Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
MF770

Wiesmann Gebrauchtwagen immer mehr Angebote

Empfohlene Beiträge

MF770
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo ,

 

mich würde mal interessieren wie eure Meinung dazu ist . Mir ist in den letzten Monaten aufgefallen das sich der Wiesmann - Gebrauchtwagenmarkt

immer mehr füllt . So standen vor wenigen Monaten noch um die 60 Fahrzeuge online . Jetzt sind wir innerhalb von einer relativ kurzer Zeit bei 96 Stück .

Und insbesondere die Preise beim MF3 gehen wieder nach unten 2 Händler haben schon bei Modellen Facelift ab 2014 reduziert und bei Modellen vor 2004

sind die Preis auch stark runter gegangen . Des Weiteren stehen manche Fahrzeuge schon ewig im Netz , ich drucke mir die Listen alle 3 Monate aus und

viele davon stehen schon seit über einem Jahr , einige sogar schon 2 Jahre trotz Preisnachlass tut sich da nichts . Ist da schon zu viel Angebot auf dem Markt

oder wie muss man sich das erklären :-o trotz bestem Wetter 8-)

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
GT_MF5_026
Geschrieben

Meine These:

 

1. Sind die Autos schlicht zu teuer. Etliche liessen sich von den Mondpreisen verlocken, ihre Autos zum Verkauf anzupreisen. Ganz abgesehen davon kann man doch nicht von gesunkenen Preisen reden, wenn die aufgerufenen Preise (fast) nie bezahlt wurden. Das ist eher als Rückkehr in die Realität zu verstehen.

 

2. Der Wiesmann-Zirkel ist eine ziemlich geschlossene Gesellschaft. Neukunden gibt es praktisch keine. Und irgendwann sind alle bestehenden Wiesmannkunden versorgt; Neuwagen gibt es ja keine. Man kann nur auf einen weniger gebrauchten umsteigen.

 

dickerg60
Geschrieben

Es fällt schon vermehrt auf das es immer mehr werden , vor zwei Jahren als ich meinen kaufte waren es gerade mal 45 stück im Angebot. 

Denke aber auch das es jetzt ein super Sommer ist und viele Leute denken wenn einer kommt und mir das geld gibt geht er halt weg , wenn ich ehrlich bin habe ich auch überlegt meinen reinzusetzen da man sein Geld leider nicht einfacher verdienen kann, kann es aber nicht da man den Spaßfaktor wahrscheinlich nicht wieder bekommt und ich nicht wüsste was kauft man dann , gibt keine Alternative.

Dann kommt der Autosalon letzte Woche und stellt 5 Stück rein , denke die gehören alle der gleichen Person und ob man das so zählen kann ich weiss es nicht .

Habt einen schönen Tag 

MF770
Geschrieben

Und nächte Woche kommen noch 3 rein von einem Händler dann sind wir bei 99 mal sehen ob wir die 100 bis Ende des Monats noch voll bekommen 😎

dickerg60
Geschrieben

Bestimmt 😂😂😂😂

Heiliheizer
Geschrieben

Da die Preise für Oldtimer und Exoten im Moment allgemein langsam nach unten gehen, denke ich wollen die Spekulanten noch den maximalen Gewinn mitnehmen......

Carlounge
Geschrieben

Wobei das jetzt schon ein wenig zu spät ist. 

Höchstpreise gibt es momentan nicht mehr.

master_p
Geschrieben

Wie GT_MF5_026 schon schrieb, ist der Markt der Interessenten begrenzt. Zudem passiert es vermutlich häufiger, dass jemand von einem kleineren Modell auf ein größeres wechselt. Und wenn man die Überlegung macht, dann ist unter Betrachtung der Realität der Gedanke auch nicht weit den Wiesmann komplett aufzugeben. Immerhin kann man die Dinger offiziell auch nicht mehr warten lassen, man muss also eine gute freie Werkstatt finden und davon gibt's auch nicht viele. Zudem ist das natürlich auch sicherlich ein großer Punkt, warum es wenige Neukunden gibt. Man muss schon ein Freak sein und sich darauf einlassen, wenn man Wiesmann fahren will.

quax
Geschrieben

Wartungen sind doch absolut kein Problem. Der freundliche BMW-Händler um die Ecke ist Dein Freund. Das ist kein Argument. Im Gegenteil. Die Unterhaltskosten sind für einen Sportwagen eher moderat.

