Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Kauf eines Youngtimers: Mercedes SL R129 oder R230


EifelRenner
Zur Lösung Gelöst von Sarah-Timo,

Empfohlene BeitrÀge

Guten Tag Zusammen 🙂

 

Seit einigen Wochen liebÀugele ich damit meinen Fuhrpark umzubauen. Momentan fahre ich sowohl einen Abarth 595 Competizione als auch einen quasi neuen Mini John Cooper Works, beide im Alltag.

Mein Arbeitsweg ist kurz und meine Frau fĂ€hrt einen grĂ¶ĂŸeren Wagen fĂŒr Hund und Co.

 

Schon lĂ€nger spiele ich mit dem Gedanken ein reines „Schönwetterauto“ zu nutzen.

Da ich ursprĂŒnglich aus der Mercedes Ecke komme und dort auch mal vor langer Zeit gearbeitet habe, sind mir zwei Wagen aus meiner Kindheit bzw Jugend, im GedĂ€chtnis geblieben: Ein SL R129 und ein SL R230.

 

Ich denke ich brauche nicht viel zu diesen Autos schreiben, sind sehr bekannte Baureihen und ich habe mich bereits etwas mehr mit beiden Modellen und deren Probleme, AnfÀlligkeiten usw. beschÀftigt.

 

Folgende Dinge habe ich bereits fĂŒr mich beschlossen:

 

- Deutsches Fahrzeug 

- Nur V6 Modell

- Farbe zweitrangig 

- kein ABC Fahrwerk (R230)


Leider kann ich mich noch nicht fĂŒr eine Modellreihe entscheiden. Daher plane ich fĂŒr die nĂ€chsten Wochen jeweils Probefahrten. Ich möchte leider auf ein V8 Modell verzichten, da ich im Sommer den Wagen im Alltag nutzen möchte und ein wenig auf den Unterhalt schaue.

 

Daher wĂŒrde ich mich freuen wenn Ihr mir Tipps bzw. Meinungen zu beiden Modellen geben könntet? 
Ich freue mich natĂŒrlich ĂŒber ein wertstabiles Fahrzeug, wichtiger wĂ€re mir fast jedoch das Modell zu nehmen, welches weniger AnfĂ€lligkeiten aufweist. 
 

Meine beiden Fahrzeuge wĂŒrde ich dann verkaufen und mir neben dem SL ein Alltagswagen fĂŒr Wind und Wetter (und Winter) dazu stellen.

 

Freue mich ĂŒber Meinungen und Hinweise 🙂

 

Viele GrĂŒĂŸe 

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

6 Zylinder ohne


Beim R129 fand ich die Reihensechser deutlich besser von der Laufkultur als die V Variante. Probleme gabs meist mit dem Motorkabelbaum.

  • GefĂ€llt mir 9

ZunĂ€chst einmal GlĂŒckwunsch zum Abarth. Ein tolles emotionales und leichtes Auto, bei dem die 180PS richtig Spaß machen und bei 220km/h so manchen BMW 5er oder Audi A6 verstört in die rechte Spur wechseln lassen. Leider ist der Verbrenner Abarth seit Ende Januar nicht mehr bestellbar. Habe meinen Rivale damals auch gegen einen Mini Cabrio JCW getauscht und heule ihm heute noch hinterher. 
 

Aber es gibt Hoffnung! Nachdem der neue Elektro 500er nicht lĂ€uft, ĂŒberlegt der Stellantis Konzern ernsthaft, ihn kĂŒnftig auch als Verbrenner anzubieten! Kluger Ansatz
👌

 

Bzgl. deines SL Gedanken wĂŒrde ich eher auf den R129 gehen. Das wird ein Klassiker, hat noch das schöne Stoffverdeck und hinten die praktischen Notsitze als AblageflĂ€che fĂŒr AusflĂŒge. Wenn Du einen V6 suchst, wirst Du hier sicher ein gepflegtes Modell aus inzwischen Senioren-Hand bekommen. Dieses Klientel hat dieses Auto meist eher als Cruiser genutzt.

 

Der R230 ist fĂŒr mich letztlich nur ein grĂ¶ĂŸerer SLK, wirkt inzwischen altbacken und es fehlt ihm irgendwie vom Design das Zeug zum Klassiker! Zudem sitzen da teilweise Gestalten drin, die oft alle Klischees von Ghetto oder Nachleben erfĂŒllen. Hinzu kommt, dass beim R230 viel Elektronik verbaut ist, die auch mal kaputtgehen kann. Und wie wir alle wissen, kosten defekte SteuergerĂ€te richtig Geld! Außerdem fehlen die Notsitze und bei offenem Verdeck wirds mit GepĂ€ck schwierig, entspannt zum Urlaubshotel an den Gardasee zu fahren.

