Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'kaufberatung'".



Erweiterte Suchoptionen

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Sportwagen Forum

  • Sportwagen
    • Aston Martin
    • Bentley
    • Bugatti
    • Corvette
    • De Tomaso
    • Ferrari
    • Isdera
    • Jaguar
    • Lamborghini
    • Maserati
    • McLaren
    • Pagani
    • Porsche
    • Tesla
    • Wiesmann
    • Öko-Sportwagen
    • Vintage-Fahrzeuge
  • Auto
    • Alfa Romeo
    • Alpina
    • Audi
    • BMW
    • Britische Marken
    • Mercedes
    • US Cars
    • Andere Automarken
    • Oldtimer
  • Themen
  • Off-Topic Diskussionen
  • Luimexs Luimex Diskussionen
  • Capristos Capristo Diskussionen
  • DD-Racings DD-Racing Diskussionen
  • Leasing Angebotes Leasing Diskussionen

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • Abgassystem
  • Bremse
  • Elektrik
  • Fahrwerk
  • Getriebe
  • Interieur
  • Karosserie
  • Klima & Heizung
  • Kupplung
  • Lenkung
  • Motor
  • Räder
  • Zubehör

Kategorien

  • Bugatti Modelle
  • Ferrari Modelle
  • Lamborghini Modelle
  • Porsche Modelle
  • Sportwagen kaufen

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

250 Ergebnisse gefunden

  1. Hallo zusammen, Schon von klein auf wurde ich (Jg 1981) vom Ferrari-Fieber gepackt und überlege mir schon seit einiger Zeit, einen Testarossa zu kaufen. Ich habe nun einen entdeckt, Jg. 1989 mit knapp 40'000 km auf dem Buckel, die Fotos sehen schon mal vielversprechend aus. Der Testarossa wäre nicht als Alltagswagen gedacht, eher für Schönwetterausfahrten oder mal für Wochenendtrips (vielleicht 2’000 bis 3'000 Kilometer pro Jahr). Natürlich habe ich mich durch all die Foren gearbeitet und mir ist auch bewusst, dass dies kein pflegeleichter Japaner ist, bei dem nur alle paar Jahre mal was kaputt geht (dass alle 3 Jahre der Motor raus muss für den Zahnriemenwechsel ist mir natürlich auch bewusst). Ich muss vielleicht noch anmerken, dass ich kein Grossverdiener bin und nicht selber schrauben kann, somit bei Problemen / Reparaturen jeweils den Spezialisten aufsuchen müsste. Folgende Punkte lassen mich die Sache noch etwas überdenken: Kann mir jemand ungefähr die durchschnittlichen (jährlichen) einzukalkulierenden Wartungs- und Instandhaltungskosten nennen?(=> reichen da +/- CHF 5'000.00 aus?) Wie hoch sind z.B. die Kosten für einen Austausch der Kupplung (inkl. Ein- und Ausbau), ein Überholen des Getriebes oder ein Erneuern der Dichtungen? (=> Dichtungen: Ich habe im Forum gelesen, dass Testarossas mit geringen Laufleistungen wahrscheinlich zu diesem Problem neigen) Wie gross ist der Aufwand für einen Wasserpumpenwechsel? Wie gross wäre der Arbeitsaufwand für einen Auspuffwechsel (Original raus, Sportauspuff rein)? Nimmt es mir das Auto übel, wenn es mal für drei oder vier Wochen steht / nicht gestartet wird? Ich wäre froh, wenn mir auch negative Punkte aufgezeigt würden, an die ich (in meiner Euphorie) vielleicht noch gar gedacht habe. Ist hier evtl. jemand (oder hat Beziehungen zu einem Kenner), der mich bei einer Besichtigung unterstützen könnte? Ich wohne im Raum Ostschweiz. Danke für Eure Hilfe und Infos 😊 Gruess Testarossa1981
    • 30 Antworten
  2. matflix

    F-Type Kaufberatung - 2013er Modell kritisch?

    Hallo, ich plane den Kauf eines F-Types Cabrios. Ganz in meiner Nähe habe ich mir ein 2013er Modell mit 50tkm angeschaut. Optisch steht er noch ganz gut da. Bugschürze ist ein Tick dunkler als Haube. Ich denke aber das ist dem Material (PU) geschuldet, was sich im Laufe der Zeit verändert ggü. Lack auf Metall.. Innenraum ist o.k. bis auf einige klebrige Schalter. Stoffverdeck hat der Besitzer mit irgend einem glänzendem imprägnierendem Zeugs eingeschmiert. Das stört - ich hoffe man könnte das rausbürsten.... Zu meiner Frage: Ich habe irgendwo gelesen, dass die Motoren bis 2015/16 anfällig wären. Die danach sind wohl standhafter. Laufgeräusche bei kalten Motor sind mir keine aufgefallen. Service durchgängig beim gleichen Händler wie Auslieferung. Danke für eure Tipps. Matthias
    • 8 Antworten
  3. weltklasse

    Entscheidung: 348 TS/GTS oder 355 GTS?

