Jump to content
Christian158

Fahrwerk MF4 - jetzt passt es!

Empfohlene Beiträge

Christian158 CO   
Christian158
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Die 'älteren' MF4 - also vor 2011 etwa - waren ja ziemlich 'zickig' zu fahren. So einige sind auf gerader Strecke vom gewünschtem Kurs abgekommen. Mit Bj. 2011 hatte ich eine Art Weiterentwicklung, die schon etwas besser fahrbar war. Irgendwann in 2012 ist das Setup nochmal geändert worden - es gab dann auch wohl die Wahl zwischen Sport und Komfort. Ich hatte beide Fahrwerke gefahren - allerdings im Winter und in der Schweiz, also nicht im Autobahntempo. Fuhren sich soweit beurteilbar ganz nett...

Bei meinem Fahrwerk nervte mich so einiges: spitze Lenkung, also die Neigung auf geringe Kursänderungen hektisch zu reagieren - besonders bei Geschwindigkeiten über 200 anstrengend. Wankneigung um alle Achsen - beim Gasgeben abtauchen des Hecks und 'Aufbäumen' vorne. Da dieser Effekt auch bei hohen Geschwindigkeiten auftrat, war z.b. Seitenwind nicht witzig. Die Neigung, bei Absätzen/Senkungen in der Fahrbahn diesen zu folgen war genau so kontraproduktiv wie die schlechte Traktion beim Beschleunigen auf unebener Strecke. Ist natürlich alles etwas überspitzt dargestellt - viele Fahrer eines Wiesels, insbesondere die, die damit nur von Kneipe zu Kneipe in der Satdt fahren, werden diese Misslichkeiten nie bemerkt haben. Diese Driver sind natürlich hier nicht im Forum.

Angeregt duch einen Bericht von Markus hier im Forum, der seinen MF 3 bei Rennfeder.de hat optimieren lassen, war mein Wiesel als erster MF 4 jetzt auch dort zur Kur.

Maßnahmen: Änderungen der Dämpfer, rundrum neue (Doppel) Federn, Optimierung von Spur, Sturz etc.

Resultat: Der Zustand der Strasse bleibt dem Fahrer nicht verborgen - es handelt aber um eine noch angenehme Straffheit, die mit höherem Tempo gar nicht mehr zum Tragen kommt. Der Geradeauslauf ist sehr gut - irgendwelche Absätze ( Autobahnbrücken etc. ) werden weggeschluckt. Die Wankbewegungen sind weg -jetzt ist es wirklich ein Gecko! Seitenwind - erheblich besser. Kein 'Aufbäumen' mehr - ich hatte sogar das Gefühl, weniger Sprit zu brauchen was durch eine Verbesserung der Aerodynamik zumindest theoretisch erklärbar wäre. Die Lenkung ist um die Mittellage jetzt sehr angenehm. Man hat nicht mehr das Gefühl, mit großer Kraft die Richtung ändern zu müssen. Lastwechsel/ Anbremsen von Kurven - genial.

Ingesamt jetzt relaxtes Fahren auch in Bereichen, in denen man sonst imer ein etwas ungutes Gefühl hatte.

Mission geglückt - allen, die ihr Wiesel noch besser haben möchten, zu empfehlen. Vor allem denen, die auch mal an die Grenzen gehen wollen und eigentlich ein Muss für alle Baujahre vor 2011 ( zumindet, wenn es etwas weiter und schneller als bis zur nächsten Kneipe gehen soll.

Der sehr breit grinsende Christian

  • Gefällt mir 1
Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
15wiesmann12 CO   
15wiesmann12
Geschrieben

Hallo Christian,

ich fahre einen MF 4GT 4,8l Bj 2007 mit allen deinen beschrieben Macken bezüglich des Fahrwerks,.

Auch mir behagt das zickige Fahrverhalten , besonders bei höheren Tempi , das Versetzen auf Fahrbahnunebenheiten, das schlechte auf den Boden zu bringende Beschleunigungsverhalten und vor allem das leicht werden in der Lenkung bei hohen Autobahngeschwindigkeiten .

Diese Unruhe im Fahrverhalten erfordet immer höchste Konzentration und ein mulmiges Gefühl.

