Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
993RS

Audi R8 First Edition

Empfohlene Beiträge

993RS
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Bin mal wieder auf der Suche nach einem neuen Spielzeug und bin auf dieses Fahrzeug gestoßen.

 

Bin eigentlich eher Porsche Affin, aber der Sound des Fahrzeuges hat es mir doch irgendwie angetan!

 

Gegenüber dem Serien V10 Plus, besitzt dieser folgende Ausstattungsmerkmale:

 

Aerodynamik Paket Audi Sport

Magnesium Felgen

Sportabgasanlage mit Klappensteuerung

etc.

 

Meinem Kenntnisstand gibt es 15 Stück für Deutschland und 99 Weltweit!

 

Farben rot, suzukagrau und daytonagrau!

 

Da hier ja ein breites Publikum vorhanden ist, gibt es hier Herrschaften die mir über das Fahrzeug nochmals mehr erzählen können?

 

Ferner halte ich die Limitierung für fragwürdig, da es für den Kunden kein Dokument gibt und dieses Paket ja durchaus in die Sonderausstattungliste übernommen werden kann!

 

Über Feedback würde ich mich freuen!

 

5F57A307-1C9F-4C6E-B512-64C2B8C536EF.jpeg

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Huschijunior
Geschrieben

"Farben rot, suzukagrau und daytonagrau!"

 

Von dem Sondermodell habe ich bislang nichts gehört. Warum ist der Rechte weiss, wenn es nur die von dir aufgezählten 3 Farben gibt?

F430Matze
Geschrieben

Das sieht auf jeden Fall cool aus, hat Audi wohl zum Produktiosende noch mal rausgehauen, es kommt ja bald ein großes Facelift.

TonyKa
Geschrieben
vor 28 Minuten schrieb Huschijunior:

Warum ist der Rechte weiss, wenn es nur die von dir aufgezählten 3 Farben gibt?

Suzukagrau ist böse gesagt schmutziges weiss (mir gefällt's aber!), wird also schon passen.

Max A8
Geschrieben (bearbeitet)

Ich kenne das Sondermodell auch nicht, es taucht in keiner Pressemitteilung o.ä. auf. Woher hast Du denn die Infos bzgl. einer Limitierung? Der R8 ist schließlich ohnehin nicht mehr bestellbar, die ganzen "Performance Parts", die Du teilweise schon aufgezählt hast, waren bzw. sind jedoch als Zubehör bereits seit Frühjahr dieses Jahres verfügbar und dürften nach wie vor für den R8 bestellbar sein. Man kann also nach meinem Verständnis jeden momentan serienmäßigen R8 mit den einzelnen Audi Sport Performance Parts seiner Wahl beim Audi Händler umbauen lassen.

 

Infos dazu: https://www.audi-mediacenter.com/de/pressemitteilungen/die-audi-sport-performance-parts-neue-dynamik-fuer-audi-r8-und-audi-tt-9115

 

Grüße

Max

bearbeitet von Max A8
993RS
Geschrieben

Der Rechte ist Suzukagrau, tatsächlich dreckiges Weiß!

 

Also bei Mobile sind drei Fahrzeuge als First Edition gelistet, war am Freitag beim Audi Zentrum, da gab es eine interne Mitteilung, dass diese Edition auf 15 Stück deutschlandweit begrenzt wäre!

 

Daher meine Frage und meine eigene Recherche mich auch im www nicht schlauer gemacht hatte.

 

Danke für den Hinweis der Performance Parts!

993RS
Geschrieben

Danke für die Infos, das Leasing ist uninteressant und der bei Fischer Automobile wird nicht zu dem Preis verkauft, habe mit Verkäufer und dem Markenverantwortlichen schon ein wenig Juristerei ausgetauscht, da ich das Angebot irreführend finde.

Ingo75
Geschrieben

Wenn ich es richtig verstehe wollen die mehr haben als in dem Inserat angegeben? Seltsame Geschäftspraktiken...

Thorsten0815
Geschrieben

Und warum schreiben sie den gewünschten Preis dann nicht in die Anzeige zum Fahrzeug?

vor 21 Stunden schrieb 993RS:

da ich das Angebot irreführend finde.

Ohne im Thema Erfahrungen vorweisen zu können würde ich es so einordnen:

Lockangebot im Sinne des § 5 des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG). 

 

Ich verstehe den Sinn und Zweck dahinter bei z.B. einem Supermarkt, aber dort?

Bin ich zu naive? 

993RS
Geschrieben

Richtig ist jetzt ein angemeldeter Vorführwagen, am Ende der Nutzung bekommst du, denn Wagen zu dem Preis, aber nicht jetzt und auch nicht mit 15 KM!

 

Angeblich hätte man aufgrund Sonderpämien den Wagen bis letzte Woche Dienstag bekommen und nach bösen Telefonat meinerseits sollte die Anzeige, weil fehlerhaft geändert werden, warum noch nicht geschehen, ist mir ein Rätsel!

 

Ich werde das Thema auch weiter verfolgen...

Wolly 108
Geschrieben (bearbeitet)

Ganz genau genommen und gesetzlich klar geregelt hätten sie Dir den Wagen genau zu dem ausgewiesen Kaufpreis verkaufen MÜSSEN - was Prämien odg. betrifft ist und kann dem Kunden schnuppe sein.  