    Hallo Leute, hab mal eine Frage. Ich besitze schon über 20 Jahr einen 308GTBi und wenn ich ehrlich bin, will ich unbedingt einen Targa. Ich überlege, ob ich den 348er oder F355 nehmen soll... Ich wüsste nicht, welcher schöner ist, darum will ich die Alltagstauglichkeit und Folgekosten mit einbeziehen. Aber auch eine evtl. Wertsteigerung. Auf ein paar Euro bei der Anschaffung kommt es mir nicht darauf an. Kann mir da jemand einen guten Rat geben? Herzliche Grüße, Heinz
    • 28 Antworten
  4. Hallo zusammen, der EVO hat mich schon inspiriert. .... ganz pragmatisch gesehen, der Vorgänger Performante, Technik hin und her mit Ala usw. mit so einem Brotzeitbrett tu ich mich einfach schwer. Also Performante .... hmmm. Der neue EVO Auspuff ....... einfach geil..... ein „must“ Jetzt bin ich auch jemand dem dieses „forged“ Carbon überhaupt nicht gefällt ....... und technisch ist es sinnfrei ..... da Carbon normalerweise wegen dem geringen Gewicht und gleichzeitiger Zug- und Druckfestigkeit verwendet wird. Dieses Zeug ist nicht leichter ..... meiner Meinung nach eine Verarsche der AUDI AG. Wieder was zum mehr Asche machen, ...... bringt also nix an Vorteilen das FC, deshalb würd ich das alles weg lassen wie es geht. Und sich damit fast 50k sparen, wie wenn man den ganzen Extramist komplett bestellt. Das Modell EVO RWD!!! ....... leichter, ..... = gut, Ok nicht viel. Und stimmiger als AWD und günstiger. Ich habe keinen Nachteil er“fahren“ können durch die nur hinten angetriebenen Räder. Die Elektronik regelt das sowieso sehr gut....... und der Moment wo bei mir der Respekt grösser wird, liegt eh weit vor dem Moment da die Elektronik eingreift. Was sein muss ist der Lift....... ansonsten kann man ne Menge an Gimmicks weg lassen die man einfach nicht braucht. „Puristischer Sportler“ ist das was man dann hat. Die neuen Sportsitze müssen auch sein, guter Komfort und mehr Platz für grosse Menschen. Hat sich gut angefühlt. Das was da an Preis raus kommt, .....wenn man den so konfiguriert, ...... ist knapp 220 Liste! Und das find ich beeindruckend. ....... gehen tut er, ..... einfach geil. Bin nicht gedriftet und würde ich auch nicht, genauso wie ich nicht auf die Rennstrecke gehen werde. Das kann er besonders toll, gut aber betrifft mich nicht. NACHTEIL! ....... wegen der Corona Werksschliessung ist alles gerade verzögert. Eine Bestellung wird also vermutlich dieses Jahr nicht mehr kommen. Die Farben die jetzt ausgeliefert werden, gemäss Vorbestellungen der Händler..... hmmm, ..... ich will schwarz oder dunkelgrau. Und die Höndler bestellen halt auch immer ne Menge Mist, also Extras die ich nicht will...... und auch nicht bezahlen werde. Gibt derzeit etwas an Marketing Zuschuss, .....das wäre wiederum ein Vorteil. Und die Welt verändert sich meiner Meinung nach sowieso in die Richtung das es schwerer wird und sich das auf die Preise auswirken „könnte“. Ich würde oder werde den EVO RWD bestellen, ...... vielleicht hab ich Glück und finde irgendwo einen der so ist wie ich das will...... oder fast so ist. Sitze und Lift sind ein Muss, genauso wie Farbe Schwarz oder dieses Dunkelgrau metallic. Finde ich keinen, dann verschiebe ich es auf nöchstes Jahr, das wäre schade. Das Auto selbst ...... meines Erachtens „PERFEKT“
    • 5 Antworten
  5. Hallo Freunde des gepflegten Sportwagens, ich fahre bisher einen Porsche 993 S und würde mir gerne einen Ferrari mit Wertsteigerungspotential anschaffen. Da ich mich in diesem Bereich nicht auskenne wär eine Empfehlung von euch hilfreich. Welcher Ferrari bietet uneingeschränkten Fahrspass und bietet dabei eine Werterhaltung bzw. Wertsteigerung? Gruß Anni
    • 20 Antworten
  6. hallo Leute ich bin der Jimy und bin neu hier im Forum. ich fahre einen bmw m6 und wäre jetzt soweit mein Kindheitstraum zu erfüllen und mir einen 360 zuzulegen. Ich kenne leider keinen der einen 360er fährt um ihn auszufragen, deshalb hoffe ich das ich hier jemanden finde der einen besitzt oder sich mit diesem Thema befasst hat. Kosten Zahnriemen, Kinderkrankheiten usw. Ich hatte in meinen Besitz sehr viele und schnelle Autos aber nie zuvor einen Exoten. Es fängt schon bei der Versicherung an. Stimmt es, dass man eine extra sf klasse für Exoten hat? Ich bedanke mich schon mal im Vorfeld
    • 22 Antworten
  7. Liebe Sportwagen-Freunde, lese hier regelmäßig in eurem tollen Forum, habe gerade meinen Nissan 350 Z verkauft und bin auf der Suche nach einem geeigneten anderen Fahrzeug: Rahmenbedingungen: aufsumme um € 15.000,-- jährliche Fahrleistung Saison April - September max. 2000 - 3000 km Garagenfahrzeug bin leider nicht wartungstechnisch begabt, müßte Fahrzeug also immer im Bedarfsfall warten/reparieren lassen bin kein Schnellfahrer sondern brauche das Auto nur am Wochenende zum gemäßigten Spazierenfahren. Auto sollte noch nicht viel gelaufen sein Bei meiner Suche bin ich heute in mobile.de auf zwei Fahrzeuge vom Typ Lotus Esprit Turbo gestoßen, da mir das radikale Design schon immer sehr gut gefallen hat. Es handelt sich um folgende Fahrzeuge: roter Esprit mit EZ 8/89, 60.000 km, € 14.900, steht in einem Citroen-Autohaus in 52531 Übach-Palenberg schwarzer Esprit mit EZ 8/90, 18240 km, € 15.900, steht in einem Autohaus in 64347 Griesheim. Was haltet Ihr von diesen beiden Autos, kennt sie hier eventuell vielleicht sogar Jemand? Hätte gerne die beiden entsprechenden Links hier direkt eingefügt, aber das klappt bei mir einfach nicht (über Hilfestellung wäre ich dankbar). Bisher habe ich keinerlei eigene Erfahrungen mit einem Lotus Esprit. Gibt es hier Erfahrungen, ob bei Autos solchen Typs hohe Werkstattfolgekosten auftreten (bräuchte kein Eurograb) und Ideen hinsichtlich der Versicherungshöhe? Ich würde mich sehr über eure Antworten freuen. Gruß, Panthera
    • 12 Antworten
  8. Speedy991