Wo hast du dein Fahrwerk optimieren lassen.? Kannst du mir die Anschrift und den Preis nennen?

Eine Anfrage bei J.v.O ergab , dass dort keine Einzelfahrwerke mehr verbaut werden, es sei denn es finden sich 1o umbauwillige Wiesmänner

Viel Freude und Spass mit deinem neuen Fahrgefühl. Ich habe dein breites Grinsen vor Augen.

LG MIchael

planktom VIP   
planktom
Geschrieben

steht im 3.absatz des obigen textes :D

806 CO   
806
Geschrieben

Die Firma Rennfeder sitzt in Helsa bei Kassel - für Westfalen ein Geckosprung, für Süddeutsche schon ein Stück zu fahren.

www.rennfeder.de ist die Homepage.

Markus

Christian158 CO   
Christian158
Geschrieben

Noch eine kleine Ergänzung: ich habe bei rennfeder.de auch gleich die Jahresinspektion machen lassen - mit Bremsflüssigkeit etc. Sehr guter Kurs. Für Wiesel Fahrer aus der Ecke eine echte Alternative zu teuren BMW Werkstätten.

Sören 031 CO   
Sören 031
Geschrieben

Maßnahmen: Änderungen der Dämpfer, rundrum neue (Doppel) Federn, Optimierung von Spur, Sturz etc.

Resultat: Der Zustand der Strasse bleibt dem Fahrer nicht verborgen - es handelt aber um eine noch angenehme Straffheit, die mit höherem Tempo gar nicht mehr zum Tragen kommt. Der Geradeauslauf ist sehr gut - irgendwelche Absätze ( Autobahnbrücken etc. ) werden weggeschluckt. Die Wankbewegungen sind weg -jetzt ist es wirklich ein Gecko! Seitenwind - erheblich besser. Kein 'Aufbäumen' mehr - ich hatte sogar das Gefühl, weniger Sprit zu brauchen was durch eine Verbesserung der Aerodynamik zumindest theoretisch erklärbar wäre. Die Lenkung ist um die Mittellage jetzt sehr angenehm. Man hat nicht mehr das Gefühl, mit großer Kraft die Richtung ändern zu müssen. Lastwechsel/ Anbremsen von Kurven - genial.

Der sehr breit grinsende Christian

Hallo Christian,

was verstehst du unter "Doppelfedern" und was wurde an der Lenkung gemacht?

Gruß

Sören

806 CO   
806
Geschrieben

An dre Lenkung wurde m.W.n. nichts gemacht, er hat nur den Effekt des besseren Fahrwerks beim Lenkverhalten beschrieben.

"Doppelfedern" denke ich, sind Helperfedern in den Hauptfedern. Christian wird's vielleicht noch aufklären.

Markus

AronCanario CO   
AronCanario
Geschrieben

"Doppelfedern" denke ich, sind Helperfedern in den Hauptfedern.

Markus

Ja, nomal ist das eine feiner gewundene und kürzere Feder die mit der Hauptfeder auf ein gemeinsames Federpaket mit dem Dämpfer montiert werden....

Sören 031 CO   
Sören 031
Geschrieben

Ok, Danke für die Aufklärung wobei die Helperfedern in diesem Fall eher nicht mit. Der Federung selbst zu tun haben sondern im allgemeinen sollen die nur das Spiel der Hauptfeder beim ausfedern verhindern.

Gruß

Sören

Christian158 CO   
Christian158
Geschrieben

Hallo Sören,

Sorry, dass ich Dir erst jetzt antworte.

Es werden statt einer zwei Fahrwerkfedern pro Federbein verwendet. An der Lenkung direkt wurde mechanisch nichts geändert . Aber komplette Neuvermessung mit in Fahrversuchen optimierten Achsmesswerten.

Ich finde immer, beim Fahren - besonders mit dem Wiesel! - ist der Weg das Ziel. Wie man den Weg rein technisch gestaltet ist für mich nicht wichtig ( ob eine oder zwei oder drei Federn) - nur sollte der Weg möglichst sicher sein und auch Spass machen.

