder was schlagt ihr so vor.( Shell ) Danke
    • 5 Antworten
  12. Hallo zusammen, ich wollte das Getriebeöl bei meinem 328 wechseln. Nach Werksangaben sollen das 4 Liter sein. Ich habe das Getriebeöl vom Getriebe und von der Vorlegeräderkammer abgelassen wie in der Wartung beschrieben. Aber es sind 8 Liter herausgelaufen ! Ich stelle mir nun die Frage wo kommt das ganze Öl her. ich habe nicht das Motoröl abgelassen! Die Farbe des abgelassenen Getriebeöls ist Dunkebraun/Schwarz und schäumte Dunkelbraun. Da die Schaltstange durch die Motorölwanne läuft stellt sich mir die Frage ob im Laufe der Zeit Motoröl in das Getriebe gelangt ist. Meine Frage hierzu: Läuft die Getriebeschaltstange durch das Motorölbad oder durch ein Rohr so das das Motoröl mit der Schaltstange kein Kontakt hat. Gibt es einen Simmering zwischen Motorölwanne und Getriebeölwanne der Defekt sein kann oder ist das gegebenfalls vorhandene Rohr für die Schaltstange mit der Getriebeölwanne und/oder Motorölwanne so verbunden das kein Motoröl in die Getriebeölwanne gelangen kann? Wenn 4 Liter Getriebeöl richtig sind kann sonst nur jemand zusätzlich 4 Liter aufgefüllt haben über die Vorlegerädereinfüllöffnung. Oder wie kann so etwas sonst passieren? Ich bin mir nun unsicher ob sich Motoröl und Getriebeöl vermischt oder die Füllmenge von 4 Liter nicht zutrifft. Ich würde mich freuen wenn ihr mir weiterhelfen könnt bzw. mir mitteilen könnt das eine Vermischung der Öle durch den Schaltsstangendurchlauf durch die Motorölwanne nicht möglich ist. Im Voraus vielen Dank für alle Beiträge. Gruß, Wolfgang
    • 46 Antworten
  13. Hallo, Welches der oben genannten Getriebeöle sollte man den für den 355 Handschaltung nehmen ?? Das AGIP LSX ist ein GL4 - GL5 Öl OHNE LS ( limited slip ) Zusätze. Das AGIP SX/S ist ein GL5 MIT LS ( limited slip ) Zusätze. Es ist wohl das Nachfolgeprodukt des LSX Getriebeöles. Verträgt die Differenzialsperre des 355 diese " LS Zusätze " ??? Soll das Knarzen in Kurvenfahreten verhindern !! Bitte nur sachdienliche Tips bzw. Hinweise und nicht: Ich fahre dieses und jenes ÖL. Fahr doch zu den Freundlichen, die schütten schon das Richtige rein !!!!! Danke Markus
    • 1 Antwort
  14. flix24

    550er: 2 Kaltstartprobleme

    Liebe Ferraristi Bei meinem 550er habe ich folgende zwei Probleme, wenn das Auto, resp. Motor noch kalt ist: 1. Der Motor startet zwar sofort und läuft auch rund, aber nimmt das Gas extrem schlecht an. Ich muss beim losfahren eine Garagenausfahrt hoch und nochmals losfahren, dabei stirbt der Motor fast jedesmal ab oder ich verbrauche gleich eine gute Portion Kupplung. Ist das normal, dass die Gasannahme so extrem schlecht ist? Wenn das Auti warm ist, läuft der Motor perfekt. 2. Nach dem Start kann ich die Gänge kaum einlegen. Ich weiss zwar, dass das immer etwas schwer geht, aber einmal konnte ich den 1. Gang nicht mehr herausnehmen, selbst bei laufendem Motor. Musste dann nochmals den Motor abschalten, mit beiden Händen reissen und erst dann konnte ich den Gang rausnehmen. (Für die Spassvögel unter Euch: Ja, ich hatte die Kupplung gedrückt!). Meine Frage: Woran liegt denn das? Ich habe mal gehört, es gäbe spezielle Getriebe-Oele, die das verbessern. Kennt Ihr so eins? Tausend Dank! Felix
    • 5 Antworten
  15. Dr944S2

    Video: Wechsel des Getriebeöls

    Hallo, das Video zeigt den Wechsel des Getriebeöls an meinem 944 S2. Der Wechsel ist eigentlich ganz einfach, aber wenn die Schrauben nicht wollen, wird es doch etwas schwieriger. Schaut es Euch an: Das Video ist auch unser erstes Video in Full HD, Viel Spaß, Jürgen
    • 5 Antworten
  16. hpm3005

    Neu hier

    Hallo liebe Quattroporte-Fans, habe mir vor zwei Wochen meinen Traumwagen (Quattroporte, Bj. 2005) zugelegt, für sage und schreibe 22.000 EUR. Ich hoffe, dass mir die Folgekosten nicht den Fahrspass verderben werden. Um die hohen Maserati-Werkstattkosten zu umgehen (auf VIP-Behandlung kann ich verzichten), will ich meine alte Alfa-Werkstatt auf den neuen Wagen „anlernen“. Musste schon das Steuergerät eines Scheinwerfers auswechseln lassen, das klappte ganz gut, nachdem ich den Meister überzeugen konnte, dass man dazu nicht die Frontverkleidung („Stoßstange“) abmontieren muss. Jetzt meldete sich ein böser Warnhinweis, dass ich wg. des Ölstands im Getriebe die Werkstatt kontaktieren solle; kam zwar nur einmal kurz auf den Schirm, aber man will ja nichts riskieren. Also erneut in „meine“ Werkstatt. Jetzt meint der Meister, er müsse den Auspuff abbauen, um an den Einfüllstutzen ranzukommen. Meine Frage an die „Techniker“ unter euch: stimmt das? Oder gibt es da einen „Trick“? Oder sollte ich wirklich den Gang zu Maserati antreten? Danke im Voraus für eure Rückmeldung(en)! Herzliche Gruesse, Peter
×
×
  • Neu erstellen...