Natürlich ist das in der Praxis immer schwerlich umsetzbar aber heute ist es scheinbar üblich gesetzwidrig zu agieren und "beim Erwischtwerden" als Argumentation oder Verschleierung "dumm rumzulügen".  

 

Am Besten - schöne verbale Backpfeife verpassen - und den Händler in Zukunft meiden.

bearbeitet von Wolly 108
Wolly 108
Geschrieben

Was ich noch erwähnen sollte, ich selbst hatte vor 1 1/2 Jahren ein ähnliches Problem beim Kauf unseres neuen Wohnmobils.

Mündlich kein Einlenken von Händlerseite, vielmehr wurden wir noch mehr "verärgert und veräppelt" 😫

Dann habe ich mir die schärfste Waffe gegriffen, die mir zu Verfügung stand😤und mit gaaanz spitzer Feder meine mir gesetzlich verbindlich zustehenden Ansprüche geltend gemacht.  

Am nächsten Tag (scheinbar nach Erhalt meines Briefes mittels Einschreiben) konnte alles mit dem Geschäftsführer ruhig, sachlich, ganz schnell, unbürokratisch und zu meiner vollsten Zufriedenheit gelöst werden. 

Hier ging es um ein neues Wohnmobil LP 101500,- zu einem Herbst-Hausmessepreis von 84999,- inkl. vieler verbauter angenehmer Extras.

 

Also machmal wird dann doch alles gut😎

 

matelko
Geschrieben
vor 26 Minuten schrieb Wolly 108:

Ganz genau genommen und gesetzlich klar geregelt hätten sie Dir den Wagen genau zu dem ausgewiesen Kaufpreis verkaufen MÜSSEN 

Hat sich diesbezüglich etwas bei der Gesetzeslage geändert? Wenn ja, welches Gesetz und welcher Paragraph?

 

Meines Wissens ist das rechtlich ein unverbindliches Angebot des Händlers. Es gilt unterm Strich das, was im Kaufvertrag steht bzw. durch Kaufannahme und Warenübergang vereinbart wird. Und die Zahl, die im Kaufvertrag steht, kann günstiger ausfallen (was seitens des Käufers ja gerne verhandelt wird), aber ebenso auch höher. Warum sollte man dem Verkäufer etwas nicht zugestehen, was der Käufer gerne für sich in Anspruch nimmt? Was passiert, wenn sich der Verkäufer beim Preisschild im Schaufenster tatsächlich versehentlich vertan hat? Natürlich läuft das in der Regel darauf hinaus, daß sich der Verkäufer aus Kulanz auf den niedrigeren Preis einläßt, aber gezwungen werden kann er nicht. Wenn diese Masche jedoch systematisch erfolgt, dann ist das natürlich ein Fall für unlauteren Wettbewerb, darüber sind wir uns einig.

 

993RS
Geschrieben

Um den Sachverhalt hier mal klarzustellen.

 

Ich habe aufgrund der Anzeige den Händler, in Form eines Verkäufers, kontaktiert und mitgeteilt, dass ich den Wagen so kaufen möchte und er mir den Vertrag bitte zuschicken sollte, daraufhin wurde mir der Preis mitgeteilt, wenn dies ein Fehler gewesen wäre, wäre es für mich auch nicht tragisch gewesen, der Verkäufer konnte aber intellektuell gar nicht nachvollziehen was das Problem war.

 

Beste Begründung war, ein Handy welches für einen Euro angeboten wird, kostet ja auch mehr und da war bei mir der Siedepunkt erreicht und ich wurde ungehalten!

 

Daraufhin erbat ich einen Rückruf des VL oder GF!

 

Der VL teilte mir dann die Story von der Prämie mit und das es ein Fehler sei.

 

Das Problem was ich sehe ist schlicht und ergreifend, der Fehler wird weiterhin nicht korrigiert, ferner kann man bei Mobile die Verfügbarkeit einstellen, so dass der Preis dann auch nicht zu ändern wäre!

 

Ich ärgere mich schlicht und ergreifend über die Art und Weise, wollte dies jetzt aber auch gar nicht zum Thema machen!

 

Mir ging es um das Auto an sich und die Kenntnis bzw. Unkenntnis des Sondermodells!

 

 

Wolly 108
Geschrieben

Genau so habe ich den Ablauf auch verstanden und dahin gehend auch "meinen Senf" dazu gegeben.

Was das Sondermodell betrifft habe ich das vor Deinem Beitrag auch net gekannt.

 

Wolly #108

Wolly 108
Geschrieben (bearbeitet)
vor 42 Minuten schrieb matelko:

Hat sich diesbezüglich etwas bei der Gesetzeslage geändert? Wenn ja, welches Gesetz und welcher Paragraph?

 

Meines Wissens ist das rechtlich ein unverbindliches Angebot des Händlers. Es gilt unterm Strich das, was im Kaufvertrag steht bzw. durch Kaufannahme und Warenübergang vereinbart wird. Und die Zahl, die im Kaufvertrag steht, kann günstiger ausfallen (was seitens des Käufers ja gerne verhandelt wird), aber ebenso auch höher. Warum sollte man dem Verkäufer etwas nicht zugestehen, was der Käufer gerne für sich in Anspruch nimmt? Was passiert, wenn sich der Verkäufer beim Preisschild im Schaufenster tatsächlich versehentlich vertan hat? Natürlich läuft das in der Regel darauf hinaus, daß sich der Verkäufer aus Kulanz auf den niedrigeren Preis einläßt, aber gezwungen werden kann er nicht. Wenn diese Masche jedoch systematisch erfolgt, dann ist das natürlich ein Fall für unlauteren Wettbewerb, darüber sind wir uns einig.