 

Mein Nachbar stand kĂŒrzlich vor der gleichen Entscheidung und hat sich jetzt einen hĂŒbschen R129 in silber/Leder und Verdeck schwarz mit AMG Paket und den schönen 18 Zoll AMG RĂ€dern gekauft. Diese werten das Auto immens auf und streifen ihm das Senioren-Image ab. Ich wĂŒrde deshalb gezielt nach so einem Modell suchen, da ein Modell mit AMG immer gesucht ist und gerade beim R129 auch bezahlt wird. In jedem Falle wirst Du bei einem guten EK mit dem R129 kaum Geld beim Werterhalt versenken, wo ich hingegen bei R230 eher Bedenken habe. 

  • GefĂ€llt mir 14
vor 23 Minuten schrieb california:

Zudem sitzen da teilweise Gestalten drin, die oft alle Klischees von Ghetto oder Nachleben erfĂŒllen

Das ist leider das Problem vieler Mercedes Modellreihen. Da wird billig gekauft und schlecht gepflegt. 

Allerdings wird denen der R230 mittlerweile zu alt und dadurch könnte er wieder interessant werden. Nur einen guten zu finden,  das könnte problematisch sein.

Beim Unterhalt ist der R129 auf jeden Fall einfacher und weniger teuer. Da benötigst du heute jemanden, der sich mit "alten" Autos auskennt.

Da ist der R230 deutlich schwieriger, teure und anfĂ€llige (und unterdessen eben auch Ă€ltere) Elektronik (mir graust wenn ich an die SBC Bremse zurĂŒckdenke), welche du grösstenteils nur durch Original Mercedes Teile ersetzen kannst und wohl eher selten reparierbar sind.

 

Ich wĂŒrde sagen, R230 ein "modernes" altes Auto, der R129 "nur" ein altes Auto

 

Design und Fahrverhalten lassen sich aber wenig bis gar nicht vergleichen, das sind schon zwei komplett verschiedene Autos.

  • GefĂ€llt mir 5

Vielen Dank fĂŒr eure Antworten! 🙂

 

@california Ja ich liebe den Abarth auch wirklich sehr! Ein tolles Auto mit viel Emotion! Hatte kurz mit dem neuen und letzten Sondermodell 75th Anniversario geliebÀugelt, aber da ist mir der Preis doch zu hoch..

 

BTT: Ich sehe die Tendenz geht hier deutlich zum R129. Vielleicht noch etwas zum Budget: Maximal zwischen 20-23K wĂŒrde ich gerne ausgeben, um noch Puffer fĂŒr Reparaturen zu haben.

Glaube in diesem Bereich sind beide Modelle anzutreffen, wobei mich wundert das der R230 auch schon in diesem Rahmen (zumindest als V6) zu finden ist.

  • GefĂ€llt mir 1

Deinen Einwand zum Abarth 75th Anniversario kann ich gut nachvollziehen fĂŒr ein paar Aufkleber und ein Auto OHNE Xenon. 

 

Das der R230 im Preissegment des R129 anzutreffen ist, sollte Dir zu denken geben, dass der eher nicht in Betracht kommt. FĂŒr den R129 gibt es einen Club mit zahlreichen Mitgliedern, die bestimmt auch in deiner Gegend gute Schrauber kennen. Melde Dich doch mal in so einem SL-Club an und platziere dort dein Kaufgesuch. WĂŒrde mich nicht ĂŒberraschen, wenn Du da ein Angebot oder eine Empfehlung bekommst. Zudem erhĂ€lst Du auch gleich Tipps zu den Schwachstellen dieser Baureihe, auf die Du beim Kauf achten solltest.

 

Viel GlĂŒck bei der Suche und dann Bilder des erworbenen SchmuckstĂŒcks hier bei CP nicht vergessen... 

  • GefĂ€llt mir 5

Beim "AutojÀger" in Norddeutschland steht gerade ein pingeligst gepflegter SL R 230, 6 Zylinder. Ich kenne das Auto nicht, habe es nur auf der Internetseite gesehen, da dort auch mein VW 412 offeriert worden ist. Mal googeln.