AC/DC_Gallardo
Geschrieben
vor 18 Stunden schrieb quax:

Wartungen sind doch absolut kein Problem. Der freundliche BMW-Händler um die Ecke ist Dein Freund. Das ist kein Argument

 

Natürlich ist das ein Argument. Also ICH möchte mit einem extrem seltenen, handgefertigten Sportwagen nicht in eine Grossgarage gehen, welche vielleicht solch einen Wagen noch nie von nahem gesehen haben geschweige denn mal aufgebockt haben.

Da kann der Mechaniker gar nichts dafür, aber wer sonst den ganzen Tag an 1ern und X5 arbeitet, der kann keinen perfekten Support für einen Wiesmann gewährleisten...

MF770
Geschrieben

Also ich würde meine Wiesmänner auch nie zu BMW bringen . Hätte da kein gutes Gefühl bei 🙄

GT_MF5_026
Geschrieben
vor 27 Minuten schrieb AC/DC_Gallardo:

 

Natürlich ist das ein Argument. Also ICH möchte mit einem extrem seltenen, handgefertigten Sportwagen nicht in eine Grossgarage gehen, welche vielleicht solch einen Wagen noch nie von nahem gesehen haben geschweige denn mal aufgebockt haben.

Da kann der Mechaniker gar nichts dafür, aber wer sonst den ganzen Tag an 1ern und X5 arbeitet, der kann keinen perfekten Support für einen Wiesmann gewährleisten...

Als Besitzer diverser Wiesmänner und anderer Exoten kann ich dazu nur eines sagen: Sachverstand und handwerkliches Geschick zählen viel mehr als das Markenlogo am Haus.

Wie sich heraus stellte, wurden meine Wiesmänner von einem der allerersten Markenvertreter jahrelang ungenügend gewartet...

Im Prinzip kann jeder qualifizierte Mechaniker an einem Wiesmann arbeiten. Die BMW-Teile sind ohnehin problemlos erhältlich.

 

 

AC/DC_Gallardo
Geschrieben
vor 3 Minuten schrieb GT_MF5_026:

Sachverstand und handwerkliches Geschick zählen viel mehr als das Markenlogo am Haus.

 

Da hast du natürlich vollkommen recht. Aber wie erkennst du die Qualifizierung? Natürlich hast du auch bei "Markenvertretungen" Mitarbeiter, welche sich nicht besonders mit der Materie auseinandersetzen und eigentlich nur auf den Feierabend warten. Trotz allem haben diese zumindest ein Stück weit das Know-How des Betriebes sowie je nach Hersteller auch die Kurse zu den einzelnen Fahrzeugen. 

Selbstverständlich kenne ich mich mit der Technik von Wiesmann nicht aus, weiss nur, dass Motoren und Antriebsstrang von BMW waren, aber inwiefern sich ein BMW Mechaniker mit den Eigen- und Besonderheiten eines MF auskennen kann, weiss ich nicht.

 

Kennt man einen Mechaniker persönlich oder halt schon viele Jahre, sieht die Sache wieder anders aus, dann stört es natürlich gar nicht, welches Logo an der Fassade hängt. Manchmal wechseln ja diese Logos auch...

Aber wenn ich mir vorstelle, etwas wie einen (meinen) Wiesmann in einen mir unbekannten BMW Grossbetrieb zu geben, ohne zu wissen, wer an meinem Wagen arbeitet und damit auf "Probefahrt" geht, dann brrrrrrrrrrrrrr kribbelts bei mir in den Zehen 😁

 

 

Roman

quax
Geschrieben (bearbeitet)

Heutzutage ist doch keine Werkstatt mehr wirklich unbekannt.

Oft reicht eine Google-Suche nach Bewertungen oder Nachfragen bei anderen Ownern. Beim Wiesmann handelt es sich um zuverlässige Großserientechnik. Die meisten Dinge kann ich da sogar auch selbst reparieren.

 

Dazu gibt es dann noch die extra auf Wiesmann spezialisierten Werkstätten.
Für den M-Motor gibt es auch einige Spezialisten. Hier zum Beispiel: https://www.mw-performance.com/m-klinik

 



 

bearbeitet von quax
728
Geschrieben

Es gibt einige Topadressen für die Wartung etc.

-Münster/Nienberge Martin Wiesmann!!!

-Haltern am See

-Meckenbeuren

und andere um nur drei kompetente Ansprechpartner zu nennen.

Die Wartung eines Geckos ist einfach, problemlos und für so ein Auto günstig im Vergleich zu den allermeisten

Sportwagenhesteller.

Ich wollte kein anderes Auto zum spass fahren wollen....preislich wie emotional:-)

 

Alle Geckogrüße von der 728 und mir

 

 

806
Geschrieben

So isses.