 

Da wäre ja goldig - probiere ich dann mal bei Aldi😁 nee jetzt mal Spaß bei Seite; 

Ich drehe Deine Einschätzung einfach mal um;

zugrunde liegend; Angebot Verkäufer mit Preisschild: Käufer nimmt Kauf an. Damit ist der rechtverbindliche Kaufvertrag bereits geschlossen (in D keine Schriftform verbindlich vorgeschrieben).

Am nächsten Tag kommt der Käufer und erklärt; aufgrund seiner geringer als gedacht ausgefallenen Dividentenausschüttung schmälert er jetzt den Kaufpreis. und besteht darauf einfach weniger zu bezahlen weil er selbst einen Kalkulationsfehler gemacht hat.

 

Ich möchte aber auf keinen Fall eine neue Diskussion entfachen  - ist halt nur meine bescheidene Einschätzung

 

bearbeitet von Wolly 108
joejackson
Geschrieben
vor 33 Minuten schrieb Wolly 108:

zugrunde liegend; Angebot Verkäufer mit Preisschild: Käufer nimmt Kauf an. Damit ist der rechtverbindliche Kaufvertrag bereits geschlossen (in D keine Schriftform verbindlich vorgeschrieben). 

Hier liegt schon dein Fehler: Das, was du als Angebot des Verkäufers bezeichnest, ist nur eine Aufforderung an mögliche Käufer zur Abgabe eines Angebots. Der Verkäufer kann dann verkaufen - muss es aber nicht.

Wolly 108
Geschrieben

O.K. - dann werde ich mir das merken müssen, dass ein Preisschild nur eine Aufforderung eines Angebotes meinerseits ist.

In der Tat das habe ich nicht gewusst🤔 Aber man lernt nie aus - Danke für die Aufklärung.

SHTAEWFLAINK
Geschrieben

 

chip
Geschrieben
vor einer Stunde schrieb Wolly 108:

O.K. - dann werde ich mir das merken müssen, dass ein Preisschild nur eine Aufforderung eines Angebotes meinerseits ist.

In der Tat das habe ich nicht gewusst🤔 Aber man lernt nie aus - Danke für die Aufklärung.

 

Die Gültigkeit eines verbindlichen persönlichen Angebots ohne Freizeichnungsklauseln (solange der Vorrat reicht etc..)  an Dich ist genau gesetzlich geregelt wobei es hier sogar noch von der Frist her  drauf ankommt ob es mündlich oder schriftlich erfolgt.  Ein Angebot an die Allgemeinheit ist von daher wie hier schon geschrieben nur die Aufforderung an den Endkunden ein Kaufangebot zu machen der Verkäufer bestätig dann durch Annahme und der Vertrag ist geschlossen. 

993RS
Geschrieben

Was ich halt nicht nachvollziehen kann, das Audi Offiziell nichts sagt und gegenüber dem Kunden nichts bestätigt, daher halte ich die Zahlen halt nicht für belastbar!

 

Freund von mir hat jetzt einen Gekauft und ich werde wohl keinen nehmen!

 

Danke für die Antworten.

Thorsten0815
Geschrieben

In der Schweiz ginge es hier wohl um den "Detailpreis", oder? Siehe:

https://www.kmu.admin.ch/kmu/de/home/praktisches-wissen/kmu-betreiben/etiketten/kennzeichnung-der-preise.html

 

vor 9 Stunden schrieb Wolly 108:

probiere ich dann mal bei Aldi😁

https://www.wbs-law.de/rechtsfall-des-tages/falsche-preisauszeichnung-27801/

:D 

 

Auch ist es ein Unterschied zwischen gewerblich an privat, oder B2B.

https://www.kmu.admin.ch/kmu/de/home/praktisches-wissen/kmu-betreiben/e-commerce/erstellung-e-commerce-site/die-gesetze-der-schweiz-und-der-eu.html

 

Da sich diese Gesetze aber auch immer weiterentwickeln, kann es sein, dass ein Angebot: "Ich verkaufen diese Nüsse zu 10 CHF/100g" und "Ja, ich kaufe die Nüsse zum angebotenen Preis/100g", zumindest für mich einen gültigen, mündlich Kaufvertrag darstellte, geändert haben, bzw. gemäss meinem einfachen, sicherlich naiven Rechtsempfinden vom ehrlichen Kaufmann widersprechen, wenn ich den mündlichen Kaufvertrag ins Internet übertrage. Die Rechtslage ist aber, insbesondere durch die vielen Formen des Angebot und der Mittel (mündlich, im Schaufenster, Zeitung, Internet, usw.) nicht einfacher geworden. Ein Kaufvertrag ist ein Vertrag, der in den §§ 433 ff. BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) genauer geregelt ist. Wer in Deutschland nachschauen möchte.

 

Aber auch da gibt es sicher Anwälte hier im Forum die solch eine konkrete Sachlage besser einschätzen können.

Ich wäre von einer solchen Situation auf jeden Fall vom Händler enttäuscht nach Hause gegangen. 