Gruss

Christian

Christian158 CO   
Christian158
Geschrieben

Letztes Wochenende war ich in Östereich auf einem Sportwagentreff. Es waren auch zwei Porsche da, ansonsten Lambos, SLS, etc..

Schon die Anreise hat richtig Spass gemacht - auch > 300 km/h ohne schwitzige Hände mit dem Gefühl. ich beherrsche und kontrolliere das Auto ( und bin nicht Passagier in einem Ufo). Auf kurvigem Geläuf, bei Tempi weit jenseits von gut und böse, kam dann irgendwann auch mal wieder das DSC zum Einsatz. Ich hatte gedacht, es wäre kaputt, weil es sonst seit dem Umbau immer inaktiv war. Auch auf fiesen Bodenwellen in schnellen Kurven - nullo Problemo, jetzt ist es ein richtiger Gecko! Im direkten Vergleich mit den anderen mindestens Gleichstand zu den Lambos un d den anderen , am Berg Vorteil Wiesel ( bei trockener Strasse). Das grösste Lob kam von Franz R., ehemaliger österr. Rallyemeister, der mein Wiesel testete und mir ein Kaufangebot machte (falls ich jemals verkaufen will). Noch Fragen?

Bottema CO   
Bottema
Geschrieben

Kannst du mal deine Einstellwerte (Spur, Sturz) von Vorder und Hinterachse durchgeben. Du wirst ja ein Vermessungsprotokoll mitbekommen haben. Wäre lehrreich sowohl akademisch wie vielleicht auch praktisch?

Gruss aus dem sonnigen Itzehoe

ts-bonn CO   
ts-bonn
Geschrieben

Du wirst wahrscheinlich die einzelnen Fahrzeuge nicht miteinander 1:1 vergleichen können.

Is halt kein VW ........... . :wink:

15wiesmann12 CO   
15wiesmann12
Geschrieben

is doch ein VW!!!. Ein verdammter, verrückter, viel bestaunter, geliebter und beschriebener, voll krasser, von Verrückten gefahrener, verwunschener, von vielen diskutierter, vereinzelt gebauter , voll schöner , vorbildlicher,in Verzückung setzender Wiesel, voller Wunder und Wünsche zur Optimierung !!!!!!!!!!!!.

Hallo Sybille , hallo Thomas,

hoffe ihr seit wohlbehalten und gut erholt aus dem Urlaub zurück.

Müssen uns bald nochmal sehen .

Liebe V Wieselige Grüße

Michael

Bottema CO   
Bottema
Geschrieben

Beim MF4 GT gibt es verschiedene Chassis Varianten. Bis Nr 238 (ab da gab es eine preiswertere Lösung für die Vorderradaufhängung (Gussteile statt aus dem vollen gefrästen Chassiteile) sind die Achsgeometrien aber identisch. Somit kann man die Fahrzeuge sehr wohl miteinander vergelichen. Wäre ja sonst auch schwierig für einen Reifendienst die Werte für Spur etc. einzustellen.

ts-bonn CO   
ts-bonn
Geschrieben

So, wir haben den 4er bei rennfeder.de machen lassen.

Das Resultat ist hervorragend!

:-))!:-))!:-))!:-))!:-))!

Der 4er fährt sich wesentlich souveräner und sicherer. :-))!

Gefühlt besser als eine +100 PS Kur, da jetzt die gesamte Kraft durchgehend und sicher um- und eingesetzt werden kann. :lol:

Aus dem Hoppelhäschen ist ein ganz geschmeidiges Straßenkätzchen geworden.

Aber gewiss kein zartes Hauskätzchen........ 8-), schnurrrrrrrrrrrrrrr.

Ein ganz neues Fahrzeug. (Wurde ja auch mal wieder Zeit…… O:-)X-):wink: )

Wir sind wirklich sehr begeistert!

Komfort und Fahrverhalten im Allgemeinen sind jetzt artgerecht angemessen.

@Christian:

DAAAAAAAAAAAAANKE

Christian158 CO   
Christian158
Geschrieben

Gerne!!!!

Der Mut, sich auf meine Empfehlung zu verlassen, wurde belohnt!!