Die Werkstattfrage ist die geringste. @quax hat einen höchst kompetenten Schrauber benannt. Habe dort die Pleuellager wechseln lassen - perfekter Service für sehr vernünftigen Kurs. Fahrwerk/Bremsen - ich nenne gerne einen Fachbetrieb, der das kann. Inklusive Optimierungen zu fairem Preis.

Das ist so preiswert, daß es Ferraristi umbringen müßte (und alle anderen "Nobelhobelbesitzer" gleich mit). Die 806 hat an Wartungskosten (Ölwechsel, "Einriemen"wechsel, Bremsflüssigkeit, Kupplungsflüssigkeit, Öle, Zündkerzen) auf fast 100.000 km keine 2.000 € gekostet. 

Die reinen Reparaturen (ohne Optimierungen) lassen sich an drei Fingern abzählen: Steinschlag in der Frontscheibe (typischerweise teuer aber versichert) und Lambdasonden (wobei ich eher davon ausgehe, daß ein Kabel nicht richtig funktioniert und es zu Fehl(er)meldungen kommt) sowie Ausfall der Sitzheizung (Verkabelungsfehler). That's it.

Zeigt mir mal ein vergleichbar robustes Kleinserienauto mit diesen Fahrleistungen! 

Markus

MF770
Geschrieben

Wir sind jetzt bei 99 Stück im

Netz schaffen wir die 100 noch diese Woche 😎 🙄

dickerg60
Geschrieben

Aber es geht auch mal ein MF3 Final Edition für 160 weg 

Mfg Stefan 

MF770
Geschrieben

Und kommt gleich wieder einer  rein mein MF3 CSL wurde Dienstag abgeholt 😎

dickerg60
Geschrieben

Und das hast du überlebt 😂😂😂😂

MF770
Geschrieben

Ja noch keine Entzugserscheinungen bisher 😊

dickerg60
Geschrieben

Die 100 auf mobile sind geknackt , soviel wie nie,  als ich damals angefangen habe mich für einen Wiesel zu interessieren was ca 5 - 6 Jahre her ist waren es nicht mal 40 schönen Sonntag 

MF770
Geschrieben (bearbeitet)

18 Stück standen bei mir drin wo ich meinen ersten Wiesel erworben habe . Letzte Woche waren es sogar 102 sehe das aber positiv denn wenn schon Firmen wie Car Salon Siegen mit aufspringen denke ich werden die Preise weiter anziehen wie oft hat man gesagt höher gehen die nicht und wurde immer und immer wieder eines besseren belehrt... schönen Sonntag 

bearbeitet von MF770
ellbc
Geschrieben

100 von ca 1500 gebauten, das ist ein ganz schön großer Teil...

Einige der angebotenen Wiesel sind mittlerweile richtige Standzeuge, so lange wie die schon im Netz sind. Für mich deutet das darauf hin, dass die aufgerufenen Preise doch sehr ambitioniert sind. Die Anzahl an Interessenten tut sicherlich zusätzlich ein Übriges. Ich bin gespannt, wie sich der Markt weiter entwickelt.

MF770
Geschrieben

Diese Woche sind 2 verkauft worden prozentual in einer Woche viel . Des Weiteren in den letzen 3 Wochen auch 2 MF5 für um die 250000 Euro ... somit da ist viel Bewegung drin wenn man die angebotene Stückzahl sieht . Ich habe noch einen alten Speedster da stehen seit 1,5 Jahren 80 drin und da ändert sich nichts ... berücksichtigt man das ein Wiesmann sich auch im hohen Alter günstig unterhalten lässt ist da noch Potenzial nach ob 😎