    Kaufberatung für Gallardo

    Grüßt euch Gallardo Fahrer, Ich bin der Andre bin 28 Jahre alt und komme aus Krefeld und bin schon paar Tage hier im Forum unterwegs. Ich bräuchte mal eure Fachliche Hilfe. Ich bin seit einige Monaten schon am Überlegen ob ich mein Porsche Cayman R verkaufen soll und mir ein Gallardo zulegen soll. Ich selber bin im Kraftwerk am arbeiten auf Schicht und muss natürlich schon bisschen aufs Geld achten. Ich hab jedoch ein paar Fragen zu den Gallardo. Ich denke der LP 500 und LP520 wären in meiner Budget. So wie ich verstanden hab sind das auch die originalen Lamborghini Motoren. Korrigiert mich, wenn ich falsch liege. Ich hab leider nicht wirlich die Antworten zu meinen Fragen gefunden, weil auch viel unterschiedliche Aussagen getroffen werden und ich da skeptisch bin. Vielleicht könnt ihr mir ja weiterhelfen bei den Folgenden Fragen: Wie teuer ist der Gallardo bei euch ungefähr in der Versicherung im Jahr? Bzw welche Versicherungen den Gallardo versichern? Was kostet die kleine und große Inspektion ohne große Reparaturen? Gibt es beim Gallardo explizierte Schwachstellen auf die man beim Kauf achten muss? Sind die Ersatzteile echt so exorbitant teuer? Ich bedanke mich jetzt schonmal für eure Hilfe. Gruß Andre
    • 52 Antworten
  9. Liebe Grüße ans Forum. Immer etwas mitgelesen aber bis vor Kurzem noch nicht das nötige Kleingeld gehabt, mitzumachen. Ich habe 150’000€ und einen Garagenstellplatz übrig und möchte mir nach 3 Jahren Selbstständigkeit voller Überstunden nun auch mal wieder etwas genehmigen - die Jungsträume die man in der Kindheit/Jugend/den jungen Jahren so hatte einfach einmal zur Realität werden lassen. Träume habe ich viele aber ich möchte auch etwas "rational" an die Sache gehen, so doof das auch klingen mag, nämlich irgendwas wo ich auch in ein paar Jahren auch noch etwas vom Kauf haben könnte - und zwar im Bezug auf die Wirtschaftlichkeit. Am liebsten wäre mir ein Auto was ohne Wartung über 5 Jahre 20% an Wert gewinnt und nicht viel Versicherung kostet - also die eierlegende Wollmilchsau, wer will das nicht? Also ihr habt es vielleicht rausgehört, ich weiß dass mein Wunsch unrealistisch ist aber dennoch würde ich wirklich gerne von euch erfahren, was dem am Nächsten kommt. Die Wertentwicklung ist natürlich schwieriger einzuschätzen als die Börsenkurse von morgen aber sicherlich habt ihr ja vielleicht das eine oder andere Lesezeichen bei dem ihr denkt, dass da Potential drin steht und man nicht jährlich 20'000€ verliert. Die Interessen sind breit gestreut aber momentan liegt der Fokus auf 360, F430 und 458 bei Ferrari und Gallardo bei Lamborghini, wobei aber Maranello bei mir emotional bedeutend mehr auslöst. Die 150’000€ sind keineswegs eine Wunschsumme, die Zahl kommt einfach nur von den 458 Angeboten unter 40’000km, das ist für mich dann aber auch finanziell die absolute Obergrenze. Preislich wären mir natürlich die Anderen lieber. Leider bin ich automatikverwöhnt und hätte nach so vielen Jahren Wandler und DSG zu viel Angst, bei einem Schalter Überdreher o.Ä. zu verursachen, weshalb manuelle Schaltgetriebe für mich komplett rausfallen. Der Wagen wird sonst vermutlich mehr stehen als gefahren werden (denke mal weniger als 2000km/Jahr), Rennstrecke ausgeschlossen. Ich möchte ihn einfach in meiner Garage wissen, alle paar Tage damit einmal durch die Stadt und drumherum fahren um zu zeigen was für ein toller Hengst ich bin und auf Instagram alle 3 Stunden Bilder davon machen sodass es so aussieht als wäre es mein Daily.. Nein im Ernst, insbesondere der 458 ist für mich eine in sich nahezu perfekte Erscheinung. Es gibt nichts was ich an diesem Wagen ändern würde und der Gedanke daran, einfach zu jeder Tageszeit zur eigenen Garage zu laufen und dieses Kunstobjekt bestaunen zu können, lässt mein Herz aufgehen. Nun bin ich trotz allem nicht komplett auf den 458 eingeschossen, zum Angucken kann ich auch