 

Denkt mal an das Tanken. Wenn an der Säule Preis X steht und an der Kasse Preis Y verlangt würde? 

vor 6 Stunden schrieb chip:

Ein Angebot an die Allgemeinheit ist von daher wie hier schon geschrieben nur die Aufforderung an den Endkunden ein Kaufangebot zu machen der Verkäufer bestätig dann durch Annahme und der Vertrag ist geschlossen. 

Wäre das ein Angebot an die Allgemeinheit? 

Sicherlich ein spannendes Thema, aber für einen eigenen Thread. :D 

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • yann
      Hallo zusammen,
       
      ich bin hier schon lange angemeldet und lese immer wieder gerne mit. 
       
      Ich bin 29 Jahre alt, komme aus dem Ruhrgebiet und träume schon seit dem ich laufen kann, von einem Sportwagen Ganz besonders hat es mir der  Lamborghini Gallardo angetan.
       
      In den letzten Jahren konnte ich etwas sparen, ich lebe sehr bescheiden und möchte mir nun meinen Traum erfüllen...
      Grundsätzlich sollte der Spaß an erster Stelle stehen, ich bin kein Millionär, aber habe das Gefühl dass es nun sein muss. Möchte mir niemals vorwerfen, warum hast du das nicht gemacht. So kann ich wenigstens immer sagen, ich hatte einen Sportwagen und denke an die schönen Momente ... Irgendwann hat man Familie etc. und dann gibt es andere Prioritäten. Was ist generell von dem Auto zu halten, nach Rücksprache mit dem GF, sind die Reifen runter, TÜV fällig, Kupplung gut, Bremsen sollten bald neu. Er macht alles, bei den Bremsen muss ich noch stark verhandeln. Er wollte nochmal Rücksprache halten, ob die noch 10.000 km gut sind oder wirklich fällig. Das Fahrzeug war beim Lambo Service Chemnitz und die Daten konnte er mir auf die schnelle nennen. Er hat auf das Fahrzeug gewartet, sollte wohl heute noch auf dem Transporter zurückkommen. 
       
      Ich möchte kein Groschengrab, es ist mir aber auch klar, dass das Fahrzeug an Wert verliert und wenn ich nach 2- 3 Jahren nur noch 50.000€ bekommen sollte, dann ist das so, aber ich habe mir meinen Traum erfüllt. 
      Vllt relativiert es sich in Zukunft bzgl. der limitierten Version etwas. 
       
      Ca. 50.000€ hätte ich für das Fahrzeug als Notpolster, wobei ich hoffe dass ich es nicht brauche:D
       
      Vielleicht ist hier im Forum auch jemand der mich bei der Besichtigung und Verhandlung unterstützen kann, gegen Bezahlung versteht sich. Erfahrung vorausgesetzt. Somit möchte ich versuchen einen finanziellen Falschkauf abzuwenden und würde mich über neuen Kontakt freuen. 
       
      Ich freue mich auf Anregungen und Tipps. Vielleicht bin ich bald einer von euch. Dass es auch Amg etc zu den Preisen gibt weiß ich, diese packen mich aber eben nicht so. 
       
      Viele Grüße 
      Yannick 
       
      Dieses Angebot habe ich bei mobile.de gefunden:
      Lamborghini Gallardo LP 520 NERA E-Gear*Kamera*Lift*Navi*Xen
      Erstzulassung: 05/2007
      Kilometerstand: 35.500 km
      Kraftstoffart: Benzin
      Leistung: 382 kW (519 PS)
      Preis: 79.990 €
    • URicken
      Hallo werte CP-Gemeinde,
      nun ist es fast einen Monat her, dass ich meinen R8 habe und möchte allen Interessierten mal meine ersten Eindrücke - Pro und Contra - mitteilen. Ich bin kein Techniker und kann auch niicht unbedingt mit Zahlen und Fakten aufwarten - aber das sollte hoffentlich nicht stören 😉
       
      Aussen
      Den R8 mit dem 630i zu vergleichen, wäre Äpfel mit Birnen zu vergleichen. Liegen doch unterschiedliche Antriebs und "Beförderungs-"konzepte vor.
      Dennoch finde ich die Formensprache des R8 einfach gelungener als die des BMW. Der R8 verspricht von aussen eindeutig, was er hält, während der BMW von aussen sportlicher scheint, als er dann tatsächlich war.
      Mir gefallen beim R8 - entgegen meinen ersten Befürchtungen - gerade die Sideblades in eissilber ganz extrem. Sie geben dem Fahrzeug eine klare und saubere Trennung.
      Der unverbaute Blick von aussen auf den wunderbaren Motorraum trägt sein Übriges dazu bei, dem Auto mit seiner Formensprache eine Bestnote zu geben.
      Was mir überhaupt nicht gefällt, ist der schwer zu schließende Kofferraum. Es ist nicht möglich, den Kofferraum durch einfaches "Fallenlassen" des Deckels zu schließen - Du bist immer gezwungen, nach dem Einrasten manuell durch leichten Druck nachzuhelfen. Gerade bei mir als Ringträger - meine Frau würde mich töten, wenn nicht - ist da immer die Gefahr, dass ich mir Kratzer im Kofferraumdeckel einhandel.
      Ein weiteres "Manko" sind die Felgen, deren Felgenhorn weiter aussteht als die Reifen selbst. Dadurch habe ich mir gleich am ersten Tag die ersten Kratzer in der rechten vorderen Felge eingeheimst - ist zwar nicht tragisch aber ärgerlich!
      Der Sound der Auspuffanlage ist super - schön wären ein paar Dezibel mehr. Aber da möchte ich mich zum Wohle meiner Nachbarn nicht zu sehr beklagen. Die sind schon durch den Ferrari gestraft 😉
       