Christian158 CO   
Christian158
Geschrieben

@Bottema

Abgesehen davon, dass ich allein aus rechtlichen Gruenden keine Werte posten würde - jedes Wiesel ist anders ( Manufaktur eben) und deshalb sind die fuer ein spezielles Spezialfahrzeug ermittelten Werte nur fuer dieses zu gebrauchen.

ts-bonn CO   
ts-bonn
Geschrieben

Genau DAS meinte ich mit dem nicht "1:1" vergleichbarem........ .

@Christian

Man muss nur zwischen Schwätzern und Nichtschwätzern unterscheiden.

Dann hat das mit Mut nichts mehr zu tun.

Es sei den, man traut sich selbst nicht. O:-)X-):-))!:wink:

15wiesmann12 CO   
15wiesmann12
Geschrieben
So, wir haben den 4er bei rennfeder.de machen lassen.

Das Resultat ist hervorragend!

:-))!:-))!:-))!:-))!:-))!

Der 4er fährt sich wesentlich souveräner und sicherer. :-))!

Gefühlt besser als eine +100 PS Kur, da jetzt die gesamte Kraft durchgehend und sicher um- und eingesetzt werden kann. :lol:

Aus dem Hoppelhäschen ist ein ganz geschmeidiges Straßenkätzchen geworden.

Aber gewiss kein zartes Hauskätzchen........ 8-), schnurrrrrrrrrrrrrrr.

Ein ganz neues Fahrzeug. (Wurde ja auch mal wieder Zeit…… O:-)X-):wink: )

Wir sind wirklich sehr begeistert!

Komfort und Fahrverhalten im Allgemeinen sind jetzt artgerecht angemessen.

@Christian:

DAAAAAAAAAAAAANKE

Hallo Thomas ,

ich freue mich mit euch , dass eurer 4 rer nun zu einem geschmeidigen Kätzchen bzw zum nun wirklich klebenden Gecko mutierte und ihr ohne schweißnasse Hände auch mal hohe Tempi auf nicht topebenener Fahrbahn realisieren könnt.

Möchte mit meinem Wiesel auch so weit kommen!!!

Vielleicht habe ich ja mal Gelegenheit eure Mutation selbst zu erfahren.!!??

Mal schauen ob´s Donnerstags etwas wird, siehe PN, wäre toll

LG

Michael

Bottema CO   
Bottema
Geschrieben

Hallo,

Wo siehst du ein rechtliches Problem? Du kannst mir doch mitteilen welche Teile mit welchen Nummern in deinem Auto verbaut sind. Wo man sie dann käuflich erwerben kann muss man sehen. Wenn die Firma schlau war hat sie alleiniges Bezugsrecht.

Das Chassis des Mf4 ist in CAD designed. Die Teile sind auf CNC Maschinen mit entsprechenden Toleranzen erstellt worden. Wieso sollten die Autos dann unterschiedlich sein ausser bei Designänderungen, wie gesagt ab nr. 238?

Ich bin Dipl. Ing und freue mich auf eine technische plausible Erläuterung.

Gruss aus Itzehoe

Bottema CO   
Bottema
Geschrieben

Schaut euch mal folgenden Beitrag an: http://www.carpassion.com/wiesmann-owners-only/43697-neues-mf5-fahrwerk-aelteren-mf4-gt-2.html

Hier hat Wiesmann das Fahrwerk von einem neueren MF5 in einen der ersten MF4 verbaut. Oh Wunder es funktioniert. Silvia als Nordschleifenfahrerin scheint begeistert zu sein. Die Fahrwerkeinstellwerte für die verschiedenen Wiesmann Modelle und Versionen habe ich. Es reichen mir die entsprechenden Bezeichnungen von den Dämpfern und Federn

GT101 CO   
GT101
Geschrieben

@bottema

Wenn dir das Fahrwerk von Sören gefällt, kannst du samt MF 4 GT über Drehzahl und Momente käuflich erwerben;-))))siehe mobile.de

Christian158 CO   
Christian158
Geschrieben

Rennfeder hat noch mehrere MF4 umgerüstet - jemand davon hier im Forum (außer Thomas, der hat sich ja schon gemeldet)? Zufrieden??

ts-bonn CO   
ts-bonn
Geschrieben

Versteh ich das als Frage?

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?



×