ins nächste (oder eher übernächste) Autohaus fahren. Wenn ihr meint, ein Boden im Preis ist noch nicht abzusehen und es kann gut sein dass der in 5 Jahren auch nur noch 100’000€ wert ist, muss es auch nicht unbedingt der 458 sein. Verglichen mit den Threads der letzten Dekade scheinen die aber im Preis wirklich nicht mehr wirklich zu fallen, zumal ja nun schon der Nachfolger des Nachfolgers draußen ist. Der letzte Sauger ist eben der letzte Sauger? Wenn ihr meint, die F1 Kupplung beim F430 überlebt im echten Leben nur 15’000 Kilometer, muss es auch nicht der 430 sein. Dem Gallardo, zu dem ich zwar emotional keine Bindung habe aber dennoch nicht abgeneigt bin, traue ich am wenigsten Preisstabilität zu aber gerne höre ich auch dazu eure Meinung. McLaren finde ich zwar echt geil, allerdings optisch irgendwie zu "klein" es ist schwer zu beschreiben. Bin generell bisauf bei Bentley kein Fan von den Briten. Dann wäre in der Liga noch der AMG GT.. sehr krasses Auto aber in meinen Augen optisch nichts womit man bei der Masse groß aufschlagen kann - ist halt auch "nur" ein Mercedes, wird vom Weiten mit einem SLC verwechselt und leider lege ich bei Autos Wert darauf, was die Anderen denken :D Dann fällt mir noch der Porsche GT3 ein, allerdings, und da kommen wir wieder zum "was die Anderen denken" - einen Basis 991 kriegt man für die Hälfte, der Laie sieht nicht dass da 150'000€ rumfahren, und will dass er das sieht :x Außerdem kennt man mich hier schon mit einem Porsche (der aber nur ein Drittel davon kostet hahaha) Falls euch weitere Modelle einfallen bin ich auch ganz Ohr. Diese Liga ist für mich komplettes Neuland und umso ängstlicher bin ich, hier eine kolossale Fehlentscheidung zu treffen. Ich weiß noch nicht ob es in diesem Jahr noch etwas wird, vermutlich werde ich erstmal einen Haufen Geld auf den sich hoffentlich bald wieder erholenden Börsenmarkt schmeißen aber ich glaube bis 2022 werde ich nicht still sitzen können, irgendwas brauch ich dann einfach in der Hand :) Ich freue mich auf eure Antworten
    • 57 Antworten
  10. Seit nun mehreren Wochen suche ich ein Alltagsfahrzeug und komme immer wieder auf den Tesla, die alternative wäre ein S63 AMG ab Baujahr 2015. Ich bin unschlüssig aber denke, dass ich wohl beim Tesla hängen bleibe. Es muss zwingend die 772 PS Variante sein, was ist der Unterschied v. P85 und P90 bei selbigem Antrieb - die Akkukapazität? Ich fände es super wenn hier mal einer seine Langzeiterfahrung posten könnte, bsp. wie lange die volle Leistung zur Verfügung steht etc. Ich fahre max. 150 Km am Tag, daher passt der Tesla in Sachen Reichweite gut ins Bild. Vorab vielen Dank..... Dany
    • 10 Antworten
  11. Ich bin auf der Suche nach einem neuen Daily für dieses Jahr. Das Wichtigste dabei ist mir dass er im Serienzustand vernünftig klingt, Umbauten werden ja Jahr für Jahr schwerer. Bisauf die schon etwas gealterte Optik finde ich den 957 GTS ganz gut; leider hat das Teil nun auch schon seine 10 Jahre auf dem Buckel und Angebote mit Approved Garantie gibt's einmal im halben Jahr (und dann in einer doofen Farbe). Optisch luxuriöser ist der W218 500, für mich eigentlich eine S-KIasse zu E-Klasse Preisen jedoch habe ich den noch nie live gehört. Ich kann mir aber aufgrund der Aufladung vorstellen, dass der nicht halb so beeindruckend wie der für ein Serienauto wirklich heftig klingende Cayenne ist. Den "neueren" 6er finde ich bedeutend langweiliger als den alten, jedoch stimmt mich der traurige Blick immer depressiv. Es ist so ein schönes Auto aber die Front.. war das damals gut angekommen? Andere SUVs sind eigentlich nicht mein Fall, gleichwertige Mercedes (GL GLS etc.) sehen in meinen Augen einfach nur noch alt aus und die BMW X und Audi Q Reihe sieht man irgendwie zu oft (zumindest hier). Ausgeben wollen tu ich 20k, 25k gehe ich noch mit und 30k tun schon wie für die Alltags- und Winterhure. Also lieber so 20 Was fällt euch da an Modellen ein? Maximal 100'000km dürfen auf der Uhr stehen, also natürlich keine Neuwagen Vielen Dank für eure Antworten