      Innenraum
      Der Innenraum ist - wie von Audi gewohnt - sehr aufgeräumt und solide. Die Sitze sind straff aber ich weiß schon jetzt, dass die Sportsitze sehr beim Ein- und Aussteigen leiden. Gerade beim Aussteigen mußt Du immer über die Seitenführung steigen und dabei quetscht Du natürlich die Seitenwangen. Ich bin mal gespannt, wann die ersten "Ermüdungserscheinungen" auftregen.
      Was mir - im Gegensatz zu BMW - überhaupt nicht gefällt, ist die Tatsache, dass der Schaltknauf des MMI vorne unmittelbar unter dem Bildschirm ist. Dadurch bist Du gezwungen, jedesmal die Sitzposition zu verändern, wenn Du irgendwelche Einstellungen vornehmen möchtest. Das war bei BMW eindeutig besser gelöst, da bei BMW das Funktionsrad immer so angebracht war, dass Du auch bei aufgelegtem Arm sofort einen Zugriff hattest.
      AUDI jedoch hat es super verstanden, die Menüführung so einfach wie möglich zu gestalten. Unter dem MMI hast Du 8 "Hauptmenüs". Sobald Du einen Menüpunkt aktiviert hast, hast Du an den vier Ecken jeweils Untefunktionen, die durch vier Schaltflächen, die um das Funktionsrad angebracht sind, sofort aktivieren kannst. Bei BMW mußtest Du gerade in der Anfangszeit mehr raten als benutzen.
       
      Bordcomputer
      Der Bordcomputer ist eine Schande für eine Marke, die suggeriert, Vorsprung durch Technik zu besitzen. Da ist BMW einfach super gewesen. Ich kann nicht verstehen, warum es AUDI nicht fertig bringt, die gesamte Funktionalität des Bordcomputers ebenfalls auf den Monitor des MMI zu bringen. Stattdessen werden alle relevanten Informationen über drei Wege in die Anzeige zwischen Drehzahlmesser und Tacho gebracht ;-(.
      Ausserdem ist der Abruf des Boardcomputers ein Witz. Ein kleines verstecktes Knöpfchen am Scheibenwischerhebel - und eine winzig kleine Wippe am Ende des Gleichen. Was soll denn dieser Blödsinn. Ich habe mich unsagbar geärgert, dass da mal wieder Ingenieure ohne Hirn und Verstand gearbeitet haben. Dämlicher kann es wohl nicht gehen. Statdessen verfrachtet man die Information über den Softwarestand des Fahrzeuges in einen weiteren Menüpunkt - SCHWACHSINN HOCH 3! Zum Kotzen!
       
      Soundsystem
      Das Bose-System ist der Hammer. Obwohl man ja in einem Auto nicht den Klangkörper eines Konzertsaals erwarten darf, zeigt Bose und auch die Toningenieure, dass es auch auf kleinstem Raum möglich ist, dem Fahrer das Gefühl zu geben, in einer Disco oder in einem Konzertsaal zu sitzen.
      Schade nur, dass AUDI nicht auch noch Klangmodelle wie BMW integriert hat. Das hat mir beim BMW sehr gut gefallen. Ob Konzertsaal oder Club. für drei Klangbilder gab es fest eingebaute Equalizer-Einstellungen. So etwas gibt es im R8 leider nicht. Stellt man sich jedoch realistisch dem Konzept des R8 wird einem auch sehr schnell klar, warum das da nicht hingehört 😉
       
      Wirkung
      Der R8 fällt unzweifelhaft auf. Ich fahre seit 1998 einen Ferrari aber was ich in der kurzen Zeit mit dem R8 erfahren habe, werde ich wohl mit der Diva aus Maranello so schnell nicht erleben.
      Gleich am ersten Tag - Auto mußte vollgetankt werden - kam die nette Dame aus dem Verkauf der Tankstelle heraus, um sich das Auto anzuschauen. Die ersten Worte waren: "Unglaublich, ist das etwa ein R8? Darf ich mir den mal anschauen?" Während der teuere Sprit in den Tank floss, habe ich der Dame das Fahrzeug gezeigt. Schade nur, dass sich diese Wirkung nicht im Preis für das Benzin widerspiegelte 😉
      Ein paar Tage später dann eine Menschentraube (Kids zwischen 14 und 19) vor unserem Haus um mal einen Blick auf das Auto zu werfen. Nachbarn, die staunend vor dem Auto stehen und zum Kauf gratulierten.
      Einmal ist auf der Landstrasse ein Päärchen in einem alten Opel Kadett hinter mir gefahren und hat wie wild Fotos von dem Auto geschossen. Und das obwohl die Windschutzscheibe eher wie Rauchglas von den Zigaretten aussah, die die beiden "verputzt" hatten.
      Gestern noch das Auto gewaschen und ein freundlicher Benzfahrer hat gesagt, dass er so ein Fahrzeug noch nie gesehen hat.
      Kinder, die sich gerne nur mal reinsetzen wollen
      Gerade vor dem Haus ein alter A6 mit einem jüngeren Fahrer, der im Schrittempo vorbeifährt und nur das Auto anschaut.
      Passanten auf Parkplätzen, die einfach nur so gratulierten und Aussagen wie:
      endlich mal ein richter Sportwagen  was ist das den für ein Auto. Habe ich noch nie gesehen  schöner als ein Ferrrari... usw. Der "Auffallfaktor" dieses Autos ist unglaublich - fast schon peinlich. Das können auch Wolfgang und Dieter so bestätigen (wenn Ihr euch noch an die freundliche Dame erinnert, die uns vor dem Hotel entgegen gekommen ist). Ich muss ehrlich sagen, dass ich so etwas mit dem Ferrari nur ganz selten erfahren habe.
       