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • Kuenz84
      Es ist lange her als ich mit mein Geschäft angefangen hatte und etwas brauchte wo mich anfangs motivierte Power, Aussehen, Und im Allg. Unterhalt ok dies war ein Corvette C6 Z06 ein mega Fahrzeug leider für viele noch Unbekannt danach hatte ich mein erstes Liebling mein erstes Traum F355 Manual einmaliges classic car Liebe auf den ersten blick Schaltkulisse pure Leidenschaft zur Verbindung auf der Strasse danach F430 F1 gewaltiger Unterschied in der Technik brachialischer Sound einzigartig danach hatte mich der 458 Italia verzaubert sehr schönes Fahrzeug unglaubliche Beschleunigung zu irgend ein Punkt fand ich das Auto zu Perfekt. Da kam der Moment zum Wechsel auf ein Lamborghini Superleggera LP 570 mit all diesen Kanten und änderung fing ein wechsel an um klar zu sein meiner Meinung finde ich Lamborghini zu Ferrari oder umgekehrt nicht besser sondern es sind Unterschiedliche Fahrzeuge man muss diese Erfahrung machen und Endlich mal aufhören zu sagen diese oder die andere Marke sei besser es steckt in beiden Fahrzeugen eine Historie. Nun zurück bin mit dem Superleggera sehr zufrieden, aber bei mir druckt immer wieder der Gedanke erstmals suchte ich ein Murcielago LP640 und fand Leider nicht den richtigen den es muss gepflegt sein, regelmässiger Service bei Lambo kein Export etc. Als ich vor kurzem zum Händler fuhr für ein Murci war mein erster Blick auf den Diablo der Stand weiter hinten unübersehbar es war wie als er mich rufte. Nichts zu machen ich war an diesem Auto angeklebt da mich der Murci vom Zustand und History überhaupt nicht überzeugte. Mich liess der Gedanke nicht mehr los auch wenn der Diablo seine Macken hat mit der steinharten problematischen Kupplung nicht ein einfaches Fahrzeug ist und sehr einzigartig ist und sehr selten zu sehen. Schon nur beim hinblick das Auto zu sehen motiviert mich das und paralisiert mich so eine Schönheit zu sehen wie von der Arbeit zurück zu Kehren und vor Ort ein Orgasmus zu erhalten  Dies schon nur eine kurze Zeit zu Fahren lässt dich verstehen was für ein Auto man gefahren hat. Ein Liebhaber Fahrzeug ein Museumstück eine Legende auf 4 Räder für mich einfach verzaubernd, aber nicht für alle Gedacht.
      Nun eine Frage zu den Erfahreren Leuten wie ist heutzutage Eure Erfahrung mit der Kupplung ist diese wo bei der  Lambo gebraucht/Ersetzt  wird besser geworden? Oder ist diese wo ich bei der Suche eingegeben habe (sachsperformance.com) von Vorteil?
       
      Danke im voraus für Eure Tipps
       
      Grüsse aus der Schweiz
    • Xcellerator
      Hallo,
       
      meine Name ist Florian und ich bin 39 Jahr alt und wohne mit meiner Familie in Berlin.
      Ich bin seit meinem ersten Auto ziemlich "verstrahlt" was Autos angeht und vernünftig waren meine Autos eigentlich noch nie (bin mal für 3 Monate Smart gefahren).
      Mein erstes Auto war ein gebrauchter Golf II GTI 16V in derart schlechtem Zustand und mein Budget komplett verbraucht, so dass ich mich zwangsläufig etwas tiefer mit der Materie beschäftigen musste. 😉
      Eine Werkstatt für die Reparaturen zu beauftragen war finanziell einfach nicht drin.
       
      Dann ging es autotechnisch über Audi zu BMW (zu Smart) wieder zu BMW, dann Porsche und zuletzt zu Mercedes.
      Zur Zeit fahre ich einen aktuelle E-Klasse als Kombi mit den drei Buchstaben. Sehr schönes Auto, aber von einem Sportwagen natürlich Meilenweit entfernt.
      Motorrad bin ich auch ein paar Jahre gefahren. Zuletzt nur noch auf abgesperrten Strecken (Trackdays), aber das war dann zeitlich nicht mehr möglich und auf der Straße wollte ich nicht mehr fahren, da hat die Vernunft gesiegt.
      Soweit es die Zeit bzw. Frau und Kinder zulässt(en), besuche ich Fahrveranstaltungen der div. Hersteller.  
       
      Ich möchte mir jetzt endlich einen zweisitzigen Mittelmotorsportwagen kaufen. 
      Ich habe lange recherchiert und bin eigentlich alles, was in meiner Preisliga liegt (McLaren, Lamborghini, Ferrari, Porsche, Audi) zur Probe gefahren.
      Ich bin jetzt (wieder) beim 458 hängengeblieben.
      Warum 458:
      - Mittelmotor
      - Heckantrieb
      - Saugmotor
       
      Ich werde hierzu aber noch einen Beitrag im Ferrari Forum starten, da ich noch Argumente brauche, die gegen einen normalen 458 und für einen 458 Speciale sprechen.
       
      Ich hoffe in diesem Forum mit Gleichgesinnten über eines meiner Lieblingsthemen diskutieren zu können und bin auch sehr an Möglichkeiten interessiert Ausfahrten (Bayern, Österreich, Südtirol) zu machen bzw. auch gerne zu organisieren.
       