    • 28 Antworten
  12. Hallo Ich bin noch völlig neu hier. Wir haben vor uns einen gebrauchten Porsche 997 zuzulegen und wären sehr dankbar für jeden guten Ratschlag, auf was wir hier besonders achten sollten und welcher 997 besonders zu empfehlen wäre. Vielen Dank und liebe Grüße
    • 12 Antworten
  13. Hola, zum Ende Sept. läuft mein Leasing des AMG aus & ich habe keinen Bock mehr, für teure Autos als Geschäftswagen den Staat zu subventionieren. Mit der jetzigen Betriebsfahrten-Regelung zahle ich knapp 800EUR Steuern, das mir vom Geschäftsführer-Nettogehalt trotz Fahrtenbuch abgezogen wird, obwohl ich nur Heimat-Büro abrechnen muss und den Rest meiner ca. 2.000km/Monat fahre ich rein geschäftlich - nachweisbar. Eigentlich hatte ich wieder vor, mir einen Boliden bis max. 120TEUR Bruttolistenpreis (und das leidige Fahrtenbuch mitziehen) zuzulegen, aber nachdem der Staat nur noch mehr abzockt und im Gegenzug dafür die E-Mobilität unverhältnismäßig hoch fördert, jetzt auch noch den Müll mit den ganzen Tempolimit-Diskussionen und Bußgeldveränderungen werde ich mir das Limit von 50.000EUR setzen, gerne auch unter 40.000EUR - 1% Regelung - Schluß. Zumindest bekommt der Staat dann etwas weniger vom Bruttogehalt und ich verprasse es anderweitig (klar verdient der Staat immer, aber eben nur dann, wenn ich will und nicht konstant). Privat habe ich dann die Möglichkeit, die Rennsemmel zu fordern und auch mal "richtig Spaß" zu haben oder auch den Jaguar E-Pace als Zug- & Langstreckenfahrzeug - ggf. kommt noch ein Bolide für gelegentliche Fahrten in den Süden ins Haus, aber ich kann mich noch nicht entscheiden - welcher meinen Zetti ersetzen könnte, offen oder geschlossen, V8 oder V12, Handschalter oder Automatik, etc. etc. egal, nicht das jetzige Thema Nun muss ich mich am Markt umschauen und stelle fest, so richtig viel gibt's da nicht, was mir gefallen könnte und preislich im Rahmen bleibt als Firmenfahrzeug - einen langweiligen "Kilometerfresser" will ich partout nicht - relativ wenig Gewicht, Bodenfreiheit für den Alltag, Allwettertauglichkeit - Fahrspaß durch Agilität - VMax. 200km/h reicht auch, wenn der Weg dahin unterhaltsam ist. Aktuell habe ich 2x Fahrzeuge im Fokus, zum ersten kann ggf. der eine oder andere hier am Board schon eigene Erfahrungsberichte beisteuern - damit wäre mir schon geholfen 1) Fiat 500 als Abarth - Anniversio 70 gefällt mir eigentlich ganz gut, kann aber auch ein Pista oder Competizione sein, Schalensitze sehen besser aus als Seriengestühl. Da ich weder den Wagen, noch Antriebseinheit kenne und auch nicht unbedingt der Probefahrt-Tourist bin, will ich mich vorher etwas aufschlauen lassen: - Spürt man den Unterschied zwischen der 165PS & 180PS-Version oder geht das als "Streuverlust" unter? - Halten die Fahrzeuge 3 Jahre problemlos auch mit Semi-Slick/UHP bei Spaßtouren oder sind die zu "filigran" konstruiert? - Auch was muss man bei einer evtl. Probefahrt an "normalen" Geräuschen ignorieren, weil es einfach dazugehört? 2) Hier hat sich eher mein Faible für Sportfahrzeuge durchgesetzt und nach dem YT-Video von JP und den mir bisher bekannten technischen Leckereien und im Video gezeigtem Fahrverhalten könnte der Toyota GR Yaris gut passen. Voraussichtlich erst ab Frühjahr 2021 lieferbar - also erst dann wirklich Erfahrungsberichte verfügbar. 3) Nunja, was gibt's sonst noch so? Deutsche Premiumhersteller fallen raus, entweder langweilig oder preislich out of range. Ein paar "evtl. spaßige" Asiaten, aber ein Honda oder Kia gefallen mir einfach nicht. Wir sind zwar hier Carpassion und haben einige Boliden-Eigner, aber ggf. doch auch als Zweit-/Dritt-/Whatever-Wagen eine aktuelle Rennsemmel im Stall, die ggf. auch mal für 20tkm/Jahr und schlechtem Wetter nutzbar ist?
    • 15 Antworten
  14. Steve763