      Verbrauch
      Wenn ich das Auto nicht so toll fände, würde ich AUDI tatsächlich wegen ihres "Normverbrauchs" verklagen. Wer sich tatsächlich auf so was verläßt, der ist verlassen. Den angegebenen Durchschnittsverbrauch schaffe ich selbst bei optimiertem Fahrverhalten NIE! Im Schnitt hat sich der Verbrauch bis jetzt auf ca. 16 L Super Plus eingependelt. Ich versichere, dass ich hier nicht mit 300 über die Autobahn jage oder mit Kavalierstart versuche, junge willige Dinger von mir zu begeistern - aus dem Alter bin ich übrigens auch aufgrund einer glücklichen Ehe schon längst hinaus. Selbst bei längeren Autobahnfahrten bin ich doch immer wieder entsetzt, wie schnell sich die Tanknadel (bei eimem 90 Liter Tank!) der Reserve zuwendet. Ich glaube fast, die beiden sind ein Paar und wollen nich lange so weit auseinanderstehen 😉
       
      Magnetic Ride
      Ich hatte mir eventuell mehr darunter vorgestellt bin aber dennoch begeistert, wie wenig Schwankungen das Auto bei Querbeschleunigung aufweist. James Bond könnte bei aktivierten Sportmodus ohne Probleme mit der einen Hand das Auto lenken während die andere den Martini hält. Es würde nichts verschüttet. Das Auto hält stabil die Waagerechte - UNGLAUBLICH!
       
      R-Tronic
      Es gibt hier Puristen, die einen Schalter jederzeit vorziehen. Ich definitiv nicht. Ich hatte auch schon im BMW das SMG und wußte genau, auf was ich mich da einlasse. Ich LIEBE die R-Tronic wenn sie auch bei einem Kick Down den klassischen Kopfwackler erzeugt - was soll's, da merkst Du halt, dass das Auto 420 PS hat. Die müssen ja irgendwie auf die Strasse gebracht werden. Da verrichten die unsichtbaren Helferlein für meinen Geschmack perfekt ihre Arbeit. Für mich war ein wichtiger Faktor, dass ich das Auto im Stadtbetrieb OHNE Rührstab wesentlich entspannter fahren kann.
      Wenn ich den Wunsch verspüre, das Auto manuell zu seinen Höchstgrenzen zu prügeln, steht mir WAHLWEISE die Schaltwippen oder der sehr gut in der Hand liegende Schaltknauf aus Edelstahl in der Hand. Wichtig dabei im Gegensatz zum Schalter - ICH KANN WÄHLEN!!!
      Meine Frau hat dieses Auto mittlerweile auch "lieb gewonnen". So viel PS, die so kultiviert auf die Strasse gebracht werden können, hat meine Frau nicht erwartet, als sie das Auto zum ersten Mal selbst gefahren ist. Es freut mich sehr, dass gerade meine Frau - die nun überhaupt nichts von Autos hält - so begeistert von diesem tollen Schmuckstück ist.
       
      Besonderheiten
      Ein paar Besonderheiten hat das Auto, die ich mir nicht erklären kann. Obwohl in der Betriebsanleitung steht, dass die SD Karten für MP3 bis zu max 4GB SD HC Karten verkraften, reicht es bei meinem Auto leider nur zu 2 GB SD Karten. Ich habe mir also eine 4 GB Karte "for nothing" gekauft.
      Nach der Fahrt durch die Waschanlage (die Puristen bitte nicht aufregen - es ist doch nur ein Auto!) ist mir aufgefallen, dass der Teppich über dem CD Wechsler komplett NASS war! Ich habe das gestern auch noch mal überprüft, da war aber alles wieder ok ;-(. Sehr seltsam
      Nach der Fahrt durch die Waschanlage bist Du auf Aussenspiegel angewiesen. Der Blick durch den Rückspiegel zeigt ein Dampfbad. Du kannst NICHTS mehr sehen. Auch die Heckheizung verschafft NULL Sicht. Erst das penible Abwischen mit einem Leder bringt wieder klare Sicht - SCHADE!!!
       