 

Ansonsten: allein schon des zeitlos eleganten Designs von Bruno Sacco wegen wĂŒrde ich den VorgĂ€nger bevorzugen. Bei seinem Erscheinen im Jahre 1989 weil dieses Fahrzeug eine technische Sensation. Wohl selten in der Nachkriegszeit wurde so ein Aufsehen um ein neues Fahrzeug gemacht. Vielleicht noch beim Mercedes 600 und dem Porsche 959.

  • GefĂ€llt mir 7
Anzeige eBay
Geschrieben
Geschrieben

Hallo EifelRenner,

 

schau doch mal hier zum Thema Mercedes (Anzeige)? Eventuell gibt es dort etwas Passendes.

 

Der V16 Motor zum Selberbauen (Anzeige) ist auch genial.

  • GefĂ€llt Carpassion.com 1
  • Lösung

Hi @EifelRenner,

als ich deinen Eingangspost eben gelesen habe dachte ich mir sofort - geiles Projekt!:-))!

Der R129 zĂ€hlt auch zu meinen absoluten Traumautos und ich hĂ€tte mir Ende 2022 fast einen zugelegt. Ich suchte hingegen nach einem V12. Dann rief mich allerdings jemand an, der jemand kannte der jemand kannte etc. und 48-Stunden spĂ€ter stand dann ein CL600 mit V12 in meiner Garage (C216, 1.Hand, unfallfrei, 28.000 Km, volle HĂŒtte). Ich mag die Ă€lteren Mercedes und liebĂ€ugle mittlerweile erneut mit dem R129. Wenn ich einen guten, seriösen V12 finde wĂŒrde ich mir den zusĂ€tzlich anschaffen. Warum schreibe ich dir das jetzt? Weil ich mich generell mit dem Thema R129 durch die gesamte Modellpalette hindurch etwas beschĂ€ftigt habe. Eventuell hilft dir die eine oder andere Information von mir bei deinem Projekt weiter.

 

Ich habe durch viele intensive GesprĂ€che mit R129 Besitzern, Sammlern, zwei FachwerkstĂ€tten und u.a. dem SL-Club in Berlin (= toller Kontakt/kann ich dir nur empfehlen) folgende Infos: Wenn du einen Sechsender suchst, dann schaue dir mal den Reihensechser SL 320 an bis Baujahr 1997 an, das waren noch die R6 (Motorname: M104). Ab 1998 waren es dann schon V6-Aggregate (Motorname: M112). Der M104 hatte bereits 4-Ventile pro Zylinder und es gab ihn mit einer elektronisch gesteuerten 5-Gang-Automatik. Als Handschalter gefĂ€llt mir der R129 nicht. Weniger als 3% aller gebauten R129 wurden jemals als SL 320 gebaut. Der SL 320 ist damit schon ein etwas seltenerer R129. Ich fĂŒr mich wĂŒrde den Reihensechser nehmen, der ruhiger und harmonischer schnurrt. In Verbindung mit der elektr. 5-Gang-Automatik passt diese Kombi gut zum R129. Leider bieten nicht wenige VerkĂ€ufer den R129 ohne das damalige Hardtop an. Die Preise sind bei zwei gleichen Fahrzeugen deiner engsten Wahl, bei gleicher QualitĂ€t, u.U. identisch. Dann kann der Faktor Hardtop (bei wem dabei/ja oder nein) preislich schon eine kaufentscheidende Rolle spielen. Schlechte R129-Hardtops bekommst du schon fĂŒr EUR 300 - 400. Gut erhaltende Hardtops kosten locker mal EUR 800 - 1.200. Auch solltest du an einen Hardtop-StĂ€nder zur Aufbewahrung denken. Das adaptive DĂ€mpfungssystem, kurz ADS, wĂ€re fĂŒr mich kein Mehrwert. War wohl das erste Mal das Mercedes dieses Fahrwerk anbot und kann richtig Ärger machen. Daher wĂŒrde ich eher auf die Suche nach einem SL 320 ohne das ADS gehen. Ob man die kontrastfarbenen Seitenflanken im 80s-Look mag bleibt natĂŒrlich eine individuelle Geschmacksfrage. In meinen Augen ist Ton in Ton, sprich einfarbig, moderner und stimmiger am R129. Die 5-Stern AMG-Felgen Typ -Styling I- in 18-Zoll sehen sehr schick auf dem R129 aus. Wenn sie rundum schadensfrei sind, dann kann das +/- EUR 1.800,- bei der Verhandlung ausmachen, aber auf keinen Fall mehr. Ich habe da teilweise exorbitante PreisaufschlĂ€ge von EUR 5.000 und mehr nur fĂŒr die Felgen von manchem VerkĂ€ufer genannt bekommen, was Humbug ist. Im Gegensatz zu mir ein echter Experte beim Thema Mercedes und Besitzer u.a. eines wundervollen R129 ist Forumsmitglied @mercedes martin. Vielleicht magst du ihn mal kontaktieren, der Mann hat richtig Ahnung.