    Umstieg auf Bentley GTC V8

    Hallo zusammen: Ich überlege vom California auf einen Bentley CTC V8 umzusteigen. Reicht die 2012 Version oder muss man ein Facelift oder was spricht für das neue Modell ? Ach ja, und was ist in 3-5 Jahren, wenn alle ein E-Auto fahren mit dem Wertverlust? Danke Euch...
    • 49 Antworten
  15. Fragender

    (Kinder)Krankheiten des California?

    Guten Morgen, der California gefällt mir - gerade innen- besser als zb ein bestimmtes älteres Modell (möchte nicht sagen welches ,sonst wieder Geschmacksdiskussion:-). Im anderen CP Forum, wo man mir bzgl des f430 sehr half,stellte ich ebenfalls jene Frage,aber dort ist DIESE Frage nicht gut aufgehoben ,da dort der Wagen nicht gefällt/passt usw. . In diesem Thread hier würde ich gerne nur die Thematik der Macken des California behandeln. Bei einem F430 sind zB folgende Sachen ein Thema : Krümmer Kupplungsverschleiss Traggelenke wackelnde Heckleuchten Sequentielle Getriebe ggf.nicht jedermanns Sache Obige Punkte lernte ich bei CP,ich selbst bin nur Laie. Danke euch. Gruß
    • 73 Antworten
  16. Hallo liebe Forumkollegen , Ich stehe kurz vor den Kauf eines Ferrari 488GTB: Bj Mitte ‘16. KM: 10.000 Ausstattung: Goldrake Sitze in L Farbe Crema (Hellbeige), Innen alles in Carbon und JBL Musikanlage, Außen ebenfalls Karbon Felgenkappen, Rückleuchtblende und Nebelschlussleuchte, Bremsen in Rot Aussenfarbe: Schwarz Nero. Wie zufrieden seit ihr sowohl mit den Sitzen, 50% Stadtfahrt 50% Ausserorts? Ich bin 1,82m groß 90kg schwer. Und was haltet ihr sowohl von der Ausstattung als auch der Farbkombinationen? Was haltet ihr von dem Baujahr bezüglich der Wertentwicklung? Würde es was bringen, noch 2-3 Monate zu warten wegen der Auslieferungen der ersten F8 oder ändert das nichts an den aktuellen 488? Was allgemein haltet ihr von dem Wagen im Zusammenhang mit dem Preis? Bin noch in der Verhandlung Preis ca 180t€ mit einem Jahr Garantie (Verlängerung nicht Werksgarantie) Für mich ist natürlich der Preis inkl. der Garantie wichtig, da ich zum ersten Mal einen Ferrari mir kaufen werde und vor habe ihn ca 2 Jahre zu fahren, pro Jahr 10-12tkm. Anschließend dann unter 50tkm wieder zu verkaufen . Bitte keine Vorurteile, ich weiß, dass manche sagen bei so einem Wagen sollte man nicht auf dies oder das achten, ich tue es aber in einer gesunden Art und Weise, nehme es ja in Kauf aber mag es gerne im Voraus halbwegs einschätzen können und hoffe hier auf erfahrene, ehrliche und informative Antworten von euch. per Anhang ein paar Bilder . MfG Lato ???
    • 16 Antworten
  17. jbmclaren

    Kaufberatung und Erfahrungen McLaren MP4-12C

    Guten Tag, kurz zu meiner Situation: Ich bin im Besitz eines Porsche 981 Cayman GTS. Dieser eignet sich außerordentlich gut für den ein oder anderen Track Day. Da ich aus OWL stamme, ergibt sich meistens der Bilster Berg als Fahrmöglichkeit. Beim Porsche weiß ich besonders zu schätzen, dass er sowohl auf dem Track abliefert, als auch als geeignetes Reisefahrzeug für ein langes Wochenende zu zweit dient. Meine Überlegung ist nun, den GTS abzugeben und gegen einen MP4-12C oder eben 12C ein zu tauschen; dass der McLaren platzbedingt weniger als Reiseauto taugt ist mir bereits klar. Erfahrungen mit der Marke habe ich gar keine, eine erste Probefahrt steht noch aus und wird nur stattfinden, sollten meine folgenden Fragen nicht mit den katastrophalsten Fakten beantwortet werden ? Folgende Fragen: Mit welchen Wartungskosten ist bei McLaren in welchen Intervallen ungefähr zu rechnen? Wie schlägt sich der McLaren auf der Rennstrecke? Die Frage zielt speziell auf die Bremsanlage (Stahl) ab. Hier muss ich auch beim Cayman immer die Beläge wechseln, dies stellt kein Problem dar. Gibt es weitere Baugruppen, die im Track Day Betrieb besonders beachtet oder gewartet werden sollten? Auf welche Besonderheiten ist beim Gebrauchtwagenkauf zu achten? Ist das IRIS System in der ersten Version wirklich so schlecht? Wenn ja, was kostet ein Update ungefähr? Ich weiß, dass es sich bei einem solchen Fahrzeug um ein Auto handelt, welches neu gerne mal bis zu 300.000€ gekostet hat, trotzdem finde ich es sinnvoll vor der Anschaffung zu wissen, welche laufenden Kosten auf einen zukommen können, speziell im Track Day Betrieb. Beste Grüße Jan
    • 16 Antworten
  18. Hallo zusammen, möchte mir einen neuen Flitzer anschaffen. Leider kenne ich mich nicht besonders mit Autos aus, möchte aber was schnelles und seltenes für den Sommer. Was würdest du dir kaufen? Donkervoort D8 GTO RS oder ein McLaren 720s oder doch was ganz anderes? Vielen Dank und schönen Abend
    • 7 Antworten
  19. Mache_Keine_Halben_Sachen