      Fazit - vorsicht: EMOTIONAL!
      Ich bereue es NICHT! Ich bin wie verrückt nach diesem Auto und es ist einfach nur geil, morgens um 4:30 Uhr aufzustehen und sich darauf zu freuen, dass Du gleich in dieses Geschoss steigst, um MIT FREUDE Deiner Arbeit nachzugehen. Wenn Du den Motor startest und der Sound von 8 Zylindern die Nachbarn aus den Betten scheucht; wenn Du auf der Autobahn mit 140 km/H fährst und ein plötzlich ein Mittelklassesportler hinter Dir dicht auffährt, gibst Du nur Gas und binnen Sekunden wird aus dem Auffahrenden nur noch ein kleiner Lichtpunkt der irgendwann mal verschwindet. Das macht süchtig ohne Ende und...
       
      ich kann dieses Gefühl jeden Tag auf's neue genießen.
      Der R8 ist die ideale Kombination zwischen Alltagssportler und "dem Besonderen". Er schafft es ohne Probleme, den Fahrer, Beifahrer und die Aussenstehenden, binnen Sekunden von sich zu überzeugen. Es ist immer wieder toll, mal einen vorsichtigen Blick an der Ampel auf die Insassen der Fahrzeuge zu werfen, die um Dich herum stehen. Unglaubliche Blicke von Kindern, neidische Blicke von den Vätern und bewundernde - auch ablehnende - Blicke von den Passanten.
       
      Ich danke dem Schicksal, dass es mir ermöglicht hat, so etwas erleben zu dürfen. Momentan macht die Arbeit Spass, weil ich weiß, dass sie es ist, die es mir ermöglicht, so was erleben zu dürfen. Einer meiner Antriebe für mein tägliches Schaffen steht nun vor meinen Haus und es dient jeden Tag auf's neue als Motivation für meine zukünftigen Pläne. Wann kann man das schon von mal von einem Automobil sagen 😉
      PS: Schöne Bilder habe ich leider immer noch nicht geschossen - mir fehlt einfach die Motivation, das Können und die Zeit dazu. Ich hoffe sehr, dass die Hoffotografen von CP in Salem dabei sein werden. Man sollte es den Profis überlassen, ein so schönes Auto geschickt in Szene zu setzen.
      Euch allen eine schöne und - vor allen Dingen - unfallfreie Zeit.
      Bis zum nächsten Mal...
    • Alpinistd5
      Hallo an alle.
       
      Ich heiße Marius, bin 31 Jahre alt und komme aus der Nähe von Leipzig.
       
      Aktuell interessieren mich mehrere Ferrari-Modelle so z.b. 456M GT, F550,612er und 599er.
       
      Bitte keine Diskussion über Alter, Unterhalt, Versicherung usw. Ich bin mir über alles im klaren, habe schon Prämien aller oben genannten Modelle vorliegen,
       
      Am meisten schlägt mein Herz für 456 und F550, da ich als Kind mit diesen aufgewachsen bin.
       
      Nun zu meiner Frage:
       
      Weiß jemand von euch, wieso beim 456 GT die Höchstgeschwindigkeit bei 302 und beim 456M bei 315 liegt ?
       
      Wurde der Cw-Wert so eklatant verbessert ? Oder hat der M insgeheim, doch mehr Leistung bekommen um näher am 550er zu sein ?
       
      Wenn 456er, ist für mich der M der absolute Favorit,,,, Ist natürlich Geschmacksache !!!
       
      Vielen Dank vorab !!
    • Karisma
      Ich bin neu hier in diesem Forum und will mir meinen Kindheitstraum einen „Dreizack“ kaufen.
      Hab jetzt schon viele angeschaut und bin vom 3200 schon abgekommen.
       
      Jetzt soll es ein 4200 Coupé oder Spyder Cambiocorsa werden.
       
      Dazu meine Fragen:
      Kann man einen Maserati 4200  M 138 AD Combiocorsa, Unfallfrei, Automatik, BJ 11/2001 mit 33.500 km in ROT kaufen?
      Historie ist lückenlos, immer bei Maserati gewartet worden, leider Gummiknöpfe klebrig, angeblich hat er ESP, wieviele Vorbesitzer weiß ich leider noch nicht ..
       
      Man liest soviel und die BJ 2001-2003 sollen noch viele Kinderkrankheiten haben, besser wären Modelle nach 2005 mit Facelift.
      Eigentlich such ich ja einen in dunkelblau metallic mit beige Ledersitze, muss keine Spyder sein, kann auch das Coupé sein.
       
      Ich trau mich da nicht so richtig drüber ... mein Budget liegt bei 30.000 € herum ...
      Wäre für jeden ehrlichen Tipp bzw. Hilfe sehr dankbar ..
      glg 
      Kurt
    • Erprobungsträger
      Hallo Zusammen,
       
      es ist nur noch knapp ein Jahr bis ich meine Rueckkehr nach Deutschland zelebrieren werde. Zur Zeit habe ich kein "Alltagsfahrzeug" in dem Sinne, weil ich hier alles bequem mit dem Elektroroller (respektive zu Fuss) erledigen kann - das ist wohl der Vorteil "mitten in der Stadt zu wohnen"  Falls ich doch ein wenig weiter fahren moechte (zum Beispiel ans legendaere Surfer's Paradise) nehme ich einfach den Lambo und sehe es inklusive der Fahrt  als "Erlebnistag" an.
       
      In Deutschland wird das ein wenig anders sein ... da steht das eigene Startup auf dem Plan (zu dem man ja auch irgendwie fahren muss), da gibt es Objekte die Verwaltet werden muessen, und sonst gibt es meine Ansicht nach auch viel mehr Gruende in Europa und um Europa herum ein eigenes Alltagsauto zu besitzen. Hier nimmt man gleich das Flugzeug, denn die Nachbarstadt ist schon alleine zwei Flugstunden entfernt.
       