 

Halte uns hier im Forum gerne mal auf dem Laufenden.

Viel Erfolg wĂŒnsche ich dir,

 

Sarah

  • GefĂ€llt mir 15

Kleine ErgĂ€nzung: vor gut einem Jahr gab es eine umfassende Kaufberatung in der Motor Classic. Mit Kostencheck und vielen Details. Von Vorteil ist es, wenn alle Hydraulikzylinder des Daches gemacht worden sind. In dem Artikel steht noch einiges mehr. Außerdem hat der SL-Club eine BroschĂŒre erstellt mit einer Kaufberatung. Die Szene ist da sehr gut aufgestellt.

 

Genau, von dem ADS wĂŒrde ich auch die Finger lassen.

 

@Sarah: Was die V12 Mercedes aus den 90er Jahren angeht: hier hatte ich aus verschiedenen Artikeln abgespeichert, dass diese Fahrzeuge kaum beherrschbar sind und hÀufig in ihrer eigenen Hitze verschmoren (Kabelbaum). 

 

Da hÀtte ich richtig Respekt vor. Neulich habe ich auch irgendwo einen Doppeltest gelesen zwischen dem CL600 und dem BMW 850 CSi. Beide sind in puncto ZuverlÀssigkeit und Ersatzteile nicht allzu gut weggekommen.

  • GefĂ€llt mir 3

@EifelRenner

 

Du bist ja aktuell auf der Suche nach einem SL R129 V6. Sollte Dir bei deiner Suche zufĂ€llig ein SL73 mit 30.000km aus 1.Hand zu deinem o.g. Budget von 20-23k angeboten werden, dann kauf ihn, auch wenn er die doppelte Zylinderzahl hat. Ich kaufe ihn Dir dann fĂŒr das Doppelte ab und dein V6 ist damit bezahlt! 😉

  • GefĂ€llt mir 1
  • Haha 5

Weil der R171 erwĂ€hnt wurde. Wenn der R230 dieselbe QualitĂ€t, wie der wohl parallel gebaute R171 (2. SLK Serie) hat, dann wĂŒrde ich sagen seeeehr genau hinschauen. Beim R171 meiner Frau habe ich so manches WE heftigst fluchend verbracht (Selbstschrauber). Aber ob ein Vergleich R230/R171vergleichbar hinsichtlich der BauqualitĂ€t zulĂ€ssig ist, keine Ahnung.

vor 38 Minuten schrieb Jens klt:

Kleine ErgĂ€nzung: vor gut einem Jahr gab es eine umfassende Kaufberatung in der Motor Classic. Mit Kostencheck und vielen Details. Von Vorteil ist es, wenn alle Hydraulikzylinder des Daches gemacht worden sind. In dem Artikel steht noch einiges mehr. Außerdem hat der SL-Club eine BroschĂŒre erstellt mit einer Kaufberatung. Die Szene ist da sehr gut aufgestellt.

 

Genau, von dem ADS wĂŒrde ich auch die Finger lassen.

 

@Sarah: Was die V12 Mercedes aus den 90er Jahren angeht: hier hatte ich aus verschiedenen Artikeln abgespeichert, dass diese Fahrzeuge kaum beherrschbar sind und hÀufig in ihrer eigenen Hitze verschmoren (Kabelbaum). 

 

Da hÀtte ich richtig Respekt vor. Neulich habe ich auch irgendwo einen Doppeltest gelesen zwischen dem CL600 und dem BMW 850 CSi. Beide sind in puncto ZuverlÀssigkeit und Ersatzteile nicht allzu gut weggekommen.

Hi Jens, sehr interessant, dankeschön. Bei dem besagten Test, handelte sich es dabei um den Test mit einem CL 600 Baureihe C140, weißt du das zufĂ€llig?
 

Merci,

Sarah

Ja, der Dicke ab 1993 mit (zuletzt) 394 PS. 

 

Leider weiß ich nicht mehr genau, welche Zeitschrift das war und ob ich sie aufbewahrt habe. Ich habe es etwa vor einem Viertel Jahr gelesen. Tenor fĂŒr den BMW war: "In Schönheit gestorben". 