    Auto bis 110.000 Euro gesucht

    Guten Tag zusammen, ich suche nun ein Auto, ich will maximal aber dann muss es schon perfekt sein, 110k ausgeben ! Mir ist es relativ egal was für eines, es soll nur diese Anforderungen erfüllen (muss nicht alle erfüllen aber einige). - Das Auto sollte Sound haben wenn möglich auch viel, trotzdem kein muss - Es soll eine Limousine, ein SUV, ein Sportwagen oder ein Coupe sein - Es sollte zumindest ein bisschen Alltagstauglich sein, also man sollte schon 3 Getränkekästen und noch ein paar Tüten verstauen können ohne eine 3D-Zeichnung des Autos zu haben um jede Ecke auswendig zu kennen -Sollte bzw. MUSS Sportlich Aussehen -PS mäßig kann viel sein muss aber nicht, aber unter 230 wäre es nicht so das wahre -Ruhig auch Autos die man extrem gut Tunen kann -Unterhalt sollte noch gut bezahlbar sein da ich nicht Monatlich 3.000 Euro für ''nur ein Auto'' zur verfügung habe Rest ist relativ egal Danke schonmal im vorraus ;D
    • 10 Antworten
  20. Chris911

    McLaren 570S Erfahrungen?

    Hallo Sportwagenfreunde, über McLaren liest man hier echt wenig. Gibt es hier Leute, die ein solches Auto bewegen? Also McLaren generell und im speziellen 570S? Wie sind so die Erfahrungswerte über Performance, Sound, Verbrauch, Unterhalt, Inspektion, Werkstätten etc etc etc. Mir gefällt der 570S immer besser. Werde mich am Montag mal schlau machen und nach München fahren. Problem wird sein, dass ich v.a. soundtechnisch vom 458 echt verwöhnt bin. Ich fürchte, da kommt der 570 bei weitem nicht ran. Was ich beim 458 auch gut finde ist, dass man die Schaltvorgänge schon noch merkt. Bei meinem GT3 hat sich das alles so weichgespühlt angefühlt. Ist sicher besser, schneller etc. aber eben irgendwie schon zu perfekt. Deshalb würde mich der ein oder andere Erfahrungsbericht oder Vergleich zu Huracan, 458/488 oder GT3 brennend interessieren. Viele Grüße Chris
    • 92 Antworten
  21. Hallo an alle aus dem Forum Ich bin Laza und bin neu bei euch in der „Sportwagenwelt“ Ich will mir nächstes Jahr meinen 1. „echten“ Sportwagen kaufen, Ich hatte bis jetzt etliche Amg‘s und aktuell einen BMW M4 CP. Es stehen 3 Autos in der engen Auswahl. Ferrari 488 GTB Lamborghini Huracan ( eventuell Perfomante) Porsche 991/ bzw. falls möglich 992 GT3 Ferrari: Vom ganzen her gefällt mir der Ferrari am besten, also das beste Gesamtpaket leider stört es mich halt nur extrem das es ein Turbo ist, bzw relativ emotionslos. ( meine Meinung, noch nie gefahren) Lambo: Der Lambo vorallem der Perfomante ist genau das was ich haben will, was ich mir vorstelle, leider stört es mich irgendwie das er baugleich mit einem R8 ist, irgendwie Audi Feeling. (meine Meinung, noch nie gefahren) Porsche: der GT3 gefällt mir extrem von der Optik, nur habe ich eventuell Angst das ich von der Leistung und Vorstellung enttäuscht seien werde, und das es halt Porsche ist, irgendwie nicht auf einem Niveu mit Ferrari oder Lambo ( meine Meinung, noch nie gefahren. ) Für mich ist das mein 1. Sportwagen und echt was besonderes, ich will mir meinen Traum erfüllen und ein Auto haben was auch gut im Wert stehen wird, da ich plane das Auto mindestens 4-5 Jahre zu behalten könntet ihr mir einpaar Tipps geben? Pro Kontra der 3 Kontrahenten? lg und danke im vorraus
    • 56 Antworten