      Liebe Grüße,
      Florian
    • Kregu
      UUUiiiii, aber wer will denn sowas hier noch haben🤢
      Dafür würde ich keine 10k mehr ausgeben!
      Da kostet die Jahresrevision, falls der Bock checkheftgepflegt werden soll, teurer als die Jahresvollversicherung....
      Alle Ferraris, die die 6 Jahre Wartung nicht haben, sollte man nicht als Gebrauchtwagen kaufen, oder man hat einen Gelddünnschiss😂🤣
    • xStyleZx
      Hallo Liebes Forum,

      da ich mich in dem Gebiet nicht so auskenne wollte ich mich mal hier darüber Informieren.

      Wenn ich einen gebrauchten F430 Spyder (kann auch ein anderes Modell oder Hersteller sein) über die Firma lease, geht das dann nur mit ausweisbaren MwSt. oder gibts auch ne Möglichkeit nen gebrauchten ohne MwSt. zu leasen?

      Was ist vorteilhafter Leasing oder Finanzierung über die Firma?

      Wie habt ihr es bei euren Fahrzeugen gemacht die als Firmenwagen laufen?

      Entschuldige die etwas vielen Fragen, kenne mich aber nicht so gut in der aktuellen Thematik aus daher die ganzen Fragen.

      Bedanke mich im voraus für jegliche Infos.
    • Erprobungsträger
      Hallo Zusammen,
       
      eigentlich bin ich ja primär im Ferrari Forum unterwegs, daher eine kurze Vorstellung an dieser Stelle:
      Ich bin ein netter Kerl Anfang 30 und habe noch bis vor einem Jahr in Stuttgart gewohnt. Ferrari war schon immer ein Kindheitstraum von mir, den ich mir vor knapp 2 Jahren endlich erfüllen konnte. Es war ein atemberaubender Sommer, mit zahlreichen Treffen in der Motorworld, Ausfahrten durch die Schwaebische Alb, Weinverkostungen in der Toskana und legendären Weisswurt-Eskapaden bei Werner. Dennoch, die Arbeit hat mich an den Rands des Burnouts gebracht sodass ich entschlossen habe vorerst in den Frühruhestand zu gehen und nach Australien auszuwandern.
       
      Leider konnte ich meinen 458 Italia nicht mitnehmen, da die Zulassung eines Linkslenkers hier so gut wie unmöglich ist. Zwar plane ich in den nächsten 24 Monaten wieder zurückzugehen, dennoch ist das Leben ohne Sportwagen ziemlich trist. Klar, es wird einem viel geboten - traumhafte Strände, Segeltouren ans Korallenriff, Somme das ganze Jahr - aber wenn nunmal Super Bleifrei in den Adern fliesst, ist einem mit solchen Dingen nicht wirklich zu helfen.
       
      Ich habe also einen Sportwagen gesucht, den ich maximal 24 Monate möglichst risikofrei fahren kann. Mann muss dazu sagen, dass die "Luxury Car Steuer" hier besonders hoch ist: ein gebrauchter 458 Italia kostet hier gut 300.000-400.000 EUR, was die Suche natürlich ein wenig einschränkte. Immerhin muss das Auto nach 24 Monaten sowieso wieder weg.
       
      Während ich also gestern mal wieder alte Grip Folgen ansah und ein paar Gläser Bier genoss, überkam es mich plötzlich. Meine Hand war wie fremdgesteuert, und klickte sich (ohne dass ich etwas dagegen tun konnte) durch die Lamborghini Gallardo Angebote.
       
      Hier läuft das ziemlich unkompliziert, hier kannst du dein Auto sofort online "kaufen", bezahlen und es wird dir frei Haus auf dem Trailer geliefert. Mein Budget war - wie schon erwähnt aufgrund der eher temporären Bindung zu dem Auto - ziemlich begrenzt und so hat die "Hand" einfach spontan (und ungesehen) einen Gallardo aus 2005 in Silber mit 50k auf der Uhr und weniger als 50% Kupplungs und Bremsverschleiss ergattert. Leider ohne viel Schnickschnack - nichtmal das Navi ist drin - aber gebrauchte Headunits gibts es ja schon für ein Appel und ein Ei bei eBay. 
       
      Also, für die nächsten Monate werde ich euch wohl ein wenig Gesellschaft leisten, bevor ich in Europa wieder zum Ferrari gravitiere.
       
      😎 Ich hoffe das ist keine Mogelpackung, immerhin gibt es ein "Rückgaberecht" falls etwas nicht in Ordnung sein sollte!
       
       

×
×
  • Neu erstellen...