      Kurz um, ich wuerde mir gerne einen Neuwagen bestellen, und zwar so dass das Lieferdatum idealerweise nicht allzu sehr vom Rueckkehrdatum abweicht (=-/- 2 bis 3 Monate ist voellig O.K.). Warum ein Neuwagen? Erstens hatte ich noch nie einen, zweitens moechte ich mal ein Auto in das nicht vorher jemand fremdes reingepupst hat, und zu guter Letzt habe ich das Gefuehl,  dass der Gebrauchtwagenmarkt von absoluter Langeweile und Durchschnittlichkeit durchtraenkt ist: Offenbar kaufen die meisten Leute ihre Autos und haben gleich den Widerverkauf im Kopf. So werden dann langeweilige Farbkombinationen gewaehlt die so richtig Mainstream sind, nicht anecken und moeglichst eine breite Masse an potentiellen 2nd Hand Kaeufern ansprechen. Wie laaaaangweilig. Ich stehe mehr auf extravagante Farbkombinationen (aussen weiss, innen rot / aussen grau, innen rot / aussen rot, innen cognac / ... ).
       
      Leider weiss ich nicht was ich ueberhaupt will. Einerseits moechte ich gerne etwas sehr gemuetliches, wo sich auch 10-stuendige Fahrten anfuehlen wie ein entspanntes Wuseln auf der heimischen Ledercouch. In dem Zusammenhang wuerden sich ja SUV's vom Schlage X5, E-Pace, GLE, GLC, Tiguan, Touareg anbieten. Dann aber frage ich mich allerdings, wie oft unternehme ich tatsaechlich 10 stuendige Fahrten? Viel oefter waere ich doch im staedtischen Bereich unterwegs und da koennen solche SUV's schnell unhandlich werden und sich wie ein Klotz am Bein anfuehlen. Limousinen wie der 5er haben ebenfalls das Problem etwa 5 Meter lang zu sein.
       
      Eine Nummer kleiner waere auch eine Idee: X1, X3, Macan, GLA, VW T-Roc. Bis auf den Macan macht man aber schon deutliche Abstriche was die "Premiumhaptik" angeht. Und wenn schon kleiner, muss es dann ueberhaupt noch ein SUV sein? Denn bis auf die hoehere Sitzposition gehen ja viele Vorteile (ausser vllt. der hoeheren Bodenfreiheit) der groesseren SUV in Rauch auf.
       
      Dann habe ich mir den neuen 3er angeschaut: Ganz schoen eigentlich und vielleicht sogar ein guter Kompromiss zwischen Alltagstauglichkeit und Groesse. Nicht so aber der Preis ... mit dezenter Ausstattung ist man schnell an der 50.000 EUR Marke. Schon etwas happig fuer einen "krassen Dreier", oder?
       
      Dann kam die Idee mit dem Roadster. Wenn man sowieso schon etwas fuer die Stadt sucht koennte man doch auch gleich einen schicken Roadster nehmen und fuer laengere Urlaubsfahrten einfach zu Sixt gehen. Schoen finde ich etwa den 718 Boxster, den neuen Z4. Das einzige Problem ist eben, dass man nur zwei Personen mitnehmen kann. Zwar habe ich weder Frau noch Kind, aber irgendwie missfällt mir schon der Gedanke, dass man spontan mit 2 Freunden verreisen möchte, und vorher erst bei diversen Autovermietungen vorstellig werden muss.
       
      Ich habe mir sogar schon den Tesla Model 3 angeschaut. Damit waere ich definitiv "state of the art" und was den Klimaschutz angeht ein klares Vorbild (auch wenn Greenpeace jetzt auch gegen Elektro-SUV's kaempft: https://www.focus.de/auto/elektroauto/alle-autos-verbieten-peinlich-greenpeace-aktivisten-erkennen-elektroauto-nicht_id_10570248.html). Mit der juengsten Selbstentzuendung eines Tesla S ist mir aber irgendwie die Lust an Elektroautos floeten gegangen.
       
      Ich habe so viele verschiedene Autos angeschaut, dass ich selber nicht mehr klar denken kann. Vielleicht koennt ihr mir helfen? Was ich auf jeden Fall nicht suche sind Fahrzeuge wie Bentley, Rolls Royce, Carrera, Ferrari, Lamborghini Urus. Ich wuerde gerne auch mal "inkognito" unterwegs sein wollen, ohne dass ich taeglich mit Fremden ueber mein Gehaenge sprechen muss, und ob ich es gerade kompensieren muesste oder nicht 😁 Ich meine, ab und zu kann das ja ganz witzig sein aber stellt euch mal vor ihr kommt gerade mit einer netten Dame vom Fischessen, steigt gerade ins Auto und freut euch schon auf das bequeme Sofa zuhause und dann huepft euch ploetzlich einer vor Auto: "Du hast ein kleines Glied! Zeig Glied!!! Du gehoerst enteignet!!!". Manchmal will man eben einfach nur einen unauffaelligen und entspannten Tag mit etwas Klasse.
       
      Suche also einfach ein schickes Auto welches wertig ist aber in der Masse untergeht.

×
×
  • Neu erstellen...