  22. Hallo Freunde der schnellen italienischen Flitzer, schon länger spiele ich mit dem Gedanken mir einen Ferrari zu kaufen. Das Objekt der Begierde ist ein 599 GTB. Das Auto soll mein Begleiter für längere Strecken werden - hauptsächlich Frankfurt - Aachen - Maastricht. Ich werde wahrscheinlich auf eine jährliche Fahrleistung zwischen 9-12tsd KM kommen. Ist denn dafür ein 599 GTB geeignet? Bisher habe die Distanzen immer mit Porsche 911 oder BMW X5 heruntergespult. Das Auto gefällt mir von der Formensprache sehr gut - und ich wollte schon immer mal einen 12 Zylinder haben. Ich plane für meine Fahrleistung reine Unterhaltskosten von ca. 12tsd € p.a. ein -ist das realistisch? Derzeit sehe ich die Autos preislich stark fallen und frage mich, ob es überhaupt einen Zweitmarkt gibt. Bei München steht ein von Hamann getunter 599 zum Verkauf; der ist mein Favorit: http://suchen.mobile.de/auto-inserat/ferrari-599-gtb-f1-hamann-keramik-bremse-haar-bei-m%C3%BCnchen/159253622.html?lang=de&pageNumber=1&__lp=12&scopeId=C&sortOption.sortBy=price.consumerGrossEuro&makeModelVariant1.makeId=8600&makeModelVariant1.modelId=37&makeModelVariant1.searchInFreetext=false&makeModelVariant2.searchInFreetext=false&makeModelVariant3.searchInFreetext=false&negativeFeatures=EXPORT Laut Verkäufer kommt das Auto aus der Tschechei. Das Auto wurde vor kurzem jeden Tag 1% des Verkaufspreises reduziert bis zu einem Preis von 91tsd €. Ich bin mir sicher, dass der Händler das Fahrzeug für 90tsd eur. verkaufen wird, evtl. noch tiefer. Außerdem hat er noch das gleiche Fahrzeug ohne Hamann Tuning mit deutscher Erstauslieferung für etwa den gleichen Preis. http://suchen.mobile.de/auto-inserat/ferrari-599-gtb-fiorano-f1-1-hd-service-neu-haar-bei-m%C3%BCnchen/160402397.html?lang=de&pageNumber=1&__lp=12&scopeId=C&sortOption.sortBy=price.consumerGrossEuro&makeModelVariant1.makeId=8600&makeModelVariant1.modelId=37&makeModelVariant1.searchInFreetext=false&makeModelVariant2.searchInFreetext=false&makeModelVariant3.searchInFreetext=false&negativeFeatures=EXPORT Da ich leider nur die Angebote in mobile.de sehe, weiß ich leider nicht auf welchem Niveau die Fahrzeuge letztendlich verkauft werden. Bei welchem Preislevel kann derzeit für mein Kaufvorhaben zugerifen? Was sind die Gründe für die derzeitige Marktsituation des 599? Ich sehe nur Angebote dazu kommen, aber keine Angebote, die bei mobiel.de rausgenommen werden. Ich plane das Auto nach 3 bis 4 Jahren wieder zu verkaufen. Ich beabsichtige dann einen Verkaufspreis von 50tsd € zu erzielen. Seht Ihr diese Prognose als realistisch? Ich bin nicht in der Situation, in der Geld überhaupt keine Rolle spielt, sondern möchte mein neues Baby halbwegs kalkuliert wissen, um nachher keine böse Überraschung zu erleben. Gibt es bei den von mir geposteten Fahrzeugen eurer Meinung nach irgendwelche Kriterien, die den Kaufpreis mindern oder generell vom Kauf abhalten? Ich weiß, dass sind eine Menge Fragen...aber ich denke hier die richtige Plattform gefunden zu haben, diese ehrlich beantwortet zu bekommen. Ich möchte Euch vorab danken und freue mich auf eure Kommentare! Viele Grüße Boris
    • 69 Antworten
  23. Hallo, bin gerade in GB und habe den 599 LHD auf dem eBay gefunden - werde es heute besichtigen. Ist ein Import aus UAE. Kriegt man es in DE mit dem Hamann Umbau zugelassen? Gibt es für den ganzen Teile ABE oder Gutachten? https://www.ebay.co.uk/itm/324025900329 Er hat sogar zwei Stück ... https://www.ebay.co.uk/itm/324025899834 Vielen Dank!
  24. Svitato

    Kaufberatung für Audi S6 Avant

    Hallo zusammen Muss man beim Audi S6 Avant auf was spezielles achten beim Kauf? Gibt es Schwächen wo man berücksichtigen müsste? Wäre die Version mit dem V8 und 450ps. Schöne Weihnachten ?
  25. Svitato

    Ein schnelles und ökologisches Auto

    Hallo zusammen Welcher Meinung nach ist für euch ein schnelles und zugleich ein ökologisches Auto? Elektroautos sind ja umstritten. Gibt ja auch viele Benzin/Hybrid Versionen beispielsweise von Porsche etc. Wie seht ihr das? Beste Grüsse Fabio
    • 12 Antworten
×
×
  • Neu erstellen...