  • GefĂ€llt mir 1

Ich wĂŒrde Dir trotzdem empfehlen noch einmal ĂŒber den 500er nachzudenken. Der 320er ist ein Drehzahlmotor mit wenig Kraft im Keller. Der 500er passt von der Charakteristik am besten zum SL. Der V12 fĂ€hrt sich durch die schwere Vorderachslast ziemlich bescheiden und der Verschleiß der Traggelenke ist immens.

WĂŒrde in dem Leistungsbereich eher zu einem SL55 tendieren auch wenn mir die Verspoilerung nicht gefĂ€llt.

Der V8 ist mechanisch unauffÀllig. Nur beim Steuerkette wechseln muss blöderweise der Motor raus. Viel Erfolg bei der Suche.

  • GefĂ€llt mir 1
vor einer Stunde schrieb Jens klt:

Tenor fĂŒr den BMW war: "In Schönheit gestorben". 

Zwar OT, muss aber auch angemerkt werden, wo es schon angesprochen ist. rotwerd.gif.37714e201842fea09ada75cd144e6123.gif

 

Das gilt aber auch nur fĂŒr den CSI, wegen der Probleme mit der AHK (nein, nicht AnhĂ€ngerkupplung, sondern Aktive Hinterachs Kinematik) und EDC (Electric Damper Control), die bei den normalen E31 nur optional waren, beim CSI jedoch serienmĂ€ĂŸig. Deswegen ist ein normaler E31 ohne diese Optionen in Hinblick auf ZuverlĂ€ssigkeit immer die bessere Wahl.

 

Normale E31 ohne diese beiden Extras sind völlig problemlos und Ersatzteile meist nicht wirklich ein Problemfeld. Und die Teilepreise sind "peanuts" (verglichen mit den C140 Ersatzteilpreisen ). FĂŒr die Reparatur von EDC DĂ€mpfer gibt mittlerweile auch zumindest einen Spezialisten. Bei der AHK hilft aber derzeit nur stilllegen, weil (noch?) nicht reparabel (spezielles Ventil).

  • GefĂ€llt mir 1

Der SL 55 ist ein heißes Teil, sehr sexy, vor allem in klassischem (Brilliant-)Silber.đŸ”„

Allerdings ist ein echter SL 55 R129 mittlerweile preislich in ungeahnten SphĂ€ren angekommen. Wenn es dann noch ein Mille Miglia ist bewegen wir uns gerne mal um die EUR 300.000,-. Es gab nur nur zehn StĂŒck davon weltweit, das ist der seltenste jemals verkaufte Mercedes SL ever. 💗 

  • GefĂ€llt mir 2

Ich hÀtte beim R129 vor der Kabelproblematik zu viel Respekt.

 

Wenn ich mich recht entsinne war weniger die Hitze das Problem, beispielsweise beim BMW E31 oder beim Maranello ist es unter der Haube keinen Deut kĂŒhler und da gibt es diese Probleme nicht. Problematisch war wohl eher die Umstellung auf einen angeblich umweltfreundlicheren Kunststoff fĂŒr die Ummantelungen der Litzen und der KabelbĂ€ume, welcher den Anforderungen nicht (mehr) entsprach und nach einiger Zeit regelrecht zerbröselt, Ich wĂŒrde daher immer einen guten Feuerlöscher mitfĂŒhren und einen schnell erreichbaren elektrischen Hauptstromschalter montieren.

 

Oder besser, gleich vorsorglich einen neuen Motorkabelbaum einbauen.

 

P.S.: Soll aber nur die Baujahre 93-95 betreffen. https://englert-youngtimer.de/mercedes-r129sl-roadster-spezialist/r129sl-motorkabelbaum/

  • GefĂ€llt mir 1

Wusste garnicht, dass es beim R129 einen SL55 gab 🙄 Den habe ich erst beim Nachfolger R230 mit dem Kompressor und den Felgen im Turbinen-Styling wahrgenommen. Gut, dass es Carpassion gibt, man lernt nie aus...😅

  • Haha 1

Ich wĂŒrde ganz klar zum 129er raten. Das Auto ist viel unproblematischer als der 230er.

Bitte lass deine Idee vom V6 fallen.

Nehm bitte einen V8 - am besten die 326PS Version, dieser lÀuft viel schöner und kraftvoller als die EU3 Version mit 306PS.

  • GefĂ€llt mir 4

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann spÀter registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Unfortunately, your content contains terms that we do not allow. Please edit your content to remove the highlighted words below.
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefĂŒgt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rĂŒckgĂ€ngig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...